» »

Unglücklich nach Nasenkorrektur

m=ail.=de4Gülxe hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hatte vor zwei Monaten eine Nasenkorrektur, Höcker wurde entfernt, Nase angehoben, Nasenflügel angepasst.. Ich hatte eine geschlossene OP in Düsseldorf Dominikus. Nun meine NAse die hing, deswegen sollte sie nur etwas angehoben werden, habe dem Arzt ausdrücklich gesagt, dass ich nicht will das die NAsenspitze nach oben zeigt. Nun als der Gips nach 10 Tagen ab war, war ich schockiert... Beide Seiten sehen ungleich aus. Also abgesehen von den Schwellungen, am Knochen rechts sieht eine stelle eingedrückt aus und dadrüber ist ein Knubel.... Aber das schlimmste ist für mich, dass die Spitze doch nach oben zeigt... Das wollte ich nicht. War nach drei Wochen nochmal zur Kontrolle, da meinte der Operateur, dass das alles normal sei und die Nase auch nicht so bleiben wird und sich noch senken wird... Jetzt sind aber zwei Monate vergangen und die Nase hat sich noch nicht gesenkt.. Um meine Augen tun die Knochen auch sehr weh und auch in den Wangen. Also ich übertreibe echt nicht... Nun meine Frage... hat Jemand Erfahrung: Senkt sich die Nase echt noch, wenn sie sich zwei Monate nach OP noch nicht gesenkt hat? Wenn ja, wieviel und wann?? Meine Nase ist an der Spitze auch noch so hart und mein Nasensteg auch noch.. Bitte helft mir... Brauche echt Rat... Habe durch die Nase mein Selbstbewusstsein verloren...

Antworten
NDaEibdee


Ich kenne mich leider gar nicht aus. Aber vielleicht bist Du sehr selbstkritisch und es sieht eigentlich gut aus?

C`araZmala


Eine Bekannte von mir hatte eine Nasenkorrektur.

Bei ihr war es auch ein Höcker und die Nasenflügel ect. mussten angepasst werden.

Da, wo der Höcker war, da hatte sie auch einen kleinen Knubbel auf der einen Seite zurückbehalten, quasi da, wo eine Brille sitzen könnte. Man sieht es ganz, ganz wenig, den Meisten fällt es überhaupt nicht auf. Und die Nase, sie zeigt auch etwas nach oben. Die Nase sieht richtig gut aus und sie hat da nichts mehr machen lassen. Am Anfang war sie zwar auch etwas schockiert, über den kleinen Schönheitsfehler mit dem Knubbel, aber sie hat sich inzwischen dran gewöhnt.

EThe&malige>r Nwutzer Q(#502711x)


Ich habe erst letztes hier in einem Thread nachgelesen das sich nach einer Nasenop alles während des ersten bis ins zweite Jahr nach der Nasenkorrektur noch stark verändert.

egleu=th6er1a


Zwei Monate sind zu kurz! Was du jetzt im Spiegel siehst, ist nicht unbedigt das absolute Endergebnis. Die Nasenspitze wird immer etwas überkorrigiert, weil sie eben noch absenkt und wer möchte dann schon eine hängende Nasenspitze haben?! Wenn dir die Nasenspitze jetzt also noch nicht gefällt, unbedingt Geduld haben und abwarten.

Was die Nasenflügel betrifft, so ist es schwierig, dazu etwas zu sagen, weil man das "Problem" sehen müsste. Wenn das so bleiben sollte und nicht mit restlichen Schwellungen zusammenhängt und dich optisch sehr stören sollte, so müsste es eben nachkorrigiert werden, aber auch dem stimmt kein Chirurg zu, bevor nicht wenigstens 12 Monate vergangen sind.

Also es tut mir zwar leid, Geduld ist auch nicht meine Stärke, aber hierbei brauchst du sie! :)*

zOuen`dstofxf


Neulich kam in einem TV-Gesundheitsmagazin ein Beitrag zum Thema Nasenkorrektur. Dort wurde erwähnt, dass inzwischen ein Großteil der jährlich stattfinden Operationen dieser Art nur den Zweck hat, den Pfusch von vorangegangenen Eingriffen zu beseitigen. Teilweise haben die Leute sechs, sieben Korrekturen!

Daraus folgt, man sollte sich eine solche OP sehr gut überlegen und nur bei einem anerkannten Spezialisten für ästhetische Eingriffe an der Nase durchführen lassen.

An die TE: Wie gesagt, es gibt immer die Möglichkeit einer Nachkorrektur. Kostet natürlich extra.

eile.utherxa


Daraus folgt, man sollte sich eine solche OP sehr gut überlegen und nur bei einem anerkannten Spezialisten für ästhetische Eingriffe an der Nase durchführen lassen.

Vor allem bei einem Facharzt für plastische Chirurgie, der sich auch auf Nasen spazialisiert hat oder diese zumindest häufig genug durchführt und nicht etwa eher zu 90% Fettabsaugungen macht.

Wie gesagt, es gibt immer die Möglichkeit einer Nachkorrektur. Kostet natürlich extra.

Das stimmt so nicht. Bei mir (auch bei anderen, die ich kenne) wäre eine Nachkorrektur im Preis inbegriffen gewesen. Dabei kommt aber eben auch darauf an, ob es eine nachvollziehbare Nachkorrektur wäre mit einem Makel, der wirklich (noch) besteht oder ob die Nachkorrektur etwas beträfe, was der Arzt defintiv nicht nachvollziehen könnte. Aber grundsätzlich liegt den Docs ja auch was daran, dass man sich mit dem Ergebnis wohlfühlt und ich habe es noch nie gehört, dass einem so ein Wunsch abgeschlagen worden ist.

she~n8x1


Meine Schwester hatte vor einigen Jahren auch eine Nasen-OP und deshalb kann ich das bestätigen, was andere hier schon schrieben: es dauert viele Monate bis die Nase ihre Endform erreicht.

Also erstmal Geduld :-)

PboweFrPu)ffi


...zumal es auch deshalb so viele Nachkorrekturen gibt, weil mein einen autonomen Organismus nicht immer in eine bestimmte Form pressen kann.

Man versucht ein optimales Ergebnis zu erreichen, aber garantieren kann man dieses nicht. Selbst den besten Ärzten kann dies passieren. Am besten mal einen Blick ins Nasenkorrektur-Forum werfen! Mit einer Nachkorrektur sollte man deshalb immer rechnen. Darüber sollte man eigentlich auch schon bei der Beratung aufgeklärt werden.

Zwei Monate sind noch viel zu früh, um ein endgültiges Ergebnis begutachten zu können. 6-12 Monate sind da schon realitischer.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schönheit und Wohlfühlen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Hals, Nase und Ohren · Alternativmedizin · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH