Warum so wenig Schauspielerinnen rasiert?

Tach auch, mir fällt bei Nacktszenen im deutschen TV immer wieder aus, dass die wenigsten deutschen "renommierten" Schauspielerinnen in irgendeiner Form intimrasiert sind. Spontan fallen mir da (...)   >>>

LTeonHato   18.11.05  11:42

DSF Clips

Also ich denke es sind wirklich viele Schauspielerinnen einfach behaart. Wenn man die DSF Clips sieht sind die meisten Maedchen teilrasiert, aber die Muschi wird nie im Detail gezeigt. Hingegen von Hinten kann man vielfach das Arschloch in Grossaufnahme sehen waehrend die Muschi nicht gezeigt wird. Ist dies auch eine Regelung des Fernsehens, Arschloecher darf man also zeigen?

H8ausaCbwaxrt

Seit den 30ern gibt es ständig Arschlöcher im Fernsehen zu sehen. ;-D

C avlmaxr

Die britische Schauspielerin Samantha Morton war in einigen Nacktszenen in diversen Filmen, zuletzt im SF-Streifen "Code 46", schon eindeutig erkennbar glattrasiert zu sehen. In einigen Filmen hatte sie auch Schamhaare, keine Ahnung, ob sie extra dafür welche gezüchtet oder ein Merkin getragen hat.

L+or`d fCaradmaxc

Sorry ist OT, aber der Gedanke ist einfach zu geil: Toupet im Schambereich ;-D da tauchen bei mir Assoziationen auf, die irgendetwas mit Flokati-Teppich und Wiederverwertung zu tun haben!

K{amikamzi0815

Lach

Was findest ihr denn persöhnlich schöner,klat rasiert oder nicht ??? :-p

s"e,n|seless#78

Also schön behaart ist das schönste find ich ihr frauen wenn ihr es nur für die kerle macht und nicht für euch selbst dann hört auf damit gibt viele typen die das scharf finden ne behaart muschi zu liebkosen auch junge typen (ich bin auch erst 27 ) und noch mehr die sich nicht trauen das zu sagen

mBa!tzex27

Sorry ist OT, aber der Gedanke ist einfach zu geil: Toupet im Schambereich da tauchen bei mir Assoziationen auf, die irgendetwas mit Flokati-Teppich und Wiederverwertung zu tun haben!

;-D Zu irgendwas müssen ja die Sachen aus den 70er Jahren gut gewesen sein ;-D

a{nCdre>as196x7

@Kamikazi

und mit Dieter Thomas Kuhn...

pyhSilqokMindyLno's

Definitiv ist es so, daß Schauspielerinnen bei Nacktaufnahmen ein Schamhaartoupet tragen, wenn die natürliche Schambehaarung

nicht ausreicht, um die Schamlippen zu verdecken.

Vom Jugendschutz her ist es so, daß vor allem die inneren

Schamlippen nicht zu sehen sein dürfen, weil das dann als

Erregungszustand angesehen wird, obwohl sie bei mindestens

der Hälfte aller Frauen auch so rausgucken.

Aus dem gleichen Grund sind die Mösen in der BRAVO und

in anderen Zeitschriften meistens retouchiert und deshalb viele

Mädchen verunsichert, wenn sie da unten mehr

als einen einfachen Schlitz haben.

Das Ganze ist natürlich lächerlich, aber es dient dem Schutz der

Würde der Frauen, oder so ähnlich ...

Wjeiß-n`ichxt

Leonato

Tach auch,

mir fällt bei Nacktszenen im deutschen TV immer wieder aus, dass die wenigsten deutschen "renommierten" Schauspielerinnen in irgendeiner Form intimrasiert sind./.../

Was meint Ihr?´

Ich denke das ganze Thema wird schlicht und ergreifend überbewertet. Jungs schauen einfach zuviel Pornos und nehmen dann automatisch an das jede Frau heute einfach komplett rasiert zu sein hat, Gummimelonen vor sich herträgt, dauergeil ist und nur kommt wenn sie alle Löcher gleichzeitig gestopft kriegt.. tz tz tz...

Manchmal frage ich mich echt.. {:(

C*orie

schaupielerinnen rasieren sich bestimmt nicht weniger als andere frauen! ich glaube dass es deswegen heute einfach weniger nackszenen in filmen gibt als früher, wo die frauen ihre scheide hinter einem busch verstecken konnten ;-) so ganz ungeschützt ist die hemmschwelle glaub ich viel grösser. bei mir ist es so dass ich mich noch nie vor meiner mutter oder meiner schwester nackt gezeigt habe seid ich mich rasiere. wär mir voll peinlich, auch in der sauna oder so.

aber zurück zum thema: es gibt nämlich doch ein paar rasierte schauspielerinnen die schon nackt in filmen zu sehen waren. und zwar ganz normal um 20.15 uhr in ARD und ZDF.

bei sibel kekilli (24) konnte man in "gegen die wand" (2006) sehen dass sie komplett rasiert ist. josefine preuss (20) hat in "spuren im schnee" (kurzfilm 2006) mehrere nackszenen, wo man auch ziemlich sicher sieht dass sie komplett rasiert ist. nina-friederike gnädig (23) kommt in "ein langer abschied" (2004) nackt aus der dusche, sodass man sogar die schamlippen sehen kann. genauso bei nora heschl (18) in "oben ohne" (österr. serie, 2005) die serie läuft sogar im vorabendprogramm. nora kommt völlig nackt und komplett rasiert auf die kamera zu, sodass man deutlich ihre schamlippen sieht.

es stimmt also sicher nicht, dass das nicht erlaubt ist! und ein paar trauen sich also doch!

m:irixro

na das ist ja mal ein thema, welches sich zu erörtern lohnt... %-|

b5la]ue4r GVasxt

Weil sie zu ihrem Körper und dessen Natürlichkeit

Das Eine hat nichts mit dem Anderen zu tun...

S}chw(arz6x66

Es gibt da auch eine Sexszene in "Code 46" mit Samantha Morton, in der man ihre komplett glattrasierte Muschi so richtig gekonnt beiläufig ins Auge springen sieht...

Lbord Cjarxamac

Ich finde, man sollte auch bedenken, wann der Film spielt. Wenn Veronika Ferres eine Liebesszene in einem Nachkriegsfilm spielt, wärs auch nicht audentisch, mit einer rasierten Vulva. In den 80er-Jahr Filmen hatten die Frauen noch ziemliche Dreiecke, heute ist das eher selten. Es kommt meiner Meinung nach einfach auf die Zeit drauf an.

SUtra6w_B-erry

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH