» »

Tiefere Muttermale rausschneiden lassen: Sichtbare Narben?

m!ireIllax49 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich habe mehrere Muttermale im Gesicht und würde mir gerne 2 davon, welche sich am Kinn und ca. 2 cm neben der Nase auf der Wange befinden, herausschneiden lassen, da diese mich wirklich stören und mich sehr unglücklich machen! :|N

Ich war schon bei einer Hautärztin, welche meinte, dass man meine Muttermale rausschneiden müsste, da diese etwas tiefer sind, sodass eine Beandlung mit dem Laser ausgeschlossen sei....

Ich hab nur Angst, dass nach der "OP" hässliche bzw. auffällige Narben bestehen bleiben.

Habt ihr da Erfahrungen mit und gibt es vlt. Narbenbehandlungen gegen Narben? Was kann ich gegen die Bildung von Narben tun?

Liebe Grüße und vielen Dank für eure Antworten *:)

Antworten
P-owerP\uffxi


Ich hab mir im März auf dem linken Arm ein ca 5mm großes Muttermal entfernen lassen. Die Narbe sieht man immer noch und sie ist etwa so groß wie ein Eincentstück.

Man hat mir gesagt, dass man sie gar nicht sehen würde und sie toooootal schnell verblasst. Also davon sehe ich nichts. Ich werd auch ganz oft darauf angesprochen, was ich denn da schreckliches gemacht habe etc. :|N

Also von einem Provinzarzt würde ich das nicht so schnell ein zweites mal machen lassen. Eine Freundin von mir hatte auf der Stirn ein großes Muttermal und hat es sich bei einem plastischen Chirurgen entfernen lassen. Total tolles Ergebnis. Also immer zu einem Fachmann, der das ganz oft macht.

C&leo Edowards% v. Davonpsoxort


Ich würde jetzt mal sagen, dass das viel mit der eigenen Leistung der Haut zu tun hat und man vielleicht unterstützen kann mit irgendwelchen speziellen Cremes, aber ob das wirklich so richtig unsichtbar wird und verheilt kann man glaube ich nicht zu 100% sagen. Außerdem ist die Zeitspanne echt groß bzgl. Verblassung und Heilung.

Bei mir sieht man zum Beispiel jede Verletzung/Narbe. Auch ein Kratzer von einer Katze in meinem Gesicht ist nach knapp 26 Jahren immer noch sichtbar vorhanden. Oder ein Kratzer der Nadel an meiner Wange. Auch unterhalb der Lippe habe ich eine Narbe die seit 23 Jahren besteht.

Wie heilen bei dir denn die Wunden? Daran kannst du dich schon auch orientieren behaupte ich mal.

Die Schnitte von einem Muttermal, zugegeben, es war sehr groß, sieht man nach drei (?!) Jahren noch.

Neigst du denn zu Narbenbildung ???

mcellie-bell@ixe


ich habe am Arm eins entfernen lassen ( schon einige Jahre her), weil die Ärztin meinte, das sollte weg, ich habs nachher bereut, denn bei der Untersuchung danach kam raus, dass es ein harmloses Muttermal war und ganz ehrlich, das sah vorher besser aus als jetzt, denn man sieht die kleine Narbe am Arm immer noch, die ist ein bisschen dick und heller als der Rest der Haut. Also im Gesicht würde ich es mir nicht machen lassen, außer es geht wirklich nicht anders, weil Verdacht auf Hautkrebs besteht.

I2n-Ko'g )Nixto


mein sohn hat ein ziemlich großes entfernen lassen,

es wurde geschnitten (da haare drauf) und hinterher wurde die wunde gelasert.

gab zwar in den augen des hautarztes eine narbe, ABER das ist auch ein schönheitschirurg,

sprich:

es ist ein kleiner weißer strich und nun nach einem jahr kaum zu sehen.

I8n-K\og' N5itxo


geh zu einem schönheitschirurgen, die können das.

S-maraogdaxuge


Mein Mann hat sich insgesamt 3 Muttermale entfernen lassen, da diese anfingen sich zu verändern.

Die Narben sind nicht ohne, bestimmt 1 - 2 cm, zwar hell, aber auch etwas "versenkt". Auf dem Rücken und am Oberschenkel, von daher nicht wirklich störend, aber im Gesicht wünscht man sich so was nicht, erst recht nicht, wenn es keine medizinische Indikation dafür gibt sondern es lediglich um die Optik geht.

S^mar`agdaxuge


PS: Schönheitschirurgen sind sicherlich gute Ansprechpartner. Zumal es ja um die Optik geht und nicht um irgendwelche bösen Sachen.

d%any_8x0


In-Kog Nito dein Postfach ist nicht erreichbar ;-)

Darf ich fragen warum es bei deinem Sohn entfernt wurde. ich frage deshlab, weil mein Sohn am Unterarm auch ein großes Muttermal hat das einen ausgeprägten Haarwuchs hat. Also am Rest des Armes hat er "normalen " Bewuchs und im Muttermal sehr viele Haare und extrem lang!! :-o Was hat denn dein arzt gesagt, was das ist und warum musste man es entfernen? Sorry, wollte es Dir per PN schreiben, ging aber nicht

I~n-Koeg Nixto


das war entfernen auf bestellung.

mein sohn hatte damals eine sehr schwere zeit in seiner neuen klasse und wollte allem entfliehen,

was auffällig sein könnte.

wir haben ihm immer gesagt, dass wenn ihn das ding stört, circa halber cm, dunkel, unterhalb der lippe, dann lassen wir es weg machen.

und mit 10 kam er und wir sind zum hautarzt/schönheismensch und haben einen termin ausgemacht.

haare waren bei ihm das k.o. argument gegen lasern, deshalb wurde geschnitten und hinterher gelasert.

dBaRny_8x0


Danke für die Antwort In-Ko Nito. Dann bestand also keine medizinische Notwendigkeit. ich denke ich werde es dennoch nochmal beim Arzt anschauen lassen. Aber Danke für die Info @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schönheit und Wohlfühlen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Hals, Nase und Ohren · Alternativmedizin · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH