» »

Unterschied zwischen Schizophrenie und Mps

S'ongs_4Aboutx_Jane hat die Diskussion gestartet


Kann mir wer den Unterschied zwischen Schizophrenie und einer Multiplen Persönlichkeitsstörung erklären?

Lg

SAJ

Antworten
e(laixne


hallo,

multiple persönlichkeit = phänomen des doppelten bewußtseins mit eventl. vielen Persönlichkeitsanteilen. es gibt verschiedene klassifizierungen 1. multiple Persönlichkeiten, die gleichzeitig auftreten 2. multiple Persönlichkeiten, die nacheinander auftreten und a) gegenseitig voneinander wissen, b) gegenseitig nichts voneinander wissen, c) bei denen nur eine von der anderen weiss 3. Bündel von Persönlichkeiten

schizophrenie = psychisches krankheitsbild der gruppe endogener psychosen (spaltungsirresein) - spaltung der verschiedensten psychischen grundsymptome (denken, affektivität, aktivität) - das wollen ist gespalten in eine reihe gleichwertiger handlungsmöglichkeiten, das individuum und die reale welt sind durch spaltung getrennt, das denken ist in bruchstücke zerspalten, die assoziationen sind aufgesplittert, denken und begleitender gefühlston passen nicht mehr zusammen und sind daher aufgespalten. im gegensatz zu allen anderen psychischen störungen kommt es bei schizophrenie zu einer störung des denkens und der sprache ohne herabsetzung des intellektuellen potentials. das denken verwirrt sich, ohne dass die intelligenz gestört wird. typisch schizophrene denkstörungen: zerfahrenheit, sperrung, begriffszerfall, begriffsverschiebung, beziehungs- u. verfolgungswahn, akustische halluzinationen. häufig ist die angabe, von außen bestrahlt, geschädigt o. belästigt zu werden.

lg

e<ladinxe


das ist die theorie,

na ja ich denke, bei einer mps da teilt sich die persönlichkeit in mehrere eigenständige personen, die voneinander wissen oder auch nicht.

bei der schizophrenie da ist das denken an sich gespalten, also keine verschiedenen persönlichkeiten die sich entwickeln.

hhm aber bin kein fachmann, vielleicht kann ein experte noch was dazu sagen.

liebe grüße,

SAongsb_Ab=out_Jxane


kann ich denn wenn ich schiozophren bin andere persönlichkeiten annehmen?

zum beispiel bei dem film "das geheime fenster" mit johnny depp:

ist er schizophren oder hat er eine multiple persönlichkeitsstörung?

SAJ

e/lai4nxe


das geheime fenster..

ja nach dem film haben wir auch diskutiert darüber. denn er soll ja schizophren sein in dem film. aber eigentlich hatte er ja eine gespaltene persönlichkeit.. :-/

hhm ich weiss auch nicht... wär aber schön, wenn noch einer was dazu sagen könnte.. würd mich nämlich auch interessieren! :-)

NPoaxh_C


Ich habe mir den Film auch angeguckt und auch darüber diskutiert, was der Kerl nu hat.

Alle meinten....Awww, der war doch schizophren.

Meiner Meinung nach nimmt man bei einer Schizophrenie keine gespaltenen Persönlichkeiten an!

Von daher finde ich auch, dass er eine MPS hatte!

Noah

S=auba{zi


"Film"

Das ist ganz einfach: Seit es den Film gibt, wird schon immer Schizophrenie mit "gespaltener Persönlichkeit" gleichgesetzt. (Möglicherweise gab es die Definition MPS zu den Zeiten gar nicht, als der Film die Welt eroberte.) "Schizophrenie" ist faktisch falsch, aber so eingefahren, daß kein Drehbuchautor sich traut, nun den korrekten Begriff MPS zu verwenden. Die Zuschauer sollen ja nicht überfordert werden.

Wir werden mit ganz anderen Sachen verdummt. Autobremsen bzw. Reifen müssen beim Anhalten und Kurvenfahren "quitschen" , auch auf Sandwegen müssen sie das. Angeschossene gucken erstaunt an sich herunter und greifen sich an die Brust. In Wirklichkeit wird man von der Geschoßwucht umgeworfen, zumindest ab Kaliber 9 mm und bei Kaliber 45 fliegt man auch 2 Meter. Autos, die in eine Schlucht stürzen, explodieren immer. (manchmal schon, bevor sie unten angekommen sind) In der Praxis explodiert ein Auto eigentlich nie.

Na ja, sie können halt auch nicht so, wie sie vielleicht wollen, die Filmfritzen. Sie müssen ja auch voneinander abschreiben. Wie soll denn das gehen, wenn da einer was neues, reales einführt?

ZXeuxs97


Ich hab den Film grad gesehen, da eine Freundin gesagt hatte der sei echt cool ... ich fand ihn auch richtig gut :9

Aber jetzt zu der Sache zwischen Schizophrenie und Multipler Persönlichkeitsstörung ... also ich hab auch als erstes gedacht das Johnny Depp einen Schizophrenen spielt, da ja sowieso auch in Hollywood viele Charaktere mit der gleichen psychischen Störung als schizophren benannt werden (Norman Bates in "Psycho" bspw.) ... und es ist ja wirklich so, dass bei der paranoiden Schizophrenie diese Ich-Störung in extremen Fällen ausartet und man nicht nur im Kopf mit sich selbst abwägt sondern es auch offen einen "Kampf" mit dem Unterbewusstsein bzw. einer zweiten Realität hat ... und doch sieht man nur die gespaltene Persönlichkeit des Morton, zählt seine Erkrankung zur dissoziativen Identitätsstörung bzw. multiplen Persönlichkeitsstörung :)

Hoffe war hilfreich, aber bin da selbst nicht zu 100% von überzeugt was er nun ernsthaft ist

lmspricncesxs


wer eine angebliche MPS hat oder es ersnthaft behauptet, der ist auch schizophren.

Eine echte MPS gibt es (wohl) nicht.

Das ist einfach ein psychischer Wahn, den die Leute haben (wenn es denn stimmt).

Der eine hört Stimmen, der andere bildet sich eventuel ein, er hätte mehrere Persönlichkeiten.

Ist doch nicht schwer zu verstehen. Das Denken der Leute entspricht nicht mehr der Realität, wenn jemand glaubt, er hätte mehrere Persönlichkeiten.

Nochmal: MPS gibt es nicht. Die Persönlichkeit spaltet sich nicht auf. Die Leute glauben es nur oder wollen es glauben... ho knows.

Wenn sie es wirklich glauben sollten, dann wäre es somit eine Ich-Störung und damit ist es Schizophrenie. Eine echte Aufspaltung findet aber sicher nicht statt.

Sie sind schizophren, was sie sagen können über das was in ihnen vorgeht, wird nicht wirklich der Realität entsprechen, denn sie haben ja eine gestörte Wahrnehmung oder sind einfach dahingehent mitunter gestört, dass sie Geschichtchen erfinden.

Jemand dessen Denken und Warnehmung (seiner Selbst und seiner Umwelt) und damit sein handeln gestört ist, ist Schizophren.

Schitzophrenie ist ein oberbegriff, der viele oder fast alle echten psychischen Krankheiten (nicht Störungen) einschließt, da der begriff von früher stammt, wo man noch nicht so genau klassifiziert hat.

Selbst Alzheimer wurde früher einfach unter Schizophrenie abgetan, hab ich letzten in einer Doku über Psychatrien angang des 20Jahrhunderts gesehen.

Für die, die es immer noch nicht verstehen sollten, weil ich zu viele Kausalketten aufgestellt habe, für den einen oder anderen und einfach mal um es deutlich zu machen, übersetze ich mal eure Diskussion in ein einfaches Beispiel:

Ihr diskutiert gerade, ob es sich um ein Getränk oder um Apfelsaft handelt

R-hFeliga


MPS ist eine iatrogene Krankheit, v.a. in den USA.

Meist ist "MPS" eine dissotiative Störung, die z.B. posttraumatisch aber auch bei Psychosen vorkommen kann.

Glaubt nicht, was im TV so alles dargestellt wird ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH