» »

Magen-Darm-Virus macht hier die Runde - Emetophobie

Osrang$en*baumv3x000


Gerade eben hat es meine Älteste erwischt. Nun sind es fünf Kranke und drei ohne Beschwerden, wobei mir wirklich sehr flau ist. Ich kann es nur nicht einschätzen, ob ich Nr. 6 bin oder ob es die Psche wegen meiner Panik ist.

ORrangeMnbaumG3000


Psyche meinte ich.

C`lar7keGr2iffin


Ich kann dich vollkommen verstehen! Ich bin momentan als Au Pair in England und nicht mein Kind hat es eingeschleppt ( wie ich befürchtet habe ), sondern der französische Austauschschüler -.- vor allem war es eine Inkubationszeit von 5 Tagen, denn er war Donnerstags das letzte Mal draußen ( wir wohnen extrem abgeschottet auf dem Land und kommen nur einmal die Woche in die Zivilisation ) und Dienstags wurde er krank. Ich habe auch quasi im Sagrotan gebadet, ins Besondere weil er erst auf meinem Klo reierte und dann in unserem gemeinsamen Bad Tage lang, dh alles war kontaminiert -.-. Ich habe ne Woche lang lieber im Wald gepinkelt als im Haus :'D und wirklich so schlimm Panik gehabt wie Jahre nich mehr

h6ogiwodlf


Ich glaube, dass Sagrotan nicht geeignet ist um die Noroviren zu eliminieren. Hohl dir lieber ein Desinfektionsmittel aus der Apo.

Schau hier: [[http://www.t-online.de/gesundheit/id_67760698/norovirus-widersteht-sogar-desinfektionsmitteln-so-schuetzen-sie-sich.html]]

Svmi]llix2


Meine Erfahrung mit Magen-Darm-Grippe ist: entweder man kriegt es oder man kriegt es nicht. Da steckt man nicht drin. Ich habe mich schon bei einer Person angesteckt, die krank war, mit der ich 45min in einem Auto saß, die sich aber in der Zeit nicht übergeben hat.

Und dann hatten wir schon diverse Infekte in der Familie und ich bin jedes Mal verschont geblieben.

Tu das, was du kannst. Achte auf Hygiene - ich weiß, es ist mit deinem Hintergrund schwer, aber mehr kannst du nicht tun. Vielleicht kannst du versuchen, es positiv zu sehen? Du bist nun der Erkrankung ausgesetzt und kannst üben, mit der Angst umzugehen.

Ich drück dir die Daumen, dass es dich nicht erwischt!

Fnlpame}chenL79


das hier [[https://www.amazon.de/gp/product/B001O1G11G/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1]]

tötet auch Noroviren....ich hab es ganzjährig im Haus ;-) :=o

Aber es ist und bleibt trotzdem kein Wundermittel, mit dem du 100% Sicherheit hast., denn wie schon gesagt, die Viren liegen in der Luft und atmen musst du ja irgendwie :)*

Mir hilft es immer ein wenig,dass ich mir einfach klar mache, dass ich es eh nicht verhindern kann und wenn es mich trifft, es dann eben so ist 8-( (aber eine innere Anspannung hab ich trotzdem)

Vorbeugend nehm ich noch 3x3 Globulis Okoubacca, ....aber das ist wohl auch mehr für den Kopf als für /gegen die Viren o:)

OSrangen*baum30x00


Danke weiterhin an euch. Habe versucht mich aufzubauen, dass es nur noch die Mittlere und mich treffen kann und dann endlich Ruhe ist.

Falsch gedacht. Die Jüngste hat sich heute abend wieder übergeben und ich liege jetzt quasi in der Ecke. Seit einer Woche, 5 Personen. Ich kann nicht mehr.

Fclahmechenx79


ich leide mit dir! Meine Große war heute mit ein paar Freundinnen imKino verabredet und 1 Mädel konnt nicht kommen,da sie Magen/Darm hat %:| {:( also gehts auch hier wieder los mit den Magen/Darm Geschichten %:| {:(

Ich habe schon Okoubacca intus ... und sitz auch innerlich auf Kohlen....wann gehts bei uns los ":/

S?andrcipna81


Bin auch mit von der Partie... Zuerst Sohn Nr 1, mitten in der Nacht auf den Boden erbrochen und mein Mann und ich durften putzen. Dann 2 Tage später Sohn Nr 2, zum Glück merkte er es frühzeitig, somit blueb mir wenigstens das Putzen erspart. Und jetzt warte ich ob es mich oder meinen Mann noch trifft.

Hab auch fast in Desinfektionsmittel gebadet.

S-andrHina8x1


Orangenbaum wie geht es dir?

O(ra"ngen@baum30x00


Hallo,

gute Besserung an alle Betroffenen und an die, die Angst davor haben, dass sie davon verschont geblieben sind.

Es hört hier nicht auf. Die Mittlere hatte es dann doch noch erwischt. Mein Vater und ich sind die einzigen, die noch verschont blieben/bleiben. Ich war im Krankenhaus, nicht wegen Noro-Viren, sondern ich hatte einen linksdrall oder wie man das nennen mag. Ich konnte immer nur noch nach links laufen. Kopfweh ist natürlich noch da, weil ich heute wieder den Linksdrall hatte und volle Kanne auf die Platte vom WC geknallt bin. Die Ärzte konnten keine Ursache finden.

Tja, ich zähle immer auf vier Tage, dann werde ich ruhiger. Bei zwei Tagen war ich heute. Jetzt erfuhr ich vor ca. einer halben Stunde, dass die Mittlere sich heute Nacht wieder übergeben hat. Sie haben den Eimer mit dem Erbrochenen den ganzen Tag!!! da stehen lassen.

Sie hat den Verdacht, dass ihr Magen noch gereizt war. Meine Mutter hatte gestern Geburtstag und sie aß eine Käsebrezel, was ja nicht gerade wenig Fett hat. Sie meinen nun, dass es davon kam. Kann das sein? Und falls ja, ist das auch ansteckend? Es wäre dann ja kein Virus, sondern ein verdorbener Magen. Vor allen Dingen mache ich mir Sorgen, weil sie den Eimer im Zimmer stehen gelassen hat den ganzen Tag und die Kleinen auch mal zu ihnen kamen, sie sie aber rausgeschickt haben.

So langsam habe ich keine Kraft mehr. Bin auf eure Antworten gespannt und auch, wie es euch geht. Der Virus scheint dieses Jahr früh loszulegen.

Ist das ansteckend, falls es wirklich zu früh mit fettigem Essen war und der Eimer den ganzen Tag im Zimmer steht? Wenn wieder alles von vorne losgeht, das schaffe ich nicht mehr. :°(

Fqlam-echexn79


alos früh dran ist die Kotzerei nicht, bei uns geht es immer Anfang Oktober los...eigentlich :_D von daher ...

Bei uns in der Grundschule hängt nun seit Mittwoch der Zettel "Magen Darm"...aber ich hab es eigentlich schon erwartet.

In der Klasse meiner Tochter sind bisher 4 Kinder betroffen.

Was deine Tochter betrifft: toll ist es natürlich nicht, wenn der Eimer da stundenlang steht und die Viren munter aus dem Eimer nach oben im Zimmer rumfliegen. Ich würde einmal kräftig - wirklich kräftig durchlüften (30min offenes Fenster)

Aber wie dem auch sei: du kannst es nicht beeinflussen...so schlimm es ist.

Wichtig ist, den anderen zu sagen, dass sie auf Hygiene achten sollen. Händewaschen mit Seife GRÜNDLICH !!! Und ich würde eine Sprühflasche mit Desinfektion ans Klo stellen...und das Klo immer wieder desinfinzieren. Ebenso 1x täglich alle Türklinken.Ob es was bringt- ist sicher fraglich. ICH mach das im Akutfall so ;-)

Die Käsebrezel könnte durchaus zu früh gewesen sein. So fettiges kurz nach so einem Infekt, kann schon mal durchhauen.Aber eine Garantie wirst du nicht bekommen.

Meine Daumen sind gedrückt für dich und auch für mich

SGandr@ina8x1


Oje, hatte gehofft bei euch sei es vorbei. Mein Mann und mich hat es zum Glück nicht erwischt.

Was ich dir an Tipps geben kann, wie ich es mache:

Wenn das Kind erbricht und ich den Eimer waschen muss oder Erbrochenes putzen muss, trage ich immer einen Mundschutz und Handschuhe. Ebenso wenn ich beim Erbrechen dabei bin.

Getrennte Badezimmer sofern möglich.

Kind von den anderen fern halten, dh es bleibt in seinem Zimmer und darf dort zb auf dem Ipad Fernseh schauen. (Ipad wird am Schluss gründlich geputzt)

Türgriffe, Lichtschalter, Klospühlung etc mind 1x täglich desinfizieren.

Bettwäsche nach überstandener Erkrankung waschen.

Hände vor dem Essen (und der Zubereitung) gründlich waschen und desinfizieren. Auch noch wenn das Erbrechen vorbei ist und der Durchfall da ist.

Das sind so die Tipps die mir grad in den Sinn kommen. Mag vielleicht für den eine oder anderen übertrieben vorkommen, aber bis jetzt habe ich es geschafft, dass nie alle Familienmitglieder krank wurden und der Spuck nach 1 Woche vorbei war.

Wegen dem Brezel, das könnte schon zu früh gewesen sein. Vorallem bei Käse warte ich noch ein paar Tage. Zuerst gibt es meistens Reis, Brühe, Zwieback, etwas mageres Fleisch. Wenn sie dann wieder richtig fit sind, kommt der Rest dazu.

Ouragnge#nbaum,300x0


Danke euch allen und euch bleiben die Daumen gedrückt, dass ihr nichts bekommt. Hoffentlich hängen an den Türen unserer Grundschule keine Zettel. Das macht mich im Kindergarten immer panisch. Ich hoffe, ich kann es gut genug vor den Kindern verbergen.

Sie sagte auch, nach dem erbrechen sei es ihr besser gegangen. Wollte mal eure Meinung hören, weil ich überall nur von Salmonellen usw. gelesen habe und nichts über zu frühes, fettiges Essen.

Auf jeden Fall geht es mir wieder schlecht. Alleine der Gedanke mit dem Eimer macht mich panisch. Heute also Tag 1. Zum x-ten mal. Am Montag sind es 2 Wochen. So schlimm war es noch nie wie dieses Jahr.

Oxrang"enbaSum30x00


Jetzt kann ich wirklich nicht mehr. Ich hasse diese Emetophobie. Im November haben 6 Menschen in diesem Haus erbrochen. Was das für eine sehr starke Emetophobikerin bedeutet, könnt ihr euch denken. Im Dezember hat es meine Älteste wieder erwischt. Psychisch erlitt ich einen starken Rückfall. Ich war am Ende meiner Kraft.

Und heute? Eben habe ich erfahren, dass mein Jüngster erbrochen hat. Ich kann nicht mehr, ich will nicht mehr. Die Sorgen erdrücken mich und nun kommt meine Phobie wieder raus und ich zittere und hyperventiliere. Ich habe das Gefühl, durchzudrehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH