» »

Wer hat Erfahrung mit Citalopram?

d=anaxe87


Das schleicht man doch ein, also 5 mg klingt nach der Einschleichdosis. ":/ ":/

F`lying2 wTithyout xwings


Mh... also das ist jetzt der Fahrplan für die nächsten 4 Wochen.

Für Einschleichen wäre das ja schon ein bisschen lang, oder?

d;anae8x7


Jup, aber das ist wirklich ein sehr sehr zierliche Dosierung.

Fwlyin?g w'itho|ut rwings


Ich habe ihn gestern auch ein bisschen schräg angesehen.

Da meinte er dann sofort, dass das jetzt durchaus nicht als homöopathische Dosis gedacht war...

Na mal schauen, was so passiert....

doa-nae8x7


Wenn es reicht ist es ja gut. Einfach versuchen. :-) :-)

Ftlying8 wit&hout wxings


Hallo Ihr,

also seitdem ich das Medikament nehme, bin ich wirklich unfassbar müde. Ich schlafe schon morgens auf dem Weg in die Uni fast wieder ein. Früher habe ich mal morgens im Zug schon irgendetwas ausgearbeitet. Das kann ich derzeit komplett vergessen.

Ich werde auch den ganzen Tag nicht richtig wach.

Allerdings weiß ich nicht, ob das von dem Medikament kommt. Es kann in den ersten Tagen ja müde machen, aber mittlerweile sind ungefähr vier Wochen vergangen.

Man muss dazu sagen: Ich schlafe auch sehr schlecht.

Meine Idee war es jetzt das einfach mal abends zu nehmen. Wenn es micht so platt macht – vielleicht hilft das ja. Hat das jemand von Euch schon mal versucht?

FPlying _withouxt wings


Ach und noch was:

Das Medikament reicht nicht mehr bis zum nächsten Termin beim Psychiater.

Muss ich jetzt noch irgendwie einen dazwischen schieben (was schwer werden dürfte, da er glaube ich Urlaub hat) oder reicht das, wenn ich da anrufe und dann machen die ein Folgerezept fertig?

Ich hatte es bisher mit Medikamenten ja nicht so und ich weiß wirklich nicht, wie so etwas abläuft...

Polüscmhbiesxt


Einfach anrufen, und Rezept abholen.

F_lying, w<i6thout win3gs


Okay danke!

Wenn jetzt noch jemand etwas zu meiner Idee das abends zu nehmen, sagen könnte...

Oder ich probier das einfach mal . Das muss mein Arzt ja nichtmal wissen, wenn es schief geht... ich denk mir ja immerhin was dabei...

FAlyi'ng writhou>t wixngs


Hallo Leute,

mittlerweile nehme ich Escitalopram und ich nehme es auch abends, weil ich davon morgens so müde war, dass es in der Uni überhaupt nicht ging.

Das hat aber wirklich den positiven Nebeneffekt, dass ich abends seitdem zumindest relativ gut einschlafe. Ich habe noch nie so schnell geschlafen.

Allerdings: Woran merke ich, dass das wirklich wirkt, so wie es soll?

Natürlich schwankt die Stimmung bei jedem Menschen - das ist mir klar - aber es kommt eben trotzdem gar keine Ruhe rein und ich bin immer noch müde und erschöpft und einfach fertig. Meinen Alltag kriege ich schon irgendwie noch geregelt, aber seit Freitagnachmittag zum Beispiel liege ich nur noch in der Ecke und bin auch heute einfach zu müde und habe auch keine Motivation um aufzustehen und irgendetwas zu erledigen von dem, das ich tun müsste.

FWlyingf withSout winxgs


Hallo Leute,

also irgendwie komme ich mit dem Escitalopram nicht klar. Ich habe zwar einige an Nebenwirkungen, habe aber das Gefühl, dass das sonst überhaupt nicht hilft. Meiner Meinung nach könnte man überlegen, die Dosis zu erhöhen.

Der Psychiater hat aber erst Ende Oktober einen Termin. Damit jetzt noch 2 Monate rum zu laufen, ist irgendwie nicht so eine tolle Aussicht.

Kann man das irgendwie anders regeln? Oder wie macht ihr das, wenn ihr ein Problem mit dem Meidkament habt, aber keinen zeitnahen Termin bekommt?

M&ali>ka2x000


Ihr lieben ich nehme schon seit jahren citalopram 40mg doch dann sollte ich runter dosieren bin dann ein jahr lang auf 10 mg nun sollte ich langsam auf 20 erhöhen seit der erhöhung geht es mir nach der einnahme so schlecht was ich vorher nie hatte :�(

Habt ihr ein tip für mich ich kann nicht mehr :�(

d=an^a.ex87


Hast du mal deinen Arzt angerufen? Es kann ja erstmal schlimmer werden, wäre normal, wie lange nimmst du denn nun schon 20?

MWalik#a200x0


Ich war ja vor einer woche bei ihm er sagte ich soll mich gedulden :�(

Ich nehme seit einer woche 20mg aber früher hatte ich nie solche nebenwirkungen :�( :�(

dsa3naxe87


Ich würde auch sagen, wenn du das erst eine Woche nimmst, dann musst du noch warten. Nebenwirkungen können ja immer mal auftreten, auch neu, gerade wenn man eine Dosis erhöht. Bisschen Zeit würde ich der Sache an deiner Stelle schon nochgeben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH