» »

Fühlt sich so ein Nervenzusammenbruch an?

aElisFsxia hat die Diskussion gestartet


Hi Leute

Mir ging es in letzter Zeit nich so gut...

Gestern explodierte die ganze Situation (Beziehungsprobleme) und ich weiss nicht genau, ob ich sogar einen Nervenzusammenbruch hatte.

Ich heulte ca. 2-3 ununterbrochen, kriegte kaum mehr Luft. Ich zitterte am ganzen Körper, mein Gesicht fühlte sich an wie es brennen würde. Meine Knie waren fast zu schwach um mich noch zu halten, ich musste mich beim Stehen an der Tischplatte festhalten, sonst wäre ich wohl umgeknikt... Ich war wohl sogar zu schwach um zu reden...

Als ich dann ca. 1 Stunde in der frischen Luft sass ging es mir danach wieder etwas besser...

Aber war das ein Nervenzusammenbruch oder einfach sonst eine Kriese?

lg alissia

Antworten
Cmocxe


Geklaut

umgangssprachliche Bez. für akute, heftige psychische Symptome; Folgezustand intensiver Emotionen, die zumeist nach akutem Auslöser auftreten.

Nervenzusammenbruch, laienhafte Sammelbez. für nervliche Erschöpfung, Reaktionen auf Überforderung.

Nervenzusammenbruch" ist eine ungenaue Bezeichnung für echte oder vermeintlich schwere psychische Überlastungsreaktionen. Der Begriff kann ebenso für einen relativ harmlosen, kurzfristigen Verlust der Affektbeherrschung stehen wie für die schwere Form einer akuten Psychose mit Störungen des Bewusstseins, des Denkens und der Gefühlswelt.

Nervenzusammenbruch

Definition:

Eigentlich gibt es ihn gar nicht, existiert nur als Ausdruck im Volksmund.

Medizinisch betrachtet handelt es sich um einen Ausnahmezustand nach schweren Erregungen, um Katatonie (gesteigerte Aktivität oder totale Erstarrung, bei der sich die Glieder des Betroffenen in jede Stellung bringen lassen und dort auch so verharren) oder Zustände schwerer Depression.

Symptome

Erkennbar durch Störungen des Bewusstseins, durch die genannte Gliederstarre, Zittern des ganzen Körpers, abnormale Mobilität (Hin- und Herrennen).

Dieser Ausnahmezustand kann bis zum völligen Zusammenbruch der Lebensfunktionen und dem Fall ins Koma oder bis zum Delirium (mit Wahnvorstellungen und wirrem Reden) führen.

Hab ich aus einem anderen Forum geklaut. Der Schreiber wird es mir verzeihen. Bin im erkläre´n nicht so gut. Nervenzusammenbrüche können verschiedene Symptone und Stärkegrade aufweisen.Du hast es wieder in den Griff bekommen, das ist das wichtigste. Mach nur nicht das das zu oft vorkommt, denn sonst hat es zu ernsthaften psychischen Schäden kommen.

Wünsch dir noch eine gute Besserung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH