Orgasmus in der Schwangerschaft "ungefährlich"?

03.04.06  09:03

Ihr Lieben,

ich möchte das Thema doch gern mal ansprechen, weil es mich doch ein wenig "besorgt".

Wenn ich Sex hatte, so wird nach dem Orgasmus immer die Gebärmutter ganz hart. Wenn diese Anspannung nach einer halben Stunde etwa sich gelöst hat, zieht es im Unterleib und es drückt auch merkwürdig. Klar, das macht mir Sorgen.

Bin ich zu empfindlich?

Ist ein Orgasmus in jeder Phase der Schwangerschaft wirklich unbedenklich?

Wie sind eure Erfahrungen?

Viele Grüße

KiWu 18+4

K=iWux2006

03.04.06  09:22

Also bei mir wird der Bauch auch ziemlich hart, aber das is nach ein oder zwei Minuten auch schon wieder vorbei und Schmerzen hab ich danach auch keine.

Angeblich wirkt ein Orgasmus ja wie eine Massage fürs Baby :-).

lg

(37+4)

SxuTeqssxe24

03.04.06  09:43

;-)

Behaupten das die Männer? ;-D ;-D ;-D

Ich habe mich "durchgerungen" und gestern abend mal dem kleinen Teufelchen auf meiner Schulter zugestimmt. Es fühlte sich ganz okay an. Klar hat es danach einige Minuten geziepselt. Aber das fühlte sich für mich nicht wie ein sorgenmachenes Ziepen an.

Denke aber auch, dass es gard am Anfang bestimmt nicht so ohne ist. Man soll sich ja nicht übermäßig anstrengen, nichts heben und so. Die Kontraktionen könnten aber doch ähnlich sein. Warscheinlich ist alles irgendwie in Ordnung, wenn man das richtige Maß beachtet.

Ich habe gelesen, dass die Kontraktionen in der SpätSS wehenauslösend sein können. Folglich dneke ich, dass sie in der FrühSS auch uU zur vorzeitigen Ablösung führen können. Wobei eben die Frage ist: In welchem Ausmaß.

Ich denke, wenn man dabei ein gutes Gefühl hat, dann passt es auch.

Nwovem]ber-xMama

03.04.06  10:11

also Orgasmus ist üüüüüüberhaupt nicht schlecht fürs Baby!

Es löst auch keine Wehen aus.

Das Sperma enthält irgendwelche Sachen :-/, die Wehen auslösen/fördern können, aber auch erst, wenn das baby soweit ist, also keineswegs am Anfang der SS, sondern wirklich erst zum Ende der SS.

Also habt keine Angst und herzelt beruhiht weiter ;-)

a)mel0y+0W279

03.04.06  10:17

also das

würde mich auch mal interessieren. Bin heute 7+6 und hatte bereits ca 5x kurz leichte braune SB. Und komischerweise immer ein paar Stunden nach einem Orgasmus. Zumindest bei den letzten 3x ist es mir aufgefallen. Also wirklich beim Org und nicht wegen direktem Sex |-o

Vielleicht hat das was damit zu tun?

d@o;rox08

03.04.06  10:36

Also ich hatte bis so 10. SSW ziemlich starke Schmerzen nach dem O. Am Anfang waren sie so stark wie schlimme Menstruationskrämpfe. Aber ich dachte mir schon dass das bei mir so sein wird, da ich diese Schmerzen immer in der 2. Zyklushälfte hatte, so kurz vor der Periode. Wenn sie dann kam, waren alle Schmerzen weg.

Aber jetzt hab ich nur ganz leichte Schmerzen, das ist ok. ich hab gehört, dass es sogar positiv sein soll, da damit die Durchblutung der Gebärmutter verbessert wird.

LG

NYikkgieM100

03.04.06  10:50

ja positiv okay, aber kann es dabei wirklich zu einer Schmierblutung kommen? Was meint ihr?

dLorox08

03.04.06  11:28

@ doro / @ all

Ich hab mal gegoogelt:

...

Auch während der Schwangerschaft müssen werdende Mütter auf Sex nicht verzichten. Da das ungeborene Kind von einer schützenden Fruchthülle umgeben ist, kann Sex keinen Schaden bei ihm verursachen. Frauen allerdings, bei denen die Gefahr einer Fehl- oder Frühgeburt (z.B. bei einer Gebärmuttterhalsschwäche) besteht, sollten auf Sex eher verzichten...

...

Kann Geschlechtsverkehr dem Ungeborenen schaden? Können unbeabsichtigt Wehen ausgelöst werden? Können Krankheiten übertragen werden? Dies sind die Fragen, die werdende Eltern beschäftigen. Prinzipiell gilt: Sex während der Schwangerschaft ist überhaupt kein Problem. Sie können alles tun, was Ihnen beiden Spaß macht. Auch heftigere Stöße können dem Baby nicht schaden. Es empfindet sie ähnlich wie die Erschütterungen bei der Schwangerschaftsgymnastik.

Vorsicht ist geboten, wenn eine Neigung zu Früh- und Fehlgeburten besteht oder vorzeitige Wehen einsetzen. Außerdem sollte man während der Schwangerschaft nicht auf Kondome verzichten. Sie schützen das ungeborene Kind und seine Mutter vor Infektionen. Vom Sexverzicht auf ärztliche Anordnung sind nur acht Prozent aller Paare betroffen....

...

Sex in der Schwangerschaft ist an sich überhaupt kein Problem. Manche Frauen kommen aufgrund der besser durchbluteten Genitalien sogar leichter zum Orgasmus als sonst. Durch das Zusammenziehen des Uterus nach dem Orgasmus werden in der Regel auch keine frühen Wehen ausgelöst. Dem Baby schadet es normalerweise auch nicht. Bei Risikoschwangerschaften sollte zu diesem Thema aber unbedingt der Gynäkologe befragt werden. ...

...

Kann der Penis den Fötus verletzen? Steigt durch Geschlechtsverkehr die Gefahr einer Infektion? Verliere ich das Kind, wenn ich einen Orgasmus habe? Gibt es Stellungen, die besser geeignet sind als andere?

Allein diese Gedanken und Unsicherheiten reichen aus, dass viele Frauen und Männer weniger Lust auf Sex haben als vor der Schwangerschaft. Andererseits ist der Hormonspiegel während der Schwangerschaft sehr hoch, so dass viele Frauen Sexualität wesentlich intensiver erleben als je zuvor. In der Regel lässt das sexuelle Interesse im ersten Schwangerschaftsdrittel nach, vor allem wenn Sie unter Müdigkeit und Übelkeit leiden, gefolgt von einem Aufflammen der Lustgefühle im zweiten und der Rückkehr zur "Sparflamme" im letzten Schwangerschaftsdrittel.

Sex und Geschlechtsverkehr schaden nicht während der Schwangerschaft. Nur in sehr seltenen Fällen werden die Hebamme oder der Arzt vorschlagen, mit dem Sex während der Schwangerschaft etwas zurückhaltender zu sein.

!!! @ doro !!!

Treten Blutungen im ersten Teil der Schwangerschaft und nach dem Geschlechtsverkehr auf, sollten Sie Ihren Arzt darüber informieren. Er wird Ihnen vielleicht zu mehr Zurückhaltung raten. Aber Zurückhaltung bedeutet nicht, dass Sex für den Rest der Schwangerschaft verboten ist.

Das Kind ist gut geschützt und weder Bewegungen noch Kontakt oder Orgasmus schaden ihm. Sicherlich werden Sie nach dem Orgasmus Kontraktionen in der Gebärmutter spüren. Das verschwindet aber schnell wieder. Diese Kontraktionen setzen die Geburt aber nicht in Gang.

...

N{ovemFber]-Mamxa

03.04.06  12:10

danke war interessant. Also ich werde meine Ärztin mal fragen was sie dazu meint ob der Orgasmus Blutungen ausgelöst haben könnte

dlowro0x8

04.04.06  09:24

Hallo Doro08 und alle zusammen, *:)

anfang habe ich auch dieselbe Sorge wie du, Obwohl ich nie schmierblutungen nach Orgasmus gehabt habe. Was ich merke, ist nur einbisschen schmerzen in Gebärmutter, aber die gehen nach 1, 2 minuten weg. Wenn du dich unsicher fühltst, frag lieber nach deine Gyn... aber mach dir keine groß Gedanken... dein Baby geht sicherlich super gut und es mag auch, wenn sein Mutti Spaß hat ;-D

alles gute für euch :)*

viele liebe grüße @:)

m)ar20x06

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schwangerschaft oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH