Sexuelle Sucht/ Süchtig nach Selbstbefriedigung

Hallo

Ich habe das Problem, dass ich sehr häufig mir einen "runter hole". Wenn ich wenig zu tun habe kann das mal auf die 5-7x kommen, welches ich persönlich für extrem oft halte. Es ist so, dass ich Fernsehen schaue eine bekleidete Frau oder eine unbekleidete Frau sehe und sofort den drang habe mich selbst zu befriedigen. Mitlerweile stört es mich extrem, und wenn ich 1-2 Tage mal ohne lebe ist das schon äußerst selten und kommt auch nur vor, wenn ich absolut keine Zeit habe.

Außerdem ist es so, dass ich nur durch Selbstbefriedigung an meinen Orgasmus komme, beim Sex oder anderen "Liebesspielen" komme ich einfach nicht zum Höhepunkt. Nun habe ich ein relativ kurzes Fenulum und habe es daher letzen Dienstag durchtrennen lassen. Der Arzt sagte mir, dass ich etwa 2 Wochen keinen Sex mehr machen sollte was, wie ich denke, die Selbstbefriedigung wohl auch betrifft. Nun laufe ich seit Dienstag wie bescheuert durch die Gegend, und mein Drang nach Selbstbefriedigung wird immer stärker. Nun habe ich Heute mittag es nicht mehr ausgehalten und wollte mir einen runterholen. Da hat die Wunde angefangen zu bluten, jedoch war mir das egal, da es noch nicht so stark geblutet hat. Also habe ich weitergemacht, jedoch nach einiger Zeit wurde es immer stärker und ich habe es nun abgebrochen.

Ich muss nur noch daran denken mir endlich mal wieder gescheit einen runterholen zu können, und wirke bereits nach nur 5 Tagen auf meine Mitmenschen wie apatisch. Ich weiß nicht ob das in meinen jungen Jahren normal ist (ich, 19) und ob es sich mit den Jahren wieder geben wird, jedoch finde ich es langsam nicht mehr normal. Es quält mich regelrecht, da ich bei jedem Anblick einer Frau (egal ob jung oder alt) an Sex denke und einen sehr starken Drang danach verspüre.

Das wollte ich mal loswerden, was haltet ihr von meiner Situation ? Ist das denn normal ??? ?

hGome7r85

hi

Anhand der großen libidonösen triebverdrängung die du "leisten" musst, ist es kein Wunder dass du auf deine mitmenschen schon wie apathisch wirkst *g*.

Einfach Augen zu und durch -

viel glueck :-p

stew

S%tlew

Natürlich ist das normal. Manche Männer holen sich in der Woche 2 oder 3x mal einen runter, manche jeden Tag 1x oder noch öfter. Jedenfalls ist es eine ganz natürliche Sucht, da der Körper an die Serotonin-Auschüttung gewöhnt ist. Genauso, wie Leute Kopfschmerzen kriegen, wenn sie mal 2 Tage zum Frühstück keinen Kaffee trinken. Der Körper fragt halt nach einer gewissen Zeit, wo die gewohnten Suchtstoffe bleiben. Hooligans kriegen auch Probleme, wenn sie sich mal ´ne Woche nicht geprügelt haben, weil das gewohnte Adrenalin vom Körper verlangt wird. Ist eben bei jeder Sucht dasselbe Spiel.

Ich bin auch nach drei Tagen ohne SB dauergeil, bzw. der kleinste weibliche Reiz reicht aus. 2 Tage geht noch, aber spätestens am dritten Tag fängts an.

Du bist völlig normal!

Und ich habe auch gemerkt, umso häufiger man sich einen scheuert, desto mehr beschleunigt sich die Sucht.

qBuifckiebkucxhen

Ich find dich auch ganz normal.

Würde mir deswegen keine Sorgen machen, wobei das was du erwäht hast (dass, das wenn du was im Fernsehen siehst etc.) ist bei mir auch so.

Wie holst du dir immer einen runter?

das normale finde ich einfach nicht mehr so geil

Diertxlus

5x-7x ist selbstverständlich zu viel - du hast zuviel Zeit.

m*oYlaa

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Selbstbefriedigung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH