» »

Wer hat Paruresis komplett überwunden, wie?

J!onasx5050 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe ein kleines, für mich aber sehr großes Problem: Paruresis.

Ich bin mitte 20 und kann bis heute nicht am Pissoir oder im Freien pinkeln, wenn in meiner Nähe jemand anderes steht. Es läuft nur wenn ich komplett alleine bin oder mich in ner Kabine einschließe.

Dies macht mir sehr zu schaffen, weil ich deswegen immer stundenlang im Vorraus planen muss wie und wo ich pinkeln kann.

Habe ein Masterstudium und beruflich eine Führungsposition mit Kundenkontakt. Oft habe ich Kunden in der Firma oder bin bei Kunden, wodurch es sich zwangsläufig ergibt, dass ich mit denen zusammen auf die Toilette gehe. Wenn dann alle ans Pissoir gehen und ich mich zum 4. Mal am Tag in ne Kabine verziehe, dann ist das manchmal sehr unangenehm.

Im privaten Umfeld ist es auch sehr schwierig. Bin oft mit freunden unterwegs (Disko, Fußballstadion...etc. wo es schlicht keine freien Kabinen gibt. Dies führt für mich immer zu einem rießen Problem....

Ich habe schon stundenlang im Internet Tipps gesucht und auch Folgendes ausprobiert:

- in Kaufhäußern unter Fremden "üben"

- Entspannungstechniken (zB Matheaufgaben im Kopf lösen)

Aber leider hat nichts geholfen.

Ich weiß auch nicht an was es liegt, bin eigentlich relativ gesund, selbstbewusst, habe Hobbies, Freunde, Job...kann mich nicht beklagen. Nur beim Pinkeln funktioniert in meinem Kopg irgendwas nicht richtig. Das Einzige was mir etwas zu schaffen macht, ist dass mein bestes Teil etwas unterdurchschnittlich groß ist. Es kommt halt vor dass zB 16- Jährige deutlich größere Teile als ich haben - das ist mir dann manchmal sehr unangenehm.

Nun zu meiner Frage:

Gibt es hier jemanden, der Paruresis wirklich selbst komplett überwunden hat?

Oder jemanden der es trotz allem nicht geschafft hat?

Sollte ich vielleicht zum Psychologen?

Ich würde das Problem soooo gerne los werden, denn es bringt sehr viele Einschränkungen und ich glaube der ein oder andere Kumpel vermutet auch schon dass ich dieses Problem habe - das ist sehr unangenehm :-(

Voran vielen Dank

Antworten
H'oneUy91_ZMitG_Minixs


Mach doch nicht so ein Drama draus - wir Frauen gehen nur in kabinen pinkeln und uns bricht deswegen kein Zacken aus der Krone. ;-)

J7onasm50x50


Was das angeht beneide ich euch ;-D

Aber ich denke du kannst das nicht ganz nachvollziehen...

NAja also beruflich kann ich das Ganze noch etwas eher handeln.

Aber privat wirds immer schwieriger: Oft mache ich mit Kumpels nen Ausflug mit dem Auto. Und da ist es ganz normal dass man mal anhält - alle steigen aus und pinkeln irgendwo in die Büsche - nur ich stehe dann da und kann schlicht und einfach nicht! Selbst wenn ich 50 m weiterlaufe und weiß, jemand könnte mich beobachten - dann kann ich nicht. Selbst wenn die Blase sehr voll ist und es fast schon weh tut! Das ist echt ein Problem! Auch die Beispiele mit dem Fußballstadion, Disko, etc. Dort besteht oft schlicht nicht die Möglichkeit, in ner Kabine zu verschwinden.....das hat mir schon wirklich saublöde Situationen beschert.

Daher möchte ich das Problem unbedingt lösen...aber weiß einfach nicht wie ":/ ":/

Lxuci3x2


Ich könnte nicht vor andere pinkeln - auch wenn jemand im Nebenkabine war.

Es hat sich irgendwann von selbst gelöst. Glaube, weil ich öfters bei lange Wanderungen ins Gebüsch musste. Einige anderen auch. Es gab teilweise 20km erst die nächste Toilette. Bei meiner beste Freundin war es nie ein Problem komischerweise.

SPchwarzx666


Ich habe es nie überwunden und micht stört es auch absolut nicht (mehr). Ganz selten klappt es mal, wenn ich wirklich gut betrunken bin und wirklich dringendst muss. Soll jetzt aber keine Aufforderung zu exzessivem Alkoholkonsum sein. ;-)

Es hilft, wirklich offen damit umzugehen. Fast all meine Freunde wissen Bescheid und wenn man mal in eine Situation kommt, in der man an den Kabinen ansteht, obwohl etliche Pissbecken frei sind und man wird dann angesprochen, dann sage ich einfach "Google mal nach Paruresis!".

Wichtig ist auch, von dem Gedanken wegzukommen, dass es unmännlich wäre, nicht in der Öffentlichkeit pinkeln zu können.

J0o0nasC505x0


Hallo Schwarz666,

wie alt bist du denn? Warst du damit bei nem Arzt?

Das mit dem besoffen pinkeln ist bei mir ähnlich. Wenn ich ziemlich voll bin und es drausen dunkel ist, dann gehts meistens dass ich drausen wo hin pinkeln kann auch wenn 2-3 Meter neben mir nochmal jemand steht. Aber an Pissoirs (insbesondere ohne Trennwand) ists kaum möglich.

Okay dein Weg, damit ganz offen umzugehen ist natürlich nicht das Blödeste. Aber ich finds trotzdem mega peinlich und will das nicht hinnehmen.Will mich einfach nicht aufgeben - denn letztlich ist es ja nur Kopfsache.

S!c?hwaSrz666


Hallo Jonas,

ich bin 40 und das "Problem" begleitet mich schon fast ein Leben lang. Pissbecken geht bei mir auch nicht, es sei denn, es läuft bereits, dann ist es komischerweise kein Problem, aber die Zeit bis es erstmal läuft, mit dem Gedanken, es könnte ja jetzt jemand reinkommen, da geh ich meist doch lieber gleich in die Kabine, manchmal lasse ich es aber auch drauf ankommen, um mich selbst zu überwinden.

Ich war nie bei einem Arzt, weil eigentlich ist es ja kein Problem bzw. nur ein Problem, was man denkt, was andere einem machen.

Aber ich meine, die Ursache zu kennen. Ich war damals absoluter Spätentwickler, wärend andere schon längst in der Pubertät waren, war bei mir noch nix. Bis dahin auch kein Problem, bis ich mal mit einem Klassenkameraden in der Schwimmhalle war, der hatte schon gut Schambehaarung und ich nichts, der meinte dann zu mir, dass ich ja noch voll den Babypuller hätte und hat das dann auch noch rumerzählt. Da hat sich die Paruresis manifestiert, denke ich.

J3on3as5a0r50


Ja, wenns läuft dann läufts....zumindest mehr oder weniger.

Hm okay also ich denke auch dass die "Erkrankung" nicht angeboren ist sondern sich viel mehr durch eine psychische Störung entwickelt. Was im Einzelfall der konkrete Grund ist, ist ermutlich sehr schwierig zu sagen. Daher suche ich ja nach persönlichen, ganz konkreten Fällen wo jemand seine Paruresis "heilen" konnte.

Habe nen Bekanten, mit dem sind wir mal mit ca 15 Leuten über Wochenende mit zwei Kleinbussen übers Wochenende in die Berge gefahren. Wieder die typische Situation: Autobahnparkplatz: alle steigen aus, pinkeln, nur ich nicht (habe wie immer im Vorraus extra nix getrunken um so eine Situation zu vermeiden). Der eine Bekannte hatte nen ziemlichen Druck auf der Blase, konnte neben den anderen dann aber ebenfalls nicht pinkeln. Auf der Weiterfahrt ist der dann richtig blass geworden weil er so dringen musste, aber nicht konnte. Über den hat man sich dann was ganze Wochenende lustig gemacht. Und teilweise noch bis heute. Zwar nicht bösartig, aber trotzdem muss er halt öfters mal nen dummen Spruch hinnehmen.

J<onaOs^505x0


Wundert mich dass sich hier sonst keiner meldet obwohl angeblich ca. jeder 30. darunter leiden soll ":/

S1chwa<rz6I66


Jeder 30. ist sogut wie nichts, jeder 3. wäre was anderes. Und nicht jeder spricht so offen darüber wie wir, zudem ist der Begriff "Paruresis" recht unbekannt, viele mit diesem Problem wissen also nicht, dass das der Fachbegriff dafür ist.

B?ec>ciPxu


Hallo Jonas,

ich kann dich sehr gut verstehen. Ich leide selber seit einiger Zeit an Paruresis (bin weiblich und 22 Jahre). Und wie viele es hier bereits schon erwähnten ist es eine reine Kopfsache bzw. eine Blockade. Ich kann dir aber eine Lektüre wirklich ans Herz legen: Die Universitätsklinik Düsseldorf hat vor einigen Jahren zum Thema Paruresis geforscht und der leitende Psychologe hat als einer der ersten Autoren in Deutschland einen Leitfaden zur Überwindung der Paruresis geschrieben: [[https://www.amazon.de/Lass-laufen-Leitfaden-%C3%9Cberwindung-Paruresis/dp/3899672216]]

Ich hoffe die Lektüre kann dir irgenwie helfen. Was ich dir auch noch empfehlen kann: Der Gang zum Psychologen ist nie falsch. Du solltest aber gezielt nach einer Verhaltenstherapie schauen, denn diese ist so gut wie die einzige nachweisbare Methode Paruresis zu heilen.

Ich selber werde aber eine stationäre Therapie für das Problem machen. Hier gibt es eine Klinik in Münster die genau darauf spezialisiert ist - leider privat, aber je nachdem bei welcher Kasse du bist hast du Glück und du bekommst es trotzdem bezahlt (TK z.B.)-.

Und lass dich nicht täuschen, es gibt so viele Menschen die darunter leiden, aber die Schamgrenze ist oftmals einfach zu hoch um sich Hilfe zu suchen..

Kopf hoch und wenn du Fragen hast melde dich gerne!

L<amxPe


Hallo Jonas,

ich kenne das Problem auch sehr gut, bin 62 und entsprechend lange damit unterwegs.

Früher hab ich mich auch gar nicht erst ans Pinkelbecken getraut aus lauter Angst. Außerdem bekam ich auch gleich noch 'ne Latte, was dann auch noch schwieriger zu verbergen ist ...

Inzwischen hab ich es geschafft, daß ich mich einfach hinstelle und es versuche, mal geht's, mal nicht, manchmal braucht's einfach 'nen Moment länger, und ist der Anfang erst geschafft, dann läuft's auch weiter.

Mir hat es geholfen, daß ich bewußt das Thema Nacktheit bearbeitet habe, sprich: nackt Duschen im Hallenbad/ beim Sport, auch auf Gefahr einer Erektion hin, FKK erst ganz versteckt, dann nach und nach mit Gewöhnung auch ohne "Vorsichtsmaßnahmen", Sauna usw. So hab ich mich dran gewöhnt, daß mein Schwanz frei und sichtbar ist und er anscheinend auch, auch wenn, das gebe ich zu, mich die alten Probleme immer mal wieder einholen. Aber das kenne ich dann ja schon und der Umgang damit wird lockerer. Ich hatte übrigens auch einen Job, der viel öffentliche Aufmerksamkeit hat und verstehe, daß es für Dich schwierig ist. Aber nicht aufgeben, es kann noch was draus werden ... ;-) Bei Bedarf gerne PM

J'onaJs50x50


@ BecciPu

du hast das Problem obwohl du als Frau alleine in der Kabine bist? Das habe ich bisher auch noch nicht gelesen. Ist a auch echt blöd wenn es nichtmal dort klappt :-(

Danke für den Buchtipp, ist bestimmt interessant, aber dnekst du wenn man das lies kann das helfen Paruresis wirklich zu überwinden?

@ LamPe

ich könnte mir auch vorstellen dass mein Problem darauf basiert, dass ich was "Nacktheit" betrifft ebenfalls etwas verklemmt bin. Sauna, Gemeinschaftsduschen usw. sind mir sehr unangenehm. Ich mag das einfach nicht. Vielleicht deshalb weil ich nicht gerade einen Astralkörper habe und weil ich 15;16;17- jährige Kumpels habe die einen wesentlich größeren Penis haben als ich. Das sind halt Dinge die (wenn auch vielleicht unterbewusst) ziemlich Selbstbewusstsein rauben.

Blec|cixPu


Ja, das ist leider einfach eine bescheuerte Kopfsache... also in dem Buch werden verschiedene Methoden und Übungen vorgestellt, die man anwenden kann. Das Buch ist auch dafür konzipiert die Paruresis selber zu überwinden. Es kommt natürlich auch darauf an, wie fortgeschritten das ganze schon ist. Versuche es einfach und wenn du merkst es bringt alles nichts, versuche es wirklich mit einer Verhaltenstherapie.

LyamPxe


@ Jonas5050

... und weil ich 15;16;17- jährige Kumpels habe die einen wesentlich größeren Penis haben als ich. Das sind halt Dinge die (wenn auch vielleicht unterbewusst) ziemlich Selbstbewusstsein rauben.

Das verstehe ich total gut. Bei mir war das schon in der Schule so, daß ich beim Sport die großen Penisse meiner Kameraden sah ... und schon war ich auf meinen kleinen Penis fixiert und hatte Hemmungen, mich auszuziehen. Wenn ich es doch tat, kam schnell eine Erektion ... und das war noch peinlicher. So ein Kreislauf, aus dem man nur schwer rausfindet :-(

Darum denke ich, daß Du nicht falsch liegst: es hat, auch unterbewußt, wohl was mit mangelndem Sebstbewußtsein zu tun, auch wenn man objektiv gesehen keinen Grund dazu hat!

Dagegen hilft nur: sich die Fakten immer wieder klar machen und üben, in solchen Situationen gelassen zu bleiben! Ausweichen ist mMn der falsche Weg, jedenfalls für mich!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH