Babyzeit genießen und das nackte Überleben

a1va@ntxi


Frage an die Wut-Menschen hier unter uns:

Was kann ich denn machen, wenn ich merke, dass mann und Kind sich in so ner unguten Spirale stecken, die daran endet, dass kind immer nerviger wird je mehr Mann rumschreit und umgekehrt.

Wenn ich sage, er soll kurz rausgehen um sich zu deeskalierend ist die Reaktion ich soll nicht nerven (und Zack, schon hat er 2 Baustellen). Letztlich ist es egal was ich sage, es eskaliert dann halt an der Stelle auch noch.

Auch Gespräche in ruhigen Momenten fruchten nicht, zumindest nicht länger als bis zur nächsten Krise.

Also: sagen kann ich nichts, beiden helfen ohne den Mann total vor den Kopf zu stoßen und vor dem Kind bloßzustellen oder aber das Kind gefühlt im Stich zu lassen geht also nicht.

Muss ich die beiden wirklich sich gegenseitig den Abend verderben lassen und mich raushalten, damit ich nicht selbst nen verdorbenen Abebd hab? Wie fühlt sich das für meinen Jungen wohl an?

Unauffällig das Kind übernehmen geht nicht mehr, seit der Kleine da ist... :-/

d<ana:e8!7


avanti

Mh, ist dein Mann in ruhigen Momenten denn einischtig?

Hab übrigens die Schnauze gestrichen voll, so richtig. Die Kleine hustet weil Nase dich, zahnt und hat einen Sprung. Die ist unausstehlich und die Große macht das Fass voll. Hat gerade wieder so einen ich-muss-alles-wissen-Flash. Da sie da ohne jede Pause spricht auch schon sonst anstrengend, aber schaffbar. Nur gerade mit der Kleinen am Anschlag und ich kurz vor der Regel... och nö. %:| %:|

Smhojxo


Es wird echt Zeit, dass sie die Hyperschlafboxen für den Hausgebrauch erfinden. Baby und kleines Kind rein, ausschlafen, wieder rausholen, wenn man ausgeruht ist. Man muss nur aufpassen, dass man sie nicht drin vergisst und einem dann mit 50 einfällt: Da war ja noch was. o:)

SXhojxo


Mh, ist dein Mann in ruhigen Momenten denn einsichtig?

Wichtiger, wichtiger Punkt. In dem Moment, wo man fast unter der Decke hängt, geht wenig. Wie oft und leicht das passiert, ist aber zu einem Teil schon Einstellungssache. Wenn er nicht regelmäßig seinen Chef anschnauzt, dann KANN er sich zusammenreißen - manche können selbst dann nicht, wenn viel davon abhängt.

Ist er später zerknirscht, wenn die Wut verraucht ist, oder fühlt er sich im Recht?
Die Wut gut in den Griff zu kriegen ist ein Mammutprojekt, aber machbar, wenn man es wirklich will.

d"anaex87


Ich hab mir schon oft überlegt das so eine BORG_Baby durchaus auch so seine Vorteile hat. ;-D ;-D So eine BOx wäre ebenso ein Verkaufsschlager wie ein Baby-Übersetzer.

Immerhin, der nächste Meilenstein. Der Mann hat die Kleine heute geschickt übers Ohr gehauen und sie ist endlich frei gelaufen und war total begeistert von sich selbst. :-D :-D

S0hojxo


Einmal die Mileys die meine Große sich ausgesucht hat für euch: ]:D :)_ @:)

Du hättest nicht dazuschreiben müssen, von wem sie sind, man erkennt ganz klar ihre Handschrift. ;-D

dBan9ae87


Hab ich auch gedacht. Erstaunlich wie passend sie gewählt hat. ;-D ;-D

In dem Moment, wo man fast unter der Decke hängt, geht wenig.

Wenn ich da hänge geht bei mir sogar so wenig, dass mein Mann aufgefordert ist mich rauszuwerfen, im Notfall auch körperlich. Ich hab mal eine Cheffin von mir hochgehoben und aus der Küche gestellt, da denk ich echt nicht nach.

SShuo\jxo


Ich hab mal eine Cheffin von mir hochgehoben und aus der Küche gestellt, da denk ich echt nicht nach.

Meine Güte, ich würde für ein Video davon töten. Du wahrscheinlich auch - ums unter Verschluss zu halten. Gut, dass wahrscheinlich keins existiert, dann gibt es auch keinen Interessenkonflikt. ;-D

d9an$aex87


Besser ist es. :=o :=o Obwohl ich fast annehme, dass es für die betroffene Dame noch unangenehmer wäre wenn ein Video davon kursieren würde, wie eine Angestellte sie im Stile einer dreijähigen aus den Arbeitsräumen setzt.

h1atlsch<ipu


Avanti, schwierige Frage. Ich würde auch gern wissen, ob er im Nachhinein einsichtig ist und man vernünftig mit ihm reden kann. Dann würde ich mir vielleicht gemeinsam mit ihm Strategien überlegen, wie man eine Eskalation verhindern könnte.

In der Ausbildung mussten wir Rollenspiele machen. Klingt total affig, ist auch nicht jedermanns Sache, aber man kriegt eine andere Perspektive und kann sich besser in andere hinein versetzen.

Sag ihm wie blöd es für dich ist, dazwischen zu stehen und dass du ihn nicht bloßstellen willst, aber auch keine Lust hast, dir dieses Theater anzusehen.

Ich kenne das leider auch, mein Mann ist manchmal auch cholerisch, ist aber durch viele Gespräche schon ruhiger geworden. Er sieht auch ein, dass er manchmal über das Ziel hinaus schießt.

Allerdings sag ich meinen Kindern danach auch oft, dass er nicht richtig reagiert hat. Weil mir meine Kinder wichtig sind und ich nicht will, dass sie grundlos an sich zweifeln. Da ist es mir lieber, dass ihnen bewusst ist, dass ihre Eltern auch nicht perfekt sind und Fehler machen. Ich entschuldige mich ja auch, wenn ich Fehler machen und sie tun das auch.

a3vanxti


Muahahahahahaha. Ich lache gerade so über die Chefin-Geschichte ;-D

Mein Mann. Hm. Er schreit seinen Chef regelmäßig an. Er hat das nicht im Griff. Er hat Schrauben in der Hand von nem Wutanfall, der Schrank gegen den die Faust ging ist auch kaputt :-/

Einsichtig, meistens schämt er sich hinterher. Er findet es besser nicht zu schreien. Hinterher. Ihm da was zu raten ist für mich so schwer, mangels Erfahrung mit dem Gefühl. Mein Tipp ist ja einfach: hält inne und uberleg vorher, wie du dich hinterher fühlen wirst. Für mich klappt das toll, aber ihm hilfts null. Wenn ich danaes Geschichte lese, würde dir wahrscheinlich auch nicht helfen. Ach echt, wenn ich von Überwindung von Wir spreche ist das wie der Blinde mit den Farben.

Vielleicht gefällt er sich auch in der Rolle. Nicht, das er hier rumbrüllt, aber das Gefühl von vermeintlicher Männlichkeit? Ist aber erstmal ne Unterstellung von mir, ich frage ihn nachher mal.

d$an>aex87


Also mir hilft:

1. Vorher den Warnblinker setzen und mich rechts an den Straßenrand stellen. WIll heißen: wenn ich merke das ich genervt werde, nicht wütend nur zunehmend genervt, Situation unterbrechen. Rausgehen und durchatmen, sich überlegen wer gerade daneben ist, Kind/Mann oder ich und dann mit einem konkreten Plan wieder rein.

2. NICHT BEWEGEN! Wenn ich in Wut loslaufe dann hab ich noch eine Chance, nämlich sofort stehen bleiben. Kein Muskel mehr rühren und atmen, ganz bewusst. Die halbe MInute rentiert sich. Und auch danach die KOnforntation so kurz als möglich halten denn ich bin ja schon die halbe Strecke auf der Palme hoch.

3. Enge Grenzen setzen. Nach Möglichkeit nicht mal Stimme erheben. Wenn erheben der Stimme schona ls no-go gebrandmarkt ist dann ist der Schritt zu schreien weiter und der Schritt zum Demolieren von Möbiliar noch weiter.

4. Gut für mich sorgen. Wenn ich nicht gut esse, trinke, zu wenig schlafe und zuviel arbeite dann ist mein Nervenkostüm dünn und meine Selbstbeherrschung bescheiden. Daher verzichte ich dann doch lieber auf Uni oder Geld oder ein ordentliches Haus bevor ist meine Kapazitäten da angreife. Wenn ich am Limit gehe brülle ich ständig rum.

d1anaxe87


Das Problem mit der Wut ist: man kommt damit nicht nur durch sondern man hat damit auch noch erfolg, will heißen dies Verhalten wird positiv bestätigt. Wenn ich im Prüfungsamt nett nachfrage rührt sich monatelang nichts, wenn ich einmal anfange zu schreien (und der Dame blutige Prügel androhe wenn ich ihretwegen exmatrikuliert werde) dann geht es innerhalb von fünf MInuten (und seit dem am Telephon). Bitte ich den Herren nett nicht so nah an meinem Wagen vorbei zukratzen dann werde ich angepamt ich solle halt besser parken, pampe ich macht der Mann einen Schritt zur Seite und grummelt was in den Bart. Mein Gehirn lernt also in einer Tour: schreie, damit kommst du zum Ziel. Ich bemühe mich inzwischen wirklich sehr den freundlichen Weg zu gehen, aber die alten Bahnen sitzen tief. %:|

aSvanxti


Hatschipu, mir kommt das nicht richtig vor, den Kindern zu sagen, dass der Papa sich blöd verhalten hat. Ich finde, das muss er schon selbst tun. Das klingt für nich so nach "den Mann schlechtreden".

Danae, danke für die Punkte. Ich besprech das mal mit ihm.

Thema Erfolg haben und durchkommen: ja, mann! Das ist voll unfair. Mein Mann kriegt immer schneller was er will, weil er öfter rumwütet. Ich bin meistens höflich und muss mich für alles immer mehr engagieren bis ich etwas bekomme. Und trotzdem mag ihn eigtl fast jeder sofort . Das ist total verrückt.

dmanaee87


avanti

Geht mir auch so. Wenn ich wüte finden mich die Leute soviel charmanter. Nicht einfach sich etwas abzugewöhenen das so sehr belohnt wird.

Was das Schlecht-machen angeht. Ich bitte darum rasgeworfen zu werden sollte ich bei den Punkten 1-4 irgendwo gescheitert sein. Da darf mein Mann mich gerne ich eine Auszeit schicken, immerhin tu ich es bei der Kleinen ja auch und ich finde es in Ordnung wenn sie vor Augen hat, dass DIES Verhalten hier bei niemandem geduldet wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Säuglinge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schwangerschaft · Kindermedizin · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH