» »

Zwangsgedanken oder Wahrheit dahinter?

l|enno}94 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum,

ich schreibe hier, weil mich etwas wirklich fertig macht und ich das Gefühl habe, mich da immer mehr reinzusteigern.

Dazu muss ich sagen, dass ich häufiger dazu neige, sehr viel über Dinge nachzudenken und mich teilweise sogar reinzusteigern.

Also Folgendes ist passiert: Vor 2 Wochen war ich noch im Urlaub in Mexiko. Abends hat eine Beach-Party stattgefunden, bei der ich relativ viel getrunken habe, aber eigentlich nicht so viel, dass ich davon Erinnerungslücken haben sollte. Als die Party schon zu Ende war, wurde ich dann von jemandem angesprochen, wo ich herkomme und wie ich heiße. Ich kann gar nicht mehr sagen warum, aber wir haben ganz schnell beschlossen, zum Strand zu gehen zusammen. Dort angekommen schlug sie mir vor, doch zu sich zu gehen. (Was hier noch wichtig ist, sie war eine Transsexuelle, aber ich kann mich überhaupt nicht erinnern, wann ich das eigentlich realisiert habe.) Weiterhin kann ich nur schwer sagen, warum ich mich dann anschließend darauf eingelassen habe. Hier fängt schon so ein erster Gedanke an, der mir totale Magenschmerzen macht und ich stelle mir immer wieder die Frage: Warum bin ich nicht einfach zurück ins Hostel gegangen? Naja, ich denke es war anscheinend eine Mischung aus betrunken sein, Geilheit, vielleicht Neugierde.

Leider ist ab hier meine Erinnerung auch etwas lückenhaft bzw ungenau. Ich weiß, dass wir zu ihr gegangen sind, aber nicht mehr den Weg oder wie lange genau, kann mich auch nur an Teile eines Gesprächs erinnern. Dann weiß ich noch, dass ich bei ihr auf Toilette war und mich aufs Bett gesetzt habe. Ein Glas Wein habe ich abgelehnt, da ich in dem Moment immerhin noch den Gedanken hatte, dass da ja KO-Tropgen oder Ähnliches drin sein könnte. Ein gewisses Gefahrenbewusstsein war also anscheinend noch vorhanden. Habe nur eine Flasche Wasser genommen, die, so meine ich, noch verschlossen war. Leider bin ich mir da nicht mehr sicher, auch nicht, ob ich sie nicht vielleicht doch aus den Augen gelassen habe.

Ich weiß noch, dass wir dann teilweise ein wenig gefummelt haben, ich aber zuerst skeptisch wurde und nach Kondomen gefragt habe und dann auch nach dem wirklichen Geschlecht der Frau. Dummerweise kann ich aber nicht mehr sagen, wann diese Erkenntnis in mir hochgekommen ist. Auch ist mir die genaue Reihenfolge nicht mehr richtig präsent. (Wann wo gefummelt, wann wieder geredet). Jedenfalls wollte sie mir dann einen blasen, was ich schließlich abgelehnt habe mit der Begründung betrunken zu sein und es am nächsten Tag wahrscheinlich zu bereuen. Dann bin ich irgendwann gegangen und war auch schließlich froh, mich auf keine sexuelle Handlung eingelassen zu haben. Sie wollte mich dann noch überreden, zu bleiben und es einfach mal zu probieren und sagte, ich sei dort frei und niemand müsste ja davon erfahren. Jetzt zu meinen Problem, sorry dass es so viel ist, aber viel kürzer kann ich es schlecht beschreiben:

Ab dem nächsten Tag hatte ich irgendwie ein furchtbar schlechtes Gewissen, mich überhaupt auf so eine vermeindlich riskante Situation im Ausland einzulassen. Außerdem ist meine Erinnerung ungenau: Ich erinnere mich nur grob an das Aussehen der Wohnung und überhaupt nicht mehr an ihr Aussehen, was mich total skeptisch macht, da andere Details relativ präsent sind. Auch der zeitliche Ablauf; Dauer des Ganzen ist irgendwie weg, leider kann ich mich an eine keine Uhrzeit mehr erinnern, um zum Beispiel zu sagen, das Ganze ist innerhalb von 30 Minuten abgelaufen. An den genauen Rückweg kann ich mich leider auch nicht erinnern, nur wieder, wie ich zurück ins Hostel gekommen bin und noch kurz im Bad war dort und dann schlafen gegangen bin. (Leider keine Uhrzeit). Zuletzt frag ich mich immer wieder, warum ich überhaupt mit bin und nicht spätestens nach der Erkentniss, dass sie keine richtige Frau ist, gegangen bin? Ich weiß nur noch, dass ich kurz sogar überlegt habe, mich darauf einzulassen und mir einen blasen zu lassen und irgendwie innerlich froh war, mich trotz einer gewissen Erregtheit dagegen entschieden zu haben.

Seit diesem Erlebniss lässt mich nun der Gedanke nicht mehr los,ob es nicht möglich ist, dass ich doch eine gewisse Zeit irgendwie außer Gefecht war oder wirklich einen richtigen Blackout hatte, also davon wirklich nichts mehr weiß. Jetzt habe ich totale Panik, dass es vielleicht doch zu sexuellen Handlungen gekommen ist oder ich sogar vergewaltigt wurde und davon einfach nichts mehr weiß? Meine Erinnerung ist halt wie gesagt lückenhaft, aber ich glaube trotzdem den groben Ablauf noch zu wissen. Haltet ihr einen kompletten Blackout dennoch für möglich? Vielleicht durch KO-Tropfen? Oder kommt die ungenaue Erinnerung einfach doch vom Alkohol? Ich denke selber, dass ich mich da halt viel zu sehr reinsteigere, nur kann ich es leider nicht zu 100% sagen. Der Gedanke, dass ich vielleicht missbraucht wurde und es jetzt nicht mehr weiß und rekonstruieren kann, macht mich einfach nur fertig. Das Ganze ist schon 2 Wochen her und die Angst hat sich immer noch nicht gelegt, könnte das ein Anzeichen sein, dass mein Unterbewusstsein vielleicht etwas aus meinen bewussten Gedanken verdrängt hat?

Was mich auch beschäftigt: Was waren wohl die Motive der Frau, mich quasi direkt abzuschleppen? Wollte sie mir wirklich nur einen Blasen? Ich hatte nämlich direkt die Vermutung, dass sie Geld will und ihr daher direkt mitgeteilt, dass ich kein Geld mehr bei habe. Andere aktive sexuelle Handlungen von mir, so vermute ich, hätte sie aber auch nicht gewollt, da sie sich nicht ausziehen wollte bzw ihr Geschlechtsteil verbergen wollte, das Licht mit Hinweis auf die Nachbarn auslassen etc.

Dadurch hat sich in mir also schon fast zwanghaft der Gedanke entwickelt, ich könnte eine Zeit lang weg gewesen bzw. durch KO-Tropfen etc. ausgeschaltet gewesen sein. Andererseits denke ich ja, die groben Abläufe, Gespräche noch zu wissen und wie ich mich bewusst gegen einen Blowjob entschieden habe. Die Ungewissheit, ob realistisch etwas passiert sein könnte und ich deshalb so fertig bin (ständiges Grübeln, Depressiv, massive Schlafprobleme) oder ob das Auswirkungen dieser Zwangsgedanken (evtl.Psychose?) sind?

Daher wollte ich hier einfach mal schreiben und vielleicht ein paar objektive Meinungen zu dem Vorfall hören und was ich jetzt tun soll. Wenn ich mir das Einbilde/ mich so reinsteigere, muss ich ja anscheinend trotzdem ein Anderes, relativ schweres psychisches Problem haben, dass ich seitdem so fertig bin.

Außerdem: Ist es möglich, dass meine Erinnerung irgendwann weg war und dann ganz plötzlich wieder da war, ohne mich überhaupt an die Zwischenzeit zu erinnern und ohne dass ich es merkwürdig fand, plötzlich in einer Situation zu sein, wo mir quasi ein Teil vorher fehlt? Also zum Beispiel, dass ich gerade mit ihr rumfummel, obwohl ich vorher komplett weg war und mich trotzdem nicht wundere? Habe gelesen, bei Ko-Tropfen könnte die Erinnerung schlagartig aus- und wieder einsetzten oder haltet ihr das so doch eher für unrealistisch?

Hätte ich eine anala Vergewaltigung später bemerkt bzw. bemerken müssen? Das versuche ich mir gerade logisch zu sagen, aber ich zweifel immer mehr an meinen Gedanken und auch Erinnerungen. Warum weiß ich noch genaue Gesprächssteile, nicht aber mehr ihr Aussehen? Das alles macht mich gerade wirklich fertig, obwohl ich weiß, dass es sich wahrscheinlich total verrückt und wirr anhört.

So sorry nochmal für den langen und wirren Text, falls es doch jemand liest und versteht, wäre ich euch für Anregungen und Meinungen, Vorschläge etc. wirklich sehr sehr dankbar, allein das Ganze jetzt einfach mal aufzuschreiben, hilft hoffentlich irgendwie. Die Angst, dass etwas passiert sein könnte und das Wissen, das jetzt nie mehr rekonstruieren zu können, macht mich verrückt.

Viele Grüße und vielen Dank, Lenno

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH