» »

Ich war Pädophil

g'oi%ng


hallo ichwillesändern,

pedonymous schreibt, dass er an dem projekt "kein Täter werden" teilnimmt und fühlt sich dort gut aufgehoben. wäre dies nicht auch eine option für dich? einen ersten schritt hast du ja bereits getan, indem du hier im forum offen schreibst. vielleicht meldet sich pedonymous ja auch noch dazu.

pFed;onymyous


Das Projekt "Kein Täter werden" nimmt nur Menschen ohne Vorstrafen in dem Bereich auf...

g-oiwng


oh. das wusste ich nicht.

pWedon7y<moxus


Die Pädophilie hat jetzt seit Wochen keine besondere Relevanz mehr für mich. Dabei ist das Testosteron wieder voll da und die Hoden haben die Funktion wieder aufgenommen. Der Umgang mit anderen Kindern genau in dem Alter ist für mich kein Problem mehr. Und das ohne die Sexualität auszulöschen.

Für mich geht dieses Jahr mit einem Gefühl zuende, dass ich etwas unmögliches möglich gemacht habe.

Nächste Ziele: Weltfrieden und Wohlstand für alle ;-)

Ebla6fRem~ichx0815


Was ist denn überhaupt deine Intention hier zu schreiben?

Ist es reine Selbstgefälligkeit? Du sprichst zu sehr nur von dir selber. Bist ein ganz toller Hecht. Anderen zu helfen scheint nicht Absicht zu sein:

Das werde ich hier Bewusst nicht nennen und ich möchte nicht, dass das hier genannt wird, wenn jemand drauf kommen sollte

Nun hast du ein tolles Mittel gefunden, dessen Wirkung niemand kennt und das all deine Probleme gelöst hat wie durch ein Wunder. Aber mitteilen was das war, willst du nicht! Warum nicht?

Entweder ist die Geschichte frei erfunden und hier will nur jemand ein paar Schulterklopfer abstauben. Oder das Wundermittel wird nur durch persönliche Nachrichten verraten/verkauft. Um Profit zu machen oder zu verschleiern das das alles Humbug ist.

Pädophilie ist keine Krankheit und kann deshalb auch nicht geheilt werden. Das ist auch keine Charaktersache und freie Entscheidung jedes Einzelnen. Es ist schicksalshafte Veranlagung von denen sich niemand wehren kann. Das sind in meinen Augen ganz arme Schweine, da sie ihre abgeborenen Triebe nicht ausleben können bzw. ganz genau wissen was sie anderen antun wenn sie es doch täten.

A:damgsfrxau


@ ElafRemich0815

Hast Du alles gelesen und verstanden?

Statt den TE so anzugreifen, stünde es Dir aus meiner Sicht gesehen, bloss zu, den Mund zu halten.

Evi

pvedon0ymoxus


@ ElafRemich0815

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal... :-/

Ich nenne das Mittel aus dem Grund nicht, da ich es unverantwortlich fände das zu nennen. Das gehört in ärztliche Hände. Die sexualforensische Abteilung des Krankenhauses in dem ich bin ist jedenfalls relativ beeindruckt von dem Erfolg. Ich hab das schriftlich und es wird noch eine Publikation geben.

Wenn du dann immernoch glaubst, dass ich hier Märchen erzähle um irgendwelche Wundermittel zu verkaufen kannst du dich gerne nochmal melden.

Warum ich das hier schreibe habe ich im Ausgangspost dargelegt.

MvaratJhonxleser


Ich halte den Titel des Fadens für nicht ganz angebracht.

Du fühlst Deine Neigung nach eigener Aussage wegen eines Medikaments nicht. Das heißt nicht, dass sie für immer weg ist. Sonst könntest Du ja aufhören, das Medikament zu nehmen...

Du bist also weiter Pädophil, nur hast Du es jetzt mit Hilfe unter Kontrolle.

Ich finde gut, dass Du Dich an "Kein Täter werden" gewendet hast und es ist klasse, dass Du mit dem neuen Medikament so viel Glück hast. Ich wünsche Dir, dass die Wirkung nicht nachlässt und das die Nebenwirkungen aushaltbar bleiben.

Alles Gute für Dich :)*

p edon)ymo=us


Ich halte den Titel des Fadens für nicht ganz angebracht.

Ich weiß, dass der Titel ziemlich provokativ ist. In der Praxis sieht es aber nunmal so aus, dass ich früher sehr stark durch die Pädophilie eingeschränkt war in vielerlei Hinsicht und es heute praktisch keine Probleme mehr gibt während ich die Sexualität in anderer Art und Weise ausleben kann. Da die Nebenwirkungen sich sehr in Grenzen halten fühlt es sich einfach wie eine Heilung an, auch wenn es vielleicht keine Heilung per Definition ist.

Ich will auch garnicht sagen, dass da ein neues Heilmittel für Pädophilie gefunden wurde. Das müssen die Fachleute jetzt entscheiden ob sie die Forschung in dem Bereich vertiefen wollen. Ich fütter sie nur mit meinen Erfahrungen.

p=edonyLmouxs


Es stellt sich langsam heraus, dass es tatsächlich nicht ausgeschlossen ist, dass das reproduzierbar ist.

Und es hat sich herausgestellt, dass der Ansatz nicht wirklich neu ist aber vor vielen Jahren fallengelassen oder nicht ernst genommen wurde. Ich vermute politische Gründe.

Ich find das alles ziemlich irre, bin aber froh dass das funktioniert.

C=he


Und? Gibt es nun, daraus erwachsend, Möglichkeiten, das auch anderen zugänglich zu machen?

Fütterst Du die Fachleute jetzt? Wird der Ansatz erneut aufgegriffen?

p3edony&mou=s


Ich weiß nicht wie es weitergeht. Kann ich wirklich nicht einschätzen. Eigentlich wäre es unvernünftig da keine weiteren Tests zu machen aber darauf hab ich keinen Einfluss und man redet da nicht über andere Fälle. Wird die Zeit zeigen...

CBhe


Aber Deine Erfahrungen kennt zumindest ein Arzt. Das ist ja schon mal hoffnungsvoll. Und Du wirst ja auch zukünftig die Wirkung einschätzen können und müssen.

Viel Erfolg!

gLoixng


hallo pedonymous,

schön, dass du wieder von dir hören lässt.

Eigentlich wäre es unvernünftig da keine weiteren Tests zu machen

das wäre mMn mehr als unvernünftig. dann würde sich die geschichte ja sogar wiederholen, wenn es, wie du sagst, schon mal zur nicht weiterführung des ansatzes gekommen ist. kann man nur mit dem kopf schütteln, wenn es so kommen würde.

wäre ja auch für dich, in sachen verfügbarkeit des medikaments, sicherlich besser.

C-he


Ich find das alles ziemlich irre, bin aber froh dass das funktioniert.

Dann wäre es doch naheliegend, das "Geheimnis" wenigstens an diejenigen Menschen weiterzugeben, die, wie Du, ihr Problem erkannt haben und nach einer Lösung suchen? Das wäre doch ein Weg, der unabhängig von dem, was Dein Arzt daraus macht, Leiden vermindern und potentiell drohende Straftaten verhindern kann?

Was hindert Dich jetzt noch daran, Dein Wissen weiterzugeben?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH