» »

Wieso bekommen Neuroleptika eine Arzneimittelzulassung ?

E"hemaliger& Nutze:r (#6,16263x)


Ich wiederhole noch einmal:

Mein Fachgebiet ist nicht die Medizin, sondern Rechenanlagen, Mikrocontroller, CAD, alte Technologien und Computerhardware.

J~essS9lytherxin


Ey alte, was labbersch du mich hier so an, problem oder was ?

Also ich denke nicht, dass ein Teenager weiß, was eine Rezeptorblockade, ein Speicherüberlauf,eine Programmierschnittstelle

oder eine asymmetrische Kryptographie ist. oder eine CAD Workstation Zuhause herumstehen hat, geschweige denn die geeigneten Programme bedienen kann. Les mal meine anderen Beiträge durch und lasse auch hier nicht die Hälfte aus beim lesen ;-)

Bei solchen Beiträgen kann ich schmunzeln.

Bin 21 Jahre alt.

Weder der Technikkram, noch die Beleidigungen, noch die Unterstellungen sind ein Anzeichen fürs Alter.

P4lüsch%biexst


Ich habe es täglich mit Teenagern zu tun, aber die benehmen sich nicht so kindisch wie du.

Ey alte, was labbersch du mich hier so an, problem oder was ?

Wenn ein Kumpel von denen so sprechen würde, würden sich die anderen für ihn schämen und ihm die Leviten lesen.

Eqhemali\gelr Nu}tzer (#Q61626x3)


würden sich die anderen für ihn schämen

Das war auch nur ein Beispiel, mensch.

Ich habe im Internat und auch im Gammelghetto hier so einen Sprachgebrauch schon erlebt.

Ich habe es täglich mit Teenagern zu tun, aber die benehmen sich nicht so kindisch wie du.

Aha, soso. Ich halte mich viel im Internet auf und weiß auch ungefähr, wie sich ein Großteil der Teenager verhält.

Die fangen recht schnell an beleidigend zu werden und verwenden oft Vulgärsprache. Auch die meisten "Trends" sind eher fragwürdig. z.B. "iPhones nutzen nur H**ensöhne" in Facebook, Youtube, Twitter etc.

Da dieses Forum nur dazu dient um zu streiten, werde ich mein Konto löschen.

Noch nie habe ich in einem Forum so etwas erlebt und werde es auch in Zukunft nicht mehr.

Vor allem nicht in einem Forum, in dem wissenschaftliche Themen behandelt werden.

Bekomme auch selten zu hören, ich sei kindisch oder albern, wenn es mal ernst wird.

Hier wird nur das negative zitiert, übertrieben Dargestellt und nicht mal das vollständig.

Oder auch dieser Schnabeltassensatz mit dem verbotenem Glas, als wär die Person sich 100% sicher in seiner Sache ohne einmal zu fragen.

War auch schon mal im Kompetenznetz Schizophrenie, da hab ich es nicht mal 3 posts ausgehalten, weil dann irgendwelche Leute was verzapften, was gar nicht zum Thema passte. z.B. auf die Frage, ob schon welche einen Nervenzusammenbruch hatten bekam ich Antworten wie: Russland ist friedlich. probier mal Erbsensuppe. etc.

Bevor ihr mich hier kritisiert, solltet ihr euch lieber an der eigenen Nase packen!

f6el%is %marga5rita


aber einen Patienten, der komplett verwirrt ist, lässt man doch nicht frei rumlaufen.

;-) du sagst es!

XZiraLin


Ich verstehe den zeitlichen Zusammenhang nicht.

Also korrigier mich bitte, wenn ich etwas falsch verstanden hab.

16 Jahre Anfang Ausbildung.

19 Jahre Ende Ausbildung

Du arbeitest fortan, aber deine Mutter sorgt dafür, dass du nach abgeschlossener ausbildung 2 jahre in der Psychiatrie bist. (So hab ich das verstanden...also dass sie das machte, als du schon arbeit hattest)

Das ist aber über 1 Jahr her, denn vor 1 jahr hast du deine Psychopharmaka abgesetzt.

Du bist aber erst 21

Das passt nicht zusammen, deswegen wäre es gut, wenn du einfach mal ne Zeitlinie machst...

Es wurde dir ja schonmal gesagt, dass Verwirrung herrscht, warum du nun in die Psychiatrie musstest. Für mich herrscht verwirrung, weil ich die Fakten zu deinem Leben nicht zusammen in eine Zeitlinie bekomme...

Denn wenn du 18 bist, kann dich deine Mama ja nicht einfach so "zwangseinweisen" lassen. (Der Weg ist eigentlich sehr sehr schwer)

Aber ich hab es so verstanden, dass die Neuroleptika für dich ein Grund sind, warum du nicht in deine Arbeit zurück kannst, weil du eben langsamer bist usw.

f9eliYs marPgaritxa


Angefangen hatte alles zu Sommerbeginn 2015 mit

einem Zusammenbruch und Verwirrtheit.

Meine Mutter hatte mich dann in eine Psychiatrie gefahren.

Warum sie das tat, frage ich mich bis heute noch.

War dann 6 Monate dort bis Oktober und als der Sommer

weg war, waren auch die Symptome so gut wie weg.

2016 und 2017 verliefen ähnlich.

Das schrieb Sommerallergiker in seinem anderen Treat.

f=eli s. margahritxa


Er war keine zwei Jahre durchgehend dort, sondern nur in den Sommermonaten.

mlnexf


Ey alte, was labbersch du mich hier so an, problem oder was ?

Wenn ein Kumpel von denen so sprechen würde, würden sich die anderen für ihn schämen und ihm die Leviten lesen.

Ach wenn der Sommerallergiker in seinen Threads teilweise etwas skurril und auch manchmal etwas zickig ist, bist in diesem Fall du, Plüschbiest, die, die einen offensichtlichen Scherz nicht verstanden hat. Du musst den Scherz nicht witzig finden. Aber dass er hier niemandem ernsthaft à la "Ey Alte was labbersch, hassu probleme digga?" angemacht hat, sondern das Ironie war, hab ja sogar ich kapiert ;-)

m3nexf


Und auch hier nochmal

Weder der Technikkram, noch die Beleidigungen, noch die Unterstellungen sind ein Anzeichen fürs Alter.

War keine Beleidigung ;-)

JxessS?lytherxin


mnef: Das hatte ich schon verstanden, bevor du es zwei Mal erklärt hast. Ich bezog mich nicht nur auf das Posting, sondern den gesamten Faden.

F2rau ErYdmä#nnchxen


man muss einfach nur einmal etwas kleines anfangen z.B. auch einfach mal kurz ein Buch aufschlagen oder einen Filmtrailer ansehen, durch eine kleine Tätigkeit das Interesse wecken, dann erledigt sich der Rest vielleicht von selbst.

Das ist super, wenn es klappt. Bei schweren Depressionen ist das allerdings eher nicht möglich, selbst erlebt. Ich bin dankbar für die Medikamente. Gerade versucht zu reduzieren, da es mir schon länger gut geht. Direkt gemerkt, wie es langsam aber sicher abwärts geht. Das muss ich nicht mehr haben. Zum Glück habe ich mittlerweile ein ganz gutes Gespür für meine Psyche. Allerdings finde ich jetzt stundenlanges Xbox spielen auch nicht unbedingt erstrebenswert. Aber wenn dich das ausfüllt, ist ja alles gut, mich z.B. macht sowas eher wieder lethargisch und depressiver.

Man sollte an nichts herumpfuschen, bei dem man nicht genau weiß, welche Konsequenzen das ganze hat.

Jeder so wie er meint. Ich pfusch da lieber mit Medikamenten rein und fühle mich besser, als nur noch lebensunfähig vor mich hinzuvegetieren.

Und ja, ich war auch schon in der Psychiatrie, in diversen verschiedenen Kliniken. Und Neuroleptika nehme ich auch und bin auch hier froh über die Wirkung. Und ich habe viele Erkrankungen gesehen in den letzten Jahren und auch viele Patienten erlebt, denen die Medikamente geholfen haben. Klar kann es auch Behandlungsfehler geben, die gibt es in anderen medizinischen Bereichen auch. Daher gleich alles zu verteufeln, halte ich nicht für richtig. Ich hab auch schonmal was bekommen, was mir garnicht gut bekommen ist. Mit den Ärzten besprochen und dann wurde es eben wieder abgesetzt und was anderes versucht. ... Solange man absprachefähig ist, wird man auch nicht zwangsbehandelt.

Also ich denke nicht, dass ein Teenager weiß, was eine Rezeptorblockade, ein Speicherüberlauf,eine Programmierschnittstelle

oder eine asymmetrische Kryptographie ist. oder eine CAD Workstation Zuhause herumstehen hat, geschweige denn die geeigneten Programme bediene

Unterschätz doch bitte die heutigen Teenies nicht ]:D

Xkiraixn


Das schrieb Sommerallergiker in seinem anderen Treat.

Seinen andren thread hab ich nicht gelesen.

Mich verwirrt es eben, dass er in der psychiatrie behalten wurde...er war ja schon über 18. zwangsweise dabehalten wird da doch eben sehr sehr schwer, das ist meine Erfahrung...

mDnebf


bevor du es zwei Mal erklärt hast

Ich hab es nicht zweimal erklärt, sondern ein Zitat nachgereicht, was im ersten Beitrag einfach fehlte. Wo hier wurde denn ernsthaft beleidigt? Die paar Seitenhiebe in Rage, mensch, davon ist das Forum voll, muss man nicht überbewerten...

fLelis mvargtaGriutxa


Mich verwirrt es eben, dass er in der psychiatrie behalten wurde...er war ja schon über 18. zwangsweise dabehalten wird da doch eben sehr sehr schwer, das ist meine Erfahrung...

Kommt drauf an, was derjenige hat. Bei akuten Psychosen ist es egal, wie alt man ist. In seinem anderen Treat schreibt Sommerallergiker ja von mehreren Verdachtsdiagnosen, unter anderem auch Schizophrenie.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH