» »

Sehr lange Haare, erst kämmen oder erst trocknen?

aXucyhsoTeine hat die Diskussion gestartet


Huhu zusammen,

ich brauche mal ein paar Tipps bezüglich meiner reichlich langen Haare.

Nach dem Waschen wringe ich sie im Handtuch aus. Wenn ich sie direkt danach durchbürste, habe ich immer das Gefühl, dass ich zu viele dabei rausreiße, abbreche usw. Irgendwo hab ich mal gelesen, dass man Haare genau deshalb nicht nass kämmen soll. Wenn ich allerdings warte, bis sie trocken sind, und dann erst bürste, kriege ich sie nicht mehr auseinander, weil sie total verfilzt sind.

Hat jemand eine möglichst schonende Idee für mich?

Danke *:)

Antworten
G4nuumshel


Ich hatte hüftlange, dichte Haare. Nach dem Waschen schlug ich sie in ein Frottiertuch ein, welches die grösste Nässe aufsog. Dann kam eine "Kämmlotion" drauf und damit schaffte ich es, die Haare ohne viel AUA durchzukämmen. Wenn ich das Haarknäuel in der Bürste betrachtete und dasjenige im Auffangsieb in der Wanne wurde mir jeweils ganz anders und ich rechnete aus, wann ich eine Glatze haben werde... Aber zieh' mal das Knäuel auseinander - sind vielleicht 50 Haare. Durch die Länge der Haare sieht es nach viel mehr aus als es ist.

Seenaxy


Verwendest du eine Spülung? Ich würde es tun und dann ein leichtes Pflegespray welches die Haare leicht kämmbar macht und mit einem großzinkigen Kamm vorsichtig durchkämmen.

a9uchsoe_inxe


@ Gnumsel,

wahrscheinlich hast du recht, es sieht nur so viel aus. ;-D

Meine Haare reichen knapp bis zum Oberschenkel, den Hintern haben sie gerade passiert - ich kann drauf sitzen.

Danke für eure Ideen! Spülung benutze ich. Vom Kämmlotion habe ich noch nie gehört, welche bzw. was für ein Pflegespray könnt ihr empfehlen?

EWhemaligxer Nutz?erB E(#242)230x)


Huhu,

ich käme meine Haare immer unter Dusche (Sonst gar nicht, auch nicht morgends, da ich Locken habe).

Ich wasche meine Haare wie gewohnt und spüle dann die Spülung über Kopf aus den Haaren raus, Während dem rausspülen kämme ich mit einem grob-zinkigen Kamm. zuerst unten an den Spitzen und dann immer weiter hoch, so dass die Knoten von unten schon mal entfernt werden....

Damit hab ich den geringsten Haarausfall

Moilky]_ex77


Ich habe auch lange Haare und ich wickle sie nach dem Waschen für 10 Minuten in ein Handtuch. Danach lasse ich sie an der Luft weitertrocknen (zwischen halber Stunde und Stunde), bis sie noch leicht feucht sind. Das ist der beste Zeitpunkt, um sie dann vorsichtig mit einem breitzinkigen Kamm zu entwirren.

Ich bürste sie erst, wenn sie ganz getrocknet sind.

Ich föhne eigentlich nie, um die Haare zu schonen

Mcorexlla


Ich hab auch so lange Haare wie du, kann ebenfalls drauf sitzen. :-)

Für meine Haare ist nasses Kämmen tödlich. Dann reißen sie und sobald sie trocken sind, habe ich überall "Frizz", also so abstehende kleine Härchen, die sich nicht mehr anlegen lassen.

Ich entwirre sie nach dem Duschen mit einem grobzinkigen Kamm (aber nur direkt am Kopf, ich ziehe den Kamm nicht durch die Haare) und lege meinen Scheitel schonmal. Dann trocknen sie mehrere Stunden an der Luft.

Irgendein Kämmspray würde ich nicht benutzen, das ist doch bestimmt eine Silikonbombe und legt sich wie ein Film aufs Haar. Ich lasse seit zehn Jahren kein Silikon mehr an meine Haare, dafür knete ich in die feuchten Spitzen und manchmal Längen ein hochwertiges Haaröl ein.

s}chnejcke19x85


Ich habe Locken und mein Optimum besteht darin, dass ich erst normal mit Shampoo wasche, dann eine Pflegespülung auftrage und diese ca. 1min einwirken lasse und dann während des Ausspülens der Pflegespülung durchkämme.

Danach schlage ich die Haare in ein Handtuch und drücke sie eher trocken (also kein Rubbeln, sonst hab' ich Rasta). Danach gehe ich nochmal mit der Bürste / grobzinkigen Kamm durch, aber dann sind die Haare schon so entwirrt, dass es total leicht flutscht :)^

T;heBIlackyWixdow


Meine Haare sind mittellang. Ich benutze immer eine Spülung als letzten Waschvorgang und kämme die Spülung einmal mit einem groben Kamm durch. Dann gründlich abspülen und an der Luft vortrocknen lassen. Damit reiße ich mir die wenigsten Haare aus.

_XB7lizz,ax_


ich käme meine Haare immer unter Dusche (Sonst gar nicht, auch nicht morgends, da ich Locken habe).

Hmm ich kämme meine langen Haare auch nicht, prinzipiell gar nicht, da ich ebenfalls naturgelocktes (und sehr dichtes) Haar habe, und Kämmen einfach die Struktur der Locken zerstört.

Ich gehe nach dem Haare-Waschen nur mit den Fingern durch, das reicht völlig aus.

Allerdings, so 2mal im Jahr, schneide ich mir selbst die Spitzen bzw. kürze um wenige Zentimeter. Dann wasche ich sie vorher und kämme sie mit einem ganz grobzinkigen Kamm im nassen Zustand glatt, damit der Schnitt gleichmäßig wird. Man kann also sagen, dass ich meine Haare nur 2mal jährlich kämme ;-) , und sie sehen trotzdem gut aus.

a;uchsBoeinbe


Meine Haare sind nicht lockig, gar nicht kämmen fällt leider weg. ;-)

Nach Kämmsprays habe ich gestern mal im Drogeriemarkt geschaut. Alles Silikonbomben - habe sie erstmal stehen gelassen. Aber einen grobzinkigen Kamm habe ich mitgenommen. Heute morgen mal probiert, die nassen Haare damit durchzukämmen - klappt super!

Die restliche Trocknung erfolgt dann sowieso an der Luft, fönen mag ich nicht. Durchgebürstet habe ich dann, als alles komplett trocken war. Ich habe auf jeden Fall deutlich weniger Haare rausgerissen als sonst!

Danke für die vielen Ideen! @:) @:) @:)

bgrQatzxe


Ich kämme meine langen Haare noch im nassen Zustand.

Nur mit den Fingern durchgehen, sieht bei mir nicht aus. Dann sehen die Haare immer noch nicht gekämmt und unordentlich aus. Ich habe leicht gelockte Haare. Wenn ich sie im trockenen Zustand richtig ausgebürstet habe, dann sehe ich direkt komplett anders aus, habe viel Volumen und einen tollen Sitz der Haare, sie liegen dann super und sehe auch länger aus. Ungekämmt krusseln die sich bei mir alle so zusammen.

Aber das Kämmen ist wirklich ein Last. Ich habe besonders im Nacken immer derart schmerzhafte Fizze, dass ich es manchmal genervt lasse, das auszukämmen und lasse die Knoten drin. :-(

Ich habe dicke, ehr trockene Haare, da verfizzt alles noch mehr.

riegiOstri+erterxSenf


ein tangle teezer soll bemerkenswert effektiv sein

EAhemaliger> Nu2tzer "(#85n286x11)


Ist er auch.

Und völlig überteuert.

Im DM gibt es die Teile von der DM Hausmarke für knapp 8€

gPa0ulo3ise


Ich habe fast mein Leben lang sehr lange, glatte Haare. Und ich bin ziemlich schnell drauf gekommen, dass Kämmen / Bürsten im nassen Zustand tödlich ist.

Spülung benutzen, Haare trocknen / trocknen lassen und dann von unten nach oben (also, in so kleinen Stückchen, nicht am Scheitel anfangen und mit Gewalt bis nach unten ziehen!) bürsten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schönheit und Wohlfühlen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Hals, Nase und Ohren · Alternativmedizin · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH