Schildrüsenunterfunktion Tsh erhöht fT4 + ft3 normwertig

Hallo,

ich wollte mal fragen warum meine Werte so komisch sind(keine Hormoneinnahme zum Zeitpunkt der Blutentnahme und Monate davor)

TSH erhöht: 5,77mIU/l Norm(0,27-4,2)

fT3: 4,31pmol/l (2,8-7,1)

fT4: 1,47ng/dl (0,98-1,71).

Mein Arzt möchte L-Thyroxin 125 einschleichend substituieren. Müsste mein fT4 nicht deutlich niedriger sein damit eine Unterfunktion angezeigt ist?

Habe starke Tagesmüdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten, sowie Gew.-zunahme.

LG, Peter.

c@hipOheaxd

Bei mir ist auch TSH leicht erhöht und fT3, fT4 in der Norm. Mein Arzt empfahl mir auch, Hormone zu nehmen, auch wenn es wohl momentan noch nicht wirklich zwingend ist. Allerdings nehme ich 25µg. In ein paar Monaten werden die Blutwerte nochmal kontrolliert und die Dosis evtl. erhöht. Direkt mit 125µg anzufangen bzw. gleich auf diese Dosis einzuschleichen, kommt mir deswegen auch etwas komisch vor?

Bei erhöhtem TSH und normalen Hormonwerten spricht man wohl von einer latenten Unterfunktion.

B9arxt81

Bzw. TSH ist ja wohl auch ein Hormon. Ich meine also bei erhöhtem TSH und fT3, fT4 in der Norm.

B0arWt81

danke für die info...

hast du bei dir auch schon symptome festgestellt?

cdhi_pheaxd

Bei mir war das ein Zufallsbefund. Symptome habe ich keine wirklich eindeutigen. Abgeschlagen bin ich zwar öfters, aber das liegt glaube ich nicht an der Schilddrüse. Solange die fT3 und fT4 in der Norm sind, sollten sich, glaube ich, auch allgemein die Symptome noch in Grenzen halten. Oder führt Dein Arzt Deine Symptome auf die Schilddrüse zurück? Bist Du auch bei einem Endokrinologen?

B<art8x1

ja bin beim endokrinologen, er meinte das das schon daher kommen kann

c9hipQheaxd

Ok. Ja generell spricht nichts gegen die Hormongabe. Zumindest habe ich darüber bis jetzt eigentlich nichts negatives gelesen (abgesehen davon, dass man halt evtl. lebenslang täglich eine Tablette nehmen muss/soll). Was die Dosis angeht, scheint mein Arzt wohl einfach etwas zurückhaltender zu sein. Wahrscheinlich wird die aber bei der nächsten Kontrolle dann auch noch angepasst/erhöht. ;-)

Bwarrt8x1

Geselle mich zu euch

Hallo Ihr,

auch mir geht es so wie euch,

TSH erhöht: 5,3

Allerdings hat meine Ärztin gesagt, bis 2,5 wäre die Norm, nicht wie bei chipheads Angaben oben mit 4,2.

fT3 und fT4 sind okay.

Ich soll jetzt seit 1 Woche jeden Tag 50 µg nehmen und nach 6 Wochen werden die Werte noch einmal überprüft.

Ihr könnt mich ja mal auf dem Laufenden halten, wie hoch ihr das Hormon dosieren müsst.

Grüße

C.

sHummaxry

Ja, die Norm wurde wohl erst vor kurzem auf 2,5 mU/l herabgesetzt, nachdem eine amerikanische Studie das Ergebnis hatte, dass 95 Prozent der gesunden Bevölkerung einen TSH Wert zwischen 0,4 und 2,5 mU/l aufweist.

B_artx81

hi summary,

ja das mit der neuen Norm mit 2,5 hat mir mein Arzt auch gesagt... wiederum meinte er zu mir auch das die Ansicht das Deutschland ein Jodmangelgebiet ist längst nicht mehr aktuell ist und er mit deswegen kein Thyronajod verschrieben hat wie es mein Hausarzt machen wollte,,, Habe schon vor Jahren mal eine Therapie mit Thyronajod 75 gemacht aber hatte keinen großen Unterschied festgestellt.

Deswegen wollte der Endokrinologe gleich mit L-Thyroxin 125 einschleichend therapieren weil er meinte das ich eine viel höhere Dosis benötige als mein Hausarzt behauptet. Ausserdem meinte er das bei Thyroxingabe ein TSH Wert unter 1.0 angestrebt wird.

cvhiIphxead

Bei einem Wert um 1 herum, sollen sich laut Statistik die Menschen mit einer Unterfunktion am wohlsten fühlen.

Das muss wohl jeder für sich selbst ausprobieren.

Ich gehe davon aus, dass bei mir die Dosis auch noch etwas nach oben korrigiert werden muss.

Ich habe von meiner Ärztin auch noch Jod zusätzlich verschrieben bekommen, nehme es aber nicht ;-)

Weil ich denke, dass das Hormon reicht und ich hier im Forum gelesen habe, dass es jetzt mit dem Zusatzjod eh zu spät ist.

s&ummavrxy

Hm. Bei mir war die Verdachtsdiagnose Hashimoto, weswegen Jod tabu ist. Was ist denn bei euch die Ursache der Unterfunktion?

B+ar=t8x1

Bei mir ist die Schilddrüse auf dem Ultraschall etwas zu dunkel, der Endokrinologe meinte das das ein Zeichen dafür ist das sie das Jod nicht aufnimmt. Daher die zusätzliche Gabe von Jod sowieso unnnötig ist.

cghiph~ead

Ich war noch nicht beim Endokrinologen. Obige Ergebnisse hat meine Frauenärztin bei einem Hormonblutbild herausgefunden. Sie gibt mir auch weiterhin die nötigen Medikamente.

Meint ihr, ich solle evtl. ebenfalls zu einem Endokrinologen?

Ein Ultraschall ist noch nicht gemacht worden.

Ich hatte schon in einem anderen Beitrag geschrieben, dass ich seit einigen Monaten mit Depressionen und Unruhezuständen zu tun habe. Meine Vermutung ist, dass das evtl. von der Schilddrüse kommt, allerdings ist meine Frauenärztin noch nicht so überzeugt davon.

Was meint ihr??

sGummfary

hi summary,

leider is das immer so ein Problem.

Ich leide auch unter Depressionen und Dauermüdigkeit sowie Schwindel, etc und das seit 2001.

Ich war in den letzten 5 Jahren echt schon bei jeder Fachrichtung von Arzt die es gibt. Und jeder Arzt findet sein eigenes Ding woran es liegen könnte.

z.b. war ich beim HNO, der meinte Hausstauballergie -> schlechter Schlaf.

anderer HNO, Nasenscheidenwandverkrümmung -> schlecht Luft in der Nacht

Zahnarzt -> Zähneknirschen in der Nacht

Allgemeinarzt -> Psychovegetative Erschöpfung

anderer Allgemeinarzt -> Bluthochdruck

nächster Allgemeinarzt -> Schilddrüse

Endokrinologe -> Schilddrüse

Radiologe CT Kopf ohne Befund

Langzeit EKG ohne B.

Langzeit Blutdruck o.B.

EEG o.B

Belastungs EKG o.B.

Ich habe mir auch schon von 200 Leuten einreden lassen was ich evtl. habe... Das einzige handfeste was es gibt sind die Schliddrüsenwerte. Ich hab mir auch schon von 20 Ärzten anhören müsse ich solle mehr Sport machen. Doch hatte ich schon oft Phasen in denen ich sportlich so gut wie garnichts gemacht habe und es ging mir blendend.

Zu deiner Frage nochmal, leider kann ich dir dazu nicht ja sagen aber es ist möglich, und ich hoffe für dich und für mich das es wirklich daran liegt und das die Medikamente helfen.

Lg, Peter.

c]hLiphxead

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schilddrüse oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH