» »

Geburt soll eingeleitet werden - wie läuft das?

CmassiFe8x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich bin heute ET+6 und mein Kleiner macht keine Anstalten, seine kleine Wohnung zu verlassen. Mein FA meinte gestern, dass wir dann wahrscheinlich am Freitag einleiten werden. Wäre dann ET+9.

Wie läuft denn so ne Einleitung ab? Meine Mutter meinte, ne Einleitung wär auf jeden Fall schmerzhafter als ne natürliche Geburt. Stimmt das?

Was mich am meisten interessiert... Wie lange nach Beginn der Einleitung kamen denn Eure Kiddies? Oder ging es bei jemandem gar nicht?

Mach mir halt im Moment voll Gedanken. Wollte meinen kleinen Herrn eigentlich nicht "raus prügeln", aber wenns nicht anders geht... :°(

Antworten
UqltioBangaeli


Zu einer Einleitung kann ich dir leider nichts sagen, aber ich wollte dich mal trösten. Vieleicht überlegt es sich dein Sprössling ja noch und zieht vor Freitag aus seiner Wohnung aus. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen. :)^

Csass ie83


Danke.. ich hoffe ja auch. Aber irgendwie hab ich die Hoffnung schon fast aufgegeben. Ich rede ja die ganze Zeit mit dem Kleinen, aber außer kräftig strampeln passiert nix.. :-/

Yno&siex3


also es gibt verschieden möglichkeiten einzuleiten. Manche machen es mit Gel, oder per Wehentropf. Ich bekam beim ersten einen wehentropf, und 2 1/2 stunden war er da. Bei den Zwillis war ja um 15 uhr wieder geburtsstillstand bzw wehen zu schwach, und wieder wehentropf. nach 2 Stunden waren sie da. Naja schmerzhaft ist jede Geburt. Und da es bei dir das erste ist, hast du ja keinen vergleich, deshalb würde ich mir da keine sorgen machen. Und ich muss sagen, die mit wehentropf waren schöner als die ohne. Mein mittlerer kam ohne Wehentropf, und BEL , und die war schmerzhafter , als die anderen 2. Ich habe da nicht ne PDA genommen. Aber wenn es nicht anders geht, lass dir schmerzmittel geben. Drück dir die daumen, was rein kam, kommt auch immer raus :-). Schön wärs wenn sie aussen wachsen würden*hihi*

m9okonligzht_x79


ja

leider muss ich dir sagen das eine einleitung wirklich weitaus schmerzhafter ist wie natürliche wehen,bei mir wurden die wehen auch eingeleitet weil sie auf einmal wegwahren,das war bei meiner ersten geburt,ich möchte dir keine angst machen,aber deine mutter hat recht,sie sind wirklich um vieles schmerzhafter,bei meiner zweiten entbindung hatte ich eine pda,auch da habe ich künstliche wehen bekommen,weil durch die pda die wehen schwacher wurden,wo der topf dann auf 4 war habe ich es nicht mehr ausgehalten,und ich musste nachdosieren lassen.lasse dir doch gleich vorne weg eine pda legen,so wird es auf jeden fall net zu schmerzhaft für dich.aber wie mein vorredner schon sagte vieleicht überlegt es sich dein kleiner noch bis freitag @:) :)*

liebe grüsse und viel viel kraft euch beiden !!!

nuel{80


Ich kann dir auch nichts dazu sagen. Drück dich mal.

Haste denn schon die üblichen Hausmittel probiert um in etwas zu animieren ??? Heißes Bad, Glas Rotwein, schwer heben, Trepp auf und Trepp ab.

Vielleciht kommt es ja doch noch. :)*

j^ul6schexn


Cassie guck mal hier:

[[http://www.9monate.de/Methoden_der_geburtseinleitung.html]]

ich weiss nur von einer freundin die ihr 2. kind mit einleitung bekommen hat das die wehen nicht langsam anfangen sondern recht stark kommen und auch so bleiben..wird ja halt nachgeholfen. aber hinterher ging es sehr schnell..

ich drück dir alle daumen das dein kleiner sein zuhause schon eher verlässt..kann ja praktisch jeden moment anfangen. :)^

mboonlijght_7x9


ja genau das habe ich vergessen dazuzuschreiben,ich hatte so das gefühl das mit künslichen wehen die zwar stärker beginnen,aber die geburt um vieles schneller vorbei ist als wenn man selbst normale wehen hat,das hatte mir auch die hebamme im KKh gesagt,es kommt aber auch darauf an auf welche zahl sie den wehentropf stellen.mach dich net verrückt wie gesagt vieleicht kommt er noch :)*

UUltioaingelxi


Weil wir bei Hausmittelchen sind, weiß jemand, was es mit diesem Nelkenöl-Tampon auf sich hat? Das soll ja auch die Wirkung haben wie ein Wehencocktail, aber es soll nicht abführend wirken. Aber wie macht benutzt man das Ding und wie oft muss man den wechseln? Das wäre ja jetzt sicher auch für Cassie interessant und für andere Mamas über ET.

C,assiex83


Hausmittelchen hab ich probiert. Zumindest Rotwein, heißes Bad, Treppen.. Aber bringt alles nix. Wehencocktail trau ich mich nicht. Aber Nelkenöl-Tampon hört sich gut an.. :-)

JOa7ckyx-23


also bei mir wurde gel gelegt und die ärzte meinten sie nehmen das gel nicht gerne her da meist ein kaiserschnitt gemacht wird. hatte die ersten 8 stunden keine richtigen wehen aber dann richtig heftige die mit einmal kamen. die waren so stark das es gehemmt werden musste. also das gel hat bei mir auch fürchterlich gebrannt.... 2 stunden nicht aufs klo gehen danach....

U*ltiopangelxi


Ja nur leider findet man da nicht viel drüber. Für dich wären vieleicht auch ätherische Öle was...hinlegen, einen schönen Duft schnuppern und entspannen und dabei Wehen bekommen...

m]oo/nil9igShtx_79


das sind alles so mittelchen die bei einer von 1000 funktionieren,meine hebamme sagt immer wenn der kleine spatz berreit ist für das leben hier draussen dann macht er sich von alleine bemerkbar,bei meiner zweiten war das auch so,aber bei meiner ersten halt net,da habe ich dann auf rat von meiner damaligen HB rizinusöl abends 23 uhr genommen,und zack die nacht halb drei gings los,war ca 1 woche drüber,sie kam dann am 11.11.98 wog 3650gr und war stolze 50cm gross :)^

n@el8x0


Cassie

Ich hab da was für dich gefunden. Schau mal nach , vielleicht haben die Tipps.

[[http://www.babyclub.de/ratgeber/hebammensprechstunde/Default.htm]]

@:)

Vkaness}a7x9


Hallo!

Ich rate Dir zu einem schönen Schäferstündchen mit deinem Liebsten, im Sperma sind auch Prostaglandine enthalten, die können das Ihre tun. Ich drück die Daumen das Dein Kleiner freiwillig auszieht! Alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schwangerschaft oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kindermedizin · Säuglinge · Gynäkologie · Sexualität · Beziehungen · Kinderwunsch · Sternenkinder · Verhütung · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH