» »

Eltern beim Sex

SSchoCko hat die Diskussion gestartet


Ist jetzt wahrscheinlich eine blöde Frage, aber durchaus wichtig für mich, da bei mir so vieles in der Therapie hochkommt zur Zeit. Ich frag´ also einfach mal:

Habt Ihr als Kind bzw. Jugendlicher Eure Eltern beim Sex gesehen bzw. gehört? Wie alt wart Ihr da und vor allem: was habt Ihr empfunden? Hattet Ihr Angst, habt Ihr Euch geekelt, wollte Ihr einfach nur weg?

Wäre schön, wenn ein paar Antworten kämen - ernstgemeinte! :-)

Antworten
n}addexl


*juhu*...

...also die frage brennt mir auch auf der zunge und ich hab meine eltern schon mal gehört....wann?mhhh also da war ich so 11jahre alt und es war echt komisch,ich habe mich damals ziemlich fehl am platz gefühlt und am nächsten morgen habe ich meine eltern erst mal angehasst.ich habe es irgendwie als falsch empfunden,wieso weiß ich auch nicht mehr!klar war ich schon aufgeklärt,schon längst,aber diese situation war ungewohnt für mich und irgendwie bedrohlich!

heute sehe ich das viel lockerer...meine eltern haben heute auch irgendwie darüber geredet.hab das nur am rande mitbekommen,aber sie ich denke das wissen sie auch...obwohl ich mir da auch nicht so sicher bin!sollte ich das hören oder nicht oder ist es ihnen egal<<das würe mich auch interessieren!ich könnte fragen,aber ich denke dafür ist ein anderer zeitpunkt besser und dann werde ich diese fragen auch stellen!

wieso fragst du eigentlich ??? hast du deine eltern schon mal gehört?

ciao

SVchoqko


Warum

ich das frage...?! Weil ich eine Therapie mache und da zur Zeit ziemlich viel von früher hochkommt. Jedenfalls habe ich extreme Probleme mit körperlicher Nähe usw. und meine Therapeutin sucht nach den Gründen dafür. Im Moment "durchforsten" wir eben auch meine Kindheit. Jedenfalls interessieren mich deshalb ein paar Erfahrungen von Euch, wie Ihr damit umgegangen seit als Kind/Teenie oder so.

Ich kann mich erinnern, dass wir mal im Urlaub waren, ich war ca.13. Jedenfalls waren unsere Zimmer nebeneinander und ich habe meine Eltern ständig gehört und mich permanent geekelt bei den Geräuschen und hatte Panik - keine Ahnung, warum.

Als ich kleiner war, durfte ich abends nie mehr aufstehen. Hört sich jetzt toll an, ich weiß.. :-/ Okay, ich musste aber zur Toilette und habe meine Eltern gesehen. Mein Vater guckte mich damals an, es wurde nie ein Wort darüber verloren. Ich hatte einfach nur Angst bekommen und bin, statt zur Toilette, wieder ins Bett.

Okay, ich hatte mal eine Zeit, da habe ich jeden Abend im Bett geheult. Ich hatte so eine Angst, dass meine Eltern wieder Sex haben würden. Geredet haben wir zu Hause leider nie darüber, was wohl auch ein Fehler war.

Ich kann es nicht erklären... ich weiß nur, dass das Thema Sex mir schon immer - okay, seit ich jetzt so denken kann - Angst gemacht hat und ich komme einfach nicht weiter, warum... vielleicht mögen noch ein paar antworten, würde mich freuen! :-)

pfhoebxe


oh mann

ich denke mit schrecken dran...

alleine die tatsache das mir als kind so schlimme dinge passiert sind..hab auch dauernd mit angehört wenn mein vater die türe vom elternschlafzimmer schloss...und dann kamen von dort komische geräusche...es war als läge ich versteinert im bett...es hat mich total angeekelt aber auch fasziniert..ich kann es garnicht deuten...auf jeden fall habe ich keinen spaß (das kann ich heute beurteilen) daran feststellen können...meine mutter hat nur gepresste geräusche von sich gegeben..und sie waren immer super schnell fertig..also ich dachte das mein vater meine mutter nur gebraucht -so kann ich es im nachhinein deuten.

schauder..

S_ch`o%ko


es war als läge ich versteinert im bett...

Ich konnte mich teilweise auch nicht bewegen, lag da, wie ich gelegen habe, die ganze Zeit, unfähig, mich umzudrehen, unfähig, mich überhaupt zu bewegen.

Ich erinnere mich z.B., dass ich Panik bekam, wenn die Türe vom Schlafzimmer geschlossen wurde. Ich bekam Panik, wenn ich Musik anstatt den Fernseher hörte. Ich bekam Panik, wenn ich meine Eltern hörte. Ich war erleichtert, wenn irgendwann die Türe wieder aufging. Wenn meine Mutter danach z.B. nochmal zu mir ins Zimmer kam (ich tat so, als schliefe ich fest), habe ich mich nur geekelt. Geekelt vor dem, was sie getan hatte...

Ich verstehe das ganze nicht. Warum empfindet ein Kind so eine Angst dabei, so einen Ekel? Warum ???

Vor allem erschreckt es mich, dass ich die selbe Angst wie heute bei Partnern schon früher hatte und genau den selben Ekel. Warum ???

Schoko, völlig durcheinander... :-(

THigger$entxe


So erging es auch mir!

hab auch dauernd mit angehört wenn mein vater die türe vom elternschlafzimmer schloss... und dann kamen von dort komische geräusche... es war als läge ich versteinert im bett... es hat mich total angeekelt aber auch fasziniert.. ich kann es garnicht deuten...

Ich habe sehr oft davon mitbekommen!

Kostprobe:

Ich war ca. 4 jahre alt. Meine Mutter hatte nur irgendeinen Freund da. Ich sollte mich in die Küche setzen und spielen. Mir war nicht danach. Ich wollte zu meiner Mutter, die ins andere Zimmer ging mit diesem Typen.

Als ich die Tür öffnete, sah ich sie gerade die gespreizten Beine empor heben und er mit dem Rücken zu mir!

Ich hatte im Alter von ungefähr 6 Jahren, die ersten Vorahnungen, was sie dort machen. Konnte es aber nicht in Worte fassen.

Ich weiß, dass ich von meinem Zimmer in deren ging und fragte, was sie dort machen. Ich bekam zur Antwort, sie suchten nach meiner Stiftkappe, die am Nachmittag vermisst wurde. Und ehe ich's begriefne konnte, zogen sie in mein Bett um, um dort weiter danach zu suchen :-/

Ich war ca. 18 Jahre alt. Musste über Nacht mal auf die Toilette. Man muss dazu Licht anmachen!

Als ich so auf dem Pott saß hörte ich auch wieder die "vertrauten" Geräusche. Ich blieb wie angewurzelt am dem klo und wartete bis sie fertig waren. Machte extra 3 Mal die Klospülung. Trat aus Versehen gegen die Tür, machte im Flur Licht an, ging in andere Zimmer. Damit sie ebenso stumm und steif im Bett liegen mussten wie ich auf dem Klo!

Ich war sauer!

Ich weiß nicht warum, aber ich nehme an, weil ich nicht gefragt hat, ob ich an solch einer wirklich intimen Privatsphäre teil haben möchte. Da spielt es keine Rolle, wer es macht. Ich hatte nie eine Wahl. Ob ich wollte oder nicht, ich musste immer die Geräusche (und nicht nur die Atmung!!!) mit anhören.

Obwohl meine Mutter zu diesen "Dilekten" nie was gesagt hat von sich aus, unterhalten wir uns sehr offen über Sex - im Allgemeinen aber nur! Nie über unseren eigenen!

GMrass-Hbalm


ich habe meine Eltern zum Glück nie gehört...

aber letztes Jahr, in Genf, hab ich meine Gasteltern gehört.

ich wollte in der Nacht aufs Klo und da hab ich sie ganz laut stöhnen gehört...

und meine erste Reaktion war, dass ich ins Zimmer zurückflüchtete und total entsetzt und schockiert war...ich dachte: Oh Gott...DIE haben Sex..iiih...

am nächsten Morgen konnte ich ihnen nicht in die Augen schauen.

Mittlerweile denke ich ganz anders drüber...ich meine, es ist was normales...und wie sollten die beiden keinen Sex haben...

aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es für ein Kind schrecklich ist...weil es die Bedeutung auch nicht kennt...und von den Eltern wird das dann auch tabuisiert...

ich kann das sehr gut nachfühlen... :-|

l&emo@nxtree


Also, ich habe meine Eltern zwar nie "erwischt", aber wir Kinder wußten so ungefähr, wann es passiert. Wenn Samstag Vormittag die Schlafzimmertür hinter beiden zuging, wir am Besten draußen spielen sollten und die Klingel ausgehängt wurde,...

Ich habe es nie als beschämend oder ekelhaft enpfunden (was aber nicht heißt, dass ich euch nicht verstehe..), es war einfach so.

Will ja damit nur sagen, dass es auch anders sein kann, obwohl ich nach dem Lesen dieser Beiträge bestimmt nun in einer solchen Situation sicher x-Mal schauen werden, wo meine Tochter ist, bevor ich auch nur den Hauch einer ... mache!!

p8h\oexbe


oh mann

tiggi..alptraum!!!!!

.Ich verstehe das ganze nicht. Warum empfindet ein Kind so eine Angst dabei, so einen Ekel? Warum

Vor allem erschreckt es mich, dass ich die selbe Angst wie heute bei Partnern schon früher hatte und genau den selben Ekel. Warum

..

tja...bei mir weiß ich leider woran es lag...

doer'indnasl$icht6gehxt


Das ist ja sehr erschütternd. Meine eigenen Erfahrungen habe ich auch damit, sie stehen aber an Abscheulichkeit dermaßen über dem, was bisher hier beschrieben wurde, daß ich sie nicht schildern werde. Außerdem sind sie total "abgearbeitet". Und ich bin sicher, daß es noch weitaus Schlimmeres gibt. Das Zusammenleben fordert eben solchen Tribut.

Wenn man die "alten Zeiten" nimmt, wo die Wohnung aus zwei Zimmern und Küche bestand und drei bis 5 Kinder die Norm waren, dann sieht das schon anders aus. Wo und wie sollten sie es denn machen? Am besten tagsüber. Bis in die 50er Jahre gab es nur ein Radio, das man lauter stellen konnte, nicht mal einen Schallplattenspieler hatte jeder. Der Fernseher als Geräuschkulisse kam erst ein paar Jahre später.

Und wenn man noch ein bißchen weiter zurückgeht, wo alles in einem Zimmer gehaust hat, da haben wir jetzt paradisische Zustände, was dieses Thema betrifft.

S-choxko


Uii,

jetzt kamen noch so viele Antworten! Danke Euch! :-D

Tiggi, bei Dir war´s aber wirklich heftig! In Deinem Bett ??? Alptraum... :-o

Ich will nicht damit sagen, das meine Eltern irgendeine Schuld an meinen Problemen haben, nein. Ich verstehe eben nur nicht so ganz, wieso ich so eine Riesen-Panik hatte und so einen extremen Ekel dabei empfand. Deshalb haben mich mal andere Erfahrungen so interessiert. Aber ich glaube, so ganz allein war ich dann nicht damit. :-/

Mittlerweile weiß ich eh gar nicht mehr, was überhaupt noch mit mir los ist. Wenn z.B. im Fernsehen zwei miteinander schlafen, kriege ich z.Zt. schon das Gefühl von Panik und Ekel. Was ist denn nur los ??? Das ist doch nicht normal... :-/

r?avZen shRield


bei mir iss es so dass sich meine ltern getrennt haben. meine eltern hatten nur sehr selten sex( was dan auch teil der trennung war). meine mutter hatte danach schnell einen neuenfreund und musste dinge "aufholen". ich schlief neben ihrem zimmer-hörte aber nichts-doch ich wusste genau das sie sex haben. sex wäre ja sonst nichts ungewöhnliches und ich bin ja schon 16 also solte dies keine rolle spielen aber es war einfach ein komisches mulmiges gefühl ubd dies einfach weil dieser mann mir neu ist und er vor allem auch teil der trennung und dieser verdammten scheiss gesamtsituation ist...

istrs m e


ich hab meine eltern soweit ich weiss nie erwischt. aber als ich 12 war oder so erzaehlrte meine ma mir von den kerls mit denen sie meinen bater betrogen hatte.

Der Schock fuer mich: einer war ein kerl, der mich immer etwas zu ntensiv ansah und mir angst machte ( der kerl war arber und wollte dass ich mit 13 seinen sohn heirate, der 8 jahre aelter war als ich, seit dem hab ich generell vor dem dunklen typ mann angst). Als ob ch das nicht schon schlimm genug gefunden hatte bekam ich auch noch details erzaehlt. so wie zb dass sie mit ihm in unserem ferienhaus war, ein ort der fuer mich heimlich ist.

An diesem WE hab ich mich dermassen geekelt dass der grundstein fuer meine bulimie gelegt wurde.

mein erster freund war noch viel aermer dran. er hatte sich zum spielen oft beoi den Eltern unterm bett versteckt, eines tages kam vater frueher heim und beide haben im schlafzimmer ihre ehelichen pflichten vollzogen und der arme kerl lag paralell unterm bett...

Hat ihm aber keine bleibende schaeden zugefuegt und das wo beide eltern nah an der 100 kg grenze sind!

Ich hab dann oft vmeinen bruder gehoert und das war fuer mich auch eklig. ich fand es wiederlich ihn zu hoeren und wie sie hinterher auf unser klo ging... baeh...

und nun zieht mein bruder in mein altes zimmer (sollte mit 25 lieber ganz ausziehen!!) und die vorstellung dass er da mit wem poppt ruft brechreiz hervor!

S> P O


Ich war 18,...

...als ich meine Eltern das erste und das letzte Mal erwischte.

Meine Mutter hatte sich eigentlich immer schon beschwert, dass sie von meinem Vater zu wenig bis keinen Sex bekommt. Jedes Kind denkt bzw. erhofft sich, dass seine Eltern sowas nicht machen. Nun war es bei uns eigentlich wirklich so. Dazu muss ich sagen, dass mein Vater Alkoholiker ist, also mit Sex ging da wirklich nichts...wie mit allem anderen auch nicht.

Mein Vater wollte auch angeblich nicht, weil ich mein Schlafzimmer direkt neben ihrem Zimmer hatte.

Dann bekam ich allerdings ein neues Zimmer auf einer anderen Etage.

Es war schon nach 22 Uhr. Meine Eltern haben mich runter in mein Zimmer geschickt, sie sind auch ins Bett.

Eine freundin rief mich an, ob ich noch mit weg geh. Ja klar, wollt ich.

Ich geh also hoch zu meinen Eltern ins Schlafgemach, wollte bescheid sagen, dass ich weg bin.

Sie hätten mich die Treppe hochrennen hören können,das Lichtanmachen hören können,die Tür aufreißen hören können,aber nein, sie haben noch nicht mal gehört, als ich 1,5 m entfernt von ihnen,doof in der Zimmertür stehend ,"Mama" gesagt habe,laut und deutlich.

Ich war wie versteinert, als ich die blanke Rückansicht meiner Mutter gesehen haben und ihr, mir kommts jetzt noch hoch, Stöhnen gehört habe.

Ich bin nach 3 Schecksekunden rückwerts aus dem Zimmer raus,so leise, wie nur möglich.Die Treppe wieder runter.

Raus aus diesem Haus. Ich konnte mich nicht mehr im selben Haus aufhalten, um auf meine Freundin zu warten.

Mein Herz hat gerast, ich war total verwirrt.Hab mich auf unsere Außentreppe gesetzt, apatisch auf einen fleck gestarrt und hin und her gewippt. Ich war völlig am Ende.

Die bilder und die Geräusche haben mich Tage lang nicht losgelassen. Bin dann auch 2 Tage bei Freunden geblieben.Als nach Hause zurückkam, hatte ich ein Hassgefühl in mir.Ich konnte meinen Eltern garnicht in die Augen sehen. oder normal mit ihnen umgehen.

Ich weiß auch nicht, warum ich/man so darauf reagiert.

Und meine Geschichte ist im gegensatz zu den erlebnissen von anderen soooooo harmlos.Und ich war 18! In dem Alter sollte man vielleicht anders reagieren.Aber vielleicht ist man in so eienm moment wieder ein kleines Kind.Wer weiß?

Su P bO


Ergänzung

Zu diesem Zeitpunkt war mein vater auch schon trocken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH