» »

Latente Schilddrüsenunterfunktion & Kinderwunsch - bitte Hilfe

thwignyx1806 hat die Diskussion gestartet


Hallo an Euch!! :-)

Ich (37, bereits 2 Kinder) habe einen TSH-Wert von 4.04 also eine latente Schilddrüsenunterfunktion. Die anderen Werte sind laut Frauenärztin alle ok (wurden per Blutabnahme bestimmt).

Ich möchte noch ein Kind bekommen. Wir versuchen es seit 3 Zyklen. Gleich beim ersten Mal hat es wohl geklappt, ging aber mit der Periode wieder ab.

Seitdem habe ich immer wieder Schmierblutungen und/oder Hormonschwankungen während des Zykluses (1.ZH und 2.ZH). Meine Ärztin hat mir seit gestern nun L-Thyroxin 50 verschieben, was ich seit heute auch einnehme.

Laut Ärztin soll sich dadurch wohl mein Zyklus ziemlich schnell einpendeln und eine Schwangerschaft ermöglichen. Sie ist da sehr zuversichtlich und meint, dass mir dass L-Thyroxin schnell einen normalen Zyklus bringen wird (ihre Erfahrungen).

Wie sind da Eure Erfahrungen damit und wie schnell hat es dann letztendlich bei Euch geklappt mit dem Schwanger werden?? Wie gut habt Ihr das L-Thyroxin vertragen?

Bin auf Eure Antworten und Erfahrungen gespannt.

Danke vorab schon mal an Euch !! Viele Grüße *:)

Antworten
TXoryx80


Latent ist gut... Es wäre schön, noch andere Werte in Erfahrung zu bringen. fT3, fT4, gerne auch TPO-AKs.

Mit diesem TSH ist es in der Tat schwierig, schwanger zu werden. Es wäre gut, unter Werten, die in Ordnung sind, schwanger zu werden, weil sonst auch die Gefahr einer Fehlgeburt recht hoch ist.

Nimmst du gleich LT 50? Das schleicht man normalerweise ein, erst 25 für ca. zwei Wochen, dann 50. Wenn man zu schnell zuviel nimmt, kann es zur sogenannten Erstverschlimmerung kommen.

Hast du ansonsten noch Symptome einer Schilddrüsenunterfunktion?

Seit ich mit LT gut eingestellt bin, geht es mir prima. "Vertragen" ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck; man nimmt ja mit dem LT Hormone ein, die der Körper selber nicht mehr bildet.

Während den Steigerungen ging es mir unterschiedlich; nach einer Steigerung erstmal wieder besser, nach ein paar Wochen dann wieder schlechter, bis zur nächsten Steigerung. Erst seitdem die Dosis passt, geht es mir dauerhaft gut. Bzw. jetzt seit einem knappen halben Jahr; es hat recht lange gedauert, bis die Dosis gepasst hat.

Ich bin zum ersten Mal schwanger geworden, als meine Werte noch relativ gut waren. Da hat es gleich im ersten Zyklus mit LT geklappt. Ich hatte allerdings keine Zyklusstörungen.

Ich wünsche dir viel Erfolg! *:)

t.wiLny180x6


Hallo Tory!!

Danke für Deine Antwort.

Die andere Werte (fT3, ft4, Antikörper ect.) habe ich auch und die sind ok. Kein Haschi oder sonst was. Nur der TSH ist bei 4.04

Ich habe auch noch andere Symtome wie Kältegefühl, manchmal Müdigkeit und ab und zu schlechte Laune.

Ich nehme seit heute LT50.

Wie bist Du eingestellt worden? mit 25 und dann 50?

Viele Grüße *:)

XEiraihn


Den TSH solltet ihr wirklich senken, wenn akuter Kinderwunsch besteht. Auf unter 2,5.

Ab einem TSH von 2,5 sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft ohne Fehlgebut RAPIDE gen unmöglich.

Deswegen ist das gut, dass ihr das jetzt angeht.

Bedenke, dass du mit einer Schilddrüsenunterfunktion eine Risikoschwangerschaft bist. Die Schilddrüsenwerte müssen während einer Schwangerschaft sehr viel öfter bestimmt werden, da die Schilddrüse leicht entarten kann und das Baby somit im mutterleib schon einen Mangel an Schilddrüsenhormonen haben kann.

Bei Babys wird ja bei der Geburt schon die Schilddrüse überprüft, da es sich sonst nicht gesund entwickeln kann.

Informier dich also vorher, wie oft man dann während einer Schwangerschaft die Hormone überprüfen lassen muss (Ich würde sagen alle 6-8 Wochen wäre schon gut, aber ich hab noch kein Kind.)

Ich bekomme Schilddrüsenhormone seit ich 8 bin. Gestartet habe ich mit 25µg. Inzwischen bin ich bei 175µg. Meine Schilddrüse funktioniert also so gut wie garnicht selbstständig.

Wenn ich Dosiserhöhungen hatte, dann in 25µg Schritten. Manche reagieren darauf aber empfindlich. Dann empfiehlt sich die Steigerung zu verlangsamen in 12,5µg Schritten.

Hat dir deine Frauenärztin gesagt, wann ihr die Hormonwerte das nächste mal kontrolliert?

Nach Starten der behandlung und Dosisänderungen sollte man nach ca. 6-8 Wochen das Blut neu kontrollieren lassen, ob die Dosis zu hoch oder niedrig ist.

Vor Ablauf der 6 Wochen ist ein Bluttest aber kaum aussagefähig, da der Körper einiges an Zeit brauch um sich "umzustellen".

Wenn dein TSH mit der Dosis in 6 Wochen immernoch so hoch ist, müsst ihr die Dosis erhöhen. Das einstellen einer Schilddrüsenfunktion kann sich schonmal bis zu einem Jahr hinziehen, wenn man PECH hat und die Werte schwanken.

Ich denke deswegen und dem akutem Kinderwunsch hat deine FA dir direkt die 50µg gegeben. Allerdings ist es Glaskugelgeschaue, ob das ausreicht oder nicht sogar zu hoch ist.

Du solltest also deinen Körper ein bisschen beobachten. Eine Schilddrüsenüberfunktion ist nämlich auch ungesund :)

T9oryx80


Würdest du die Werte für fT3 und fT4 mal aufschreiben, inkl. der Normwerte? Innerhalb der Norm heißt nämlich nicht unbeding ok. ;-)

Ich nehme inzwischen LT 200 und 5 µg Thybon. Meine Schilddrüse ist aber auch fast ganz weg. Es hat zwei Jahre gedauert, bis ich richtig eingestellt war. Ich habe mit LT 25 angefangen, anfangs in 25er Schritten gesteigert, und später immer nur um 12,5.

Guck mal, wie du LT 50 verträgst. Falls du merken solltest, dass das zu hoch ist, geh erstmal auf 25 zurück und erhöhe später wieder auf 50.

tzwiWny18x06


Hallo Xirain, hallo Tory!

Danke für Eure Antworten.

Wie waren denn eure Werte vom TSH??

Wie merke ich denn ob LT 50 zu hoch oder zu niedrig ist?

Selbst werde ich jedenfalls die Dosis nicht ändern. Ich merke es normal sehr schnell wenn ich etwas nicht vertrage oder sich was ändert.

Wie sollte Ft3 und fT4 denn sein??

Bei mir ist Ft3 bei 3.0 und fT4 bei 1.0. (Stand 9.1.17) TSH-Wert 4.04 (Stand 21.12.16)

Ich soll ab 13.2.17 wieder zum Blutabnehmen kommen um dann den TSH erneut zu bestimmen und um ggf. zu erhöhen. Laut Labor 4-6 Wochen Kontrolle.

Oh je da macht ihr mir Angst, bis zu Jahren zum Einstellen?? Ich hoffe wirklich dass es mit dem Einstellen schneller geht. Man liest da die wildesten Sachen von 6 Wochen bis zu Jahren.

Das mit den Schmierblutungen macht mich ganz gaga %-| Das ist eigentlich für mich das schlimmste Symtom :-(

Darf ich am Blutabnahmetag eigentlich eine Tablette LT einnehmen oder sollte ich das nach der Blutabnahme machen??

Was mich so verwundert ist, dass meine Ärztin sagt, dass wir das schnell in den Griff bekommen mit dem TSH-Wert (ihre Erfahrung) und wir weiterüben dürfen. Sie ist auch der Meinung dass es mit schwanger werden dann schnell klappt wenn der Wert runter ist.

Damals vor 7 Jahren hatte ich auch mal Schilddrüsenschwankungen, die sich aber von selbst eingespielt haben. Kurz drauf bin ich mit meiner Tochter schwanger geworden (TSH 2,39).

Wie sich das alles in der Schwangerschaft abspielt, weiß ich leider nicht. Dazu bin ich noch nicht informiert worden. Ich weiß nur dass ich das LT wohl bis Ende der Stillzeit nehmen muss. Ob ich es danach noch brauche, sieht man erst dann.

Viele Grüße *:)

t)winy1x806


Ach ja was ich noch schreiben wollte: ich verstoffwechsle normal sehr schnell und bei mir wirken Tablette ect. normal auch ziemlich schnell. Ich habe ein gutes Körpergefühl für Veränderungen.

*:)

XNi@r&axin


Darf ich am Blutabnahmetag eigentlich eine Tablette LT einnehmen oder sollte ich das nach der Blutabnahme machen??

Das wichtigste zuerst: Am Morgen der Blutabnahme die Schilddrüsentablette erst NACH der Blutabnahme. Sonst ist T4 falsch hoch. Eventuell TSH falsch niedrig.

Wie waren denn eure Werte vom TSH??

Ich bin jetzt auf ca. 2,0 eingestellt. Vielen Hashimoto Patienten wäre das noch viel zu hoch, ich fühle mich aber gut damit. Das ist ein sehr subjektives Empfinden. Sollte ich endlich ernsthaft üben mit meinem Freund, werde ich meinen Arzt bitten meine Dosis zu erhöhen, damit ich etwas niedriger vom TSH Wert bin...ich hab nämlich letztes Jahr einen Ausreißer gehabt, wo mein TSH plötzlich einen Monat auf 6,0 war...weiß der Geier warum ^^

Wie sollte Ft3 und fT4 denn sein??

Bei mir ist Ft3 bei 3.0 und fT4 bei 1.0. (Stand 9.1.17) TSH-Wert 4.04 (Stand 21.12.16)

Du müsstest noch die Normbereiche des Labors angeben, sonst bringen die Werte nichts. T3 und T4 berechnet man dann in Prozente um.

[[http://www.thyreopathie.de/tools/fts2percent.htm]]

Diese Prozente sind dann schon "aussagekräftiger" zusammen mit dem TSH.

Sagen wir mal so: Wenn dein FT4 und FT3 aus der Norm fallen, geht es dir wirklich schlecht...du bist dauernd müde, und dein Stoffwechsel ist total im A...

Oh je da macht ihr mir Angst, bis zu Jahren zum Einstellen?? Ich hoffe wirklich dass es mit dem Einstellen schneller geht. Man liest da die wildesten Sachen von 6 Wochen bis zu Jahren.

Es kann innerhalb von 6 Wochen passen...es kann aber eben auch sehr lange dauern, bis man richtig eingestellt ist. Das ist sehr subjektiv. Es kann auch sein, dass in der Schwangerschaft dann nochmal die Dosis erhöht oder gesenkt werden muss.

Das mit den Schmierblutungen macht mich ganz gaga %-| Das ist eigentlich für mich das schlimmste Symtom :-(

Naja bei mir blieben Blutungen aus obwohl ich keine Pille nahm...DAS kann Angst machen, wenn man 17 ist, glaub mir ma...

Was mich so verwundert ist, dass meine Ärztin sagt, dass wir das schnell in den Griff bekommen mit dem TSH-Wert (ihre Erfahrung) und wir weiterüben dürfen. Sie ist auch der Meinung dass es mit schwanger werden dann schnell klappt wenn der Wert runter ist.

Die langfristige Kontrolle ist das nervige daran...ich geh seit 18 Jahren alle 3 Monate zum Blut abnehmen...und immer mal wieder habe ich Ausreisser oder die Dosis muss angepasst werden.

Wenn der TSH unter 2,5 fällt, sollte es tatsächlich einfacher sein ;-)

Xnir8aixn


Ach ja was ich noch schreiben wollte: ich verstoffwechsle normal sehr schnell und bei mir wirken Tablette ect. normal auch ziemlich schnell. Ich habe ein gutes Körpergefühl für Veränderungen.

Achja und das: bringt dir bei Schilddrüsenhormonen nicht viel ;-D

Der Hormonpegel muss ja erst aufgebaut werden und dann gehalten werden... Das kann nicht ewig gespeichert werden usw usf.

Übrigens, ich weiß nicht, ob deine Ärztin dir das sagte:

L-Thyroxin IMMER auf nüchternen Magen und immer ohne calciumhaltige Dinge wie Milch. Diese Dinge und Essen/Trinken erst eine HALBE STUNDE nach Einnahme. (Das ist auch total nervig, aber nur so wird das hormon richtig aufgenommen)

tywinCy<1806


Halo Xirain!

Wie ich das LT einnehmen muss weiß ich, danke. Das ist aber bei mir kein Problem, da ich erst aufstehe und dann erstmal lange eh nicht wirklich was frühstücken kann. Ich wusste nur eben nicht wie das am Blutabnahmetag ist. Danke für Deine Info!!

Also Haschi ist bei mir ausgeschlossen worden. So schlimm hörte sich das jetzt bei mir nicht an, es hieß nur der TSH ist erhöht und muss runter (unter 2,5 besser noch 1,5). Alles andere wäre normal und ohne Bedenken.

Woher weiß ich denn was die Normbereiche vom Labor sind?? Ist das der Referenzbereich?? Das steht mit drauf wo auch fT3 und fT4 stehen.

Also Ft3 ist 3.0 Referenzwert 1.9-5.1 fT4 ist 1.0 Referenzwert 0.9-1.7

Ich hoffe dass ist das was Du brauchst??

Wie das mit den Prozenten ausrechnen geht, weiß ich leider nicht. T3 und T4 sagen mir leider nichts :-|

Ok, heißt also: meine Ärztin kann auch Recht haben (durch ihre Erfahrung) und es kann tatsächlich schnell mit dem Wert nach unten gehen. Aber auch eben lange dauern.

Ob mich das Blutabnehmen nerven wird, weiß ich nicht. Ich kann nur sagen, dass meine Ärztin mir gegenüber im Haus ist. Also ganz nah zu erreichen. Geht meist sehr schnell.

*:)

TNorny8x0


Wie wurde denn Hashi bei dir ausgeschlossen? Weil es zum Zeitpunkt der Blutabnahme keine Antikörper gab? Das muss nichts heißen, die sind nur da, wenn es gerade einen Schub gibt.

Mein TSH ist bei 0,05; das ist aber nicht wirklich aussagekräftig, da ich Thybon (T3) zusätzlich nehme.

Ich habe dir mal die Werte ausgerechnet; dein fT3 ist bei 34,38%, fT4 nur bei 12,5%. Das ist wirklich sehr niedrig und würde deine Beschwerden erklären. L-Thyroxin wirkt auf den fT4, und durch Umwandlung auch auf den fT3. Die Werte werden also erstmal steigen. Und dann mal gucken, wie sie bei der nächsten Blutabnahme aussehen, und dann evtl. nochmal steigern. Das muss man abwarten. Die nächste Blutabnahme vier Wochen nach LT-Beginn müsste passen, besser sind 6-8 Wochen. Aber auch nach vier Wochen sieht man schon was.

Ich habe Hashi, meine freien Werte sind jetzt im oberen Drittel, und so passt es ganz gut.

LT bis zum Ende der Stillzeit glaube ich eher nicht... Sowas ist normal eine lebenslängliche Geschichte.

Xqiraixn


Deine Werte sind echt nicht soooooo toll. Normbereich hin oder her...

Nur so als Info:

Relativer fT3-Wert: 34,37500000000001%

Relativer fT4-Wert: 12,499999999999998%

Wenn ich ehrlich bin...wundert mich da der Abgang in der Periode nicht.

Betrachtet man die Schilddrüsenwerte funktionell und nicht pathologisch, so bieten die relativen Werte eine Menge Interpretationsspielraum

Unteres Drittel: behandlungswürdige Unterfunktion

◾Mitte: Normalbereich (50%)

◾Oberes Drittel: "Wohlfühlbereich" für den fT3

[[http://www.natuerliche-therapie.de/schilddruesen-skala/]]

Schau...eine Normale Schilddrüse wäre bei 50% jeweils an den freien Werten...du bist aber schon DEUTLICH darunter und hast deswegen Behandlungsbedarf. Man muss nicht erst ins Minus fallen um Probleme zu haben.

Wenn ich ehrlich bin, würde ich dir empfehlen einen Endokrinologen aufzusuchen...deine Frauenärztin ist dir vertraut und sie hat bisher keinen Fehler gemacht, aber mit Hormonen bin ich halt lieber in professioneller Hand. Wurde überhaupt eine Sono von der Schilddrüse gemacht?

Das wäre auch wichtig.

Es gibt auch Hashimoto Patienten, die negative Antikörper haben.

E{h?emal6iger KNutzYerj (#599107x)


@ Tory80

Weil es zum Zeitpunkt der Blutabnahme keine Antikörper gab? Das muss nichts heißen, die sind nur da, wenn es gerade einen Schub gibt.

Woher hast du das? Klar gibt es die seronegative Form von Hashimoto, aber wenn man die "herkömliche" Variante davon hat, hat man auch ohne Schub zu viele Antikörper bzw. mehr als normal im Blut. Bei mir ist das z.B. der Fall - und die Antikörper sind in allen Blutuntersuchungen erhöht gewesen und nicht nur bei einem Schub.

T`oryy8x0


Woher hast du das?

Von meinem NUK! Bei meinem ersten Termin dort waren die Antikörper voll im Rahmen, ich hatte aber schon nur noch 6 ml Schilddrüse. Ein Jahr später waren die Antikörper deutlich erhöht, und ich hatte noch 4,5 ml Schilddrüse. Er hat es mir so erklärt, dass nur bei einem Schub Antikörper messbar sind.

X-iraixn


Es MUSS übrigens kein Hashimoto sein.

Du kannst auch einer der wenigen Fälle sein, wo es etwas andres ist.

(So wie ich :-p Ich habe eine Jodverwertungsstörung, mein Körper hasst Jod. Ich hab sogar eine vergrößerte Schilddrüse...)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schilddrüse oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH