» »

Ich kann nicht mehr weinen

LRucxy hat die Diskussion gestartet


immer wenn ich in letzer zeit traurig oder depri bin (so wie jetzt) kann ich nich mehr weinen..

egal welche musik egal welche gedanken ich kann nimmer heulen..

dabei würde ich so gern..

einfach allen scheiß loswerden...

ich ri*z mich immer.. damit irgendwas "weg" kann...

grad hab ich meinen ganzen unterschenkel zerschnitten.. so kann das nich weiter geh..

weis jmd was ich machn soll? lg

Antworten
D5eadManW|alking


Re

Hi Lucy,

Auch ich KANN nicht mehr weinen, egal wie traurig oder verletzt ich bin, es geht einfach nicht mehr...und das schon seit Jahren. Muss es wohl verlernt haben. Die Gefühle, die sich in mir aufstauen, sind einfach nicht mehr bereit, sich (richtig) nach außen zu kehren, egal wann und wo. Ich ritze mich zwar nicht so wie du, habe aber dennoch auch viel erlebt, das mich kaputt machte.

Ich würde auch gern wissen, wie man zumindest das Weinen wieder lernen kann.

Grüße

mLediQu>s


Re

Du denkst, das Ri*zen sei ein Ersatz für's Heulen?

Wie's aussieht, leidest Du. Sehr sogar.

Mein Tipp: Kauf dir ein Buch über Buddhismus und lege Dein Leid ab. Es funktionniert wirklich sehr sehr gut.

Empfehlung: Das Herz von Buddhas Lehre (von Thich Nhat Hanh)

Probier's aus! Denn Dein Leid kommt nicht von ungefähr. Die Ursachen allen Leids zu finden (also auch in Deiner Wahrnehmung und Empfindung), ist Ziel dieses Weges, auf dem es vieles zu entdecken gibt. Bei mir funzt es wunderbar.

Grüße

L8uQna75


Ritzen ist ein Ventil....

Wenn Du zur Zeit nicht weinen kannst, versuche andere Wege, Dich auszudrücken, damit Du nicht wieder Ritzen mußt.

Beispiele: Laufen, Malen, Schreiben, Musik machen (auf jeden Fall etwas Aktives)

L1una+75


PS:

Traurigkeit läßt sich doch auf anderen Wegen ausdrücken. Es müssen nicht die Tränen sein, probiere andere Dinge aus.

Kann meine obere Liste ja noch mal erweitern: in den Wald gehen und schreien, mit einem Hund spazieren gehen, eine Katze streicheln, sich Trost holen etc.

Letztendlich gibt es eine Menge und vielleicht fallen Dir noch Aktivitäten ein, die DIR helfen.

L^o{ne S:amurxai


konnichiwa

mir geht es auch so ich kann auch nicht mehr weinen. Aber der unterschied ist selbst wenn ich müsste unterdrücke ich es mit aller gewalt weil Tränen für mich ein Zeichen von schwäche darstellen und mir eher aufzeigen würden das ich noch viel zu lernen hab im umgang mit schmerz und leid. Warum sollte man denn weinen?? sind damit etwa alle probleme gelöst?? nein man hat nur für kurze zeit den anschein das es einem besser geht was aber nich so is denn es ist alles so wie vorher nur das man unnützerweise gefühle gezeigt hat. Es klingt vielleicht hart und unmenschlich was ich schreibe ist aber keinesfalls so gemeint. Für mich ist es einfach die beste art keine gefühle von leid und schmerz zuzulassen oder genauer gesagt sie schon im anstatz zu ersticken.

matane Lone Samurai

hoffe ich konnte etwas helfen

L?ucy


danke @ all

@samurai:

hoffe ich konnte etwas helfen

naja geholfen is das falsche wort.. ;-) aber trotzdem danke für dein beitrag...

ich weiss ja nicht was du "für ein mensch" bist, aber mir geht es oft so schlecht & ich bin so deprimiert das sowas hilft irgendwas aus mir rauszukriegen...

@luna ; danke für deine tipps ich werde es wirklich versuchen :-)

@ medius:

naja ersatz nfürs heulen nich.. nich der richtige auf jeden fall .. :-| .. ich mach manchmal yoga ich werds auch jetzt regelmäßiger machen.. es hilft was auch wenn die "grundspannung" dadurch nich einfach verschwindet.. aber es verzögert alles n bisschn.. :-)

@ deadManWalking:

.. wünsch dir dass es dir bald besser geht.. =)

Ganz liebe Grüße an euch :-) & vielen Dank!

f lor2amxy


hallo lucy!

ich habe mich vor längere zeit hier angemeldet nur hatte bis heute keine zeit in ruhe alles zu lesen.

dein hilfe ruf und antworten haben mich da zu gebracht auch mich zu wort zu melden.

ich finde es toll das dir so viel gute ratschläge gegebn werden nur eins habe ich vermiesst, fragen nach deinem leben, nach deine vergangenheit. wie alt bist du?

ohne grund tut mann so was nicht.

ich bin keine Psychotherapeutin, ich arbeite auch selber an mir und will eine Homepageseite herstellen und vielen zu sagen wie ich da zu kamm "mich kennen zu lernen", mich zu erst zu lieben, und mein leben so zu gestalletn wie ich will und nicht nach willen der anderen. ich selber habe noch sehr grossen weg zu gehen den ich gerne bereit bin auch zu gehen.

arbeit an sich selber ist das schwierigste was ich bis heute tuen musste.

ich selber habe haut probleme und mein gewicht lässt zu wünschen übrig, und ich habe wieder den weg gefunden zu lachen und zu weinen, den weg zu gefühlen.

liebe lucy, ich glaube das dein problem mit der ritzerei sehr gross ist, ich komme mir so klein vor wenn ich da ran denke was du dir antust!

hast du keine Psychotherapeutin/Psychotherapeuten?

darüebr schreibst du auch nichts.

bist du in behandlung?

ich vermutte das du viel junger bist wie ich.

wünsche dir viel glück in der hoffnung das du hilfe bekommst!

BOluUnaGixrl


Ihr solltet auch mal darüber nachdenken warum wir weinen. Wenn wir Stress haben, dann produziert unser Körper Streßhormone Adrenalin- und irgendwie muss er es ja auch wieder loswerden (abbauen). Dagegen hilft z.b. schnelles rennen, Kampfsport usw. Aber man kann die Streßhormone auch über die Tränen rauslassen. Wir weinen ja normalerweise ja nur weil wir zuviel Streßhormone in uns haben und sie nicht abbauen. Weinen ist sehr sehr gut! Und wenn einem zum Heulen ist, dann hat der Körper auch einen Grund und dann sollte man es einfach rauslassen!

Weiter her gegriffen:

Adrenalin produziert unser Körper wenn wir uns u.a gegen etwas wehren müssen. Das war in der Steinzeit z.b. sehr wichtig um sich gegen Angreifer zu wehren. Wenn uns Gefahr droht dann schüttet der Körper Adrenalin aus und macht uns nervös, aggressiv um uns Energie zu geben z.b. zum kämpfen oder weglaufen. Und durch das Kämpfen oder Weglaufen wird das Adrenalin gleichzeitig auch wieder abgebaut. In der heutigen Zeit ist hald alles ganz anders. Wir gehen nicht mehr auf Nahrungssuche usw. aber haben umso mehr Streß durch Beruf und die sonstigen Dinge in dieser hektischen Welt. Und wir werden jeden Tag durch viele Dinge gestresst und unser Körper schüttet immer und immer mehr Adrenalin aus und wir werden es nicht los. Deshalb fühlen wir uns bedrückt und weinen. Auch negative Gedanken lassen unseren Körper dieses Streßhormon ausschütten.

fXloTramy


hallo Lone Samurai

weinen ist keine schande.

du schreibst:

"Für mich ist es einfach die beste art keine gefühle von leid und schmerz zuzulassen oder genauer gesagt sie schon im anstatz zu ersticken."

dich frage ich auch jetzt, hast du keine hilfe?

ist neimand da der dir zeigen kann wie mann mit gefühlen, leid, schmerz umgeht?

ich habe mein leben lang alles unterdrückt, nur nichts an sich ran lassen. und heute habe ich zu haut und gewicht auch makula deformation, augen leiden das nicht heilbar ist!

ich bin nicht all wiessend, seit meine augen krankeheit suchte ich hilfe die ich auch fand, und jetzt arbeite ich schwer an mir!

ich bin froh das ich jemanden gefunden habe der mir den weg zeigte.

hoffe das du auch irgend wann anfangen kannst deine probleme zu verarbeiten und nicht zu unterdrücken.

alles gute

BblunaGxirl


@Lucy

zu dir wollte ich noch sagen:

Ich kann dein Gefühl in etwa nachvollziehen. Wie die anderen schon sagten, suchst du dir ein anderes Mittel um deine "Tränen" rauszulassen. Du solltest wirklich zu einem Psychologen gehen damit deine Art ,Gefühle und Trauer zu zeigen, wieder auf dem gesunden Weg passiert. Vielleicht bist du ja auch so ein Mensch wo sich sagt "ach, heulen ist nur was für sSchwache" oder "was bringt mir heulen, es interessiert niemanden deshalb ritzte ich mich um andere Menschen auf meinen Schmerz aufmerksam zu machen". Ich habe früher selber eine Zeit lang geritzt, aus dem Grund, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich hab meine Arme auch versteckt um das ganze noch explosiver erscheinen zu lassen. Ich denke du brauchst sehr dringend professionelle Hilfe. Bitte hol sie dir auch. Du bist noch so jung, versuch das Beste aus deinem Leben zu machen und werde gesund damit du dein Leben genießen kannst!

H3yWpIerion


lucy

jetzt hab ich dich endlich wiedergefunden :-)

hier, in diesem forum in diesem thread auf dieser welt und muss solche schrecklichen dinge lesen :-(

weißt du lucy! weinen kann nicht auf knopfdruck geschehen, genauso wie das lachen. beides muss tief aus deinem innersten kommen. das weinen kann man auch nicht erlernen, es ist einfach da, ein teil in uns und ein teil der menschlichen natur. wir weinen und lachen weil es einen auslöser dafür gibt, sei es der tot eines geliebten menschen oder der clown im zirkus.

statt zu weinen solltest du lieber lachen und glücklich sein. in unserem und deinem leben wird es noch viele momente und zeiten geben an denen wir weinen müssen ob wir wollen oder nicht. deshalb, meine liebe wüstenfreundin lucy, lache!!! und weine nicht.

das ritzen der arme oder beine ist auch keine lösung. es bereitet schmerzen und gibt die qualen einer desorientierten seele wieder.

lucy! breche die klinge mit der du dich ritzt entzwei und wirf sie weg. wirf mit ihr deine ganze depression und trauer weg...weit weg.

befreie dich und deine dunkle seele, bring licht in deine dunklen gedanken, sei glücklich.

lucy! ich hoffe das ich dir etwas helfen konnte :-) ?

immerhin bist du meine "med1-bonnie" und ich dein "med1-clyde":-D

wir wollten unsterblich werden und das med1 beherrschen 8-)

schau auch mal wieder in der wüste vorbei und unserem neuen hotel!

gruss

vxIz


Hi ^-^

Was hier beschrieben wird, vor allem von Lone Samurai ist die absolut perfekte umschreibung eines narzisstischen Schadens.

Ein kleines Beispiel: Ein kleiner Junge steht auf einer Mauer, sein Vater (es kann auch die Mutter sein) steht daneben und sagt komm schon du kannst ruhig springen. Der Junge springt natürlich, tut sich weh dabei und fängt an zu weinen. Der Vater gibt dem Jungen eine Ohrfeige und sagt: Was fängst du an zu weinen, so schlimm ist es nicht gewesen. (Bestimmt kennst du auch den Spruch Indianer kennen keinen Schmerz, das ist auch so eine Sache).

Der kleine Junge merkt, wenn ich weine wird mein Papa böse und liebt mich nicht mehr. Fakt ist aber das Kind braucht seinen Vater um zu überleben und daher wird es NIEMALS sagen: Papa du bist ein schlechter Papa.

Es wird die Schuld bei sich suchen und sich sagen: Wenn ich den Schmerz nicht fühle dann liebt mein Vater mich wieder. Mein vater ist ein guter Vater so wie er ist. Es muss an mir liegen.

Diese Lebenslüge hilft dem Kind aus einer für es ausweglosen lebensbedrohlichen Situation, nämlich der, nicht geliebt zu werden.

Später wenn es erwachsen ist wird es dieses Verhalten an seine eigenen Kinder weitergeben und die wiederum an Ihre und so weiter. Das heisst auch das der Vater des Kindes früher einmal einen Vater oder Mutter hatte mit der/m Ihm das selbe wiederfahren ist.

Der Vater gibt seinem Sohn eine Ohrfeige, nicht etwa weil er sich verletzt hat, sondern weil ihn das weinen des Sohnes an seine eigene Schwäche erinnert welche er verdrängen und von sich weisen muss.

Du erlebst dieses Gefühl der schwäche, als der Fremde in dir, der bekämpft werden muss, der nicht ans Tageslicht kommen darf, denn in deiner Prägung ist sehr tief und sehr fest verankert; Wenn ich Schwäche zeige werde ich nicht mehr geliebt werden.

Das führt zu weiteren aussichtslosen Situationen im Leben. In der Liebe wirst du einen gefühlskalten Partner suchen, in der Hoffnung das er die Liebe hat. Du denkst wenn ich doch jetzt alles richtig mache dann werde ich sie bekommen, die Liebe die mir als Kind so sehr gefehlt hat.

Das ist auch sehr oft der Grund warum Kinder andere Kinder wegen ihrer Schwächen in der Schule fertigmachen, denn Sie müssen nicht nur die eigene Schwäche in sich, sondern auch die anderer in Ihrem Umfeld bekämpfen.

Und wenn ich mir noch eine abschliessende Bemerkung erlauben darf: Dies ist auch der Grund warum Hitler aufsteigen konnte, denn die Deutschen sind ein Volk ungeliebter Kinder.

v]Ixz


kleiner Anhang...

Jetzt wo Ihr nicht mehr weinen könnt weil ihr es versucht zu ünterdrücken sucht sich euer Körper bzw euer ungeschädugtes Unterbewusstsein eine Ausdrucksform um andere von eurem Leid in Kenntniss zu setzen.

Die Verletzungen die Ihr euch selber zufügt sind der Schrei eures Körpers nach, ... es ist HILFE und nicht mehr nur aufmerksamkeit.

Ihr wisst GANZ genau Ihr braucht Hilfe aber ihr steckt in einer Zwickmühle weil ihr euch das ja nicht eingestehen könnt da es ein Zeichen von Schwäche wäre.


Während ich diese Kommentare hier geschrieben habe bin ich 2 mal in einem Heulkrampf zusammengebrochen, erleichtert hat es mich nicht. Das Leben hält wechselnd kurze Hochs und tiefe Tiefs bereit. Ich habe mich nach der Scheidung meiner Eltern vor 2 Jahren von meinem Vater getrennt und bin gerade dabei auch die Beziehung zu meiner Mutter aufzubrechen.

Mein Hausarzt hat mich schon öfters zum Psychologen schicken wollen, aber ich bin nie hingegangen.

Ich weiss ich bräuchte Hilfe aber so schlimm ist es nicht. (ist es nicht?)

Ich möchte euch wirklich bitten, und dich Lucy, Bitte bitte geh dahin. Ich möchte so gerne das es euch besser geht.

Es wäre mir auch eine Freude über dieses Thema,mit wem auch immer, im ICQ weiterzudiskutieren.

Ganz liebe Grüsse

vIz

p2hoebxe


hallo vIz

was genau hält dich denn davon ab eine hilfe anzunehmen??

ich finde es toll das du dich so toll ausdrücken kannst..und so detalliert deine gefühle wiedergeben kannst..wieso sträubst du dich eine therapie zu beginnen?? -mir hat die therapie ganz viel gegeben..-ich habe sogar mehrere therapien gemacht...man braucht eben viel geduld in manchen fällen.

.Ich möchte so gerne das es euch besser geht...

.warum möchtest du denn das es anderen besser gehtgehtund warum fängst du denn nicht bei dir an.. du könntest wertvolle Tips weitergeben..für die, die sich nicht trauen..so wie du heute.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH