» »

Schwangerschaft - wo bleiben die positiven Gefühle?

RZeihenhRa/usbepsitzerxin


Wow, Linala, das klingt echt toll!

Der Satz fällt hier übrigens auch ziemlich oft. Die Raupe frisst und frisst. Gestern war ich schon wieder ziemlich fertig und abends biete ich ihm an solchen Tagen dann auch die Flasche zusätzlich an, das ist sonst kaum zu bewältigen.

Und dass ihr alleine unterwegs wart ist so super und großartig!! Da sind wir (allein schon wegen des dauernden Hungers) noch meilenweit von entfernt. Im Januar startet mein Rückbildungskurs und ich weiß jetzt schon, dass mein Mann zu Hause dort mehr schwitzen wird als ich. ]:D

LVinalxa80


Reihenhausbesitzerin, das kann ich mir so richtig vorstellen, wie Du entspannt zum Kurs gehst und dann ein total gestresster Mann Dich wieder empfängt....Mein Mann darf heute auch allein auf ihn aufpassen, hab Weihnachtsfeier vom Büro ;-D.

Hatten grad die erste Impfung und einziges Thema war wie immer sein Gewicht. Dass er total wach, gutgelaunt ist und auch den Kopf super hält interessiert dann nicht mehr. Soll jetzt die Milch strecken und abends statt pre 1er geben. Anderswo wird 1er total verteufelt und ich soll die einem schon dicken Baby geben ?Hm. Langsam verdirbt mir das echt die Freude. Begründung war, dass er sonst später Übergewicht hat, sich schlechter entwickelt und ich so viel schleppen muss. Letzteres ist allein mein Problem finde ich. Und im Moment ist er gut entwickelt und ob er Übergewicht bekommt werden wir sehen....Manno. Bin grad etwas angefressen.

daanEae87


Ich würd mich da extern beraten lassen. Ehrlich. Mit der normalen Milch kann man, so wie mit Muttermilch, nicht überfüttern, wurde mir immer gesagt. Und mal ehrlich, wenn du voll stillen würdest, was würdest du dann nun machen bei dem Gewicht? Abstillen und strecken? Wasserflaschen geben? Geht ja gar nicht.

Guck doch mal ob du irgendwo eine Beratung auftreibst oder dir eine Zweitmeinung vom anderen Kinderarzt holst, ich hab den Eindruck deiner ist da auf den Stand von vor 20 Jahren.

H^aqtscfhep5sutx_


Danae

Ich trage vorne, will/muss aber später hinten, da es mir zu schwer wird. Darauf werde ich die Trageberaterin auch einmal ansprechen. Allerdings nicht mit einem Tuch, das ist mir zu umständlich...

Linala

Grundsätzlich klingt es ja echt super und entspannt bei euch :-). Da werde ich echt ein bisschen neidisch. Denn auch bei mir ist alle 2,5-3 Stunden ja Ende mit Freiheit. Und bevor du da irgendwelche Experimente startest, würde ich mir auch eine zweitmeinung einholen. Wie oft wurde mir ja auch schon gesagt, dass meine Milch nicht reiche. Was nun wirklich Blödsinn ist. Ich habe noch von keinem Fall gelesen, wo die Milch einer gesunden Mutter zu wenig Nährstoffe hatte, zumal ich ja auch nachguckend kann, was der Kleine trinkt. Da wird eine so viel ungares Halbwissen vor die Füße geworfen, das ärgert mich. Und wir Mütter, besonders mit dem ersten Kind, sind dann völlig verunsichert.

Wir haben morgen die nächste Impfung und ich treffe noch ein paar Frühchen Muttis, bin gespannt.

d?anaxe87


Ich trage vorne, will/muss aber später hinten, da es mir zu schwer wird. Darauf werde ich die Trageberaterin auch einmal ansprechen. Allerdings nicht mit einem Tuch, das ist mir zu umständlich...

Teste es ruhig mal. Hab ich auch immer gedacht, aber im Gegensatz zu meinem Mann, der immer HIlfe brauchte um das Kind in der Trage auf den Rücken zu kriegen, hab ich das mit dem Tuch alleine geschafft.

HGaPtschpepsut_


Ah, gut zu wissen, dann teste ich das mal mit dem Tuch. Ansonsten waren wir bei der Kinderärztin und - wie erwartet - war sie natürlich anderer Meinung ]:D sie hat Junior herumgedreht, angeguckt und angefasst. Lt ihr sei alles unauffällig, nicht verspannt. Also bleibt erst mal alles wie es ist. Sie sagte auch, dass es inzwischen schwierig sei, den Kopf völlig zu verformen. Und wir sollen Weihnachten mit Beikost beginnen - Weihnachtsgans püriert ;-D

d"anade87


yamie. ;-D ;-D

Heatpschepisut_


Es ist ein Spaß: Wir waren gestern bei so einer Frühchengruppe - Lt der Krankenschwester sollen wir erst mit der Beikost beginnen, wenn Junior alleine mit Stützen sitzen/längere Zeit den Kopf hochhalten kann. Das ist derzeit nicht der Fall. Die Psychologin meinte, wir sollten eh nicht 1-3 Monate warten. Damit hätte ich wieder einmal eine Menge Meinungen... Ich werde auf den Kopf achten, weil das für mich mit dem Schlucken schlüssig klang. Hatte ich geschrieben, dass wir fast die 6 Kilo-Grenze geknackt haben? Das hat gut getan.

Das Pumpen wird zunehmend beschwerlicher. Auf der rechten Seite kommt doch einiges an Milch weniger und es dauert deutlich länger. Das werde ich nicht mehr durchziehen können, wenn mein Freund arbeitet. Noch reicht es Für den täglichen Bedarf, aber bald müssen wir wohl an die Rationen im Tiefkühler. Und ich bin halt zwiegespalten, wie ich dies sehen soll...

d/a"naex87


Ich hab nen viel einfacheren Tipp für dich, wenn du stressfrei mit der Beikost anfangen willst. Guck auf das Kind. Wenn Kind massiv nach deinem Teller giert, versucht zu greifen und sich kaum halten lässt, dann lass ihn mal probieren. Manche mögen nur Zeug das sie selbst in die Finger nehmen können, wie weichgekochte Möhrensticks, andere nur brei, wieder andere fangen erst richtig mit Essen an, wenn sie Brotstücke kauen können und verweigern vorher alles.

Wenn es dir beim Test entgegen kommt, dann ist er nicht so weit, dann ist der Schutzreflex noch zu stark. Wenn es runter geht, dann ist er auch soweit. Nichts ist frustierender als ein Kind zu füttern, welches sich noch nicht für das Essen interessiert. Die besprühen dann höchstens die Wand oder werden anders kreativ oder sie brüllen oder hampeln sinnfrei rum.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schwangerschaft oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kindermedizin · Säuglinge · Gynäkologie · Sexualität · Beziehungen · Kinderwunsch · Sternenkinder · Verhütung · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH