» »

Warum das alles?

T*suna[mi_16C8


Weiters denke ich, dass mittlerweile das Finale der siebten Staffel von Game of Thrones anschaubar ist. Diese Folge soll angegeblich 81 Minuten lang sein. Gut, nicht jeder scheint GoT zu mögen, aber viele sind auch Fan davon. Ich glaube, es hat viel damit zu tun, weil sich viele Menschen mit Intrige und Manipulation identifizieren können

L=ewiMan


Was mich auch wundert, sind diese ganzen "Balken" um die Beiträge. Da wirkt alles so "abgegrenzt". Ein Ästhet war da wohl eher nicht am Werk.

Das ist echt nicht das Schlimmste. 8-)

T#suTnam{i_16x8


Die schlimmsten Sachen kommen wohl erst noch. So von wegen dumme Staatsoberhäupter, verdummte Bevölkerung, Klimawandel und so.

Und wenn wir dann noch zu den Lieblingsthemen Geld und Liebe kommen, dann ist ja vollkommen Schicht im Schacht.

Da lobe ich mir dann doch meine Endfolge von Game of Thrones, wobei es da ja noch eine achte und letzte Staffel geben soll - also im Jahre 2018 oder 2019.

TvsunEami_x168


Gute Nacht. Muss jetzt erstmal schlafen. Cheerio. Bis dann.

T0su6nam2ix_168


Im Übrigen ergibt dieser Faden durchaus einen Sinn, wenn man bedenkt, dass in der Frage die Antwort liegt. Diesbezüglich müsste man jedoch vielleicht noch zwischen Taktik und Strategie unterscheiden. Und wenn ich ganz ehrlich bin, dann habe

T)sunamif_16x8


Wünsche einen schönen Tag allerseits. :)* @:)

rmr<201x7


Aber was Du tust, ist, unauflösliche Dilemmata des Daseins als solche zu beschreiben. Eine Lösung ist zwangsläufig nicht möglich.

In der Tat bringen Fernsehserien allerdings eine gewisse Linderung.

TPsunalmi_16x8


Auch das wiederum ist vollkommen richtig. Ich denke, ich mache einen neuen Faden auf. Einen Faden, der gewissermaßen unter einem besseren Stern steht.

N9owoon/der


Leseempfehlung für Dich: de Certeau, Practices of Everyday Life. Strategie vs Taktik und die ganzen Machtspielchen unserer Existenz.

rar201x7


ich find das als Fazit aber auch ok.

1. Das Leben ist scheisse

2. Daran kann man nix ändern

3. Aber es gibt netflix.

Ein Kumpel von mir kam auch nach 20 Jahren Psychoanalyse zu genau dieser Schlussfolgerung.

T%su=namJi_T168


Ich merke schon, dass ich mit euch nur bedingt mithalten kann. Ich müsste meine Kampfmaschinerie anschmeißen, und das will ich nicht. Ihr seid die Gewinner, ich gebe auf.

r3r2*01x7


Hier findet doch gar kein Kampf statt?

T9sunam]i_168


Nun ja, doch, in gewisser Weise schon. Ich leide auch unter Paranoia.

Si vis pacem, para bellum.

mEond+Nst%erxne


Im Übrigen ergibt dieser Faden durchaus einen Sinn, wenn man bedenkt, dass in der Frage die Antwort liegt. Diesbezüglich müsste man jedoch vielleicht noch zwischen Taktik und Strategie unterscheiden. Und wenn ich ganz ehrlich bin, dann habe

Wie geht es weiter?


Die Antwort liegt in Dir würde ich sagen. Deshalb sehe ich keinen Sinn darin, sie Dir zu beantworten. Noch viel weniger Sinn sehe ich darin, Dir unerwünschte Ratschläge zu geben.

Deshalb meine obige Frage an Dich, mit der Bitte um Antwort...

@:)

L_ewixan


Deshalb meine obige Frage an Dich, mit der Bitte um Antwort...

Ich vermute, dass das Spiel dieses Fadens so nicht gespielt wird. :p>

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH