Geburt soll eingeleitet werden - wie läuft das?

Hallo zusammen! Ich bin heute ET+6 und mein Kleiner macht keine Anstalten, seine kleine Wohnung zu verlassen. Mein FA meinte gestern, dass wir dann wahrscheinlich am Freitag einleiten […]

CUas0siex83   28.03.06  09:54

28.03.06  11:22

Danke für Eure Beiträge. Bin noch leicht unsicher, ob ich schon am Freitag einleiten lassen soll, oder noch bis Montag warte. Da es mir und meinem Baby ja gut geht, denke ich dass Montag auch möglich wäre. Dann hätte mein Kleiner noch das Wochenende Zeit freiwillig zu kommen.

Allerdings wär mein Mann das ganze Wochenende da, wenn wir es am Freitag machen würden. Wenn wir es am Montag machen, ist er nur am Montag da und müsste Dienstag wieder arbeiten.. Und wer weiß, ob mein Krümel dann am Montag schon kommt. Bei ner Einleitung kann es ja durch aus mal länger dauern.. :°(

Classiwe83

28.03.06  11:23

@ Cassie,

hab hier was gefunden:

Nelkenöl. Man tropfe fünf Tropfen auf einen Tampon und wende den über einen Tag lang verteilt an. Das soll den Muttermund noch geburtsbereiter machen.

50 Tropfen Nelkenblätteröl in

30ml Mandelöl mischen

5 Tropfen davon auf einen Tampon tropfen

Tampon alle 5 Stunden wechseln, nicht über Nacht drinnen lassen

U^ltiowanguelxi

28.03.06  11:42

Einleitung

Hallo Cassie!

Bei mir wurde per Zäpfchen eingeleitet.

Dabei wird ein Zäpfchen, das Hormone enthält vor den Muttermund gelegt.

Ich war ET + 11 und es ging Tröpfchenweise das Fruchtwasser ab, daher wurde eingeleitet, sonst hätten sie bei mir im KH bis ET+14 gewartet mit der Einleitung.

Ich will dir keine Angst machen, aber ich hatte echt lange damit zu kämpfen, bis mein Zwergi endlich draußen war. Ob's an der Einleitung lag, oder daran, dass ich vor 10 Jahren mal eine Konisation hatte, weiß ich nicht, auch die Ärzte konnten mir dazu nix sagen...

Bei mir war's jedenfalls so:

Ich bekam 1 Stunde nach dem Zäpfchen Wehen, die waren aber nicht besonders schmerzhaft, ich fands zumindest nicht schlimm. Weil sich am Mumu nix tat, bekam ich ca. 8 Stunden später nochmal ein Zäpfchen. Davon bekam ich ganz schlimme Krämpfe, aber das CTG zeigte da keine Wehen an :-o Also bekam ich ein krampflösendes Mittel und wurde schlafen geschickt - 12 Stunden nach dem 1. Zäpfchen war das!

Ca 15 Stunden nach dem 1. Zäpfchen setzten dann endlich regelmäßige Wehen ein, da ging dann auch der Mumu auf. Trotzdem dauerte es nochmal 15 Stunden, bis dann Jan endlich auf der Welt war.

Wie gesagt - alles in allem hatte ich 30 Stunden lang Wehen, die erste Hälfte davon tat sich nur nix am Muttermund, also steht im Mutterpass bei Geburtsdauer 15 Stunden drin, weil sich da erst der Mumu öffnete.

Eins weiß ich sicher - wenn ich nochmal ein Kind kriege, dann lass ich mir eine Pda geben!

LG,

TkRAUM2FRAxU

28.03.06  12:50

Habe noch einen interessanten Bericht zu dem Nelkenöl gefunden:

Nelkenöltampons zur Geburtseinleitung

In der Zeitschrift "Die Hebamme" haben B. Dörken, C. Frey und N.Golz erste Ergebnisse einer Studie zur Weheninduktion mit Nelkenöl vorgestellt. Bei vorzeitigem Blasensprung wurde wegen einer möglichen Infektionsgefahr von der Methode Abstand genommen. 171 Schwangere haben nach Terminüberschreitung (ab ET+10) oder bei anderen Indikationen bis zu 3 Tampons täglich, getränkt mit 5 Tropfen einer Ölmischung aus Nelken- und Mandelöl verwendet. Bei 58% der Frauen kam es zu Wehen. 23% der Erst- und 43% der Mehr-gebärenden brauchten keine weiteren pharmakologischen Mittel wie Prosta-glandingel oder Oxytocintropf. Außerdem war bei Frauen, die nur Nelkenöltampons brauchten, die Interventionsrate niedriger. Die Methode stellt sich als erfolgreiche und kostengünstige Alternative dar, besonders bei reiferem Vaginalbefund.

Die Hebamme 4/2004 17 Jhg. S. 218-219


U;lti.oangxeli

28.03.06  12:58

Hmm.. und wo krieg ich das Zeug her? Apotheke??

CFassiex83

28.03.06  13:28

Denk ich mal, da bekommt man doch fast immer solches Zeug, hab da neulich erst Lavendelöl gekauft.

UdltioaJngxeli

28.03.06  15:51

Schau mal hier Cassie, da gibt es alles an Ölen, was man gebrauchen könnte und auch gar nicht mal so teuer. Hab auch gleich bestellt. [[http://www.dragonspice.de/]]

U|ltiorangexli

28.03.06  16:21

nur kurz

einleiten am freitag heisst noch lang nich dass dein kleiner dann auch freitag kommt.

bei mir wurde montags eingeleitet und mittwoch wurds erst ernst.. dass es bei mir dann doch KS wurde lag nich am einleiten sondern meinem becken...

ich hatte auch das gel, das lief so das gel gelegt wurde und dann alle 2 stunden ctg... mittwoch wurde dann nochmal gel nach gelegt und das hatte dann auch den nötigen anstoss gegeben...

iTts wmKe

28.03.06  19:50

...Sex hilft auch

vielleicht weißt Du es ja sowieso schon - im Sperma gibts ein Hormon

Prola...weiter weiß ich nicht mehr und das regt die Wehentätigkeit auch an... viel Spaß

sGan[nib

28.03.06  22:56

Bei mir war es so das ich schon Wehen hatte.. allerdings keine schmerzhaften... dann ins KH Wehen sehr stark aber immernoch nicht schmerzhaft... das ging einen Tag so wieder KH zur Vorstellung bei der Chefärztin... Herztönew waren schlecht.. die Kleine wurde net mehr so toll versorgt weil die Wehen sie schlauchten aber nix auslösten...

Dann entschieden sie sich zum Wohl der Kleinen zur Einleitung per Wehentropf und Fruchtblase öffnen....

Gel konnte man laut Ärztin nicht legen weil schon so starke (obwohl nicht schmerzhaft spürbare Wehen) vorhanden waren...

13 Uhr wurde PDA gelegt, 13.30 Einleitung,14.30 Fruchtblase geöffnet....

Ging mühsam vorran, weil mein Mumu total unreif war.. also immer stündlich unter den Wehen Mumu dehnen angesagt.... war scheisse unangenehm aber wegen der PDA ja nicht schmerzhaft...

Um 18.00 wirkte die PDA nur noch einseitig... es wurde sehr schmerzhaft aber aushaltbar.... Mumu war zu der Zeit "erst" 4-5 cm.... 20 Uhr rief man den Anästesisten weil ich vor Schmerzen nicht mehr klar denken konnte.... Aber halt "nur" einseitig....

Arzt kam... meinte neu legen bringt nix, er zieht die Kanüle mal bissle raus, sodass es sich wieder gleichmäßig verteilen konnte...

Drehte mich auf die rechte Seite.. PDA wirkte wieder und genau 20.15 (das weiß ich noch als wenn es gestern gewesen wäre) wollte ich "sorry" sterben.... die PDA wirkte GARNICHT mehr und Mumu hatte sich in der kurzen Zeit auf bereits 9-10 cm geöffnet....

Hatte so ein starkes Pressgefühl, das tat so scheisseweh ich wollte nicht mehr.... ich wollte nur noch sterben, das es vorbei ist usw....

durfte aber net aktiv mitpressen.... also immer hecheln usw....

22 Uhr durfte ich dann endlich mitmachen....pressen hilft wirklich.... es macht den schmerz erträglicher weil man was gegenhalten kann .... es ist immer noch so schlimm aber man ist dem Schmerz nicht hilflos ausgeliefert....

4 Presswehen bevor die Kleine geboren war, durfte ich dann auf einmal net mehr mitpressen weil die Herztöne nur noch bei 50 lagen....

Dann sollte ich wieder und wie gesagt noch 4 Presswehen und sie war da...

Ich würde nie wieder einleiten lassen (gut man hat irgendwann eh keine andere Wahl mehr, aber ich würde eher rauszögern wollen)....

Die Wehen bei mir hatten auch keine Pause sondern kamen ne Minute lang (kam mir wie ne Stunde vor) 10 sekunden Pause und schon kam die nächste... das sei aber so laut Hebamme wenn eingeleitet wird.... bzw in vielen Fällen....

Hoffe ich hab dir keine Angst gemacht aber du wolltest ja was dazu hören...

Viel Glück und ne super schöne und schnelle Geburt wünsch ich dir.

Thea und Sophia

Ttheax_20

29.03.06  01:43

*:)

Was sagt denn dein FA zur Plazenta? Hat sie schon Alterungserscheinungen? Ist Dein Muttermund schon etwas geöffnet? Ist das Fruchtwasser noch in Ordnung? Wenn das nicht der Fall ist, oder die Plazenta schon altersschwach ist, sollte man den Zwerg wirklich aus seiner Wohnung werfen.

Alles gute für Dich und Dein Kleines @:)

S8tuBdenNtin2k6

29.03.06  09:42

Danke für Eure ehrlichen Beiträge. Ich werd mal hören, was der Doc gleich meint. Denke ja mal, dass der FA noch mal nach dem Fruchtwasser etc. guckt, bevor er mich zur Einleitung schickt. Hat er nämlich letztes mal nicht gemacht.

Falls alles ok ist, werd ich versuchen den Termin zum einleiten auf Montag zu verlegen. Weiß halt nur nicht genau, wie ich das dann machen soll mit meinem Schatz. Der müsste sich dann halt mehr Urlaub nehmen, wenn ich 3 Tage darum lieg oder so. Mir auch wurst...

Ich halte Euch auf dem laufenden..

LG Cassie *ET+7*

CBassxie83

29.03.06  12:43

Also.. war grad zur VU. Also ich soll am Freitag zum Einleiten ins Krankenhaus. FÄ meinte, wir sollen nicht unbedingt bis Montag warten, weil ich so viel Wasser hab (in den letzten 2 Tagen fast 1 1/2 kg), dass es fürs Baby gefährlich werden könnte. Aber die wollen wohl auf die "sanfte" Tour einleiten. Also nicht auf Teufel komm raus Wehenmittel spritzen, sondern langsam versuchen die Geburt in Gang zu bringen. Deshalb könnte es sich wohl auch bis Sonntag hinziehen.. Super.. :(v

Naja, immerhin hat mein Schatzi das ganze Wochenende frei, das ist ja auch schon mal beruhigend...

Ansonsten waren die Herztöne soweit ok, keine einzige Wehe aufm CTG und Mumu immernoch 1 cm..

Also dann.. *:)

Cnassiex83

29.03.06  14:01

ach cassie

soooo schlimm klingt das doch gar nich. das gel zb waere auch sanft, wie gesagt, die ersten 2 tage hab ich mich trotz wehen pudelwohl gefühlt und die kleine auch und das ctg schreiben war unheimlich beruhigend.

ätzend is wenn man im KH hockt und es tut sich nich recht was, aber das ctg ist dann schon wichtig...

ich drück dir die daumen dass es ganz entspannt wird für euch!!

ists0 me

29.03.06  14:42

@Cassie83

ich werde an Dich denken :)* Du schaffst das. Alles Liebe

SctudeSntixn26

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schwangerschaft oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH