» »

Angst vor Vorstellungsgespräch und vieles mehr

JAessIika199x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo. Bei mir geht es darum, dass ich extreme Angst vor einem Vorstellungsgespräch habe. Ich habe eine Sozialphobie schätze ich. Ich habe so schon lange nicht mehr gearbeitet, immer mal wieder etwas, aber musste es immer abbrechen durch meine Ängste.Vorallem weil ich imme knallrot werde! Selbst an der Kasse! Es ist für mich das schlimmste zu einem Gespräch zu gehen. Und dieses Gespräch ist mir besonderes wichtig, da ich diese Stelle sehr haben will. Ich weis durch meine Angst nicht wie und was. Was ich sagen soll, wie ich mich verhalten soll. In 2 Tagen habe ich das Vorstellungsgespräch und jetzt sitze ich schon nur da und bin so nervös und alles. Was am schlimmsten ist, es werden noch 2-3 Leute da sein, da es über eine Leihfirma ist. Das heisst ich habe zusatzlich noch den Druck, die Beste zu sein. Ich hoffe, dass mir wirklich jemand helfen kann, da ich schon so verzweifelt bin. Ich versuche mir immer einzureden, dass es doch gar nicht so schlimm sein, aber es geht einfach nicht.

Antworten
M5ariJe2x7


Hey Jessika,

gute Vorbereitung ist alles und kann helfen, sich zu beruhigen, und ein wenig Ordnung in Dein Kopfkino zu bringen :-)

Also erstmal tiiieeef durchatmen und dann dranmachen, Dir einen eigenen "roten Faden" zu basteln.

Recherchiere ruhig im Internet, welche Fragen bei Vorstellungsgesprächen gestellt werden. Schreibe sie Dir auf und überlege Dir in Ruhe, was Du darauf antworten würdest. Wenn Du da schon mal mit Dir im Reinen bist, ist ein großer Schritt getan und Du musst Dir nichts aus den Fingern saugen. Das gibt Sicherheit, da es Dich nicht kalt überfallen kann. Schau aber, dass Du Dir keine Unwahrheiten zusammenbastelst oder nur aufschreibst, was Du meinst, dass die Recruiter vielleicht gerne hören würden, denn das geht in die Hose. Sei authentisch und ehrlich.

Sammle auch Informationen über das Unternehmen, damit Du da sicher im Sattel sitzt und begründen kannst, warum Du denn genau da arbeiten möchtest. Ausserdem ergibt sich dann vielleicht die ein oder andere Frage, die DU wiederum stellen kannst, wenn der Raum dafür da ist :-)

Wichtig ist auch, dass Du Dir klar bist, warum Du genau diesen Job machen möchtest, also überleg Dir auch vorher, warum Du dafür qualifiziert bist und warum Du da so Lust drauf hast.

Mach Dir auch klar, wie so ein Gespräch ablaufen kann, also die Struktur:

1. Du kommst an, musst Dich ja vielleicht beim Empfang melden und wirst dann abgeholt. Es gibt ein bisschen Smalltalk und dann ist man in einem Besprechungsraum mit allen Leuten, die dabei sein sollen. In der Regel findet nun die Begrüßung ab, idealerweise versucht man, das Eis zu brechen und dann stellen sich die Vertreter der Arbeitgeberseite vor, erzählen vielleicht auch ein bisschen was vom Unternehmen. Danach rückt der Fokus auf Dich und es beginnt der Teil des Interviews, auf den Du Dich schon vorbereitet hast.

Ich versteh es wirklich gut, ich mag das auch nicht aber im Endeffekt ist gute Vorbereitung der beste Weg, die Nervosität einzudämmen. Man weiss einfach, was auf einen zukommt und ist sozusagen gewappnet. Sicherlich muss es nicht ablaufen wie oben beschrieben aber doch sicherlich immer ähnlich. Es kommen vielleicht auch fragen, auf die Du Dich nun nicht unbedingt vorbereitet hast - aber sei da einfach authentisch und ehrlich. Ich persönlich finde, dass es auch gar nicht schlimm ist, zuzugeben, dass man nervös ist. Das kann manchmal sogar sehr sympathisch sein.

Ich drück Dir die Daumen!! @:)

JpessiAka199x8


Marie27 vielen lieben Dank! Ich werde es versuchen!

PBlüs[chbiesHt


Im Gespräch ehrlich zu erwähnen, dass man nervös ist hallte ich für eine gute Idee.

Dann weiß der zukünftige potentielle Chef dass du wenn du denn mit anderen Leuten erst einmal warm geworden bist etwas selbstsicherer und lockerer agierst.

Msanriex27


Viel Glück morgen @:)

JFe7ssika91998


Vielen Dank! Ich bin so aufgeregt und habe so sehr Angst, dass ich nicht schlafen kann und extrem schwitze. Das ist das schlimmste was man haben kann.

Miartiwe27


Wie liefs??

J)essikGa199x8


Freut mich sehr, dass du fragst! Also es war super! Ich bin selber sehr überrascht. Aber das lag zu 90% daran, dass ich mir Make up und Haare machen lassen hab. Der Abteilungsleiter hatte einen sehr guten Eindruck von mir. Ich war aber total durchgeschwitzt, mehr als belastend.

und Angst hatte ich ohne Ende. Aber es ging! :)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH