» »

Was hilft gegen Augenringe?

CLrakxy hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Bin 15 und seit 2 Jahren ca. habe ich recht starke Augenringe. An Schlafmangel liegts jedenfalls nicht. Aber ich habe sie eig. schon ewig nur die waren nicht so sichtbar. Überschminken geht gar nicht (bin m) aber was hilft sonst? Denke nicht, dass Gurken mein Problem lösen...

Antworten
M1elCx77


Ich empfehle Dir abends mal je Auge einen beutel Kamillentee auf die Augen zu legen, die teebeutel lässt Du erst kurz in etwas heißem wasser ziehen, nimmst sie heraus, wartest kurz dass sie handwarm sind und dann legst Du sie ca. 10 Minuten auf die geschlossenen Augen.

Es gibt auch sogenannte Gel Augenmasken, die bekommt man schon für einen Euro im Euro Shop oder etwas teurer in der Kosmetikabteilung in Drogerie Fachmärkten.

Meist ist eine Anleitung dabei, doch eigentlich gilt nur folgendes:

die Maske einen tag in den Kühlschrank, nicht Gefrierfach legen und dann am Abend ca. 15 Minuten tragen.

Wahlweise aber auch noch das, einfach eine Gurkenscheibe je Auge auf das geschlossene Auge auflegen und 15 Minuten wirken lassen.

Das sollte helfen!

Viel Erfolg!!

J"ollJyRogxers


las dein blut mal untersuchen.

damals im krankenhaus hatte eine patientin das auch. nach einer ernährungsumstellung verschwanden diese. trinkmenge muste sie auch erhöhen (wasser, nicht saft oder ähnliches)

laut doc lag es daran das sie "zuviel dreck" im blut hatte und alles mal durchgespühlt werden müßte.

S#apie2nt


erstens die genannten tips beherzigen und zweitens kann man auch als mann überschminken. ;-) es gibt sogenannten concealer, extra, um augenringe abzudecken. den können auch männer benutzen. wenn du einen guten kaufst, dann sieht man das auch überhaupt nicht. :)

C=rakxy


Danke für die Antworten. Ich hatte 2013 ne OP und da haben die auch das Blut gecheckt da hatte ich die Augenringe ja schon in der Richtung. werde mal alles nach der Reihe ausprobieren

P]aul-_Revxere


Aber ich habe sie eig. schon ewig nur die waren nicht so sichtbar.

Klingt als wären die genetisch bedingt, deren Sichtbarkeit nimmt nämlich meist im Jugendalter zu. Dagegen kannst du nix machen. Einfach akzeptieren ;-)

LIilaLihna


Bei mir werden sie, wenn ich zu wenig Wasser trinke, deutlich stärker.

Wenn ich auf mind. 2 Liter Wasser komme, werden sie schwächer.

Cvrakxy


Paul_Revere

klassenkollegen hat son gel, welches hilft. also labba ned^^

PPaulk_Re=vere


Ich "labba ned", das Gel-Zeug hilft nicht ausreichend bei genetisch bedingten Augenringen und ist teuer. Die Augenringe werden dadurch nicht verschwinden ;-)

C]rUa~ky


du weißt doch gar nicht ob sie genetisch sind... das ist eine ferndiagnose, die genauso gut falsch sein kann. und ob und wie etwas bei einem anderen menschen wirkt, weißt du ganz sicher nicht.

CVrakxy


Auf malle waren sie nämlich auch weniger ;-)

P audl_RYevere


du weißt doch gar nicht ob sie genetisch sind... das ist eine ferndiagnose, die genauso gut falsch sein kann.

Deswegen habe ich auch geschrieben >es klingt< als wären sie genetisch bedingt. Wenn du schon immer leichte Augenringe hattest wird es aber höchstwahrscheinlich so sein. Kannst ja mal Kinderfotos von dir anschauen, dann weißt du bescheid.

und ob und wie etwas bei einem anderen menschen wirkt, weißt du ganz sicher nicht.

Doch, weil mir bekannt ist, dass solche Salben nicht dafür gedacht sind sie gegen genetisch bedingte Augenringe einzusetzen ;-)

In solchen fällen ist nämlich einfach die Haut unterm Auge zu dünn, da kannst du salben wie du willst das wird sich nicht ändern. Da kannst du nur (mit makeup) abdecken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schönheit und Wohlfühlen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Hals, Nase und Ohren · Alternativmedizin · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH