» »

Schwangerschaftstest positiv trotz starker Blutung mit Krämpfen

BIlWack6Swanx87 hat die Diskussion gestartet


Diese Schwangerschaft war nicht unbedingt geplant, eher billigent in Kauf genommen. Ich hatte gerade erst im Mai eine PCO-Diagnose erhalten und mich mit meinem Mann nach jahrelanger emotionaler/sexueller Flaute erst wieder versöhnt (dazu gibt's auch einen Thread).

Erster Tag der letzten Regel: 12.6.

Geschätzter Eisprung um den 30.6.

Nun hatte ich einige Schwangerschaftssymptome, sodass ich seit 10.7. jeden Morgen so einen Billig-Schwangerschaftstest mache und die 2. Linie wird immer dicker.

So weit so gut.

Am Morgen des 11.7. setzten aber mit Krämpfen starke Blutungen ein, genauso wie ich es von meiner Periode gewohnt bin, ganz normale Farbe/Konsistenz/Stärke. Gestern waren sie auch noch richtig stark, sodass ich bis Mittag alle 2 Stunden einen Super-Tampon wechseln musste. Inklusive Gewebestückchen.

"Das wird wohl ein früher Abgang sein!", dachte ich.

Ab gestern Nachmittag dann wurde die Blutung wieder schwächer.

Der Test heute war dann auch noch stärker positiv, zeitgleich wurde die Blutung aber auch wieder stärker und ich hab richtig Krämpfe bekommen wieder ???

Bei meiner Frauenärztin habe ich trotz dieser Schilderung erst für morgen einen Termin bekommen.

Ich bin total durch den Wind. Ich weiß nicht, ob ich mich freuen oder traurig sein soll. Meine Stimmung (typisch für Schwangerschaft) wechselt stündlich von "Ich will dieses Baby" zu "Eigentlich wär's ja auch nicht schlimm, wenn es nichts wird".

Vielleicht ist es nicht gesund, evtl. auch eine Eileiterschwangerschaft.

Die Ungewissheit ist echt doof!

Hat jemand ein paar tröstende Worte/Erfahrungsberichte für mich?

Antworten
Lzenxi_


Ich bin gerade in einer ähnlichen Situation, aber schon ein wenig weiter als Du. Ich weiß, dass es bei mir keine intakte SS ist. Ich drücke Dir aber die Daumen, dass es vielleicht bei dir besser ausgeht oder dass es so kommt, wie du es Dir wünscht.

Am Morgen des 11.7. setzten aber mit Krämpfen starke Blutungen ein, genauso wie ich es von meiner Periode gewohnt bin, ganz normale Farbe/Konsistenz/Stärke. Gestern waren sie auch noch richtig stark, sodass ich bis Mittag alle 2 Stunden einen Super-Tampon wechseln musste. Inklusive Gewebestückchen.

So war es bei mir auch. Test positiv aber eine mega starke Blutung. Ich hab das erste mal in meinem Leben Super-Tampons verwenden müssen, so stark war es. Bin dann auch davon ausgegangen, dass es das war. Leider sind meine Tests danach auch weiter positiv geblieben und das HCG ist sogar langsam angestiegen. Mittlerweile ist es schon 2 Wochen her, dass ich die starke Blutung hatte und die Tests sind nach wie vor positiv. Ich muss gerade auch ständig zur HCG Kontrolle, weil man das jetzt weiter verfolgen muss.

Meine Tests wurden aber nur sehr langsam stärker, also definitiv nicht normal. Wenn bei dir das HCG ordentlich ansteigt, kann es doch gut sein, dass es bei dir eine intake SS ist. Blutungen sind ja nicht so selten in der Frühschwangerschaft.

Ich drück die Daumen!

d7anae8x7


War bei mir beim zweiten Kind auch so, aber ohne Test ging ich halt davon aus, dass ich einfach nicht schwanger sei. Überraschung kam dann ein wenig später bei den Dehnungsschmerzen. Muss nichts heißen.

B{lFac.kSwanx87


Ohje, arme Leni! Das tut mir echt voll leid, dass das bei dir jetzt schon so lange geht!

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du nicht operiert werden musst und das HCG von alleine wieder verschwindet! Das wär auch für mich jetzt der absolute Horror so eine Bauchspiegelung machen lassen zu müssen :-(

Bei dieser extrem starken Blutung gehe ich aber irgendwie auch nicht von einer intakten Schwangerschaft aus, verbunden mit diesen Krämpfen...

Danae, hattest du bei deiner zweiten Schwangerschaft dann noch andere Probleme oder ist alles gut gegangen?

Bei mir wäre es ja das dritte Kind. Bei meiner Zweiten, jetzt 10-jährigen Tochter hatte ich auch lange Schmierblutungen in der Frühschwangerschaft, aber sonst war alles okay.

Wenn ich jetzt keine Morgenübelkeit hätte, hätte ich wohl auch nicht getestet und absolut keine Schwangerschaft vermutet...

Naja morgen weiß ich dann hoffentlich ein bisschen mehr!

SBhkeOil*agh


Eine starke Blutung ist in aller Regel (es gibt wenige, ganz seltene Ausnahmen durch abgehende Hämatome...) ein früher Abgang. :-(

Davon würde ich ausgehen, und mich darauf einstellen.

Der Test heute war dann auch noch stärker positiv,[...]

Das hat nichts zu bedeuten bzw. hängt die "Stärke"

eines SST sehr von solchen Faktoren wie Trinkmenge, Tageszeit etc. ab.

Auch wird der Test nach einem Abgang noch 'ne Weile positiv bleiben - das HCG muss sich erst wieder abbauen.

@:)

Tut mir Leid für Dich - fühl dich gedrückt.

Lkeni_


Ohje, arme Leni! Das tut mir echt voll leid, dass das bei dir jetzt schon so lange geht!

Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du nicht operiert werden musst und das HCG von alleine wieder verschwindet! Das wär auch für mich jetzt der absolute Horror so eine Bauchspiegelung machen lassen zu müssen :-(

Die Hoffnung hab ich jetzt seit 2 Wochen, aber irgendwie glaube ich nicht mehr dran, dass sich da noch von selber etwas tut. Heute Mittag bekomme ich den neuen Wert, ich denke dass dann vielleicht bald eine Entscheidung fällt wie es weitergeht.

Ich denke du musst wirklich abwarten, was morgen rauskommt. Das Problem ist halt vielleicht, dass du ja noch sehr früh dran bist und man im Ultraschall vielleicht nichts sieht egal wo es sich eingenistet hat. Dann müsste man bei dir eigentlich auch das HCG kontrollieren und regelmäßig einen Ultraschall machen.

B[lackxSwaxn87


Sheilagh, danke das ist lieb. Ich rechne eigentlich auch damit! Die Tests habe ich zwar immer nach 7,5 Stunden Schlaf mit Morgenurin gemacht, aber so richtig fett positiv ist auch was anderes.

Leni, ja deswegen hoffe ich auch, dass meine Ärztin Bluttests und Ultraschall machen wird, aber die ist da eigentlich recht knausrig und ich vermute mal, dass sie zumindest für den Ultraschall was verlangen wird. Aufgrund der Blutung usw. ist ja aber eine medizinische Notwendigkeit gegeben und da bleib ich dann hart!

Lrenxi_


Aufgrund der Blutung usw. ist ja aber eine medizinische Notwendigkeit gegeben und da bleib ich dann hart!

ja richtig so. Meine Ärztin ist normalerweise im Abkassieren auch gleich dabei, aber bei mir hat sie auch sofort gesagt, dass das natürlich die Kasse zahlt. Die Sprechstundenhilfe hatte mir nämlich gleich wieder einen Zettel mit IGL Leistungen in die Hand gedrückt.

B&lKackqSwaxn87


ja richtig so. Meine Ärztin ist normalerweise im Abkassieren auch gleich dabei, aber bei mir hat sie auch sofort gesagt, dass das natürlich die Kasse zahlt. Die Sprechstundenhilfe hatte mir nämlich gleich wieder einen Zettel mit IGL Leistungen in die Hand gedrückt.

Kommt mir bekannt vor! %-|

dianaex87


Danae, hattest du bei deiner zweiten Schwangerschaft dann noch andere Probleme oder ist alles gut gegangen?

Ich hatte wegen Überlastung vorzeitige Wehen, aber das hatte nichts mit dem Start zu tun. Ich hab danach eine voll intakte Schwangerschaft ausgetragen.

BglackKSwRanx87


Auf dem Ultraschall war nichts zu sehen, keine Fruchthöhle und keine freie Flüssigkeit bei den Eierstöcken, also spricht erstmal alles für einen frühen Abgang und nichts für eine Eileiterschwangerschaft.

Bisschen Gebärmutterschleimhaut ist noch da, aber es blutet ja auch noch.

Mir wurde Blut abgenommen und den Wert erfahre ich Montag Vormittag. Je nachdem wird dann nochmal Ultraschall gemacht oder Blut abgenommen.

Hab heut Früh auch nochmal einen Test gemacht und die Linie ist zu gestern gleich stark bzw schwach geblieben.

Ich fühl mich einfach komisch, ich weiß nicht wie ich mich fühlen soll.

Mir ist unheimlich schlecht und ich bin so müde!

LHenyi_


Schade, dass es bei dir auch nicht so besonders gut aussieht, aber vielleicht ist der Wert ja vollkommen okay und es ist nur noch nichts auf dem Ultraschall zu sehen. Gerade am Anfang werden die Tests nicht so wahnsinnig schnell stärker (sagt meine Ärztin immer) aber bei mir war das leider immer der Anfang vom Ende.

Ich drück dir jedenfalls die Daumen!

BylarckSwxan87


Das ist sehr lieb von dir!

Wenn diese starken Schwangerschaftssymptome doch nur nicht wären...

Und liebe Leni, ich muss dir mal ein Kompliment aussprechen: Du hast meinen absoluten Respekt wie du diese fürchterliche Warterei nur aushälst! Der Gedanke, wie ich es bis Montag schaffen soll, macht mich wahnsinnig! Und du machst das schon seit 2 Wochen mit! :°_

Dass man dann jeden Tag testen will, kann ich auch total verstehen und das werde ich wohl auch! Das ist das einzige, was man tun kann um die Situation wenigstens ein bisschen einschätzen zu können!

LOe{ni?_


Wenn diese starken Schwangerschaftssymptome doch nur nicht wären...

Das spricht doch aber eigentlich für einen ganz guten hCG-Wert oder? Ich würde das fast als gutes Zeichen sehen. :)_ Ich hatte nie Symptome. Aber darüber bin ich auch froh. Wenn ich jetzt seit 3 Wochen schon Symptome hätte und wüsste, dass es aber trotzdem keine intakte Schwangerschaft wäre, das würde mich echt fertig machen.

Und liebe Leni, ich muss dir mal ein Kompliment aussprechen: Du hast meinen absoluten Respekt wie du diese fürchterliche Warterei nur aushälst! Der Gedanke, wie ich es bis Montag schaffen soll, macht mich wahnsinnig! Und du machst das schon seit 2 Wochen mit! :°_

Danke das ist lieb von dir. @:) Kann verstehen, dass du total aufgeregt bist. Das war ich am Anfang auch als es drum ging ist es eine intakte SS oder nicht. Ich weiß ja mittlerweile dass eben nicht alles in Ordnung ist, da lässt die "Spannung" dann nach. Ehrlich gesagt es ist total verrückt: Monatelang wartet man auf diesen zweiten Strich und jetzt bete ich bei jedem Test, dass ich ihn endlich nicht mehr sehe (liegt aber vorallem daran, dass ich echt Angst vor einer Eileiterschwangerschaft habe) Es ist wirklich zum verrückt werden...Gerade wünsche ich mir wirklich nur meinen normalen Zyklus zurück.

Dass man dann jeden Tag testen will, kann ich auch total verstehen und das werde ich wohl auch! Das ist das einzige, was man tun kann um die Situation wenigstens ein bisschen einschätzen zu können!

Ja das sehe ich genauso. Ich weiß es gibt viele die von der Testerei nichts halten und man sollte dem ganzen definitiv nicht zuviel Raum geben, aber ich muss sagen, dass ich bisher durch die Tests immer richtig einschätzen konnte. Jedes Mal sind sie nur minimal stärker geworden und dann wusste ich was Sache ist. Es gibt zwar auch viele Frauen, die trotz schwacher Tests super Blutwerte haben, aber bei mir hat das immer zusammengepasst. Leider...Und ich werde es beim nächsten Mal wieder so machen. Die Vorstellung nur einen positiven Test zu haben und dann Tage später in freudiger Erwartung beim FA zu sitzen der einem dann sagt, dass da nichts ist, wäre schlimm für mich. Dann geh ich lieber schon mit einer gewissen Vorahnung zum FA.

Aber ich finde dass es bei dir nicht so schlecht aussieht. Gerade weil Du ja jetzt schon einige Tage die Blutung hast aber die Tests ja eher stärker wurden.

BblacAkSwxan87


Das hier sind meine Tests. Jetzt wo der von heute Früh (noch unbeschriftet) richtig getrocknet ist, finde ich ihn doch bisschen schwächer als den von gestern.

[[https://www.pic-upload.de/view-33520507/20170714_113356.jpg.html]]

Kommt Zeit, kommt Rat! :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schwangerschaft oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kindermedizin · Säuglinge · Gynäkologie · Sexualität · Beziehungen · Kinderwunsch · Sternenkinder · Verhütung · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH