» »

Ich + Schlaf = Hölle ...

R&eisfcinkeneMutxti


Bevor ich es vergesse: Danke für eure bisherigen Antworten. Leider werde ich häufig wegen der ganzen Probleme, die ich habe, ziemlich oberflächlich behandelt, oder es kommen so Sprüche wie: man kann sich aber auch anstellen...tu mal nicht so, etc. Was natürlich ziemlich schmerzt. Denn bis heute muss ich mit den Auswirkungen leben, für dessen Entstehung ich überhaupt nichts kann. Dann dafür noch blöde Sprüche zu kassieren, stärkt nur den "ich bin eh an allem Schuld" Gedanken. Richtig mies fand ich die Reaktion eines Arztes vor einem Monat. Ich war bei einem anderen Chirurgen, zwecks Zweitmeinung, da ich nach einer OP immer noch Beschwerden hatte. Als er noch nicht im Raum war, konnte ich auf dem Bildschirm sehen, was er schrieb. Zur Info: es ging um mein rechtes Handgelenk, nicht mehr. "Linker Unterarm voller Schnibbler-Narben" Schön, der Arm hat Mal nichts mit meinem rechten Handgelenk zu tun. Aber erschreckend finde ich, das ein Arzt Selbstverletzung SO tituliert....im übrigen bin ich dieses Verhalten seit mehr als zehn Jahren los. Klingt nach Überreaktion, aber wenn Außenstehende das schon so bezeichnen, kriege ich zuviel. Schnibbler-Narben. Klingt für mich nach Verharmlosung. Aber ein Arzt?! Da wurde ich ziemlich wütend...wie dem auch sei, mit sowas muss ich ständig umgehen, daher freut es mich immer, wenn man mich und alles, was dazu gehört, respektiert, und versteht. Und nicht noch drauf rumhackt, oder es als harmlose Spinnerei antut. Daher:Danke.

RMoadixe


einmal wurde in meiner Therapie das Medikament komplett abgesetzt, und habe wirklich keine Sekunde schlafen können. Ich merke ja, dass mir das Medikament hilft, dass ich davon müde werde. Ohne geht absolut nichts.

Natürlich, das ist die bereits eingetrenene Abhängigkeit - (hier zu unterscheiden von Sucht! Abhängig bedeutet, dass ohne nichts geht - Sucht bedeutet Kontrollverlust, der hier nicht gegeben ist). Dein Medikament kalt abzusetzen ginge deswegen keinesfalls. In dem Dilemma stecke ich auch und schleiche mein Schlafmittel deshalb im Schneckentempo aus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH