L-Thyroxin Henning, wer kennt sich aus?

hallo,

ich habe vor 2 wochen eine schilddrüsen untersuchung gehabt. ergebniss, dass sie vergrössert sei. so die anderen ergebnisse sind nun auch endlich eingetrudelt, sprich: blutergebnisse. so und mein arzt hat mir nun das oben genannste medikament verschrieben. was ich genau habe sagte er nicht, nur dass meine sd vergrössert sei.

wie wirkt dieses medikament? im netz habe ich nichts gefunden, ausser dass es viele nehmen zum abspecken...

weiss jemand genaueres?

liebe grüsse...

bwlue-xsky

ach ganz vergessen weiss nicht obs wichtig ist aber schreibe ich trotzdem.

ich muss mit 125 anfangen,4 wochen und dann soll ich auf 150 umsteigen.

blluEe-sxky

Das ist

ein Schilddrüsenhormon. Wird zB bei Unterfunktion gegeben, und um weiteres Wachstum der Drüse zu vermeiden.

P.orlydip=sie

Hallo, ich muss auch L-Thyroxin 100 einnehmen.

D.h. die Schilddrüse produziert zu wenig Schilddrüsen Hormone und das l-Thyroxin ersetzt das fehlende Hormon. Es ist ganz wichtig diese Hormone jeden morgen einzunehmen.

Lg Kruxi

KTruxxi

Ich nehms auch...

Hallöchen,

endlich mal was über Hypothyreose hier zu finden. Ist so weit verbreitet und trotzdem hier nix zu finden...

Ich bin inzwischen bei 175 mg L-Tyroxin angelangt, begonnen habe ich mit 50 mg. Meine Werte pendeln sich langer Leidenszeit immer wieder ein, ca. 4-6 Wochen später muss die Dosis wieder erhöht werden, weil die Werte wieder ansteigen. Ich bin sehr froh, dass ich inzwischen weiß, wann ich mal wieder zum Blutabnehmen muss. Die Symptome sind bei mir auch sehr ausgeprägt. Ich habe zudem noch das Problem, dass sich meine Schilddrüse selbst zerstört (Hashimoto-Hypothyreose), ist wohl eine Immunschwäche.

Ich hab mir zuerst einmal ein Buch gekauft, das sich ausgiebig mit dieser Krankheit auseinander setzt. Dadurch konnte ich sämtliche "Wehwehchen" (z. B. Müdigkeit, Muskelschmerzen, Frieren, sex. Unlust, Konzentrationsschwierigkeiten, Verstopfung, Depressionen, ausbleibende Blutung, keine Schwangerschaft möglich, Gewichtszunahme...) meiner Schilddrüse zuordnen.

Durch die tägliche Einnahme der Hormone soll sich der ganze Stoffwechsel wieder einpendeln, der ist ja für sämtliche Funktionen im Körper verantwortlich ist. Eigentlich unglaublich, was passiert, wenn die "unbekannte" Schilddrüse ihre Funktion einstellt.

Ich bin sehr interessiert daran, mit (Hashimoto-)Hypothyreose-Leidensgenossen/innen Kontakt aufzunehmen. Wenn ihr Interesse an einem Austausch von Erfahrungen und Problemen habt, schreibt an lacrima.x@gmx.de

Ich freu mich,

viele Grüße

l+ac8rimxa

ich habe auch unterfunktion

der SD.

nehme auch diesselben tabletten allerdings glaube ich 75 oder 50.

was mich mal interessieren würde ist, der antikörperwert. ob der zu hoch bei mir war oder ob es noch höher hinaus gehen kann.

meiner liegt bei 1060 obwohl 60 normal ist!

AUnas4tacZia1x980

hallo,

wie lebensbedrohlich? wieso haben mir die ärzte nichts gesagt? bin doch sehr erschrocken darüber,mein arzt behandelt mich so als hätte ich ne erkältung...

meine sd ist wie gesagt vergrössert,aber eine unterfunktion soll ich nicht haben und die symptome müdigkeit,dicker werden,depressionen usw sind nicht von der sd sagte man mir...

ich glaube ich wechsel den arzt...

vielen dank für eure antworten und @lacrima dir schreibe ich auf jedenfall :-)

liebe grüsse...

bwlXue-Fsxky

@ Anastacia

Dein Antikörperwert ist auf jeden Fall zu hoch. Ich würde dir empfehlen, zu einem Nuklearmediziner zu gehen. Die meisten Hausärzte sind leider überfordert mit Schilddrüsenproblemen. Ich habe Glück. Mein Hausarzt ist selbst Schilddrüsenpatient. Aber trotzdem überweist er mich zum Nuklearmediziner, damit ich wirklich optimal versorgt werde.

@all

Ich habe selbst kein Hashi aber habe auch schon einiges mitgemacht und jetzt keine SD mehr. Bei Hashi bzw. bei Autoimmunerkrankungen der SD ist es wichtig, kein Jod zu sich zu nehmen. Das sagen viele Ärzte leider auch nicht. Jod fördert den Prozeß, daß die SD sich selbst zerstört.

RBotsc0h"opf2

@blue-sky

Gerne :-D

l*a]crixma

Probleme mit L-Thyroxin 100

Hallo liebe Leute !

Bin auch ganz neu hier...Habe auch Probleme

mit meiner Schilddrüse, habe eine Schilddrüsenentzündung mit

Unterfunktion. Nach langem hin und her bekam ich schließlich

Ende Juli die L-Thyroxin 100 verschrieben, die ich bis Samstag

auch regelmäßig eingenommen habe.

Was mir aber in der Zeit der Einnahme aufgefallen ist, ist

das ich sehr starke Schulter- und Nackenverspannungen, dadurch

auch sehr starke Kopfschmerzen bekommen habe.

Außerdem schmerzten meine Ohren und auch mein Hals (tun sie immernoch). Als ich letzte Woche bei meinem Hausarzt gewesen bin, meinte er das es eigentlich nicht von diesen Tabletten

sein kann, aber ich soll sie bis Ende Oktober mal absetzen.

Ich habe einfach Angst das es mir in der Zeit noch schlechter

geht wie vorher... Habe natürlich seit über 1,5 Jahren mit Müdigkeit, Konzentrationsschwäche usw. zu kämpfen.

Kann mir einer von euch da mal einen Tip geben ?

Vielen Dank im Vorraus und liebe Grüße

Sandfemale

s4andfexmale

@blue-sky

Hallo,

nehme auch L-Thyroxin 100. Allerdings würde ich dir raten, den Arzt zu wechseln, denn das

meine sd ist wie gesagt vergrössert, aber eine unterfunktion soll ich nicht haben und die symptome müdigkeit, dicker werden, depressionen usw sind nicht von der sd sagte man mir...

ist totaler Blödsinn.

Natürlich kann das von einer Schilddrüsenunterfunktion kommen. Außerdem würde ich als Patient doch gerne die Ursache der Vergrößerung wissen (hat er Ultraschall gemacht oder nur abgetastet?).

Und warum er dir ein Medikament zur Behandlung einer Unterfunktion verschreibt, wenn du keine hast.

Außerdem finde ich es sehr eigenartig, die Dosis nach 4 Wochen erhöhen zu wollen ohne das ein weiterer Bluttest stattgefunden hat.

Die Werte der Blutuntersuchung kannst du dir geben lassen und gleich zum neuen Arzt (am besten Internisten) mitnehmen. Der hat dann nämlich schon mal einen Erstwert.

Hab ich auch gemacht. Meine Unterfunktion wurde von dem Vertreter meines Hausarztes herausgefunden (eigentlich war ich wegen Ohrenschmerzen da). Mein Hausarzt hat mir dann nach den Blutwerten hin L-Thyroxin 100 verschrieben und damit habe ich dann auch gleich einen Unterschied bemerkt - vor allem in der Konzentrationsfähigkeit.

Allerdings habe ich keine Unterfunktion an sich wie mein Hausarzt sagte, sondern nur sehr niedrige Werte am Rande einer Unterfunktion, aber eigentlich noch im grünen Bereich wie der Internist meinte. Ist mir dahingehend eigentlich relativ egal, jetzt fühle ich mich auf jeden Fall wieder wohler :-)

Kleiner Tipp: Googel mal unter Schilddrüse, da kannst du dich hinreichend informieren über alle Arten von SD-Krankheiten.

jaa3kxki

Ich finde es auch nicht gut, daß der Arzt die Dosis erhöht ohne die Blutwerte zu überprüfen.

Die richtige medikamentöse Einstellung dauert leider oft lange. Bei mir hat sie 9 Monate gedauert. Ständig mußte erhöht werden. Aber bei mir wurde jedes Mal ein Bluttest gemacht, und ich habe mir auch Kopien der Blutergebnisse aufgehoben, damit ich a.) über mich informiert bin und b.) auch alle Informationen griffbereit habe für andere Ärzte falls ich mal den Arzt wechseln muß.

R$otNschMopfx2

Hi... *:)

Also ich nehme auch L-Thyroxin Henning 100 und muss sagen das ich überhaupt keine Nebenwirkungen habe und ich die Unterfunktion eigentlich auch nicht selber bermerkt habe...

Habt ihr den Nebenwirkungen wie z. B. Gewichtsabnahme oder sowas ähnliches bemerkt??

Liebe Grüße... :-)

B ibibxini

du sollst gleich mit 125 l-thyroxin anfangen? ob der körper das (auf dauer) so ohne probleme mitmachen soll...

ich habe ansich das selbe problem: vergrößerte schilddrüse, aber alle werte soweit in der norm, also unterfunktion oder überfunktion liegt nicht vor. wobei ich mir sicher bin, dass ich hashimoto habe, weil die symptome so haargenau passen... naja ärzte...

ich habe in drei wochen auf 75 l-thyroxin gesteigert, dass ich es so vertragen habe war glück, ich hätte aber auch schon überfunktionssymptome merken können (vielleicht kommen die uach noch). mittlerweile bin ich bei 81 l-thyroxin. zwar ohne anraten des arztes, aber so kann ich ja am ehesten rausfinden mit welcher dosis es mir am besten geht. deswegen finde ich 125 aufeinmal viel zu hoch. das muss langsam angegangen werden. der eine kommt vielleicht mit 125 klar, aber einem anderen geht es dann ganz schlecht.

hast du nun schon schilddrüsen-hormone eingenommen?

gruß

rinchen

r(incxhen

Ich auch

was man nicht alles findet, wenn man irgendwas auf einmal hat.

Nun ich war gestern bei einem Nuklearmediziner und der stellte fest das ich eine Unterfunktion habe. Er verschrieb mir gleich L-Thyroxin 50 - und ab heute nehme ich sie.

Bis vor 4 Wochen wuste ich nur das ich eine Schilddrüse habe - es wurde per Zufall auf einer Mutter-Kind-Kur entdeckt. Natürlich erklärt dies einiges, hab es immer auf meine Nachtschichten (16 Nächte im Monat, bin alleinerziehend von drei kleinen Jungs im Alter zwischen 3 und 7) geschoben.

Tja nun hab ich es und ich bin eigentlich nur froh das es so schnell an das Tagelicht kam und mich die Ärtze gleich an die Richtige Adresse verwiesen haben.

Was nun aber meine Frage eigentlich ist - ich hatte gestern das Kontrastmittel - und heute platz mit schier der Kopf! kann es von dem Mittel kommen das gespritzt wurde ???

Und ich würde mich freuen über regen Kontakt mit gleichgesinnten, da ich ja doch noch in den kinderschuhen stecke!

meine E-Mail grogoch-1@web.de

Danke und bis dann

Marion

L#austexrle

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schilddrüse oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH