» »

Wer hat Erfahrung mit Citalopram?

d'anaeg87


Geh ich von aus. Wenn es mit der Müdigkeit gar nicht besser wird, dann kannst du ja nochmal nachfragen, aber bei mir hieß es: 6 Wochen muss man schon rechnen bis die Wirkung sich voll entfaltet und die Nebenwirkungen wegfallen.

Mgalizka200x0


Mir geht es ganz schlecht grade😔 Ich weiss nicht mehr was ich tun soll

B7raonPko


Bei mir hat Citalopram nicht gewirkt. Habe es ca. 6 Monate genommen.

M`alPika2020x0


Branko wie hast du dich mit citalopram gefühlt? Hattest du auch nebenwirkkungen?

Seit ich es erhöht habe geht es mir viel schlechter.

Ich hab schwäche in den beinen benommenheit, herzstolpern und vermehrt panikattacken ich weiss echt nicht mehr was ich tun soll :�(

nHemuixyo


mir wirkt das ganz gut. Seit 4-5 Jahren nehme ich ab und zu. meistens 1-2 monaten dann geht besser und höre ich erst mal auf. wenn ich wieder depressiv bin, nehme ich wieder. 2, 3 mal in einem jahr meistens.

als ich erste mal war 40 mg genommen. nebenwirkung sind müdigkeit(besonders erste 1-2 woche), augenproblem, nasenverstopfung. wenn ich die tablett einnehme, denke ich weniger über meine problem und bekomme ich innerige ruhe. ca. 2-3 monaten später hab ich nur 20 mg. am anfang hab ich neben citaroplam noch mirtazapin genommen, weil ich ziemlich depressiv war. wirkung hat mirtazapin besser. citaroplam ist ziemlich sanfter und weniger nebenwirkung. wenn das eine leichte depression ist, hilft gut. auch macht nicht abhängig.

wenn ich citaroplam absetze, bekomme ich immer eine woche lang kopfschmerzen. aber mit ibuprofen kann man das besänftigen. sonst keine schwierigkeit beim absetzen.

M alik-a2D0%00


@ nemuiyo bei mir ist es so,

sobald ich es einnehme geht es mir so schlecht! Mir geht es dann den ganzen tag extrem schlecht und erst spät am abend geht es mir wieder gut, ich halt das alles nicht mehr aus ich dreh bald durch

Byran,ko


Ich hatte überhaupt keine Wirkung, also auch keine Nebenwirkungen.

SvchywedenZ20+09


Mir hatte Citalopram damals super geholfen :)z Die ersten zwei Wochen hatte ich allerdings ziemliche Probleme mit dem Schlafen, weshalb ich noch Opipramol für die Übergangszeit erhalten habe. Es wirkte auch recht schnell und fühlte mich deutlich besser :-)

M0al0iPka20x00


Ich weiss auch nicht mehr weiter, vielleicht sind es erstversclimerung bei mir?

Obwohl ich früher solche nebenwirkungen nicht hatte kommt mir langsam

Komisch vor

Filyi"ng wZitihout wRings


Hallo Ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage. Die habe ich auch schon in meinem Fädchen aufgeworfen, aber das lesen sicherlich nicht alle, die eventuell eine Idee oder Erfahrungen haben.

Ich habe jetzt aufgrund der Tatsache, dass ich mit der Wirkung des Medikaments nicht zufrieden war und die Nebenwirkungen aber dennoch vorhanden waren (wobei mich insbesondere eine Gewichtszunahme von 6 Kilo innerhalb von 3 Monaten und die Mundtrockenheit gestört hat), das Medikament abgesetzt. Vorher habe ich vier Wochen versucht irgendwie mit meinem Psychiater zu kommunizieren, aber das ist mir leider nicht gelungen.

Und bevor jetzt alle aufschreien: Ich hatte nur 5 mg, ich bin nicht davon ausgegangen, dass ich davon überhaupt viel merke.

Die ersten paar Tage ging alles gut, dann hatte ich Kopfschmerzen, die Stimmung ist sowas von in den Keller gerast und ich habe richtig gemerkt, wie mein Denken sich sehr eingeschränkt hat. Außerdem ist mir schwindelig. Einigermaßen erträglich ist es eigentlich nur, wenn ich liege.

Das mit den Kopfschmerzen geht mittlerweile einigermaßen, die Stimmung... naja, aber der Schwindel wird nicht besser.

Jetzt ist so die Frage, ob ich es doch wieder nehmen sollte, oder ob ich damit alles noch schlimmer mache, weil ich dann auch wieder die Nebenwirkungen vom Eindosieren habe. Das war nämlich auch nicht ohne, damals bin ich tagelang wie ein Gespenst herum gerannt, weil ich so fertig war.

AdjB


Hallo,

ich hab heute das erste mal Citalopram genommen. Mir ist Übel und mein Mund ist etwas trocken. Hab etwas Probleme mit der Übelkeit aber mit Iberogast und Nux Vomica geht das schon. Ich hab noch ein paar Zweifel, die weiter einzunehmen. Man liest so einige positive Sachen aber auch viele negative. Hab Angstzustände und des wegen soll ich das vom Arzt nehmen. Bin gespannt und hoff das ich nicht noch irgend welche nebenwirkungen bekomme und das sie bald aufhören.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH