» »

Mai-, Juni-, Juli-Mamas 2018

L,ali_lalaF1983


Glückwunsch zum Jungen!

@ never

Geh zum Hausarzt. Schildere ihm die Situation, dass du Dinge machen musst, die nicht in seinen Aufgabenbereich fallen. Sag ihm, dass du einfach fertig bis und ein bisschen Ruhe brauchst. Da verweigert er dir sicher keine Krankschreibumg. Klar bist du nicht krank..aber anstrengend ist eine Schwangerschaft trotzdem und wenn du Dinge abarbeiten musst, die dich nicht betreffen und es dir nicht gut geht, ist das was anderes...

nFe%verXthelxess


Ja, das stimmt schon. Ich habe mir heute einen Urlaubstag gegönnt, aber die restlichen brauche ich definitiv noch für die Hochzeit und co. Wenn es mir morgen immer noch so schlecht geht, werde ich wohl zu meinem Hausarzt gehen. Eigentlich hat er für sowas auch Verständnis. Aber ich habe einfach Angst, dass er sich nicht im "Zuständigkeitsbereich" fühlt, weil ich ja schwanger bin und zur Frauenärztin müsste mit meinem Anliegen.

LWali9lal}a19x83


Nein. Ich war zum beispiel in der 1. Schwangerschaft ständig krank. Hatte meine 100%-Arbeit auf 4 Tage gelegt bekommen und an diesen Tagen entsprechend viel Mittagschule. 6 Stunden Unterricht sind ein voller Arbeitstag, der Rest Überstunden . Mir hat dann mein Hausarzt ein Attest gegeben, dass ich es körperlich nicht schaffe und man meine Stundenzahl auf 80% reduzieren muss. Somit wurden die langen Tage von 8 oder 9 Stunden Unterricht gekürzt, d.h. ich hatte Pausen zwischen den Stunden . Und das hat geholfen. Abends saß ich ja dann an den Vorbereitungen für den nächsten Tag (wenn das nicht am Wochenende möglich war, was zum Beispiel bei mathe oder so nicht geht) und das war zu viel. Kurz darauf kam raus, dass ich im Einen Schilddrüsenunterfunktion gerutscht bin, aber die reduzierte Arbeit blieb. Das hätte auch der Frauenarzt machen können, aber auch dein Hausarzt ist für dich da...

flaixth47


Never mach dir doch nicht so einen Stress. Du bist schwanger und das ist extrem anstrengend für unsere Körper. Willst du nach der Schwangetschaft dort wieder arbeiten?

Wenn nein, würde ich mal 2 Wochen Auszeit nehmen. Jeder Hausarzt schreibt dich während einer Schwangerschaft krank, wenn du ihm davon erzählst.

n4eve<rthxeless


Wenn es nach mir ginge, hätte ich schon vor der Schwangerschaft dort gekündigt. %-| Ich wollte schon in der Probezeit damals wieder aufhören, aber alle meinten, es sei nur die Eingewöhnung. ;-D

f"aAithx47


Na also, dann gibt es ja gar keinen Grund sich zu quälen.

Dir wird das niemand danken, wenn du durchziehst, und gerade was du so von deiner Chefin erzählt hast, sie schon mal gar nicht.

nTeverEthelxess


Das Problem ist, dass die Arbeit ja trotzdem gemacht wird. Selbst wenn ich 2 Wochen krank geschrieben werde, dann habe ich danach umso mehr Stress auf der Arbeit. Gerade jetzt zum Jahresende wird es eh stressig hoch zehn.

Und ich muss mich ja auch darum kümmern, dass ich Vertretungen für die ganzen Veranstaltungen finde, damit sie stattfinden können.

Wenn's nach mir ginge, soll meine Chefin mich einfach ins BV schicken (Gründe gäbe es in meinem Beruf genug) und sich lieber jemand neues suchen, der motiviert und zuverlässig arbeitet. Aber da spreche ich eh gegen Wände.

nXeverthpelesxs


Das Problem ist, dass die Arbeit ja trotzdem gemacht werden muss.

k!n-uddelxy


x:) Mamis & Papis x:)

:-@ Mai :-@

nevertheless: 29 Jahre, 1. Kind, ET: 10.05.18

JetiK: 31 Jahre, 3. und 4. Kind, ET: 15.05.18 - Jungs

faith47: 31 Jahre, 2. Kind, ET: 13.05.18 - Junge

Victorinox: 29 Jahre, 1. Kind, ET: 01.05.18

rob_die_robbe: 30 Jahre, 2. Kind, ET: 18.05.18

Lilliana7: 25 Jahre, 2. Kind, ET: 08.05.18

Lalilala: 34 Jahre, 3. Kind, ET: 08.05.18

:-@ Juni :-@

knuddely: 26 Jahre / 2. Kind / ET: 26.06.2018 - FA 15.12.

Steffi2787: 27 Jahre / 3. Kind / ET: 26.06.2018

:-@ Juli :-@

Nullachtfuenfzehn: 29 Jahre, 1. Kind, ET: 23.07.2018, FA: 27.11.

nevertheless

Bist du in einer Führungsposition? Normale Arbeitnehmer sind nicht verantwortlich für eine Vertretung. Ich weiß, es ist einfach gesagt, aber dann bleibt die Arbeit liegen und danach wird im normalen Tempo weitergearbeitet, vorallem als Schwangere. Und ich weiß wo von ich rede, früher war ich Steuerfachangestellte und die Chefs kamen früher immer kurz vor dem Termin und brummten einem noch mehr Arbeit auf. Ich sage es mal so, der Ton, das Gehalt und der allgemeinen Umgang machen die Arbeitskraft. ]:D Ich finde es immer beeindruckend, wie sehr manche Chefs Kontrolle über ihre Arbeitnehmer haben.

me

War heute zum Ersttrimesterscrening, der FA sagte, dass er aus Erfahrung sagen würde, dass alles in Ordnung ist und das schriftliche Ergebnis bekomme ich nächsten Donnerstag. Er hat sich richtig viel Zeit genommen und manche fehlende Daten im Mutterpass ergänzt. Wir haben alle Körperteile genau angeschaut und er hat sich auch sehr viel Mühe gegeben jedesmal das Bild so scharf wie möglich für mich zu stellen. Leider gab es kein Foto für mich, aber die extra lange Untersuchung war schon ein Plus. Der Ultraschall war sehr angenehm, er war sehr empathisch und obwohl die Arzthelferin am Telefon damals gesagt hat, dass der Chef keine neuen Patientinnen nimmt, hat er mir am Ende Angeboten bei ihm zu bleiben. ]:D Er kennt auch meinen alten FA. ;-D

ngever{theplexss


@ knuddely

Schön, dass euer Screening so toll verlief! Und bleibst du dann bei ihm?!

Bist du in einer Führungsposition? Normale Arbeitnehmer sind nicht verantwortlich für eine Vertretung. Ich weiß, es ist einfach gesagt, aber dann bleibt die Arbeit liegen und danach wird im normalen Tempo weitergearbeitet, vorallem als Schwangere.

Offiziell bin ich in keiner Führungsposition. Inoffiziell bin ich die Vertretung meiner kranken Chefin, also für sämtliche Belange an unserem Standort zuständig. So musste ich mich Anfang der Woche mit Stromanbietern rumärgern, Buchhaltung machen und all solche Sachen. Offiziell bin ich ja Integrationsfachkraft und organisiere Veranstaltungen für Migranten/Geflüchtete und Einheimische. Ich bin aber auch die einzige Mitarbeiterin an unserem Standort. Also auch in 95% der Fälle allein im Büro. Das war eigentlich immer das, was mir am meisten zu schaffen gemacht hat. Ich habe niemanden zum plaudern, zum Fragen, zum Unterstützen... Und meine Chefin ist krank und alt und vergisst andauernd alles.

Ohne mich würde es hier also noch viel schlimmer zugehen. Eigentlich nicht mein Problem, ich weiß. :-/

Und nachdem mich die FÄ letzte Woche so angegangen ist, habe ich jetzt auch ein Wenig Angst davor, mich bei meinem Hausarzt zu öffnen. Ich habe Angst, dass er meine Probleme nicht ernst nimmt oder dennoch meint, ich würde als Schwangere nicht in seinen Zuständigkeitsbereich fallen. Ja, die Angst ist vielleicht übertrieben, aber naja.

Jetzt sitze ich gerade im Büro, aber mache eh nichts, außer rumsitzen. Die wichtigen Dinge für den Jahresabschluss kann ich sowieso nur gemeinsam mit meiner Chefin machen, weil sie alle Unterlagen dafür hat. Und sie kommt ja nicht.

k|nuddxely


Nevertheless

Ja, ich bleibe bei Ihm, aber erst ab Januar.

Er kennt auch meinen alten FA. ;-D

Damit meine ich, den FA, der die Praxis verkauft hat und nicht die jetzige FÄ.


Offiziell bist du keine Führungskraft und wirst wahrscheinlich auch nicht so bezahlt. Du hast noch nicht mal Kollegen, wegen denen du dir Gedanken machen musst.

Gehe einfach zu Hausarzt und schildere Ihm deinen Fall, mehr als nein sagen kann er auch nicht. !!!Was ich allerdings nicht glaube!!!

n5evewrtheMless


Danke! Ich denke, ich werde, wenn er um 16 Uhr wieder öffnet, in die Praxis fahren. Ich bin hier heute eh keine gute Arbeitskraft.

nHeverthuelexss


Habe nun erst einmal eine AU bis nächsten Freitag. Danke noch mal für euren Zuspruch. @:)

LEaliJlDala?1983


Super ,das ist gut für dich! Erhol dich gut!

k<nguddCely


Erhol dich gut und scheu dich nicht am Freitag wieder zum Arzt zu gehen. @:) :[]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Schwangerschaft oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kindermedizin · Säuglinge · Gynäkologie · Sexualität · Beziehungen · Kinderwunsch · Sternenkinder · Verhütung · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH