» »

Darf man L - tryptophan mit Johanniskraut einnehmen ?

S{üdlägnderJ_miguexl hat die Diskussion gestartet


Hey Leute, ich nehme schon seit Dezember 425mg johanniskraut 1* morgens und habe gestern im Dm sanotact Glückgefühl entdeckt. Da drinnen soll pro Tablette Melisseblätterextrakt 300mg sein, L-Tryptophan 90mg, Vitamin B6 1,4mg und Vitamin B12 2,5 mg. Nun habe ich gestern zum ersten Mal eine genommen und alles war ganz normal. Gerade habe ich auch eine genommen und hab im Internet gelesen das man L-tryptophan nicht mit Johanniskraut zsm nehmen darf. Stimmt das ? Ich mach mir jetzt bisschen sorgen und Panik ich hoffe jemand von euch weiß Bescheid.

Antworten
Erlexonoxra


Heyho Miguel,

Am besten fragst du in der Apotheke nach, die können dir das ganz genau sagen. :)z

Ruf einfach kurz dort an und schon weißt du es sicher. @:)

Rmuby2x3


Zu tryptophan kann ich nix sagen. Was steht im Beipackzettel?

Zu Johanniskraut: es heißt, man sollte täglich mindestens 900 mg Johanniskrautextrakt nehmen. Aus der Apotheke bestellt. Die Drogerieprodukte haben oft weniger und auch nicht Extrakt.

Musst auch keine "Marken"Produkte kaufen. Verlange das günstigste.

S4üdländper>_migxuel


@ Ruby23,

meine Ärztin hat mir erstmal so viel verschrieben weil ich anfällig für Nebenwirkungen bin aber ich komme ganz gut damit klar. Und ja es ist auch von der Apotheke das Johanniskraut.

EPleonoxra


Also, deine Ärztin hat dir die Kombination verschrieben?

S[üdlLändeGr_miFguel


@ Eleonora,

nein sie hat mir nur Johanniskraut verschrieben und das andere Zeug hab ich mir gestern alleine vom dm geholt.

s trawberrdycu^pcakex92


@ Miguel P

Man bekommt L-Tryptophan bei dm? Steht das auf der Verpackung oder wie heißt das Produkt?

T5rau=mfänQgerxina


Auch bei L-Tryptophan gilt: das vom Drogeriemarkt kann man vergessen!

Hol dir in der Apotheke 'Kalma'!

Aber ob man das mit Johanniskraut zusammen einnehmen soll, steht leider auch nicht in der Packungsbeilage - lieber Arzt oder Apotheker fragen!

Rfub`y23


Johanniskraut hat wenige Nebenwirkungen. Hast du welche bei dir beobachtet?

Ich finde die Dosierung zu niedrig.

Hier liest man:

In den meisten derzeitigen Empfehlungen heißt dies konkret, dass man bei depressiven Zuständen von einer Tagesdosis von 900 mg Gesamtextrakt ausgehen soll, will man einen befriedigenden Therapieerfolg erzielen. Das sind in der Regel drei Tabletten, Dragees oder Kapseln zu etwa 300 mg morgens, mittags und abends. Dort, wo mehr als 300 mg pro Einheit verfügbar sind, pflegt man die Hauptdosis morgens, den Rest abends einzunehmen. Später kann man ggf. auf eine Erhaltungsdosis zwischen 300 und 600 mg/Tag zurückgehen, wofür aber in der Regel keine Notwendigkeit besteht, da Johanniskraut gut vertragen wird (s. später). Auch die Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft empfiehlt zur Behandlung von Depressionen eine Johanniskraut-Extraktmenge von 500 bis 1.000 mg Extrakt als Tagesdosis.

[[http://www.psychosoziale-gesundheit.net/psychiatrie/johanniskraut.html]]

Hier noch weitere Infos zur Dosierung:

[[https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=1877]]

S:üdlä#nde*r_miOguel


@ Strawberrycupcake92,

ja aber das ist kein pures L- Tryptophan... zumindestens steht es so auf der Packung drauf und es sind nur 90mg.

StüFdlä1nder_2miguexl


@ Euby23,

es geht ja garnicht um das Johanniskraut 😂 ich vertrage es sehr gut. Johanniskraut hat ja viele wechselwirkungen. Und in anderen Foren wird halt davon abgeraten die beiden Sachen zu nehmen weil man davon sterben könnte. Es ist zum Glück nichts passiert nach knappen 4 Stunden ... ich glaube es wird auch nicht mehr passiert. Und johanniskraut muss man nicht unbedingt ab 900mg nehmen. Bei mir hilft schon 425mg.

R\uHby23


Frag dann einfach deine Ärztin, was sie von der Kombi hält. Wenn es jemand sagen kann, dann am ehesten sie.

Vielleicht kannst du das ja telefonisch erfragen.

Enleonuor&a


Oder im Zweifelsfall, wie gesagt, in der Apotheke.

Lpucix32


Nein, sollte man nicht. Allgemein sollte man mit Johanneskraut aufpassen. Es gibt viele Interaktionen mit andere Medikamenten.

Es hat wenig Nebenwirkungen aber es kann andere Medikamenten hemmen, andere verstärken.

Man muss wegen Serotoninsyndrom aufpassen. Johanneskraut ist eine effektiv Antidepressivum und sollte als solch behandelt werden.

Alles was man bei SSRIs vermeiden sollte, gilt auch für Johanneskraut.

L|ucix32


Und Tryptophan + Johanneskraut kann ein Serotonin Syndrom auslösen. Das ist gefährlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH