» »

Wie mit Vergewaltigung umgehen?

Alias 743849


Ich hab Angst, dass dann alle auf mich einreden und mich dazu "zwingen" dass ich mich untersuchen lasse :-(

g7oixng


da brauchst du keine angst zu haben. sie werden dich nicht unter druck setzen. sie werden dir in erster linie helfen wollen.

Alias 743849


Ich fürchte ich werde in die Klinik fahren müssen wegen dem Attest was ich für die Arbeit brauche :°(

Ich melde mich später wieder wenn ich es hinter mir habe :-(

gooijnVg


glückwunsch, du entscheidest richtig. :°_

F?ix\ unmd ZFoxixe


Deine Entscheidung ist gut und richtig! Und nur du entscheidest, was gemacht werden darf und was nicht. :°_

b$lu`caparxt


Du hast einen ganz, ganz tollen Nachbarn.

Ich freue mich sehr, dass Du mitfährst.

tainkxa


Das ist die richtige Entscheidung! Fahr ruhig mit!!!

b[ellIag{ia


Ich hoffe du bist tatsächlich mit ihm gefahren.

Wenn man dir den Überfall so deutlich ansieht, dann ist es notwendig.

Ärzte kennen das, so etwas erleben und sehen sie leider häufig genug.

Es wird nichts geschehen, was du nicht willst.

Ich hab das kürzlich erst erlebt, als ich mit einer Freundin im Krankenhaus war.

Sie hat gegen jede Vernunft Untersuchungen abgelehnt und die Klinik hat sie aufgeklärt und es dann hingenommen.

Die machen nur genau das, was du auch gestattest. :)*

dxan<ane87


Guter Nachbar! Du schaffst das und dann hast du immerhin den Stress mit der Arbeit erstmal von der Backe. @:)

Alias 743849


Hallo

Ich wollte mich wieder melden.

Die wollten mich zur Beobachtung da behalten. Aber ich wollte unbedingt wieder heim. Ich hätte das nicht ertragen.

Ich wurde prompt von einer Ärztin untersucht . Es kam raus, dass ich einen jochbein- und Nasenbeinbruch habe, sowie 2 gebrochene Rippen . Und eben ein paar Prellungen und schürfwunden.

Bei der Untersuchung musste ich total weinen :-( mir war das alles so unangenehm.

Eine Gynäkologische Untersuchung Handbuch verweigert. Die Ärztin hat mir dazu geraten, aber ich konnte einfach nicht.

Jetzt sitze ich daheim und fühle mich elend und dreckig.

Wenigstens bin ich erst mal krank geschrieben .

F/rau; ErdY7nnchexn


Das sind ja wirklich heftige Verletzungen, hast du denn körperlich keine starken Schmerzen?

Vielleicht schaffst du es ja doch, dich an eine Beratungsstelle zu wenden, vielleicht erstmal per Mail oder so?

Ganz ehrlich, ich glaube, wenn du einfach versuchst, es zu verdrängen, damit hilfst du dir auf Dauer nicht weiter.... Es braucht wahrscheinlich noch Zeit, bist du darüber reden kannst, aber du brauchst Hilfe! Werden die Verletzungen weiter kontrolliert?

Ich fände es auch wichtig, sämtliche Verletzungen dokumentieren zu lassen, falls du den Täter doch noch anzeigen möchtest. Kannst du auch niemanden anrufen? Vielleicht kann eine Freundin zu dir kommen, auch wenn sie weiter weg wohnt?

Alias 743849


Doch, ich hab schon schmerzen.

Ich hab Schmerzmittel und Bandagen bekommen etc.

Ich soll übermorgen noch Mal in die Klinik. Ich weiß aber nicht ob ich das schaffe.

Ich mag nicht mit irgendjemandem direkt darüber reden :-( ich kann das einfach nicht.

Die Ärztin hat mir leider nicht geglaubt , dass ich beim Joggen blöd gestürzt bin. Sie meinte, dass sind Gewalt Einwirkungen von jemand anderem und ob ich nicht die Polizei einschalten will :-(

F=ix .undD F}oxie


Oh nein, das sind ja recht schlimme Verletzungen! :°( Du musst ja heftige Schmerzen haben! Dass du dich nicht gynäkologisch untersuchen lassen konntest, kann ich verstehen. Ich hoffe nur, dass du da nicht auch noch schlimmere Verletzungen davongetragen hast, denn der Täter ist ja äußerst brutal vorgegangen. Früher oder später wirst du dich aber leider so einer Untersuchung unterziehen lassen müssen, wenn du ansteckende Krankheiten oder eine Schwangerschaft ausschließen lassen möchtest. Natürlich kann dich kein Mensch dazu zwingen, aber gerade wg. der Gefahr von ansteckenden Krankheiten ist da oft je früher umso besser. :°_ Vergessen wirst du diesen Albtraum ohnehin nie. Deshalb wäre es vllt. doch nicht ganz verkehrt, sich an den weißen Ring oder eine andere Organisation zu wenden, die dir unterstützend zur Seite stehen und evtl. eine therapeutische Begleitung für die Verarbeitung.

Kannst du auch niemanden anrufen? Vielleicht kann eine Freundin zu dir kommen, auch wenn sie weiter weg wohnt?

Den Vorschlag von Frau Erdmännchen finde ich auch gut. Hast du denn jemanden, der dir sehr nahe steht (Mutter oder Freundin vielleicht?), der zu dir kommen könnte? Es wäre schön, wenn du da jemanden zum Reden hättest und da jetzt nicht ganz alleine bist, auch angesichts deiner doch recht schweren Verletzungen. :)_

gMoi%ndg


liebe alias,

gut, dass du das geschafft und hinter dich gebracht hast. wichtig ist, dass du jetzt erst einmal zur ruhe kommst und auch die schmerzen durch die mittel nicht mehr so schlimm sind. aber ich schließe mich den vorschreiberinnen an, versuche dir hilfe zu holen, wenn auch erstmal anonym bei einer beratungstelefonnummer oder schriftlich übers netz. da sitzen leute, die sowas nicht zum ersten mal hören, geschult sind und entsprechend auch gut mit dir umgehen und dir zuhören und helfen können.

lass den kliniktermin in 2 tagen in ruhe auf dich zukommen und nimm ihn dann bitte wahr, mit brüchen im gesicht solltest du unbedingt aufpassen.

dqanae8x7


Erstmal gratulation zu deinem Mut heute hingegangen zu sein. Das war wichtig und natürlich sehen Ärzte, dass man verprügelt wurde. Aber das ist ja nicht deine Schuld. Jemand hat dir Gewalt angetan und er sollte sich schämen und nicht du.

Aber ich weiß, dass das gerade vermutlich nicht ankommt. Aber bevor du irgendwelche Geschichten erzählst, sag ihnen einfach das du gerade einfach nicht darüber reden kannst. Hast du nach der Pille danach gefragt?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH