» »

Leide ich an Pseudologie oder bin ich ein schlechter Mensch

m,rsx.t24 hat die Diskussion gestartet


Ich bin 24 Jahre alt, und mein ganzes Leben ist nur auf Lügen aufgebaut. Ich lüge meine Mutter,meine Schwester und auch meinen Freund an.

Ich weiß, dass ich schon als kleines Kind gelogen habe...mit 14 war ich soweit, dass alles aufflog und ich einen Selbstmordversuch gemacht habe. Ich sprang aus meinen Fenster, zweiter Stock, habe aber nur Brüche und eine große Narbe am Kopf davon zu tragen. Zu welcher ich immer noch nicht stehen kann und immer erzähle, dass sei ein Autounfall gewesen. Dem damaligen Arzt habe ich angelogen und ihm gesagt, dass ich auf der Fensterbank heimlich geraucht habe und mir schwarz vor den Augen wurde. Hätte ich ihm mal die Wahrheit erzählt.

Alle paar Jahre werde ich gekünigt weil ich den Chefs Lügen erzähle, dann suche ich mir was neues und wechsel den Freundeskreis....

Seit drei Jahren bin ich in einer glücklichen Beziehung,meinen Freund habe ich schon oft angelogen, er hat mir immer verziehen, doch jetzt explodiert alles. Vor einem Jahr brach ich meine zweite Ausbildung ab, verschwieg das meinem Freund und habe ihm jeden Abend erzählt, wie toll die Arbeit war...langsam ahnt er was.

Bin jetzt verschuldet, weiß nicht mehr weiter.

Bin ich ein Fall für den Psychiater oder bin ich wirklich ein schlechter Mensch ???

Danke für eure Meinungen.

Antworten
iZt~s xme


klarer Fall

fuer den Psychiater... solange du dir bewus bist das dein verhalten falsch ist und du es als zwanghaft empfindest und was aendern moechtest.

Wenn d uallerdings ueberlegst wie du das luegengestell aufrecht erhaltn kannst und denkst das leben sei so viel schoener und es ist dir egal was die anderen denken, brauchst du vielleicht noch ein paar Jahre...

Auf jedenfall kannst ja einen profi mal fragen was der davon haelt.

Ist vielleicht ja ma ganz positiv einfach offen ueber all die Luegen reden zu koennen ohne dass man weiter luegen muss...

L$arDistsaTiaxna


Nimm deinen Freund doch mit, wenn Du einen Therapeuthen aufsuchst, damit er sieht, wie ernst es Dir ist.

iHts mxe


wuerde ich am anfang nicht machen, erst ma selber lernen das aus zubaden, aber vielleicht hinbringen oder abholen lassen um die ernsthaftigkeit darzustellen und den verdacht einer weiteren luege aus zu raeumen

Lwarisosa}Tiana


Ja, das ist eine gute Idee

m$rs.tx24


Erster Schritt getan

Erstmal vielen Dank für eure Meinung. Komme gerade von meinem Hausarzt und habe eine Überweisung zum Psychologen. Muss mich nur noch bei meiner Krankenkasse melden, weil nicht alle Psychologen von der Krankenkasse übernommen werden.

Ich möchte auf jeden Fall was an meiner Situation ändern und mich nicht immer vor Leuten verstecken die ich früher alle angelogen habe.

Berichte was da jetzt alles bei rum kommt.

Drückt mir die Daumen und Danke nochmal!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH