» »

Ich werde immer jünger geschätzt - wie ändern?

X!xRo9tsch?opfRxX hat die Diskussion gestartet


Hallo

Mich stört es schon seit längerem, dass ich mit meinen 29 Jahren immer deutlich jünger geschätzt werde. Ich werde meistens auf Anfang 20 geschätzt.

Ich habe auch immer den Eindruck, dass ich mit meinem Aussehen/ Auftreten nicht so Ernst genommen werde, bzw. als erwachsene Frau im Berufsleben anerkannt werde.

Allerdings muss ich gestehen, dass ich da wahrscheinlich selber Schuld bin. Ich kleide mich immer sehr unauffällig und leger. Ich ziehe hauptsächlich Jeans und irgendwelche Oberteile an, bzw. manchmal Röcke und Kleider. Schminken tu ich mich so gut wie nie, Schmuck trage ich bis auf meinen Ehering und eine Armbanduhr auch kaum.

Ich bin auch von Natur aus eine sehr ruhige und zurückhaltende Person, die nicht gerne auffällt. Aber kann ich deswegen nicht trotzdem erwachsen und selbstbewusst rüber kommen?

Hat jemand Tips für mich, wie ich meinem Alter entsprechen auch wirken und rüberkommen kann? Kleidung macht sicher viel aus, nur weiss ich nicht wie viel ich mir modetechnisch zu traue... :=o

Vielen Dank schon mal @:)

Antworten
MXe(hxno


Hmmh, im allgemeinen freut man sich doch, wenn man jünger eingeschätzt wird? ":/

Eine Bekannte von mir (rothaarig, keine Schminke, leger gekleidet in Jeans) wurde mal für eine Schülerin gehalten, dabei war sie schon 26....

Selbstbewusstes und kompetentes Auftreten steht meiner Meinung nach nicht im Gegensatz zum "jung aussehen". Vielleicht fallen bei Dir Selbstbild und Fremdbild auseinander?

Allerdings ist bei manchen Menschen auch der Gedanke "die ist jung, die kann bestimmt nichts" sehr präsent.

Kleine Anekdote aus eigener Erfahrung: Wenn man im Rettungsdienst zum Einsatzort kommt und durch sein Aussehen solange für den Praktikanten gehalten wird, bis man sich umdreht, damit alle die Rückenaufschrift "Notarzt" lesen können und endlich einsehen, dass kompetente Hilfe da ist macht das Leben nicht einfach.

Ich glaube, manchmal kann man nicht viel machen - und die Falten, Fettpolster und das verlebte Gesicht (also die "Erfahrung") kommt früh genug ;-)

X'xRotsach)opxfxX


@ Mehno

Vielen Dank für deine Antwort.

Ich will aber nicht so jung geschätzt werden, dass man mich nicht ernst nimmt. Mir ist es schon ein paar mal passiert, dass mich Kollegen mit denen ich das erste mal zu tun hatte zuerst für die Praktikantin gehalten haben. Dabei habe ich schon längst fertig studiert und arbeite voll. Für mich ist dass dann schon eine Degradierung, wenn ich für eine Praktikantin gehalten werde, die ja erst noch was lernen muss.

Eine Bekannte von mir (rothaarig, keine Schminke, leger gekleidet in Jeans) wurde mal für eine Schülerin gehalten, dabei war sie schon 26....

Ich finde es nicht besonders schmeichelhaft wenn man mit 26 Jahren für eine Schülerin gehalten wird :-/

Ich habe einfach den Eindruck, dass mich die Leute in meinem Umfeld nicht besonders ernst nehmen

M3e(hnxo


Es ist schwierig, glaube ich.

vielleicht kannst Du dich an anderen Kolleginnen orientieren? Wie treten die so in Erscheinung? Jetzt weiß ich nicht genau, in welchem beruflichen Umfeld Du arbeitest. Aber vielleicht geht etwas mit Schminke und dezentem Schmuck bzw. mit einer anderen Kleidungsauswahl?

Es gibt professionelle Stil-Berater, die Dir da weiterhelfen können. Das kostet, bringt Dir aber kompetente Hilfe und vermittelt Dir, wie Du auf andere wirkst. Evtl. bieten auch Volkshochschulen so etwas an.

X!xRots@choxpfxX


Ich arbeite in der öffentlichen Verwaltung, Projektleiterin in der Stadtplanung. Meine Arbeitskolleginnen ziehen sich alle sehr unterschiedlich an. Von sehr schick, bis sehr sportlich, bis sehr "burschikos" ist alles dabei.

Schminken und etwas Schmuck würde sicher nicht schaden. Ich muss allerdings sagen, ich war da bisher morgens leider immer zu faul dafür. Ich steh recht früh auf geh auch früh aus dem Haus.

Ich weiss leider nicht so genau, was ich mir Kleidungstechnisch zutrau. Ich habe Sorge, dass mein Umfeld komisch über mich reden, wenn ich auf einmal ganz schick angezogen bin. Ich fall eigentlich nicht gerne auf.

Ein Stilberater könnte mir sicher sagen, was ich tragen sollte. Ich weiss nur nicht, ob ich mir das auch zutraue.

MTehno


Als Projektleiterin will man schon als kompetent wahrgenommen werden.

Ich glaube, die Erscheinung ist ein ganzes Bündel an Komponenten: also die Kleidung (von Schick, aufgedonnert über streng im Hosenanzug zu Schlabberlook), die Schminke, der ev. Schmuck, die Brille etc. Und nicht zu vergessen die Körperhaltung bzw. Körpersprache.

Meiner Einschätzung nach solltest Du nicht sofort umstellen, sondern evtl. langsam, eine Stellschraube nach der andere verändern und schauen, wie Deine Umwelt reagiert.

Ich hatte im Rahmen einer Fortbildung ein Seminar über Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung (den genauen Titel weiß ich nicht mehr). Wir waren 6 Teilnehmer und ein Dozent. Wir wurden in verschiedenen Situation gefilmt. Es waren u.a. ein Streitgespräch unter 2 Kollegen, eine Chef - Mitarbeiter Situation, ein Teamgespräch und eine Konfliktsituation mit einem Kollegen aus einer anderen Abteilung.

Hinterher wurden die Eindrücke, die die Beobachter (also alle anderen Teilnehmer und der Dozent) gemacht haben gesammelt. Es war nicht einfach, wenn man sich im Film sieht, und wenn dann die anderen noch darüber sprechen....

Die Wahl der Kleidung wurde nicht thematisiert, aber die Körpersprache und die Wortwahl standen sehr im Fokus.

Abschließend kann ich sagen: das war sehr hilfreich für mich.

Lass Dich beraten, am besten bei allen Aspekten (bestimmt habe ich nach etwas vergessen).

Ich hoffe, Du kannst mit meinen Tipps etwas anfangen. viel Erfolg beim Ausprobieren :)^

Azel3ixxir


jaa, einen stilberater kostet aber auch was, und zugegeben, ich hab' persönlich keine erfahrung damit, aber ich finde das stil was persönliches sein muss, ich denke erst könntest du versuchen selbst heraus zu finden was dir gefallen könnte, und etwas eleganter wäre.

ich würde nicht den riesensprung auf einmal machen, aber kannst du dir schon überlegen welche frisur dir gefallen könnte, und dann mit deinem frisör darüber reden, die haben auch immer reichlich zeitschriften da, mit tausende beispiele, er kann dir auch eine kleine typberatung geben, was eleganter sein könnte, aber trotzdem zu deinen typ, zu deine art passt, manchmal sind schon kleine veränderungen wirksam.

auch beim kleiderkauf, wage es doch mal was anderes anzuprobieren, was du bisher gar nicht in betracht gezogen hattest, kaufen musst du es deswegen nicht, aber um zu sehen wie du darin wirkst, vielleicht hast du irgendwann den a-ha effekt...

aber hauptsache du fühlst dich darin wohl, ein eleganteres kleid bringt nichts, wenn du dich darin "verkleidet" fühlst...

schminke finde ich nicht unbedingt notwendig, besonders wenn du ein natürlicher typ bist, aber auch da können ganz kleine massnahmen grosse wirkung erzielen, vielleicht nur ein bisschen dezenter lippenstift, oder keine ahnung, mit schminke kenne ich mich nicht aus, komischerweise... ;-D

auch mit schmuck, probier mal was aus, kannst so vieles durchprobieren, ohne es kaufen zu müssen, hast nur die qual der wahl!

CBomraxn


Ich habe Sorge, dass mein Umfeld komisch über mich reden, wenn ich auf einmal ganz schick angezogen bin. Ich fall eigentlich nicht gerne auf.

Wenn du gerne bescheiden im Hintergrund bleibst, ist das vermutlich eher der Grund für die Behandlung als dein junges Aussehen. ;-)

Meine Frau sieht auch jung aus und hat sich mit Anfang 20 auch tierisch aufgeregt, als sie im Aldi den Personalausweis zeigen musste, nur weil sie ein Feuerzeug kaufen wollte. Ich hab ihr damals gesagt: irgendwann freust du dich darüber.

Heute ist sie Mitte 40 und sieht aus wie Anfang 30 und sie freut sich tierisch darüber. Ist übrigens trotz des jungen Aussehens und ohne Stilberater Gruppenleiterin geworden.

XUxRnostsch2oxpfxX


Danke für eure Antworten

Ich glaube die Wahrnehmung von anderen ist was die Körpersprache und Körperhaltung angeht sehr schlecht. Ich glaub ich werde selten wahrgenommen.

Ich habe zwar Schminke und Schmuck aber ich nutze sie kaum. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass mir nichts steht bzw. zu meinen roten Haaren passt.

Ich habe mir vor kurzem einen einen Blazer in meiner Lieblingsfarbe grün gekauft, den ich eigentlich toll finde. Ich habe mich bisher nicht "getraut" den anzuziehen, weil ich angst hatte damit aufzufallen.

Es ist verhext, einerseits will ich wahrgenommen und ernst genommen werden, andererseits habe ich angst aufzufallen. |-o

XuxR8ot*sc|hopfxX


@ Comran

ich wollte neulich mal ne Packung Zigaretten kaufen. Ich wurde gefragt ob ich denn schon 16 wäre :(v

Das freut mich leider gar nicht

C3omrxan


ich wollte neulich mal ne Packung Zigaretten kaufen. Ich wurde gefragt ob ich denn schon 16 wäre :(v

Das glaube ich dir jetzt nicht, weil das Mindestalter für Tabakwaren 18 ist. Das war also entweder nicht "neulich", oder du wurdest gefragt, ob du 18 bist - das ist für eine Mittzwanzigerin keine Schande sondern ein Kompliment.

r"az-o\r80


Würde mich auch nerven... ich wurde mal mit 30 Jahren auf 18 geschätzt! >:(

Und auch heute mit knapp 35 werde ich oft noch jünger geschätzt, wobei meist nur noch wenige Jahre und dann gehts ja noch.

Sieh es so: Wenn du älter bist, so um die 50, und es schätzt dich jemand 10 Jahre jünger, dann wird dich das freuen :-) Bis dahin dauerts halt noch ne Weile...

Aber immer noch besser, du siehst mit 29 aus wie 20 als wie 40... oder? ;-)

Ahelixxir


ja deswegen, mach' ganz kleine schritte, denn tatsächlich, wenn du sonst unscheinbar bist, und auf einmal ganz knallig auftrittst, ist der schock gross, und die gefahr das du dich dabei unwohl fühlst auch, glaube ich zu verstehen...

aber hey, rote haare sind wunderbar (meine sind leider nur rotblond...), da kann man schon vieles machen...

nur so, ein gedanke, schwarz oder grau sind doch gedeckte, elegante farben, und die passen wunderbar zu rotem haar.

Y+toWngx11


Ich bin auch ein Rotschopf...und mir ging es genau so :-) Glaube mir, noch ein paar "Tage" hin, wirst du denken "10 Jahre jünger geschätz und nix dafür getan...boah, wie geil ist das denn ;-D !

X>xgRoZtschopxfxX


@ Comran

sorry, hatte mich vertippt, ich meinte 18. Aber trotzdem ist es kein Kompliment mit 29 auf unter 18 geschätzt zu werden. Ich bin keine Mitzwanzigerin, sondern Ende 20.

Wenn ich schwarze oder graue Sachen trage, dann seh ich total blass aus und alles fragen mich ob ich krank wäre. Die Farben fallen als schon mal weg.

Grün wäre theoretisch meine Farbe, aber leider sieht das die Modeindustrie anders und man findet kaum schöne grüne Kleidung.

Meine Frisur ist auch immer die gleiche. Ich weiss einfach nichts mit meinen Locken anzufangen.

Ich glaub älter werde ich nie geschätzt als ich bin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schönheit und Wohlfühlen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Hals, Nase und Ohren · Alternativmedizin · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH