» »

Kann der psychosomatische Schwindel so unterschiedlich sein?

FBusWchu


Hey ihr. Wollt mal nach fast 3 wochen klinik nen update geben.

Ich fühle mich wirklich wohl hier. Wird viel sport gemacht und ich selber mache auch noch nebenbei was. Das sich was am schwindel öndert kann ich noch nicht sagen. Aber das brauch wohl gedult. Durch das gerätetraining ist das schwanken im bett etwas besser geworden, was aber nun zur folge hat, dass sich dieser millisekunden einschlag mit schwindel im kopf verstärkt.

Ansonsten habe ich seit den 3 wochen so derben apetitt wie schon lange nicht mehr. Und tatsächlich lege ich prombt 3 Kilo zu :)

Nunja ich hoffe es ist ein zeichen für den anfang der genesung...

Lg

FBizzly;puzzlxy


Fuschu

Das hört sich doch prima an. Mach weiter so. Vergiss bitte auch nicht, deine körperlichen Probleme dort anzusprechen. Du sitzt doch jetzt an der Quelle.

Weiterhin Guten Appetit :p>

FOusmc)hu


In wie weit meinst du ansprechen? Habe das ja alles schon oft genug gesagt und auch den physiotherapeuten gesagt wie und was der schwindel macht. Habe denen gesagt das auch viel vom nacken kommt. Merke oft genug wie dieses gefühl von dort in den kopf haut.

Zum oberarzt hab gesagt, dass ich gar nicht mehr soviel über alle symptome reden möchte und mich damit absichern will. Ich muss es akzeptieren wie es ist. Und wenn ich von neuen beschwerden berichte liegt ja die antwort auf der hand ;-)

Fdizzlfypuzzxly


Ich muss es akzeptieren wie es ist.

Wenn Du es schon angesprochen hast und es akzeptierst :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH