» »

Ich hab die Haare voll von der Haarpflegeindustrie

HUel[ia 8x0 hat die Diskussion gestartet


Oder sollte ich besser sagen: Ich hab die Nase voll von dem Zeug? ;-D

Tag zusammen!

Hier mal meine Geschichte. Ich hatte immer schöne, lange und dicke Haare. Schon als Kind. Tja, und dann gings los. Meine Haare waren immer total fettig und schmierig. Hab sie gewaschen und nach einem halben Tag waren sie schon wieder schmierig. Also dachte ich mir, wechselst du auf Silikonfrei. Was folgte war der absolute Supergau. :-o Meine Mähne wurde trocken, struppig und spröde. Dazu kam noch hormonell bedingter Haarausfall. Der gab sich nach 2-3 Monaten. Was von meiner tollen, hüftlangen Mähne übrig blieb, war zum Weinen. :°(

Und ich kaufte ein Jahr lang wie eine Besessene Shampoos, Spülungen, Kuren, Spitzenfluids usw.... Mit Silis, ohne Silis, billig, teuer, Bio und Natur, Industriekosmetik... Doch nichts half. In der Werbung groß angepriesen, im Endeffekt nur Mist. Mehr Volumen, keine trockenen Spitzen mehr, kein fettiger Ansatz mehr, schöne Haare nach nur 2 Wochen. Bla Bla Bla, mein Bad sah aus wie ein Friseursalon. Flaschen und Tuben ohne Ende..

Ich ging zum Friseur und lies mir 40 cm abschneiden. Es half nichts, ich sah noch schlimmer aus.

Alle Shampoos versprachen mir die Rettung, nur um mich noch mehr zu enttäuschen.

So, und nun habe ich die Nase voll von dem Zeug. Ich wasche ohne Shampoo. Verwende nichts mehr was die Haarpflegeindustrie so auf den Markt schmeißt, und siehe da! Es wirkt!! :-o

Nein, keine Angst, ich will euch nichts verkaufen ;-D

Seit 5 Wochen wasche ich meine Haare mit Eigelb und mache Spülungen mit Tee oder Zitronenwasser.

Ich experimentiere herum und stöbere fleißig im Netz.

Und nun suche ich hier Damen und Herren denen es ebenso geht wie mir, die einfach die Schnauze voll haben von der ganzen Chemie.

Freue mich über einen regen Austausch *:)

Antworten
MaadameB Chxarenton


ich hab sehr sehr kurzse Haare und wasche auch nur mit Wasser, meine Kopfhaut verträgt das viel besser und ich bekam von den meisten Shampoos immer Pickel am Rücken......

mich schockiert es generell mit was sich manche Menschen tagtäglich zukleistern(nicht nur auf Haarwäsche bezogen) - das kann garnicht mehr gesund sein

M'olBlienc^hen


Seit 5 Wochen wasche ich meine Haare mit Eigelb und mache Spülungen mit Tee oder Zitronenwasser.

Finde ich toll, dass das funktioniert! (Was machst Du mit dem ganzen Eiklar, was übrig bleibt??) Wieviel Eigelb braucht man pro Wäsche? Und was für einen Tee nimmst Du?

Ich komme zwar mit meinem Shampoo klar (Babyshampoo), aber ich find's trotzdem sehr interessant.

t'oi2etmxoi


Wie geht das denn mit dem Eigelb? Würde mich mal sehr interessieren...Stockt das Ei nicht im Haar, wenn man es mit heissem Wasser wieder auswäscht?

jBes)sMy2x4


Wieviel Eigelb braucht man pro Wäsche? Und was für einen Tee nimmst Du?

interessiert mich auch *:)

M`olliMencjhren


Wie geht das denn mit dem Eigelb? Würde mich mal sehr interessieren...Stockt das Ei nicht im Haar, wenn man es mit heissem Wasser wieder auswäscht?

;-D Witziger Gedanke. Aber ich denk mal da man sich die Haare nicht mit kochend heißem Wasser wäscht (autsch!!), wird das wohl eher nicht passieren. :-D

t8oipetmoxi


:D Jaaa, gut. Kochend heiss dusche ich nicht, aber schon seeehr heiß. Grad jetzt wo es wieder so kalt wird. ;-)

Aber mit welchem Tee usw. interessiert mich auch, würde ich gerne mal testen. Probieren geht ja über studieren. Habe nämlich ähnliche Probleme, allerdings habe ich von Natur aus eher dünne Haare...

Hbekat%e91883


Nein, keine Angst, ich will euch nichts verkaufen ;-D

Seit 5 Wochen wasche ich meine Haare mit Eigelb und mache Spülungen mit Tee oder Zitronenwasser.

Jaja das sagen sie immer. Gibs zu..gleich kommste uns mit "Legehennen zum Sonderpreis" um die Ecke. ;-D

ie geht das denn mit dem Eigelb? Würde mich mal sehr interessieren...Stockt das Ei nicht im Haar, wenn man es mit heissem Wasser wieder auswäscht?

Auswaschen würde ich es dann wohl eher mitlauwarmen Wasser, als mit zu warmen.

Ich bin ja so jemand der sich die Haare nur recht selten wäscht und damit bisher ganz gut gefahren is. Meine Haare gehen mir bis zum popo und sind auch recht gut gepflegt. (Naja außer dass ich aktuel hormonbedingten Haarausfall habe -.- ) Ich wasche mir die 1x in der Woche ,dadurch fetten sie dann auch nicht mehr so schnell.

H.eli!a /8:0


Also, so das Grundrezept geht so:

Meine Haare gehen etwa bis Mitte Rücken (bin recht groß). Dafür brauche ich 2-3 Eigelb wenn ich gründlich wasche.

Seit ich nur noch Ei nehme wasche ich nur noch alle 3 Tage. Meine Haare fetten recht schnell, vor allem der Pony. Ich arbeite in der Küche und muß den ganzen Tag Kopfbedeckung tragen

:-/

Wenn ich zwischendurch nur mal drüberwasche, weil ich ausgehe und frischgewaschene Haare will, dann reicht mir auch 1 Eigelb.

Das Eiklar heb ich entweder auf zum Kuchenbacken (so einen Tag hält sich das) oder ich muß es wegwerfen. Leider, eine andere Lösung ist mir noch nicht eingefallen. Habe aber kürzlich gelesen daß man es, steifgeschlagen als Festiger verwenden könnte. Probiert hab ichs allerdings noch nicht.

Ich habe auch schon versucht das Eiweiß drinnenzulassen, dann wirds aber nicht so sauber. Allerdings lasse ich etwa 1/4 vom Eiweiß dran, dann werden die Haare griffiger.

So, also ich nehme die 2-3 Eiegelb, etwa 1 TL Honig und etwa 1-2TL Zitronensaft. Das rühr ich gut durch. Dann gehts unter die Dusche. Haare nass machen, die Hälfte der Eierpampe drauf und sanft einmassieren. Dass lass ich dann einwirken bis ich den Rest von mir gewaschen habe. Dann ausspülen und mit dem Rest den ich noch habe nochmals durchwaschen. Ist am Anfang ungewohnt weil sich kein Schaum bildet, aber die Haare werden trotzdem sauber.

(Eigelb bindet Fett, kennt man ja z.B. von der Selbstgemachten Mayo, dieses Fett wird dann ausgewaschen. Aber nicht so heftig wie beim Shampoo. Diese Erklärung hab ich im Netz gefunden)

Ich habe auch schon probiert:

-Eigelb und Cocnag, angeblich hat die Kaiserin Sisi das so gemacht. Geht auch, allerdings riecht es nicht so toll.

Zitrone und Honig ist recht neutral, bleibt auch ein dezenter Honigduft.

-Eigelb, Honig, Zitrone und ein Schuß Milch: Geht auch gut!

-Eigelb, Honig, Zitrone und ein paar Tropfen Öl. Hab ich zu Anfang gemacht als sie noch sehr trocken waren. Jetzt kann ich das Öl weglassen.

Das Auswaschen ist nicht so schlimm wie man meinen könnte. Man sollte halt gründlich spülen und natürlich nicht mit brühend heißem Wasser. ;-D

Wenn noch Eiklar dabei ist wirds etwas schwieriger, da sind mir schonmal ein paar kleine Bröckchen hängengeblieben. So 2-3 Stück.

Zu den Spülungen:

-sauere Rinse: 1-2 l Wasser, 2 EL Essig. Nach dem Waschen über den Kopf kippen, fertig.

Ich find die Haare werden recht schön und glänzen. Allerdings bleibt der Essiggeruch drinnen und das stört mich schon extrem.

Darum nehm ich statt Essig Zitronensaft. Den riecht man kaum. Ich mach das aber nicht immer, nur wenn ich grad Lust drauf hab.

Tee:

was ich schon probiert habe ist Schwarztee, Kamillentee, Brenesseltee, Hagebutte und einen Früchtetee der mir nicht schmeckt.

Ich koche etwa 1-2 liter davon, so 4 Beutel. Und lass ihn kalt oder lauwarm werden. Die Beutel lass ich einfach drinnen bis ich dann duschen gehe.

Dann einfach so anwenden wie die Essigspülung.

Kamille riecht gut, Haare werden weich.

Brenessel macht die Haare griffig.

Schwarztee und der Früchtetee machen meine Haare etwas dunkler und auch etwas griffiger. Allerdings würd ichs nicht auf blonde Haare geben. Auch helle Handtücher würd ich nicht mehr nehmen, gibt Flecken ;-D

Zu Anfang, als ich in der Umstellungsphase war, juckte meine Kopfhaut öfters. Das hat sich aber gegeben.

So, und wer will nun eine Henne kaufen? ]:D

Erhemal\iger NuRtzer (P#875496x)


. Also dachte ich mir, wechselst du auf Silikonfrei. Was folgte war der absolute Supergau. :-o Meine Mähne wurde trocken, struppig und spröde.

Du, DAS war bei mir auch so.

Dann haben mir die Mädels in einem Haare-Forum gesagt, dass die silikonhaltigen Shampoos die kaputten Haare und den Spliss "zusammenkleben" und man nicht sieht, wie schlimm es ist, dass das also nicht von den Shampoos selbst kommt, sondern man den Ist-Zustand der Haare so sieht.

Und was soll ich sagen, ich hab ein striktes Pflegeprogramm aufgestellt, mit dem ich die Probleme in den Griff bekam und die Haare wurden sogar hüftlang. Leider musste ich dann doch ein Stück abschneiden, weil die Spliss-Schnitte nicht alles wegbekamen, aber alles in allem kann ich silikonfreie Shampoos nur empfehlen.

Der Nachteil ist eben: wenn man wegen kaputter Haare auf silikonfrei umsteigt, dann steht einem erstmal eine harte Zeit bevor. Aber die sind schon sehr gut für die Haare.

Mso@lli&enchxen


@ Helia80

Danke für Deine ausführliche Beschreibung!

Seit ich nur noch Ei nehme wasche ich nur noch alle 3 Tage.

Wie oft hast Du sonst gewaschen? Täglich?

Und muss man das Eigelb mit etwas verrühren (z.B. Honig, Zitronensaft), oder könnte man es auch pur verwenden?

Geht das mit den vielen Eigelben nicht ganz schön ins Geld? 'Ne Flasche Shampoo, im Vergleich dazu, reicht ja ewig, und wenn's kein Luxus-Shampoo ist, kommt das ja allemal günstiger. Oder? (Gut, wenn man das alles nicht verträgt, hat man ja eh keine andere Wahl.)

Das Eiklar heb ich entweder auf zum Kuchenbacken (so einen Tag hält sich das) oder ich muß es wegwerfen. Leider, eine andere Lösung ist mir noch nicht eingefallen. Habe aber kürzlich gelesen daß man es, steifgeschlagen als Festiger verwenden könnte. Probiert hab ichs allerdings noch nicht.

Das wäre ja mal effektive Verwertung. ;-D

Snc>hlitOz{auge!67


Ganz tolle Spülung: Birkenblätter (Apotheke). 1 Liter Wasser, 1 EL Birkenblätter. Die Haare werden ganz seidig. Wer es duftig mag: noch einen Teelöffel Lavendelblüten dazu.....

Ich bereite diesen Tee abends zu (da er ja gebrüht werden muß und ziehen sollte). Morgens seihe ich ab, wärme dann den Tee schnell auf Handwärme. Kochenden Tee schnell abzukühlen geht ja nicht, ihn kurz aufzuwärmen ist dagegen ein Klacks.

sNcnho'kosahnxe


mit was kann man denn die haare noch waschen, außer mit fertigprodukten? ich interessiere mich für selbstgemachte "shampoos", also wie oben beschrieben z.b. ei + honig + zitronensaft ":/ können wir hier am besten mal sammeln @:)

c"ur=ious.aLbout.yxou


Also ich muss sagen, dass ich die Shampoos von Guhl und Babyshampoo einfach super finde. Ohne Spülung und nicht durchkämmen, einfach Kämmen. Wenn zu trocken in die Haarspitzen ein bisschen Olivenöl...

PAunicxa85


Ich benutze immer ElVital und meine Haare sind super, obwohl ich recht komplizierte Haare habe (Locken, glätte viel, recht trocken und störrisch). Kann die Produkte nur empfehlen!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schönheit und Wohlfühlen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Hals, Nase und Ohren · Alternativmedizin · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH