» »

Panische angst, zum Amt zu gehen

W?ickS Je0di JKnighxt


@SPO

Meine Ausbildung hat mir *sehr* geholfen, besser mit anderen Menschen klarzukommen. Am Anfang ist schon ziemlich hart, wenn man mit Situationen konfortiert wird, die man sonst immer gemieden hat, aber es wurde immer besser. Jede Besprechung und jedes Telefonat hat dazu beitragen, mir klar zu machen, daß es eigentlich nicht schlimm ist, mit anderen Leuten an einem Tisch zu sitzen bzw. zu telefonieren. Hauptsache, du machst dich vorher nicht verrückt! Die Leute in den Firmen sind meistens froh über Azubis! Die nehmen Arbeit ab und sorgen durch pure Anwesenheit für ein positives Klima! Die Erfahrung habe ich jedenfalls gemacht. Was für eine Ausbildung machst du denn?

Nudelsalat

paßt übrigens gut hierher. ;-D

Stimmt :-)

Hey Nudel, wo bist du und wie gehts dir?

v=ivioa<n19


Die Frage an Dich lautet?

Wovor genau hast du denn soviel Angst?

Was wäre so schlimm daran wenn das wovor du Angst hast passieren würde?

Geh das mal bitte genau in deinem Kopf durch und analysiere deine Angst.

Denn wenn die Angst erst weg ist kommt der klare Kopf und das Selbstbewusstsein von alleine zurück und du wirst dir denken: mensch vor was hatte ich denn bloß soviel Angst.

Erstens kommt alles ganz anders und zweitens als man denkt.

SK P O


Erstmal Danke für die beiträge...

... Ich lerne ab 01.09. Industriekauffrau. was hast du denn gelernt?

d+erin@da0slich/tge"ht


___vivian19___

Vivian, es gibt Formen und Ausmaße der Angst, von denen du (glücklicherweise) nichts zu ahnen scheinst. Du sprichst hier von der einen kleinen Erhebung im flachen Ems- oder Münsterland. Andere reden hier vom Himalaya, in dem man wirklich und wahrhaftig an Angst sterben kann.

"Angst essen Seele auf...", nie gehört.

...Geh das mal bitte genau in deinem Kopf durch und analysiere deine Angst.

Denn wenn die Angst erst weg ist kommt der klare Kopf und das Selbstbewusstsein von alleine zurück und du wirst dir denken: mensch vor was hatte ich denn bloß soviel Angst...

Deinen guten Willen in Ehren, aber das ist eine Herabsetzung der Probleme anderer. Da könnte man auch schreiben: "Stellt euch nicht so an, reißt euch am Riemen..." Ich denke, die hier Rat suchen, haben ein bißchen mehr erwartet.

Sorry

W&ick$ JDedip Knigxht


@SPO

Habe Datenverarbeitungskaufmann gelernt. Das war der Vorgängerberuf zum Informatikkaufmann und ist dem Industriekaufmann ziemlich ähnlich.

Im Betrieb war ich oft mit Industriekaufleuten in der gleichen Abteilung und wir hatten in etwa die gleichen Aufgaben.

Sd P xO


@ Wick Jedi Knight

Und du hast es scheinbar gut überstanden. :-)

Ganz ehrlich: es sind nur noch ca. 4 Wochen, und ich habe extrem Schiss.

Aber ich denke, ich werde auch überleben... :-/...oder vielleicht doch nicht... :-|...hach...puhuuu! :°(

W5ick Jeudi xKnight


@S P O

Ja, ich habs gut überstanden :-D Kann ich dich etwas aufheitern, wenn ich dir verrate, daß es so ziemlich die besten zwei Jahre in meinem Leben waren? :-) Und das obwohl der Beruf, den ich da gelernt habe für mich definitiv der falsche war. Aber die Erfahrungen, die ich da "fürs Leben" gemacht habe, waren so wichtig für mich. Ohne die hätte ich niemals die Kraft und den Mut gefunden, nochmal zu studieren. Das Studium hat auch bis auf die Diplomarbeit super geklappt und Spaß gemacht. Aber jetzt stecke ich leider wieder in diesem verfluchten Teufelskreis von Angst vor kritischer Bewertung und Vermeidung von allen Handlungen, die irgendwie zu dieser Bewertung führen könnten. Was wiederrum die Chancen erhöht wirklich was in den Sand zu setzen usw. Wirklich blöd ist vor allem, daß ich ja weiß, was falsch läuft, es aber im Moment trotzdem nicht ändern kann :-|

Man sagt ja, daß die soziale Phobie gut therapierbar ist. Ich denke echt darüber nach, aber alleine schon bei dem Gedanken daran, bekomme ich schwitzige Finger ...

S; P xO


@ Wick Jedi Knight (übrigens: toller Nick)

Ja, damit heiterst du mich sehr auf. :-D Ich bin für sämtliche "Erfahrungsberichte" dankbar, die ich bekommen kann!

Darf ich dich fragen, was du studierst? Ich hab bis jetzt 3 semester Lehramt studiert, und hab nachdem ich am Anfang gesagt bekommen habe, man müsse Referate halten vor ca. 300-400 Mann, direkt mit dem Gedanke gespielt, aufzuhören. Das hab ich ja jetzt auch tatsächlich gemacht. Bei dem Studium ist für mich nicht genug Druck dahinter. ;-) Mich muss man einfach zu allem erdenklichen zwingen...auch zum Auto fahren. Ich hoffe so, dass das mit dieser Angst mal besser wird, dann wäre das Leben viel leichter. Und es wäre einfacher, glückliche Momente zu genießen. Für dich hoffe ich, dass du dein Diplomarbeitsproblem in den Griff bekommst.

Aber einen richtigen Rat habe ich leider nicht. Zur Schulzeit hatte ich mal eine Phase, in der ich es mit der "Ist-doch-scheißegal"-Einstellung versucht habe. das ging dann soweit, dass meine Leistungen soweit gesunken sind, dass mein abi dem entsprechend schlechter geworden ist. Also bin ich zu dem resultat gekommen, dass das wohl nicht der richtiige Weg ist, vorallem nicht, wenn es um wirklich wichtige Dinge geht, wie deine Diplomarbeit.

Aber ich wünsche dir wirklich das Beste. und eigentlich wissen wir ja alle, dass Kritik einen nur weiter bringen kann, und dass im nachhinein alles garnicht so schlimm war. Wie gesagt, eigentlich :-) ...

WWick KJe(di Kgnight


@S P O

Du hast das Wortspiel in meinem Nick erkannt :-) und danke für die Wünsche :-D

Ich studiere medizinische Informatik. Ich habe mich hauptsächlich für diesen Studiengang entschieden, weil er klein ist. In so einem großen Massenveranstaltungsstudiengang, wäre ich sich auch nach ein paar Semester untergegangen. Aber so mit etwa 30 Studenten pro Semester läuft das ziemlich wie Schule ab. Entsprechend wäre für mich auch eine Klausur zu versemmeln wie Sitzenbleiben gewesen. Das war dann auch genug Motivation alle Klausuren auf anhieb zu bestehen. Soviel zum Thema "Druck" im Studium ;-)

Die Referate waren auch nur vor 15-25 Studenten. Das erste war schlimm, mein Puls war glaube ich während gesamten halben Stunde knapp unter Maximum. Das zweite war dann schon etwas entspannter. Konfrontation hilft wirklich!

Die Ausbildung dagegen war ziemlich frei von für unsereins schlimmen Situationen. Der erste Tag und die ersten Wochen waren anstrengend aber nicht schlimm. Die ersten Male geschäftlich telefonieren zu müssen war noch recht schlimm, aber hey Konfrontation und der Druck, nicht wie der Depp, der nicht Telefonieren kann, anzustehen, taten ihr übriges. So ab dem 4-5 mal ging es mir recht locker von der Hand: Firmenname sagen, Abteilung sagen, nicht vergessen, den zu eigenen Namen sagen, Anliegen kurz vorbringen und der Rest ergibt sich von selbst :-)

So, wenn ich sowas noch was machen kann, um dich aufzuheitern, z.B. durch die Beantwortung konkreter Fragen ;-), sag Bescheid.

Viele Grüße

Wick

nMudexl20


huhu bin auch mal wieder da *wink*

ihr habt ja viel geschrieben,muss ich morgen erst mal alles lesen.

muss euch ja von meinen ängsten erzählen

Sp P O


@ nudel20

Na da bin ich ja jetzt schon mal gespannt. hab heute übrigens bescheid bekommen, wann ich in der Berufsschule meinen ersten Auftritt habe, und wann ich am 01.09. zur Arbeit zu erscheinen hab. PANIK!!!!!!

W+ick JediV Kniqghxt


@nudel

Schön, wieder was von dir zu hören :-)

@S P O

Vor der Berufsschule brauchst du echt keine Panik zu haben. Die ist irgendwie ganz anders als Gymnasium oder Studium, ich fand die meisten Lehrer ziemlich relaxt, nicht so verkrampft wie am Gymi. Klar, du mußt dich in deine neue Klasse einleben, was immer schwierig ist. Inhaltlich gehts auch eher gemächlich zu. Die Kaufleute sind auch etwas umständlich - finde ich zumindest ;-) Naja, schwierig ist es jedenfalls nicht.

Erster Arbeitstag. Puh, der ist auch immer schwierig :-| Ist dein Betrieb weiter weg?

Falls ja, kannst du ja vielleicht jetzt schon die Anreise planen? Ob du mit dem Auto fährst, über welche Strecken oder doch lieber mit öffentlichen Verkehrsmitteln ... Mach vielleicht sogar mal ein Probefahrt und sieh dir das Gebäude an, wo du am 1.9. hinmußt. Mir haben diese kleinen Tricks immer etwas Sicherheit gegeben!

Viel Glück

Wick

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH