» »

Psychose durch Cannabis oder angst?

f1lxvglx05 hat die Diskussion gestartet


Liebe Community, Ich habe so eine ähnliche Frage schonmal gestellt, allerdings legt sich meine angst kaum und es hat sich einiges an mir verändert. Ich habe am Freitag durch eine Bong Cannabis konsumiert und hatte einen badtrip, zwar keine Halluzinationen aber ich habe gezittert, Herzrasen, angst vorm tod. Ich hatte vor dem Konsum eigentlich keine Probleme, allerdings bildete ich mir desöfteren ein, dass etwas mit meinem Herz nicht stimmt. Am Samstag dann, habe ich abends nach einem anstrengenden Lauf wieder an mein Herz gedacht und bin so blöderweise irgendwie vom Herzen auf meine Psyche gestoßen. Ich habe Schizophrenie und psychosen gegoogelt und nun angst eine dieser Krankheiten durch meinen Konsum zu haben. Ich konsumiere Cannabis eher selten, höchstens 3 mal im Monat, allerdings höre ich nach dieser Erfahrung sofort damit auf. Jetzt meine Probleme, ich bilde mir seid ich nach psychosen gegoogelt habe, ein ich hätte eine. Meine Wahrnehmung verändert sich, ich fühle mich benommen und unwirklich. Mein Mund wird trocken und ich habe Angst verrückt zu werden. Wenn ich mich lang genug ablenke vergeht das Gefühl, kommt aber sofort wieder wenn ich daran denke eine psychose haben zu können. Ich habe mich informiert und denke es ist eine angststörung, aber das Gefühl ist so komisch, Meine Wahrnehmung verändert, also nicht extrem, ich habe keine Halluzinationen und höre keine stimmen, aber vieles fühlt sich so anders an, so unwirklich. Das macht mir große angst, ich habe morgen ein Telefonat mit einem Psychiater und in 2 Wochen dort auch einen Termin genommen, allerdings will ich davor ein paar Tipps, zur Beruhigung beziehungsweise die Frage beantwortet haben, ob ich eine leichte psychose habe..

Antworten
S2issi\rose9x9


Ich denke dass du sicherlich keine Psychose hast, weil du momentran Angstzustände hast bildest du dir das schlimmste ein - das kenne ich! Mache dir keinen Kopf. vielleicht bist du 'geschockt' wegen dem Badtrip? :)_

SMissiaroase99


Achja und die Derealisation (unwirklichkeitsgefühl) komm auch von angstzuständen

PIlüschbxiest


Nach Psychose klingt das nicht, was du hier beschreibst.

Ich hab schon psychotische Zustände bei an Schizophrenie Erkrankten miterlebt und das war doch auffällig.

Hättest du eine Psychose, würde dich früher oder später jemand drauf aufmerksam machen,

dass du gerade etwas durcheinander bist und mal zum Psychiater gehen solltest.

So lange dir also niemand sagt dass du öfters mal völlig wirres Zeug laberst, oder seltsame Dinge tust,

bist du wohl nicht psychotisch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH