» »

Jeder hat ne Macke. Oder?

LJiWeselogttex40


Mir ist noch was eingefallen ;-D Ich kontrolliere bevor ich schlafen gehe immer, ob der WC-Deckel runter geklappt ist. Mir hat mal ein Chinese erzählt, dass das schlechte Energie verbreite, wenn dem nicht so ist. Komischerweise hab ich mir das dann echt angewöhnt ;-D

Hehe, das mach ich auch immer - aber nicht wegen irgendwelchen Energien sondern weil ich immer so blöde Bilder vor den Augen hab dass da nachts die Katze raufspringen könnte, mit dem Kopf voran reinfallen könnte und da drin elendig ersäuft! Und ich finde dann morgens die tote Katze...

Ich hab keine Ahnung ob das wirklich passieren könnte - aber die passende Grösse Abfluss/Katzenkopf lässt mich da nicht los...

Der Rest der Familie hat ebenfalls strikte Anweisung nachts den Deckel zuzumachen! Da steh ich auch mal auf um nochmal nachzukucken! :=o

i:nsigxht


Hier sind meine Special Effects:

Eine Macke mit ck, die ich hier gelesen habe, werde ich mir möglicherweise angewöhnen, weil ich sie sympathisch finde:

Mir ist noch was eingefallen ;-D Ich kontrolliere bevor ich schlafen gehe immer, ob der WC-Deckel runter geklappt ist. Mir hat mal ein Chinese erzählt, dass das schlechte Energie verbreite, wenn dem nicht so ist. Komischerweise hab ich mir das dann echt angewöhnt ;-D

Absolut normal finde ich auch:

Ich schlecke immer mein Messer ab und muss mich auch richtig zusammenreißen, dass ich das in feinen Restaurants nicht mache ;-D

Zusammen mit Mireya und Sapient werde ich wohl den Club der Bildergeraderücker gründen.

Eine Macke, die noch nicht genannt worden ist, ist die folgende meinige Macke:

Ich muss Geldscheine, wenn ich sie aus dem Geldautomaten nehme oder wenn ich sie irgendwo ausgehändigt bekomme, alle mit der Vorderseite nach oben ins Portemonnaie legen.

Und wenn ich ein Radio mit digitaler Lautstärkeanzeige einstelle, wähle ich fast immer eine gerade Zahl: 12, 14, 16, 18. Ungerade Zahlen nur dann, wenn sie irgendwie häufig gebraucht werden: 15, 25. Und die Klimaautomatik im Auto darf eigentlich nur auf vollen Zahlen stehen, und nicht auf 22,5.

8_) 8_) 8_)

P.S. Dass das Klopapier mit der "offenen" Seite zum Benutzer hin hängen muss, ist ja wohl eine Naturgesetz!

Gläser kann ich problemlos austrinken. Wenn's sein müsste, dann auch schon mal die anderer Leute.

Ich kann übrigens auch die Unterseite von Aluminiumdeckeln von Joghurtbechern problemlos ablecken. Viele können das nicht, was ich absolut nicht verstehen kann: der Inhalt des Joghurtbechers unter dem Deckel ist derselbe wie der weiter unten im Joghurtbecher.

Das pausenlose Korrigieren von Rechtschreib- oder Tippfehlern in diesem Forum verkneife ich mir schon deshalb, weil es den Autoren meist um seriöse Themen und Probleme geht, und da wäre das einfach fehl am Platz. Fehlende Deutschkenntnisse sind für mich kein Grund, jemanden nicht ernst zu nehmen.

EjlGucsto


Ich finde das mit dem Klopapier gerade echt witzig und schließe mich der Reihe an.

Ob sich noch Jemand finden wird, dem das egal ist? :_D

i^ns@igh]t


P.S.

Ein "Special Effect" fehlt noch: alle Kleiderbügel müssen im Schrank synchron hängen, d.h. alle mit der offenen Seite des "Hakens" von mir zur Stange (und niemals umgekehrt!). Alle Kleidungsstücke müssen dementsprechend mit der Knopfleiste in dieselbe Richtung weisen. Und Kleiderbügel, die die Form meiner Schultern nachahmen und ein wenig gerundet sind, müssen mit der "Innen"-seite in die richtige Richtung zeigen, und natürlich alle in dieselbe. Und ein Kleidungsstück, das auf einem solchen Bügel hängt, kann natürlich unmöglich in entgegengesetzer Richtung hängen.

iVnsiQght


Ich finde das mit dem Klopapier gerade echt witzig und schließe mich der Reihe an.

Ob sich noch Jemand finden wird, dem das egal ist? :_D

:(v Wie bitte? :_D Dir ist das egal? %:| Ich fall in Ohnmacht!

Und du traust dich, das auch noch öffentlich zuzugeben? X-\

Gern darfst du bei mir einen Kurzurlaub verbringen und wir kriegen das gemeinsam hin, dass auch du das lernst! *:)

B=rorts5pinnex2003


Meine Nacken: Wenn ich unterwegs bin, trinke, esse oder rauche ich nicht im laufen...ich bleibe dazu stehen. Wenn das nicht geht, verzichte ich.

Ich bin eigentlich relativ chaosresistent, aber IN den Schränken hat Ordnung zu herrschen. Ganz besonders in den Küchenschränken. Ich muss da blind reingreifen können und das richtige haben. Ist besonders blöde wenn Gewürze verkehrt stehen ]:D

BhrotspYinne2v0403


Macken natürlich ;-D

E(l#Gustxo


@ insight

"Wie bitte? :_D Dir ist das egal? %:| Ich fall in Ohnmacht!"

Äh - nein? Mir ist das ebefalls nicht egal. Deshalb sage ich, dass ich mich einreihe.

Ich meinte das in der zeitlichen Bedeutung. Also ob wohl in der Zukunft (noch) Jemand kommen wird, dem das egal ist - denn gegenwärtig ist (noch) Keiner da. ;-)

E:lGuYsto


@ Brotspinne2003

"Ich bin eigentlich relativ chaosresistent, aber IN den Schränken hat Ordnung zu herrschen."

Bei mir ist es eher umgekehrt. :)z

Meine Schränke sind schon relativ aufgeräumt, aber mich macht es verrückt wenn irgendwo etwas rumliegt was nicht aktuell in Gebrauch ist. Hier ein Buch auf dem Wohnzimmertisch , dort ein gelesener Brief auf der Küchenanrichte....

Ich kann es nicht abhaben wenn Alles zugepatscht ist.

Dafür bin ich wiederum nicht der Mensch der jeden Tag saugt, auch mit dem Wischen habe ich es nicht so.

Ich erinnere mich noch an eine Freundin, da mußte ich so lachen. Sie saugt jeden Tag ihre Wohnung, wischt sie alle zwei Tage nur aus Prinzip. "Weil man das so machen muß". Genau diese Freundin hat aber überall so einen Kleinkram rumliegen. In der Essecke stapelweise Prospekte, Zeitungen, Post der letzten Wochen, Bügelwäsche steht im Wohnzimmer herum, unzähligen Nippes verteilt wie zum Beispiel angefangene Kerzen und so weiter. Hauptsache sie saugt und wischt täglich. Ist für mich völlig ok, Jeder wie er mag. Nur kam sie irgendwann auf den Trichter mich zu kritisieren als ich ihr meine Putzweise darlegte. Bei mir ist es auf jeden Fall sauber, ich habe da nur keinen Rhythmus, sondern putze bei Bedarf.

Es war schwer ihr zu erklären warum ich lachen mußte. Sie hat es auch nicht verstanden als ich ihr sagte, sie solle sich doch bitte in ihrer Wohnung umschauen. Sie sah die Unordnung gar nicht, sie sah nur, dass es bei ihr sehr sauber ist. Ich versuchte ihr dann zu erklären, dass hier nun mal Jeder seine Sichtweise hat. Mich stört Unordnung bei mir zu Hause mehr als eine Putzregel einzuhalten, bei ihr ist es umgekehrt.

Ihre anschließenden Missionierungsversuche haben unsere Freunschaft auf eine harte Probe gestellt.... :-/

m8iri8v0


Also mir wäre es theoretisch egal wie das Klopapier hängt, weil es ja so oder so an der Wand vorbei muß. Aber ich hänge es auch immer so auf, das es nach vorne abrollt. Aufregen tut mich eher, wenn jemand einen winzigen - meist unbrauchbaren - Rest übriglässt, anstatt die Rolle gleich zu wechseln. (Ähnliches Problem auch bei Milchtüten im Büro, etc.)

Hm, ansonsten habe ich Daheim mein eigenes System. So kann es schon vorkommen, das ich möglichst unbemerkt geknautschte Kissen wieder glatt streiche, wenn der Besuch auf dem Klo ist. Mich würde es auch nervös machen, wenn jemand einen Gegenstand in die Hand nimmt und wo anders wieder hinstellt. Ich versuche das dann unauffällig zu korrigieren. Ohje... eigentlich keine schöne Macke.

EElG7ustxo


@ miri80

Also wenn ich Gäste habe, dann muß es vorher ordentlich sein. Wird es während sie da sind unordentlich, dann sehe ich es so, dass sie diesen Vorgang selbst mitbekommen haben. Also stört es mich in diesem Zeitraum dann auch nicht. Aber wenn sie weg sind kann es sein, dass ich auch nachts um 2 noch ein wenig aufräume ;-D.

Wo ich aber auch pingelig bin während Gäste da sind: Der Tisch an dem man sitzt. Ich kann es nicht abhaben wenn der zu voll gestellt ist. Auf der anderen Seite finde ich es aber auch schrecklich, wenn der Gastgeber jede Minuten am Rumräumen ist. Also beherrsche ich mich dann und wenn ich mal einen Aschenbecher ausleere nehme ich so ganz unauffällig noch Anderes mit, ich bin dann ja schon dabei... :=o . Bisher ist es noch Keinem wirklich aufgefallen. ;-D

wCinters\onn/e 0x1


interessante Macken .... ich überlege mal, welche ich habe... z.B. eine Zählmacke beim laufen (aber nicht immer , selten) mir kommen auch so oft Zahlenreihen in den Zinn :=o

KEatt*h$ult


Ich finde das mit dem Klopapier gerade echt witzig und schließe mich der Reihe an.

Ob sich noch Jemand finden wird, dem das egal ist? :_D

Ich muss sagen, dass es mir eigentlich egal ist. Ich hänge es zwar auch immer so auf, dass das runter hängende Klopapier vorne ist, weil ich finde, dass es sich so besser abrollen lässt. Aber wenn es anders rum ist, hänge ich es nicht um. Stört mich nicht und wäre ich auch viel zu faul für. Schlimmer finde ich da, dass mein Mann das Klopapier lieber auf dem Spülkasten stehen hat. Das will mir nicht in den Kopf, weil dann muss man sich ja jedes Ma umständlich umdrehen, wenn man das Klopapier benötigt.

Was mir noch eingefallen ist: Ich habe manchmal so Wörter im Kopf, die ich dann ganz oft denken muss. Obst zum Beispiel ist so ein Wort. Wenn ich das irgendwo lese, denke ich jedes Mal: "Was für ein ulkiges Wort" und denke es dann bestimmt hundert mal.

VCerwWusn2derxt


Ich habe manchmal so Wörter im Kopf, die ich dann ganz oft denken muss.

Ja, das geht mir genauso! Zur Zeit denke ich ganz oft "Jamaika-Kopulation", aber eigentlich will ich es gar nicht denken. Dann denke ich ganz oft den ganzen Tag: "Ich muss das Wort "Jamaika-Kopulation" vergessen... Ich muss das Wort vergessen!" aber es gelingt mir nicht, dies Wort zu vergessen. Was kann ich bloss tun?

J essSlyqtherixn


Mich würde es auch nervös machen, wenn jemand einen Gegenstand in die Hand nimmt und wo anders wieder hinstellt. Ich versuche das dann unauffällig zu korrigieren. Ohje... eigentlich keine schöne Macke.

Keinen Besuch mehr bekommen ;-) ;-D

Seit einem quasi 'Trauma' kommt mir nurnoch ausgewählter Besuch in die Wohnung. Mein Bruder kam vorbei, nahm etwas in die Hand. "Hey, das kenn ich, das kann man ganz leicht kaputt machen!" Sprachs und tats dann auch gleich. Auf meinen gänzlich entgeisterten Blick meinte er nur, ich solle mich nicht so anstellen, ich hätte das doch eh geschenkt bekommen. Nein, das hatte ich mir gekauft. Aber ganz egal, woher meine Sachen sind. Ich mag die wirklich lieber, wenn die ganz sind Auch der Gedanke, dass einer meine Sammelfiguren aufreisst, oder alle Bücher auspackt X-\ Oder gar etwas isst, dass ich brauche.... %:|

Gewisse Kinder kommen hier auch nicht rein. Was von den Eltern kommentiert wurde mit:

* Es sind Kinder, natürlich zerstören sie Dinge

* Die Kinder sind doch wohl wichtiger als materielle Dinge

* Selbst Schuld, wenn du dafür keine Haftpflich hast

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH