» »

Nächtl. aufwachen u. nicht wissen wer man ist

Z`eeubra hat die Diskussion gestartet


Hallo, hallo.

Folgendes:

Ich hol mal kurz etwas weiter aus.

Im Moment geht es mir nicht so toll da ich 1. einen HIV Test (aus realist. Problemen) machen mußte, mir aber nicht traue diesen ab zu holen.

2. Komme ich zur Zeit, d.h. seit etwa 1 Jahr, garnicht mehr mit meinem Studium vorran.Ich geh überhaupt nicht mehr zur Uni u. weiß nicht wie das zukünftig weiter gehen soll.

Seit ca. 1 1/2 Jahren leide ich immer wieder unter leichten und schweren Depressionen.Dazu kommen auch noch Ängste.Also typ. Ängste die überhaupt nicht realist. sind.(Angst vorm allein sein, Angst verrückt zu werden, Angst um die Zukunft...usw.)

Das hab ich eigentlich mehr oder weniger unter Kontrolle.Man gewöhnt sich eben früher oder später an alles.

Doch zur Zeit, bzw. heute ganz besonders, geht es mir sehr schlecht.Ich habe einfach Angst, und zwar verrückt zu werden.

Letzte Nacht bin ich 4 Uhr morgens wach geworden u. wußte nicht wer ich bin bzw. war ich mir irgendwie fremd.Das ist sehr schwer zu erklären.Das beunruhigte mich sehr und ein starkes Angstgefühl übermannte mich.Also versuchte ich mich schnell zu beruhigen.Ich begann zu zählen u. schlief recht schnell wieder ein.

Dieses Gefühl von letzter Nacht begleitete mich den ganzen heutigen Tag so daß es mit wieder sehr schlecht ging und ich mich wieder so fühle als könnte ich mich selbst verlieren.

Dieses Gefühl nachts wach zu werden und nicht sofort wirklich was mit mir anfangen zu können kenne ich schon etwas länger.Bisher eigentlich immer selten und auch nie so intensiev wie letzte Nacht.

Kennt jmd. vielleicht dieses Gefühl??

Ich habe ganz einfach nur Angst.Ich denke das, dass eine Angststörung ist.

Liebe Grüße, Zeebra

Antworten
mdunksi_8x0


hallo zeebra,

ich denke auch, dass das mit deiner angststörung bzw. den depressionen zusammenhängt. ich leide auch daran u. habe seitdem auch ein verzerrtes unwirkliches bild von mir selbst.

man wird sich sozusagen selber fremd.

hast du dir schon hilfe geholt?

liebe grüße,

m%intx142


@munki

Hey. :-)

Nein, habe mir bisher noch keine Hilfe geholt.Werd mich jetzt aber wirklich mal darum kümmern.

Wie ist es bei dir?Bist du bei einem Psychologen?

Liebe Grüße...

m(int1x42


P.S Zeebra u. Munki

Falls jetzt mißverständnisse auftauchen: Hab dieses Problem auch u. hab gleich mal geantwortet auf Munki's Frage.

Ansonsten, bis bald u. lasst euch nicht unter kriegen! ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH