» »

Starke "Akne" im Gesicht

M&RS.xVL hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe seit ca. 3 Monaten plötzlich viele Pickel im Gesicht. Diese sind sehr stark entzündet und heilen sehr langsamen.

Ich war auch schon beim Hausarzt und habe als erstes Aknemezin bekommen dort befindet sich auch ein Antibiotika. Hat mir nicht geholfen und meine Haut empfindlicher gemacht. Beim 2. Hausarztbesuch habe ich eine Metronidazolsalbe bekommen die mir bis jetzt auch nicht geholfen hat.

Habe schon alles an Hautpflegeprodukten, Waschmittel, Ernährungsweise usw gewechselt und es wurde nicht besser auch nicht schlechter.

Allergietest wurde vor ca 4 Monaten gemacht und war komplett negativ.

Ich weiß nicht mehr weiter, vielleicht kennt jemand das Problem und kann mir helfen.

Noch kurz zu mir...

Bin 22 Jahre und hatte das letzte mal Pickel mit 16, lt. Arzt habe ich auch keine schlechte sondern eher eine sehr leichte und Gute Pille.

Antworten
T-eresOal


Hi, wo befinden sich diese Pickel genau im Gesicht? Es gibt im Internet ein paar Seiten, auf denen erklärt wird, was Pickel an bestimmten Stellen im Gesicht bedeuten. Normalerweise halte ich davon nichts, konnte dadurch aber bei mir schon einige Pickelchen mindern. Ich konnte ebenfalls feststellen, dass meine Pickel auf mein nächtliches "Sabbern" und ein dadurch verunreinigtes Kopfkissen zurückzuführen sind.

McRS.VxL


Meine Pickel sind auf der Stirn(wenige), Backen (viele und stark entzündete), Nase (wenige), Kinn (wenige).

Hab im Internet auch schon viel gegoogelt aber nichts hilfreiches gefunden :-(

AVnna'lena1x3


Das Zeug vom Hautarzt kann man irgendwie vergessen %-| Selbst mit Antibiotikacreme ging die Akne bei mir nicht weg.

Mir hat dann BHA geholfen. Innerhalb einer Woche war der Großteil der entzündeten, dicken Pusteln verschwunden.

Außerdem habe ich mir letztens dieses Serum bestellt: [[https://produkttestecke.wordpress.com/2016/05/08/produkttest-ist-instanatural-den-hype-wert-eye-gel-eye-serum-niacinamide-serum/]]

Bisher bin ich sehr zufrieden! @:)

T#eres0al


Zumindest was die Wangen angeht, hatte ich auch sehr viele, die sich immer wieder neu entzündeten. Und wie geschrieben, das lag bei mir hauptsächlich am Kissen. Ich wechsel dieses mittlerweile alle 2 Wochen und schmiere mir vor dem Zubettgehen antibakterielles Handgel (Balea) ins Gesicht. Tagsüber nutze ich es auch für die Hände, weil ich mich vor allem im Sommer dabei erwische, dass ich mit meinen Händen im Gesicht herum reibe.

MoRS.xVL


Ok danke schon mal für diesen Tipp.

Aber vielleicht kann mir auch noch jemand sagen wieso dieses plötzlich kam und was die Ursache sein könnte? Ist es Vll eine Krankheit? {:( :[]

MERS.iVxL


Danke Teresal. Ich probier mal deine Tipps aus.

Hast mir schon mal bis jetzt geholfen, Dankeschön @:)

ACnnaOlerna1x3


und schmiere mir vor dem Zubettgehen antibakterielles Handgel (Balea) ins Gesicht

Sehr gut für das Gesicht. %-| :|N Das ist eines der dümmsten Dinge, die man machen kann. Antibakterielles Handgel ist viel zu aggressiv und zerstört den ph-Wert der Gesichtshaut. Auf sowas würde ich nicht mal im Traum kommen!

Akne an Wange/Mundbereich lässt meist auf ein hormonelles Problem schließen.

A;nnaljenxa13


Hast du dir schon mal die Inhaltsstoffe des Handgels angeschaut? :-o :-o

Aqua|Alcohol Denat.|Glycerin|Aloe Barbadensis Leaf Extract|Parfum|Carbomer|Limonene|Aminomethyl Propanol

S@chön%esWettersHeute


. Arzt habe ich auch keine schlechte sondern eher eine sehr leichte und Gute Pille.

Es gibt keine Pille die generell und allgemein "leicht" und "gut" ist ":/ . Nebenwirkungen können auch nach jahrelanger Einnahme auftreten, darunter Akne (siehe Packunsgbeilage).welche nimmst du denn?

Da du deine Pflege nicht geändert hast Tippe ich schon auch auf das Hormonsystem - das kann imer mal aus den Fugen geraten.

M(R,S.xVL


Ich habe die illina Pille.

Ja wie gesagt das hat mir der Arzt so gesagt dass er nicht glaubt bzw sich sicher ist dass es nicht von der Pille kommt. Dieser hat sich auch die genaue Zusammensetzung der Pille vorher angeschaut.

TReressaxl


Hast du dir schon mal die Inhaltsstoffe des Handgels angeschaut? :-o :-o

Annalena13

Wenn man nach den Inhaltsstoffen geht, darf man überhaupt nichts mehr an sich heran lassen. Mir hat es in der schlimmsten Phase geholfen und würde es daher jederzeit wieder anwenden.

SBchö@nesWeBtterHexute


Ja wie gesagt das hat mir der Arzt so gesagt dass er nicht glaubt bzw sich sicher ist dass es nicht von der Pille kommt. Dieser hat sich auch die genaue Zusammensetzung der Pille vorher angeschaut.

Akne steht in der Beipackzettel unter Nebenwirkungen. Es ist also möglich.

Häufig:

Entzündungen der Scheide, einschließlich Pilzbefall (Candidiasis)

Stimmungsschwankungen, einschließlich Depression; Änderungen des Geschlechtstriebs (Libido)

Nervosität, Benommenheit, Schwindel

Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen

Akne

Brustschmerzen, Empfindlichkeit der Brüste, Brustvergrößerung, Brustdrüsensekretion, schmerzhafte Monatsblutungen, Änderungen der Stärke der Monatsblutung, vermehrter Ausfluss aus der Scheide, Ausbleiben der Monatsblutung

Flüssigkeitseinlagerung im Gewebe

Gewichtsveränderungen (Zunahme oder Abnahme)

Gelegentlich:

Änderungen des Appetits (Zunahme oder Abnahme)

Bauchkrämpfe, Blähungen

Ausschlag, gelblich-braune Flecken auf der Haut (Chloasma), möglicherweise bleibend, vermehrte Körper- und Gesichtsbehaarung, Haarausfall

Blutdruckerhöhung, Veränderungen der Blutfettspiegel

Selten:

Allergische Reaktionen, auch sehr schwere mit Atem- und Kreislaufbeschwerden, Nesselsucht, schmerzhafte Haut- und Schleimhautschwellungen (Angioödem)

Verminderte Fähigkeit zum Abbau von Traubenzucker (Glukoseintoleranz)

Unverträglichkeit von Kontaktlinsen

Durch Gallestau verursachte Gelbsucht

Knotenrose (Erythema nodosum)

Abnahme der Folsäurespiegel im Blut (die Folsäurespiegel können durch die "Pille" vermindert sein. Im Falle einer Schwangerschaft, die kurz nach Absetzen der "Pille" eintritt, können erniedrigte Folsäurespiegel von Bedeutung sein).

Sehr selten:

Leberzellkrebs

Schwerer Hautausschlag (Erythema multiforme)

Weiterhin wurden unter Anwendung der "Pille" folgende Nebenwirkungen berichtet. Die Häufigkeit dieser Nebenwirkungen lässt sich aus den Berichten nicht berechnen.

Sehnervenentzündung (kann zu teilweisem oder vollständigem Verlust des Sehvermögens führen), Blutgerinnselbildung in den Netzhautgefäßen des Auges

Verschlechterung von Krampfadern

Bauchspeicheldrüsenentzündung bei gleichzeitig bestehender schwerer Fettstoffwechselstörung

Dickdarmentzündung aufgrund Mangeldurchblutung der Darmgefäße (ischämische Kolitis)

Leberschaden (z. B. Hepatitis, Leberfunktionsstörung)

Gallenblasenerkrankung, einschließlich Gallensteine

eine bestimmte Bluterkrankung, die zu Nierenschäden führt (hämolytisch-urämisches Syndrom)

Bläschenausschlag, der auch während der Schwangerschaft vorkommt (Herpes gestationis)

eine Form der Schwerhörigkeit (Otosklerose)

Verschlechterung einer bestimmten Erkrankung des Abwehrsystems (Schmetterlingsflechte, systemischer Lupus erythematodes)

Verschlechterung einer Stoffwechselerkrankung mit Störung der Bildung des Blutfarbstoffes (Porphyrie)

Verschlechterung eines Veitstanzes (Chorea minor Sydenham)

Verschlechterung einer Depression

chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn und Colitis ulcerosa)

M5RS.VxL


Ja ok dann frag ich da noch mal nach.

Aber eine andere zu finden die passt ist bei mir überhaupt nicht einfach weil auf alle anderen die ich davor hatte, habe ich so Gewichtsprobleme... >:(

S'chöne$sWetteWrHeutxe


Also wenn dein Arzt sagt, dass das nicht sein KANN, dann stimmt das halt nicht, weil es laut Packungsbelage eben möglich ist. Niemand kann abschätzen welche Nebenwirkungen nun von der Pille kommen und welche nicht. Das weiß man erst wenn man sie abgesetzt oder ggf. gewechselt hat. Also selbst wenn er sagt, es kommt nicht davon kann es eben schon der Fall sein.

Leider kann man sich die Nebenwirkunge nicht aussuchen, ich kenne die Problematik. Und eine Pille ganz ohne Nebenwirkungen habe ich noch nicht entdeckt, weshalb ich sie auch nicht mehr nehme. Ich hatte z.b. immer Blasenentzündungen (jeder Arzt meinte das KÖNNTE gar nicht sein) - seit dem Absetzen sind sie weg.

Wenn du das Problem nicht anderweitig in Griff bekommst oder dich zu sehr stört würde ich mir mal über das Absetzen/Wechseln Gedanken machen.

Mit der richtigen Pflege kann man meiner Meinung nach nur ein bisschen die Symptome beheben - jenachdem mit Erfolg oder auch nicht.

Bei Entzündungen ist z.b. Heilerde sehr gut. Du musst auch aufpassen, dass du deine Haut nicht zu stark schädigst, das kann auch nach hinten los gehen, gerade was aggresive Cremes etc. anbelangt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schönheit und Wohlfühlen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Hals, Nase und Ohren · Alternativmedizin · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH