» »

Latente Schilddrüsenunterfunktion & Kinderwunsch - bitte Hilfe

tEwiHny1Y806


Danke für Eure Antworten!

Danke auch für das ausrechnen in Prozent.

Bei mir wurde vor 7 Jahren auch schon mal Haschi vermutet, ohne Befund. Diesmal auch ohne Befund.

Geschallt wurde ich ebenfalls vor 7 Jahren: etwas vergrößert, aber normal laut Arzt. Dieser Arzt kennt sich auch mit Schilddrüse wohl super aus. Ob er ein Endokrinologe ist weiß ich leider nicht. Er ist Facharzt für Innere Medizin. Ist das auch ok?

Ich warte jetzt erstmal ab was so passiert.

Also macht meine Frauenärztin alles richtig?? Ich vertraue ihr uns sie hat auch Erfahrung ohne Ende, aber da ich immer wieder diese Schmierblutungen habe bin ich etwas verunsichert. Bin jetzt heute Zyklustag 6 und blute nach der Periode wieder etwas nach. Das schlimmste ist aber, wenn ich in der 2. Zyklushälfte bei ca. Tag 22 schon Schmierblutungen bekomme. Das meinte meine FÄ müsste diesmal schon durch das LT wegfallen. Ich hoffe sie hat damit recht. Ansonsten geht es mir soweit gut.

Es hieß: ich habe einen latente Schilddrüsenunterfunktion und nach einer Schwangerschaft müsse ich LT wohl nicht mehr nehmen. Falls ich es doch brauche - ich habe kein Problem damit es zu nehmen insofern ich es gut vertrage oder es mir nichts macht.

@ Tory und Xirain

Habt ihr beide Haschi??

Dankeschön für Eure Hilfe @:)

*:)

X1iyrain


Zitat Xirain

(So wie ich :-p Ich habe eine Jodverwertungsstörung, mein Körper hasst Jod. Ich hab sogar eine vergrößerte Schilddrüse...)

Allerdings kann man durch irgendwelche Umstände auch mit Hashi eine vergrößerte Schilddrüse haben. Da kenn ich mich aber nicht aus.

Meine Schilddrüsenprobleme werden aber genau wie Hashi behandelt.

L-Thyroxin-Gabe und Sono alle 2-4 Jahre.

Ich denke eine Sono wäre angebracht bei dir und da muss ich deiner Frauenärztin leuider widersprechen. Es ist äußerst selten, dass die Schilddrüse sich spontan erholt. Ok du würdest vermutlich ohne Medis weiter leben, wenn da nicht der Kinderwunsch wäre, aber eigentlich hast du schon eine Weile eine behandlungsbedürftige Unterfunktion.

T3oryu80


Ich denke eine Sono wäre angebracht bei dir und da muss ich deiner Frauenärztin leuider widersprechen. Es ist äußerst selten, dass die Schilddrüse sich spontan erholt. Ok du würdest vermutlich ohne Medis weiter leben, wenn da nicht der Kinderwunsch wäre, aber eigentlich hast du schon eine Weile eine behandlungsbedürftige Unterfunktion.

:)^

Im Moment ist es total ok so. Wenn du gleich LT 50 gut verträgst, nimm das ruhig so weiter, und lass in ein paar Wochen die Werte kontrollieren. Dann sieht man weiter.

Ich habe Hashi, ja. Es hat Jahre gedauert bis ich einen Arzt gefunden hatte der mich mit meinen Beschwerden ernst genommen hat. Es ging mir sooo schlecht, und mein Hausarzt hat immer nur gesagt, das könne aber nicht an der Schilddrüse liegen, die seit doch total in Ordnung.

Daher versuche ich jetzt anderen Betroffenen zu helfen; mit den UF-Symptomen zu leben und womöglich in die Psycho-Ecke geschoben zu werden, ist echt nicht schön.

XEirjaixn


Ja schilddrüsenunterfunktion ist weit verbreitet und unterschätzt. Da sitzen leute jahrelang veim psychotherapeuten, weil sie keinen antrieb haben aber fie schilddrüsenwerte sind "in ordnung" mit TSH von 4,irgendwas.

Du wirst nicht dran sterben, aber die lebensqualität leidet ungemein darunter! Als mein TSH in der Reha auf 3,1 war, fühlte ich mich mies und kämpfte mich durch. Als ich zuhause ankam war er durch sport und Ernährungsumstellung auf 6,irgendwas gestiegen...

Nichtmal diese stoffwechselklinik nahm den tsh von 3 ernst... bis heute bin ich böse auf die...da sie mir mein Leben unnötig schwer machten...es mir unnötig schwer machten zu genesen.

Ich bin da relativ sensibel...Sobald mein Tsh jenseits der 3, ist, Schlaf ich 16-17 stunden am tag am liebsten...schlaf ich weniger bin ich unendlich erschöpft.

Das Leben leidet dann unegemein darunter.

t$winy81S806


Hallo Tory, hallo Xirain!!

Dankeschön für Eure Hilfe und Eure Antworten! Das ist lieb von Euch @:)

Das ist ja doof wenn Ärzte nicht die SD untersuchen wollen oder die Werte nicht ernst nehmen :(v Da würde man sich vieles ersparen ja. Ich hoffe, Euch wird jetzt gut geholfen und die Werte gut überwacht, dass ihr Euch immer gut fühlt und es Euch gut geht.

So wie ich das sehen, leidet jeder unterschiedlich bei einem anderen TSH. Ich habe halt diese doofen Schmierblutungen und das zerrt an mir.

Da muss ich sagen ist meine FÄ anscheinend echt gut, denn sie nervte mich schon 2009 wegen der Schilddrüse. Da wurde ich aber mit einem TSH von 2,39 schwanger. Davor hatte ich aber 2 Abgänge (mit Periode) und bekam dann Utrogestan.

Dieses Mal hatte ich gleich im ersten Zyklus bemerkt, dass das mit dem Geschmiere wieder beginnt. Und sie meinte: ok Blutuntersuchung mit bestimmten Werten. Ja und nun weiß ich das mit der Schilddrüsenunterfunktion. Ansonsten hätte ich das ewig nicht bemerkt. Müde bin ich nicht immer und schlecht gelaunt nur ab und an. Nur das Kältegefühl habe ich oft. Ich hoffe mal, dass sich das jetzt bessert. Ansonsten geht's mir meist ganz ok.

Ich warte jetzt erst mal ab wie ich LT vertrage und wie die Werte dann Mitte Februar sind. Zu dem anderen Arzt kann ich ja immer noch gehen falls sich nichts ändern sollte um eine Sono zu machen oder mir einfach mal eine 2. Meinung geben zu lassen.

Dankeschön an Euch !! @:) *:)

T oryx80


Sehr gerne! *:)

Witzigerweise war es bei mir auch der Gyn, der meinte, mein TSH sei doch ein bisschen zu hoch. ;-) Hätte ich den nicht gehabt, und nur meinem Hausarzt vertraut, oh weh...

Ich drücke dir die Daumen, dass bei dir alles gut wird und es auch mit dem dritten Kind klappt! @:)

t,winQy1=80x6


Hallo Tory!

Dankeschön, mal sehen wann der Wert runter geht und wie schnell es dann klappt.

Alles Gute auch an Dich!!

Ich nehme übrigens die L-Thyroxin von 1a Pharma kennt die jemand von euch hier??

Bis jetzt vertrag ich die ganz gut.

Viele Grüße und Dankeschön @:)

TForMy8x0


Dankeschön! *:)

Ich nehme LT von Henning, 1a Pharma nimmt meine Schwester und verträgt es gut. Es ist wohl wichtig, dass man beim späteren Verschreiben von Nachschub beim gleichen Hersteller bleibt, weil die Trägerstoffe überall ein bisschen anders sind. Die Einstellung könnte sich dann bei einem anderen Hersteller wieder etwas ändern.

XGiraixn


Es ist wohl wichtig, dass man beim späteren Verschreiben von Nachschub beim gleichen Hersteller bleibt, weil die Trägerstoffe überall ein bisschen anders sind. Die Einstellung könnte sich dann bei einem anderen Hersteller wieder etwas ändern.

DAS!

Wenn du ein Präperat hast, dass du gut verträgst und mit dem du eingestellt worden bist, änder den Hersteller nicht, auch wenn die Krankenkasse bei dem Präperat nicht alles zuzahlt.

Ich nehme seit ich 8 bin die von Henning... vorletztes Jahr verschrieb mein Arzt mir mal die von Beta, weil das billiger ist, und ich dachte "ach was solls, wird schon nix ausmachen". Innerhalb von der einen Packung stieg mein TSH auf 6,0 und meine Hormone sanken auf 10-20%, ich fühlte mich mies und schwitzte wie blöd...

Seit dem nehm ich wieder von Henning, aber muss 25µg mehr nehmen, weils meine Schilddrüse noch mehr "gestresst" hat. Da muss ich statt 5€ zwar 5,78€ zuzahlen, aber die paar Cent isses mir wert. (Meine Krankenkasse übernimmt nur 15€ und das Medikament kostet 15,78€ in meiner Apotheke, also muss ich zu der Zuzahlung noch extra zuzahlen...)

t0winy#180x6


Hallo an Euch !!

Ich habe das L-Thyroxin 50 von 1A Pharma und bis jetzt vertage ich das ganz gut.

Danke gut zu wissen, dann bleibe ich bei dem Hersteller. Muss nur sehen ob es bei 50 bleibt oder erhöht werden muss. Das weiß ich aber erst in der Woche vom 13.Februar dann.

Dankeschön an Euch !! @:) *:)

t-wiDnyy1806


Hallo an euch!! *:)

So mein TSH-Wert ist da. Ich nehme ja seit 4 Wochen LT50 und mein Wert ist von 4.04 auf 0,77 gesunken!! Das ist ja mal positiv. :-)

Aber nun zum negativen: ich habe nach wie vor Schmierblutungen in der 1 und auch 2. Zyklushälfte (verkürzte Zyklen). Meine Frauenärztin hat mich nun in eine Kinderwunschpraxis mit Endokrinologen geschickt. Die sollen nun schauen, ob das tatsächlich an der SD liegt oder ob es bei mir an was ganz anderem liegt. Andere Ursachen gibt es für die ewigen Blutungen leider auch noch. Die werden dort auch abgeklärt.

So wie ich das verstanden habe, ist nicht dass Problem des schwangerwerdens, sondern eher, dass ich wieder zu normalen Zyklen komme. Selbst wenn ich jetzt ein Kind bekomme, werde ich danach dann diese Blutungen wahrscheinlich auch haben.

Die Blutungen kann man mit Utrogestan beheben, aber nur durch die Kinderwunschpraxis kann geklärt werden wo die Ursachen liegen.

Ist jemand von euch hier, dem es auch so oder ähnlich geht??

Was macht ein Endokrinologe? Es hieß irgendwas mit Hirnanhangsdrüse untersuchen...... Ich hab das nicht so verstanden. Kennt ihr euch hier evtl. aus??

Danke und viele Grüße *:)

ZAwacxk44


Die Hirnanhangdrüse (Hypophyse) setzt das SD-Regelhormon frei, das die SD bei Bedarf auffordert, die Hormonproduktion zu steigern oder zu drosseln. Ob die SD das auch wirklich macht, erkennt man an den freien Hormonwerten fT3 und fT4. Das L-Thyroxin (= T4") ist das SD-Vorratshormon, das bei Bedarf vom Körper in das an den Zielorganen aktive SD-Hormon Trijodthyronin ("T3") umgewandelt wird. Der Hypothalamus produziert das Hormon TRH, das die Hypophyse zur Steigerung ihrer TSH-Produktion auffordert. Ob dieser SD-Regelkreis intakt ist, kann man z.B. durch den TRH-Test prüfen: Zuerst wird das TSH bestimmt, dann bekommt man eine bestimmte Dosis TRH verabreicht und nach einer bestimmten Zeitspanne wird das TSH noch einmal bestimmt. Aus dem TSH-Anstieg erkennt der Fachmann, wie es um die Korrelation TRH/TSH steht. Manchmal bildet sich auch ein Hypophysenadenom, das (ohne Aufforderung per TRH) TSH munter vor sich hin produziert.

txwiany1x806


Danke für deine Erklärung. @:)

Bei mir ist der ft4 Wert zu niedrig. Der ist nur bei 31,25%. Der ft4 dagegen ist jetzt auf 62,5%, also besser als vorher.

Die Werte ohne LT waren: TSH 4.04, ft4: 12,5% und ft3: 34,5%

Was bedeutet das??

Ich bin nächste Woche in der KiWuPraxis, da sind auch Endokrinologen dort.

Viele Grüße *:)

ZBwac;k44


Bei mir ist der ft4 Wert zu niedrig. Der ist nur bei 31,25%. Der ft4 dagegen ist jetzt auf 62,5%

Kleiner Druckfehlerteufel?

tewinIy18x06


Korrektur, sorry!!!! @:)

Bei mir ist der ft3 Wert zu niedrig. Der ist nur bei 31,25%. Der ft4 dagegen ist jetzt auf 62,5%

Reicht da LT 50 aus?? Oder wie bekommt ich den ft3 höher??

Und ist der ft4 so ok??

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schilddrüse oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Stoffwechsel und Hormone


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH