» »

Zu schnelles und undeutliches Reden

VVersHchw-p:raktixker


Ja. Aber wenn sich jemand die Mühe macht zu antworten - warum dann nicht freundlich reagieren?

Stell dir vor, wir reden am Stammtisch über ein Thema und dann kommt [jemand] rein, weiss kaum um was es geht und gibt seinen Senf dazu. Das würde ich mir auch verbitten.

Und hier im Forum reagiere ich einfach nicht. Musste ich aber auch erst lernen.

wvinters|onnex 01


Kenne ich auch - in unserer Familie auch weit verbreitet.

Mit meiner Tochter habe ich dann ausgemacht, dass ich sie darauf hinweisen, erinnern darf.... Jetzt klappt es auch ohnen... klar nicht immer, ist einfach eine Typsache.

Ich sage dann: du , ich habe es gerade nicht verstanden (man versteht es wirklich nicht)

Vielleicht geht das bei dir auch mit guten Freunden?

S1chubbiNdu6bbidxu


Kenne ich auch von meinen Mann, der hatte das Problem auch lang, er hat mich zusätzlich auch noch ständig unterbrochen um mir zu erklären was ich wohl sagen will. Da mussten wir beide viel lernen, da wir jeweils geprägt von unseren Herkunftsfamilien wirklich am jeweils ungesunden extremen Kommunikstionsende standen.

Aber man kann es in der Tat lernen. Ich denke auch es wäre hilfreich für dich, wenn du jemand hättest, der dich bewusst jedes mal freundlich darauf hinweist, wenn du zu schnell/undeutlich was auch immer bist. Wäre natürlich ungünstig, wenn du dann auf so nen Hinweis beleidigt reagierst. Aber sonst kannst du das denke ich gut in Griff kriegen, wenn du dir von deiner Umwelt spiegeln lässt, wo es sprachlich nicht passt.

Wie gesagt, wir haben es auch hingekriegt und wenn es ihm heut mal noch passiert,dass er mich nicht zu Wort kommen lässt, obwohl er ne Info von mir haben will, dann reicht meist schon ein grinsen mit dem dezenten Hinweis "ich würde es dir ja verraten..." da stecken inzwischen aber auch fast 14 Beziehungsjahre dahinter, in der wir aus der Notwendigkeit heraus auch viel über unsere Kommunikation gesprochen haben. Kann da da jedem nur die Bücher Mieinander Reden Teil 1-3 sehr empfehlen

S)un$f:lowexr_73


Ich spreche nicht unbedingt undeutlich (manchmal wohl auch), aber gerne mal zu schnell. Das kommt v.a. vor, wenn ich unter Stres stehe, viel im Kopf habe,... Man muss mich dann halt liebevoll bremsen. War bei mir schon als Kind so.

Was mir hilft: Ich muss im Job viel und verständlich reden, da habe ich mir (nicht zuletzt durch die Tatsache, dass ich eben auch viel mitdenken muss beim Reden) angewöhnt, bewusst ruhig zu sprechen. Das wirkt sich auch privat aus. Nicht immer, aber immer öfter. ]:D

Statt Nichtreden solltest Du mal hinschauen, WARUM Du so schnell redest. Immer? In best. Situationen? Wenn Dir viel durch den Kopf geht? Wenn Du nervös bist? Also sowohl äußere Aspekte analysieren als auch Dinge, die IN DIR stattfinden.

HBdufxf


Erstmal danke für eure Antworten!!

Wie schon gesagt, ich rede schon immer schnell aber das undeutliche ist erst seit ein paar Jahren.

Das kann ich mir aber nicht erklären!

Ich hatte ein paar schlimme Schicksalsschläge und eine Umstellung auf Schichtdienst, das hatte ich erst als Ursache ausgemacht.

Das ist jetzt schon einige Jahre her und soweit verarbeitet.

Natürlich tritt es häufiger auf wenn ich stress habe, aufgeregt bin, müde oder abgeschlagen bin,....

Aber komischer Weise rede ich ganz normal und relativ langsam, aber dann ohne Grund plötzlich undeutlich !?

Als wäre meine Zunge müde oder mein Hirn! :-)

Weiss nicht wie ichs beschreiben soll

K>atthxult


Dass das eher unter Stress auftritt ist gar nicht so untypisch. Wie gesagt, ich würde dir mal Yoga in einem guten Studio ans Herz legen, da man dadurch besseres Körpergefühl bekommt und dann auch Handlungen bis zu einem gewissen Grad kontrollieren kann.

Du hattest mich nach einem YouTube-Video gefragt: [[https://www.youtube.com/watch?v=XQQEtCzfaYU]] Vielleicht ist das mal ein guter Anfang?

H@dFufxf


Hi,

Das mit dem Yoga hatte ich auch schon mal probiert aber leider nicht mein Fall.

Das es unter Stress passiert habe ich gleich gemerkt und wenn ich mit Menschen rede die mir nicht ganz geheuer sind auch, hat auch mit Selbstvertrauen zu tun.

Vielleicht suche ich mal nach etwas ähnlichem wie Yoga, einfach um ruhiger zu werden.

Ihr seht schon, ich bin wohl eine Großbaustelle :-)

VXersch\w-qpraktxiker


Ich denke, Probleme, die man mit Menschen hat, lassen sich nur mit Menschen lösen. Also mit jemandem, der korrigiert.

Wer glaubt, durch Anschauen eines oder mehrerer Klavier-Lernvideos irgendwann spielen zu können, wenn er auf ein Klavier trifft, täuscht sich. Man braucht während des Lernens ein Klavier.

Hast du meinen Tipp vom 24.11.17 15:29 genutzt und mit einem Taktgeber sprechen geübt? Vermutlich nicht, es kam ja nicht mal eine Lese-Bestätigung von dir. Und so werden dir auch sonstige Tipps nicht helfen, solange du allein bleibst.

Sammelst du Empfehlungen für deinen virtuellen Papierkorb?

H`dufxf


Dein Kommentar habe ich natürlich gelesen aber mich auf die Atemtechnik versteift!

Sorry, mit dem Takt werde ich mich jetzt befassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH