» »

Was macht Frauen optisch attraktiv?

dUomi2ni%k_xeb hat die Diskussion gestartet


Was die Frauen können, können wir schon lange! ;-D

Bei mir ist ziemlich genau festgelegt:

1,55 bis 1,70 klein

braune bis schwarze Haare und Augen

schlank; falls leicht mollig, dann auf jeden Fall ein Bäuchlein mit schlanken Beinen statt ein schlanker Bauch mit Reiterhosen und dicken Beinen. Nichts schreckt mich so ab wie dicke Beine und "stramme" Waden. :-X

die Gesichtsform ist perfekt, wenn sie wie ein Applehead-Chihuahua aussieht. ;-D Also große, runde Stirn, ausgeprägte Wangenknochen, kleine Stupsnase, kleines Kinn und Kulleraugen x:)

und an alle Frauen die jetzt in den Angriffsmodus geschaltet haben :=o : Das wäre die perfekte Frau! Perfekt gibt es aber nicht. Also tieeef durchatmen. Wobei diese Julia Beautx (ja ich bin eindeutig zu alt für solche Channels {:( dennoch habe ich von ihrer Existenz mitbekommen) da schon verdammt nahe herankommt. Deshalb ist sie wohl auch so erfolgreich. ":/ Sex sells - immer noch.

Die mit dunklen Haaren und Augen und ein bisschen schlanker, wären dann tatsächlich perfekt für mich.

Antworten
PGaul_JRevxere


Nicht dick sein.

Das wars eigentlich auch schon. Das Gesicht muss "hübsch" sein, aber das kann ich nicht genauer definieren. Da gibt es so vieles, was schön ist.

m"oxnd+s t3er9nxe


Ich würde sagen, eine Gesichtsmaske aus dem Drogeriemarkt macht Frauen optisch attraktiv.

Mir persönlich gefallen natürliche Frauen.

S-tatrkeLöxwin


Darf ich als Frau mit quatschen ?

Ich finde den Charakter am Wichtigsten, wenn der scheisse ist, bringt das Hübsche alles nichts !

Ich denke ich gehör zu den Frauen , die sich viele Wünschen .

180 groß , schlank , lange haare , so gut wie nie geschminkt und kein Meter tussis , weder Schuhtick noch Handtaschen , lieber geh ich richtig einen trinken , oder 3 tage feiern .

EJhemaligera Nut{zer] (#5y96882_)


Ich finde Frauen mit schuhtick süß und zück bei meiner Frau immer wieder gerne das Portemonnaie beim schuhekauf!

m]onLd+stexrne


Die Süße von Frauen mit Schuhtick würde ich eher als eine Frage des Charakters betrachen, denn der optischen Attraktivität.

TEheBl*ackWixdow


Habe festgestellt, daß viele Männer folgendes sehr mögen: schlanke Frauen, keine zu kurzen Haare, schöne Augen, schöne Oberweite, schöne Beine werden auch sehr bevorzugt. Zuviel Schminke kommt nicht gut an.

NIur(areihyoxn


Kann ich gar nicht definieren. Ich finde beides schön, mollig und schlank. Ich finde beides auf eine andere Art anziehend. Große Frauen mag ich auch ganz gerne. Wäre mir auch egal, wenn sie ein paar cm mehr als ich hätte. Klein ist auch in Ordnung. Brust irgendwas zwischen klein und normal. Muss zum Rest passen, dann darf es auch groß sein. Lange Haare finde ich schon schön. Haarfarbe ist eigentlich egal. Rot ist toll. Blond auch, oder braun oder schwarz. Grün und blau wäre nicht so meines.

Keine Ahnung... das Gesamtpaket muss mich einfach umhauen. Ich bin da nicht arg festgelegt.

TYokoxn


Normalerweise gelten Symmetrie, gesunde Hautfarbe, kräftige Haare, etc. als schön - allgemein Zeichen die auf Jugend und einen gesunden Körper deuten können.

Alles andere sind gesellschaftliche Präferenzen, die auch ständig im Wandel sind.

In Japan gelten gerade krumme Zähne als sexy. Der Barock liebte den Schönheitsfleck. Im Mittelalter waren es breite Hüften. In den USA gab es vor kurzem einen Zahnspangenwahn - Leute wollten sich Zahnspangen einsetzen lassen, obwohl sie keine brauchten. Seit Jahrhunderten hält sich in den großen Gesellschaften ein Busenwahn. Das was "verboten" ist erweckt Begierden. Im viktorianischen England galten Fußgelenke als sexuell erregend. Keine Frau, die etwas auf sich hielt, hätte in der Öffentlichkeit ihre Fußgelenke sehen lassen.

Ihr seht, es ist ziemlich verrückt.

SBhoxjo


Normalerweise gelten Symmetrie, gesunde Hautfarbe, kräftige Haare, etc. als schön - allgemein Zeichen die auf Jugend und einen gesunden Körper deuten können.

Alles andere sind gesellschaftliche Präferenzen, die auch ständig im Wandel sind.

Selbst das, was Du oben beschrieben hast, ist im Wandel - im viktorianischen Zeitalter, damals, als es spezielle "Ohnmachtssofas" gab, galt ein leidendes, zartes, kränkliches Erscheinungsbild als schön - alles, was kräftig und nach strotzender Gesundheit aussah, sah man ganz allgemein eher als "bäuerlich" und unweiblich an.

T)okoan


Gesellschaftliche Präferenzen können die Natürlichen überwiegen. Die Natürlichen werden sich aber nicht wandeln - nicht solange wir Homo Sapiens sind.

S+h3oj|o


Aber es ist für eine sozial derart hochentwickelte Spezies wie uns vollkommen natürlich, sozial geprägte wie auch ganz individuelle Präferenzen zu entwickeln. Kultur und Natur werden gern als Gegensatzpaar verwendet - aber wenn wir einen Menschen in der vollkommenen Isolation aufwachsen lassen, bestens gefüttert und versorgt von Maschinen, dann wird er nicht zu einem Wesen, das wir auch nur ansatzweise als intakten, sozial funktionsfähigen Menschen wahrnehmen würden. Und für das Einzelwesen ist es relativ unerheblich, welche konkrete Quelle seine Präferenzen haben (so das überhaupt zweifelsfrei zuzuordnen wäre, was es im Normalfall nicht ist).
Homosexualität ist auch etwas Natürliches - eine natürliche Abweichung von der "Norm". Abweichungen von der Norm sind gewissermaßen die Norm. Der absolut mustergültige Vorzeigefall, die perfekte Personifikation des Durchschnitts, ist in diesem Sinne ein ebensolcher Exot wie alle anderen auch.

i{nsigxht


Ich mag an Frauen Folgendes:

1,70 m groß, so ca. 70 kg.

Eine gute Oberweite, jedoch nicht über D-Körbchen. Kein zu großer Po.

Wenig Schminke. Langes, nicht hochgestecktes oder sonstwie frisiertes Haar. Nicht zu viele Locken. Farbe ist nicht soooo wichtig.

Gute, aber nicht unbedingt extrem ideale Proportionen.

Und natürlich ein schönes Gesicht und ein akzeptabler Charakter.

Auch wenn ich sehr auf Oberweiten stehe, zählt nicht nur das. Die Frau muss insgesamt gut aussehen, nicht nur bezüglich einzelner Merkmale.

iNns|ighxt


z.B. Barbara Schöneberger (sofern die Haare nicht hochgesteckt sind).

A^urorxa


Und was soll der Faden jetzt? Was der TE attraktiv findet, findet lang nicht jeder attraktiv, das ist ja bei allen Menschen unterschiedlich. So Frauen vom Typ "klein und niedlich" finde ich persönlich jetzt nicht so interessant (also wenn ich mir grade mal vorstelle, ich wäre ein Mann oder lesbisch ;-D )

Selbst in den Medien gibt es so viele verschiendene Frauen, die alle auf ihre Weise hübsch sind. Es gibt einfach nichts wo man sagen kann, DAS macht eine Frau jetzt attraktiv. Ich bin eher groß und schlank und vor ein paar Jahren hätte ich Model werden können. Vom Typ her allerdings nichtmal in einem einzigen Punkt passend zu dem was TE schön findet.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schönheit und Wohlfühlen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Dermatologie · Hals, Nase und Ohren · Alternativmedizin · Übergewicht · Unter­gewicht · Zahnmedizin


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH