» »

Spielen mit 18: Ist das noch normal?

MAiyquki-CIhaxn hat die Diskussion gestartet


hallo! ich habe ein problem.

in 3 wochen werde ich 18. aber ich bin so anders wie die anderen in meinem alter. ok ich geh gern shoppen, mit freunden ab und zu weg, schminke mich, bin klamottensüchtig usw. aber trotzdem steckt da noch das kind in mir. ich liebe schon seit meiner kindheit playmobil über alles. und auch heute mit meinen 18 jahren könnte ich mich stunden lang hinsetzen und playmobil spielen, ein puppenhaus einrichten, mir geschichten ausdenken usw.

ich bin auch psychisch krank (zwangstörungen) und bin in behandlung. meine therapeutin meint, dass spielen eine gute therapiemöglichkeit wäre, aber ich würde auch spielen, wenn ich nicht krank wäre. lieber als in discos zu gehen oder so spiele ich mit playmobil.

ich habe mit meiner mutter geredet und bin dabei auf großes unverständnis bei ihr gestoßen, und bei meinem vater noch mehr. ich weiß, ich kann mit 18 machen was ich will, aber ich wohne noch zu hause und für meine eltern wäre es abnormal, wenn ich mit playmobil spiele. sie finden es total kindisch, traurig und unpassend und halten mich für verrückt und meinen, ich würde eher einen rückschritt machen als erwachsen zu werden. aber andererseits könnte ich nicht glücklich werden, wenn ich meinen eltern zu liebe auf das spielen verzichte.

sie meinen halt, es gibt auch andere sachen um sich abzulenken und kreativ zu sein als kindergarten spielzeug. aber ich liebe dieses puppenhaus doch so und meine playmobilfiguren. darin gehe ich richtig auf. meine therapeutin findet es völlig normal und sogar schön, aber ich muss dazu sagen, sie ist kinder- und jugendpsychologin, und schon sehr alt. manchmal schenkt sie mir sogar was von playmobil. ich darf mir oft etwas ausuchen, wenn ich bei ihr bin. hab ich meinen eltern aber nicht gesagt. sie meinen sowieso, ich soll die therapie wechseln, das wäre alles viel zu kindisch.

jetzt 2 fragen an euch:

1. ist das normal für eine 18-jährige?

2. wie gehe ich mit der situation um wegen meiner eltern?

Antworten
Lgon^e S[amuxrai


;-)

Zu Punkt 1: Du kannst spielen was du willst!!! Ob mit Jungs oder mit Playmobil, das liegt ganz bei dir und keiner kann dir reinreden oder sollte es zumindest nicht.

Zu Punkt 2: Deine Eltern haben dir mit 18 gar nix mehr zu sagen, und nur weil du zu hause wohnst, können sie dir nicht vorschreiben, was du in der Freizeit machst (solange es legal bleibt).

Tu was dir Spass macht, du bist ein freier Mensch mit eigenen interessen, und die solltest du vertreten.

matane Lone Samurai

SQatyricon0 :(Sad5_K)


*denk* Schwer!

Also, vielleicht handelt ich es sich beim Spielen auch um eine Zwangsstörung. Du sagtest, du könntest nicht glücklich werden, wenn du das Spielen aufgeben würdest. Allerdings bin ich natürlich kein Therapeut oder so. Es hörte sich nur so an.

Aber... Jeder hat doch seine kindlichen Seiten! Ich zum Beispiel liebe es, Malbücher auszufüllen und sowas... *G* Das weiß allerdings nur mein Freund, der mir das Malbuch auch geschenkt hat und mir immer wieder Comic-Zeichnungen macht, die ich dann ausfüllen darf. ;-D Naja, ich bin aber auch 16 und du fast 18. Aber naja, solange es DICH glücklich macht, ist doch alles okay, oder?!

Zu deinen Eltern. Was soll das denn? Haben sie dich nicht mehr lieb, nur weil du mir Playmobil spielst?! *LOL* Was ist das denn?? Das kann ja wohl nicht wahr sein!

Sonst mach' es doch wie ich mit meinem SVV: Versteck' die Sachen einfach! Du hast doch sicher ein eigenes Zimmer, oder?! Du befindet sich sicherlich auch ein Schrank, in den nicht jeder sofort und dauernd reinsieht, oder?! Und wenn sie doch was finden: So what?!

So bist du eben und du bist IHR Kind. Du bist gut so wie du bist. du bist einzigartig. Spielen macht kreativ! Du bist du! Sei es weiter!

Viel Glück und liebe Grüße,

bsrYe?ath!eeasxy


natürlich weicht es etwas von der "norm" ab,

mit 18 noch playmobil zu spielen, aber warum eigentlich nicht? so lange du freude daran hast, mach es. ich kenne genügend leute, die nicht mehr wissen, was sie mit ihrer freizeit anfangen sollen. wenn es dir spass macht, dann mach dir keine gedanken darüber, im grunde kann es ja eigentlich für dich nur positiv sein :-)

M-oS=in7e


Jo...

... ein gutes Wort Samurai...

Und was glaubst Du wohl wieviele Eltern total happy sind wenn sie mit ihren Kindern endlich wieder ihren Spieltrieb ausleben "dürfen". Als ob ab einem gewissen Alter der Spieltrieb einfach abgestellt würde... ts ts ts Miyuki, mach was Dir Freude bereitet, wem schadet es denn?

Und wenn DU Dich mit Deiner Therapeutin wohl fühlst, dann laß Dir bloß nix anderes einreden. Es ist eh schon schwer genug Therapeuten zu finden, mit denen man klar kommt.

Grüßle Simone

peeac\efuxll


hmmm, also wenn dann der vater

... nächtelang an seiner modelleisenbahn rumbastelt... ;-D ... und sie ganz stolz den freunden zeigt ;-D ...

meine tochter hat das ganze bett voll von puppen sie ist auch schon 18... hmmmm... es würde mir auch nicht in den sinn kommen, ihre puppen fortzuwerfen, nur weil sie nicht mehr 5 ist ???

zu punkt eins: was ist schon normal... ist es normal, dass ein vater in kroatien seiner tochter das gewehr in die hand drückt und sich freut, wenn sie auf's nachbarshaus ziehlt, nur weil dort serben leben ??? (kann aber auch in ruanda passieren... )

zu punkt zwei: alles in maßen... es kann ja nicht sein, dass du 24 stunden vor dem puppenhaus sitzt... ich weiss nicht ob du dies schon machst... falls nicht kannst du ja auch sachen für dein puppenhaus basteln... neue möbel oder was auch immer... versuche deine kreativität auszuleben

gSreKenieg(aifnu)


hi!

ich hab zwar nicht alles durchgelesen, weil ich gleich wieder wegmuss,

aber mein klassenkamerad und ich haben auch so ein problem aber n bissl anders.

z.b. machen wir immer kindische witzchen etc.

oder ich lese waaaahnsinnig gerne kinderbücher ^^

mein klassenkamerad wird manchmal ziemlich doof angemacht deswegen, aber er sagt dann immer:

nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt,

ist ein mensch!

genieße dein leben! es gehört ganz alleine dir! wenn es dich glücklich macht, mit playmobil zu spielen, dann tu es!

du hast ja selbst geschrieben, dass du nicht glücklich wärest, wenn du aufhören würdest deinen eltern zu liebe.

dann würdest du darunter leiden,

nur, dass deine eltern denken, alles sei ok.

das leben ist zu kurz, um es so zu leben,

dass andere damit zufrieden sind.

wenn alle menschen mit genau 13,3333 jahren ihre kindheit oder kindliche angewohnheiten ablegen würden, wäre die welt ganz schön langweilig.

deine therapeutin ist klasse!

menschen, die soviel sinn für fantasie haben wie du, leben sich in gewisser weise härter, doch sie leben intensiver.

ich leb auch ganz gern mal in meiner welt, und werd auch deswegen bisweilen aus kindisch etc. abestempelt.

aber wenn ich glücklich bin und es keinen stört, kann mir niemand vorschreiben, wie ich mein leben zu leben habe.

zumindest in meinem privaten bereich.

liebe liebe grüße,

greeni

ainu noer

LZoomxy


Hey Playmo-Fan!

Ich liebe Playmo über alles, habe mir auch zum 18. und zu Weihnachten noch immer Sachen gewünscht. Ich finde es einfach schön, diese Fantasiewelt. Wobei ich schon denke, dass das auch Therapie ist. So eine Art eben. Diese Heile-Welt, die ich nie hatte...

Also wollte sagen: Ich kann dich verstehen, bin mittlerweile 21 und mich stört's nicht. Klar habe ich auch schon mal darüber nachgedacht... aber wenn's mir Spaß macht? Soll ich es deswegen lassen ???

Was ich auch noch super gerne mache ist Toben, auf 'nem Spielplatz oder so. So wie Kinder, unbeschwert schaukeln, rutschen, klettern. Einfach frei sein und rumalbern. Ich hole da wohl was aus der Kindheit nach...

Hoffe mal, ich konnte dir ein wenig das Gefühl nehmen, allein anders zu sein. Sei wie du bist, okay?

Liebe Grüße,

t3imze trHavelxler


komm zu mir und vergiss nicht, dein playmobil mitzubringen, dann hab ich endlich jemanden, der mit mir spielt.

i.thsO mxe


ich find das ueberhaupt nicht gestoert

Ich finde deine sorgen voellig unbegruendet und manche von den beitraegen, auch wenn sie meinen dass das ok sei, scheinen das trotzdem als nicht normal zu betrachten.

Da gibts die Omas die mit ihrem fetten kater reden als sei's ein baby und die tanten die kaethe kruse puppen sammeln und fasst zu heulen anfangen beim anblick ihrer sammlung, und du hast angst du waerest nicht normal?

Andere fangen an vergleiche aufzustellen mit svv und so, ist das denn normal? Also ich und meine therapeutin waeren frogh wenn sich das ganze mit playmobil bei mir loesen liesse.

Ist es denn normaler jahre vor der playstation zu zu bringen??

ist das normal fuer maenner aber nicht fuer Frauen?

Und was ist ueberhaupt normal??

Was ist erwachsen?? wer hat den da eine definition fuer??

Ich brauchte bis ich 16 war um meine barbies zu verbannen, heute rede ich mit meinem auto und hab ne emotionale bindung zu ihm, wenn an dem was kaputt geht, dann denk ich nicht an die finanziellen probleme sondern daran wie traurig es waere wenn der arme in die schrottpresse muesste...

Ich hab kuscheltiere noch und noecher und liebe es mit denen zu kuscheln oder die in der hand zu halten und sie irgendwelche mimiken machen zu lassen.

So what?

ich denke jeder Mensch hat einen gewissen Spieltrieb, wofuer sonst gibts all die gesellschafts-/ karten spiele?

es ist ganz natuerlich eine ablenkung neben dem normalen Alltag zu haben und eines Tages wird dir vermutlich ganz schlicht und einfach die zeit fuer sowas fehlen, aber ich wuerde mir sowas nicht nehmen lassen...

Cxhe


LEGO !!!!

Metallbaukasten!

Holzbaukasten!

Ach, hätte ich nur Zeit dafür, oder die feine Ausrede, daß ich mit den Kindern spiele.

Nun sind sie schon "Damen", da muß ich eben warten, bis ich mit den Enkeln spielen kann !

;-D

Ediwn hEmotTixonaut


Alles easy

wenn nur jeder so ein Problem hätte, wäre die Welt irgendwie interessanter ;-)

Ich bin mit 35 noch leidenschaftlicher Rollenspieler, im Prinzip ist das auch nur eine weitere Form seine überschäumende Phantasie auszuleben :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH