» »

Es nervt: Wortkarge Menschen

AMd_r2eenYa


Umgekehrt

Bie uns bin ich, die Frau, die jenige die kaum etwas sagt. Er sagt oft Sachen, die unwichtig sind (z.B ständige Kommentare zur Fersehwerbung) Ich spüre nicht das Bedürfniss alle drei Minuten etwas zu sagen oder Filme zu erzählen (wie er das macht)

Wenn seine Verschwiegenheit dir nicht gefällt und es keine feste Basis in eurer Beziehung gibt, trennt dich von ihm.

AynsemlmoR_G


OT: @saubazi

Ich verstehe, ehrlich gesagt, dein Problem nicht ganz.

Auf was willst du denn hinaus? Geht es dir um grundsätzliche Kritik an allen, die auf ein hier zur Diskussion gestelltes Problem antworten?

Sollte also deiner Ansicht nach niemand mehr antworten, es sei denn er kann einen Abschluss in Psychologie (oder einem ähnlichen Fach) vorweisen? Das ist illusorisch, und das dürfte auch jedem, der hier was reinschreibt, klar sein. Jeder, der was zu einem Thema zu sagen hat, gibt hier halt aus eigenem Wissen und eigener Erfahrung seinen Senf dazu. Der Fragesteller wird sich dann eh aus den Antworten diejenigen heraussuchen, bei denen er denkt oder fühlt, dass sie auf ihn zutreffen. Vielleicht ist das eine oder andere Goldkörnchen dabei, vielleicht auch nicht.

Wenn ich z.B. Pia den Tipp gebe, sich etwas zurückzunehmen und eine Zeitlang zu beobachten, dann wird sie das entweder für eine gute Idee halten und es ausprobieren ... oder sie hält es nicht für den ultimativen Tipp, dann wird sie es ignorieren und sich nicht darauf einlassen. Das Schlimmste, was passieren könnte, wäre, dass der Freund sich dann nicht genug beachtet fühlt und seine Siebensachen packt. Ja und? *g* Besser ein Ende mit Schrecken usw.

"Alles" wird geraten, aber nichts dient dem Fragesteller.

Woher willst du denn, bitte, wissen, dass nichts dabei ist, was den Fragestellern dient und nützt? Hast du eine Umfrage durchgeführt?

Und hinterher kommt dann natürlich noch "die gehobene Gilde", die das ganze analytisch aufarbeitet, wo am Anfang eigentlich noch gar kein Problem dieser Art war. (hm..., ich merke gerade selber, daß ich wohl auch dazu zähle... )

Hm, Selbstkritik ist ja immer was Positives. ;-) Aaber am Anfang WAR ein Problem, soviel ist sicher (mal abgesehen von den wenigen, die ein Problem evtl. faken). Sonst wäre hier nicht geschrieben worden. Ob es nun das Problem ist, was die anderen darin sehen ... vielleicht ja, vielleicht nein.

Ich gebe zu bedenken: Das einzige, was uns zur Beurteilung vorliegt, ist ein Text, sonst nix. Das ist herzlich wenig, um ein Problem angemessen beurteilen zu können. Wir kennen weder den Schreiber, noch erleben wir seine Situation, noch können wir aus Gestik/Mimik/Tonfall unsere Schlüsse ziehen, noch kennen wir (bei Beziehungsproblemen) die andere Seite. Wir können nur daraus schließen, was jemand schreibt, und vielleicht noch daraus, wie sie/er es schreibt. Ich vermute, da wäre auch für einen Fachmann zu wenig Material, um ein Problem adäquat einschätzen zu können(vielleicht ist das mit ein Grund, warum ein seriöser Psychologe Bedenken hätte, hier zu antworten - ich weiß es nicht).

Und dennoch, behaupte ich, kann so ein Forum funktionieren - nämlich dann, wenn jedem klar ist, dass dies eine Selbsthilfegruppe von Laien für Laien ist.

(Vielleicht sollten manche erst aufs Klo gehen, bevor sie hier reinschauen.)

Falls ich dir mal auf ein Problem antworten sollte, verspreche ich, vorher das Örtchen aufsuchen. Ich hoffe, ich vergesse es nicht. *fg*

Pmrimqelcxhen


@piamaus

... ich finds einfach nicht OK, so über einen Menschen zu reden, den man vermeintlich liebt. Mag ja sein, dass ich ein wenig verschneite Ansichten habe, gehöre ja auch schon dem etwas älteren Semester an und unter jungen Leuten spricht man vielleicht so "umgangssprachlich" miteinander - ich für meinen Teil bin jedenfalls negativ darüber gestolpert. Sauer hin sauer her - man kann jedenfalls seinem liebsten Menschen anders gegenüber treten.

Aber es freut mich, zu lesen, dass du SO mit deinem Freund nicht gesprochen hast.

Das ändert natürlich nichts an deinem Problem, dass er sehr wortkarg ist. Ich perönlich kenne auch ein Pärchen, bei dem ist ER auch der wortkarge und SIE redet wie ein Wasserfall. Wenn man IHM eine Frage stellt, beantwortet SIE diese. Warum sollte ER sich also die Mühe machen, zu antworten, wenn ihm das doch schon seine Partnerin aus der Hand nimmt?

Ist nur ein Gedankenanstoss, falls das bei euch auch der Fall sein sollte. Vielleicht solltest du einfach mal probieren, dich ein wenig zurückzuhalten und IHN mal einfach machen lassen.... wäre doch einen Versuch wert oder?

LG Primelchen

F,antas6yElf%cvhen19


nenn mich bitte nicht "kleines", ja? Wenn du mit deinem Freund auf derartige Weise sprichst - bitte - ist nicht mein Problem, aber mich sprichst du bitte nicht so abfällig an...

Es hat mich einfach entsetzt, wie du über ihn redest. Und das HINTER seinem Rücken - wie wäre es denn, wenn du dich mal mit IHM zusammensetzen würdest und ihr darüber redet, als dass du hier im forum deinen Frust ablässt und pickiert reagierst, wenn dir mal jemand die Wahrheit ins Gesicht sagt - und zwar, dass man auf solch eine Weise nicht über seinen Liebsten spricht!

Du willst was ändern an der Beziehung? Kommt mir nicht so vor. Viel eher sieht es danach aus, dass du erwartest ihn zu einem völlig anderen Menschen umkrempeln zu können - er soll gesprächiger sein, um dich - als selbsternannte Quasselstrippe - unterhalten zu können. Ansonsten kriegst du ja eine Krise nach der anderen.

Tut mir leid, wenn meine Postings hier ein wenig schroff ausfallen - ist sonst nicht meine Art - aber ich versetze mich in diese deine Situation hinein und frage mich, was MEIN Freund denken würde, wenn er solche Sachen hier über sich lesen würde. Ich denke dann wäre die Beziehung beendet oder immerhin wäre ein Riesen Bruch drin...

denk mal drüber nach...

S~aukbazxi


Oh! Anselmo! Soviel Text, und extra für mich? ;-D

Da "muß" ich antworten, ich kann nicht anders!

Also ich hatte doch geschrieben "kommen welche". Die Antworten waren doch prima und ausgewogen, bis "FantasyElfchen" geradezu "pöbelnd" über die fragende "piamaus" herfiel. .

"äh, wie REDEST du denn hier überhaupt...",

"Wenn es dich doch so alles ankotzt, dann...",

"...such dir einen Typ der zu Dir passt."

"Ich hab für sowas hier absolut kein Verständnis.."

Dann kam gleich "Primelchen" wenn auch gemäßígter, aber voll zustimmend hinterher. Und "piamaus" sieht sich genötigt, zu erklären bzw. zu entschärfen.

Und dann zum Schluß der Analytiker "Anselmo".

**************

Das war die Kette, die ich meinte. Ich interpretiere mal frei.

1. Zuerst wird jemand aus nichtigem Grund "umgehauen".

2. Dann kommt einer und haut nochmal hinterher.

3. Abschließend kommt noch einer, der fragt: "Sind sie verletzt? Wie geht es Ihnen? Ja nun, das ist hier nun mal so..., selber Schuld...") Wie gesagt: "Frei interpretiert."

Alle drei Beiträge waren "keine Antworten" auf die Eingangsfrage von piamaus, wobei ich bei deinem Beitrag noch Ansätze von Antworten sehe. Die beiden vorhergehenden waren "Angriff" und "Zustimmung". Keine Spur von Bezug zum eigentlichen Thema.

Daß Piamaus das Wort "Maul" benutzt, rechtfertigt auch nicht, daß die FantasyElfe von "ankotzen" spricht. Wenn man gegen die Wortwahl argumentieren will, kann man sich doch nicht des gleichen, "niedrigen Niveaus" bedienen. Das war mit "Druckablassen" gemeint. Wer Druck hat, geht zum Pöbeln in die Foren. Das hab ich schon oft gehört.

Im Übrigen sehe ich in der Wortwahl "Maul", so wie es hier angewandt wurde, weder eine üble Nachrede noch ein Drüberherziehen und auch sonst nichts Negatives. Das hast Du ja schon anklingen lassen, daß ein (Schimpf-)Wort gebietsweise unterschiedliche Wertung haben kann. (Es gibt in Bayern ein Wort für Ohrfeige, das man "keinesfalls" öffentlich im "bayrischen Ausland" verwenden sollte. Das nur als Beispiel.)

Jetzt laß uns das nicht endlos ausdiskutieren. Ich bin müde. (Ich bin schon ziemlich alt.) ;-D

S~aubraPzi


@FantasyElfchen19

Wortschätze aus dem Munde von FantasyElfchen:

...wenn meine Postings hier ein wenig schroff ausfallen - ist sonst nicht meine Art...

vielleicht hast du nur eine hormonelle Störung

;-D

Fnantasy5ElOfchCen1x9


@ Saubazi

Jetzt krieg dich mal wieder ein. Das was ich geschrieben habe, war keineswegs am Thema vorbei. Ich habe schlicht und ergreifend meine Meinung dazu geschrieben. Und diese Meinung scheint wohl einigen hier nicht zu passen - was im Grunde aber nicht mein Problem ist. Und das Primelchen mir zustimmt kannst du ihr ja nu wirklich nicht zum Vorwurf machen - scheinbar liege ich doch nicht so daneben mit meiner Meinung. Im übrigen - du bist im Moment derjenige der vom Thema abschweift. Dein Posting hier ist nicht weniger "pöbelnd" als meine - die ich übrigens noch nicht mal für so schlimm erachte. Wenn piamaus solche Wörter benutzt, muss sie damit klarkommen, wenn andere die auch benutzen. Punkt.

Zu dem Wort "Maul". Kann ja sein, dass du damit keine negativen Assoziationen hast.... aber ich wette, die Mehrheit hier, würde sich nicht damit "beschimpfen" lassen. Wenn ich mir vorstelle, mein Freund würde hier ein Posting ablassen, wo er sagt, ich solle doch mal langsam mein Maul aufkriegen, weil ihn das total annervt - ich wäre sehr verletzt - ob du's glaubst oder nicht.

Im übrigen gehe ich auch nicht zum Pöbeln in Foren - aber das kannst du natürlich nicht wissen, wenn du mich nicht kennst und auch meine anderen Beiträge ignorierst. Jemanden als Foren-Pöbler abzustempeln ist natürlich einfach, was?

FGant:as;yCElf~ch0en19


ach und zu meinen Wortschätzen,

ich glaube meine Hormone sind im Moment ziemlich ausgeglichen und gehen Dich im Grunde auch überhaupt nichts an.

Erzähl du mir nicht nochmal, ich würde am Thema vorbeireden - guck dir vorher mal lieber deine - nicht weniger ablästernden und pöbelnden - Beiträge an.......

S!urxya


mal wieder was zum Thema

Hallo Pia,

ich bin auch eher wortkarg im Sinne, was ich mitteilen möchte brauche ich nicht in ellenlange Romane zu verpacken. Gern bring ich die Sachen kurz und knackig auf den Punkt und überleg mir vorher, wie ich das elende Reden um den heißen Brei vermeiden kann und welche Formulierungen in der jeweiligen Situation am besten passen.

Absolut nervtötend sind für mich Leute, die ohne Punkt und Komma reden. Dabei habe ich oft das Gefühl, sie überlegen nicht was sie da grad sabbeln. Das ist mir auch in den meisten Fällen keine Antwort wert.

Vielleicht redest du deinen Freund "tot"???

Was mich zum reden animiert sind ernst gemeinte Fragen, wo das Gegenüber nicht bereits schon eine Antwort im Kopf hat.

Labberer sind eben auch schlechte Zuhörer!

Amnselmxo_G


@ saubazi

Du zeigst guten Humor, das gefällt mir. :-)

Aber auweh ...

Abschließend kommt noch einer, der fragt: "Sind sie verletzt? Wie geht es Ihnen? Ja nun, das ist hier nun mal so..., selber Schuld...") Wie gesagt: "Frei interpretiert."

Wenn mein Beitrag wirklich SO angekommen ist, dann sollte ich mir doch ernsthaft überlegen, ob ich den Griffel hier niederlege.

Denn mein Posting war auf keinen Fall im Sinne von "Ätsch selber schuld" gemeint, sondern es sollte eher ein Ausgleichsversuch sein.

Einerseits habe ich FantasyElfchen19 widersprochen, die als erste behauptet hatte, Vokabeln wie "Maul" passten nicht in eine glückliche Beziehung. Ich kenne zig Beziehungen, wo die Partner einander gelegentlich die wüstesten Beschimpfungen an den Kopf werfen und sich doch heiß und innig lieben (Zur Anschauung empfehle ich z.B. das Theaterstück "Wer hat Angst vor Virginia Woolf" - sowas gibt's auch in echt). Wohingegen ich auch durchaus schon mal das eine oder andere "Schätzchen" aufgeschnappt habe, das eher nach Kriegserklärung tönte denn wie ein Kosewort.

Andererseits wollte ich zum Ausdruck bringen, dass mir durch die Kritik das Wort "Maul" im Eingangsposting erst so richtig aufgefallen ist. Und daran habe ich dann halt meine freie Assoziation angeknüpft, wer von beiden in der Beziehung evtl. die Hosen anhat und wer sich vielleicht eher "führen" lässt u.s.w. ...

Jetzt laß uns das nicht endlos ausdiskutieren. Ich bin müde. (Ich bin schon ziemlich alt.)

Ganz in meinem Sinne, @saubazi. Bin nämlich auch nimmer der Jüngste.

Lassen wir doch die jungen Leute ihre Probleme allein lösen. Die machen das schon ... (verdammt, wo is'n jetzt bloß wieder mein Wärmfläschchen .. ? *g*)

SNauxbazi


@Anselmo_G

Einverstanden!

:-)

p/iamxaus


also nochmal für ALLE:

Mit sicherheit habe ich schon mit meinem SCHATZIMAUS darüber gesprochen! Mehrmals - KEINE SORGE! ;-D

UND NOCHWAS: dieses Problem geht schon seit längerem! DAZU kann ich ja noch erwähnen, das er sich für sein teilweises oberflächliches verhalten (so hat es MEIN FREUND beschrieben!!!) entschuldigt hat! Er gibt es also zu, und will sich auch bessern! Dennoch muss ich ihn hin und wieder mal etwas anstupsen.......

Und wegen dem wort "Maul" kann ich nur den kopfschütteln! MEIN GOTT - wie Saubazi sagte DRUCK ABLASSEN! Ihr macht aus einer Mücke einen Elefanten!

Wie würdet ihr euch fühlen, ich sitze mit meinem Freund am Tisch und frage ihn wie es bei ihm auf der Arbeit läuft ob sich gewisse dinge gebessert haben, daraufhin zuckt er nur mit den Schultern... Ich bin am ausfragen und am erfragen... das nervte mich!!! Ich fühlte mich total vor den Kopf gestoßen! Daraufhin bin ich ins Forum gestürmt...

Ich habe hier wohl im Forum überreagiert, die Mega-Quasselstrippe bin ich allerdings auch nicht ;-) und über das WORT MAUL habe ich in dem ersten moment auch nicht nachgedacht da ich einfach herausgeschrieben habe!

Ich kann mit grosser Überzeugung sagen, das wir eine sehr harmonische Beziehung führen, und wir wie die Faust aufs Auge passen! Das weiß ich und das bestätigt mir meine bessere hälfte!!!

ENDE!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH