» »

Erfahrung mit Osteopathie

D#ina9x0 hat die Diskussion gestartet


Da mein Sohn eine lieblingsseite hat (sowohl beim trinken als auch beim schlafen) hat mir meine Hebamme geraten mal mit ihm zum Osteopathen zu gehen. Außerdem hat er die Füße etwas nach innen gedreht (Tendenz Klumpfuß) wobei das schon viel besser geworden ist.

Hat jemand von euch Erfahrung mit Osteopathie? Weswegen wart ihr dort und hats geholfen?

Antworten
Miaggixe2


Wir waren mit unserer Tochter, weil es eine sehr schwere Geburt war und am Ende die Saugglocke zum Einsatz kam.

Sie hatte dann auch eine Lieblingsseite und der Kopf war leicht verformt. Die Kinderärztin hat uns dann ein Rezept ausgestellt.

Wir waren mit ihr als sie 14 Tage alt war und dann nochmal 2 Monate später.

Keine Ahnung ob es was geholfen hat. Nach ein paar Wochen war alles weg. Ich würde ja fast behaupten, die meisten Sachen regeln sich von selber.

An deiner Stelle würde ich wohl zu einem Orthopäden gehen, gerade wegen der Füße.

RredligLhtx54


Ich war auch mit meiner kleinen Tochter bei der Osteopathin. Sie beim ersten Besuch ca 3 Monate alt.

Sie hatte auch eine Lieblingsseite beim Schlafen und hat sich beim Trinken an der Brust überstreckt.

Das Überstrecken war nach der ersten Sitzung weg, die Tendenz zur Lieblingsseite nach der Zweiten.

Ich bin der Meinung, dass es wirklich was gebracht hat und hab mir danach auch 2 Sitzungen "gegönnt" da ich das Gefühl hatte, dass durch die Schwangerschaft noch nicht alles "an Ort und Stelle" war.

cxhi


Wir waren mit unserem Sohn bei einem Osteopathen, der auf Kinder und Säuglinge spezialisiert war. Er war damals 6 Wochen alt. Wir haben so um die 3-4 Sitzungen gebraucht, bis sich deutlich eine Besserung einstellte. Ich bin danach auch "für mich" hingegangen, aber mir hat die klassische Physiotherapie immer schon besser geholfen.

L!iscbhe.nswelt


Unsere Tochter konnte sich mit 6 Monaten immer noch nicht drehen. Eine Sitzung beim Osteopathen und 4 Stunden später hat sie sich gedreht. Sie hatte eine Blockade im Nacken und ein verschobenes Schlüsselbein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Säuglinge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schwangerschaft · Kindermedizin · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH