» »

Können Frauen die Regel genießen?

K<iVtsuxne


ach gott, von anfang an- anfangs wurde mir während meiner Tage regelmässig schlecht und ich musste würgen. wenigstens das hat sich zum glück eingestellt. aber deswegen hab ich sie von anfang an gehasst-wie gesagt, hätte mir mit 14 jemand angeboten "ich schneid dir die gebärmutter raus" wäre meine antwort wohl "oh, ja, prima" gewesen.

mzr.joTnes


Was mr. Joanes angeht: immer diese männlichen medizinischen laien, die meinen, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen.

Lies doch mal bitte ein paar medizinische Fachbücher, und hör dann auf, so einen ausgemachten stuss daherzulabern.

Es kommt darauf, welche medizinischen Fachbücher du meinst. Wenn du nämlich über die für ein gesundes Leben nötige kritische Haltung gegenüber der Schulmedizin verfügen würdest, würdest du merken, dass mehr als die Hälfte der Behauptungen der Wissenschaft nicht haltbar sind und dies erst zugeben, wenn sie auf dem äussersten Ast sind. Leider werden die Widerlegungen der wissenschaftlichen Theorien nicht so sehr an die Glocke gehängt wie neuste Forschungsergebenisse, denn das ist es, was die Menschen interessiert. Stell dir vor, die Wissenschaft müsste zugeben, dass vieles von dem nicht stimmt, was sie die letzten 100 Jahre erzählt haben.

Die kritischste Frage aller Zeiten: Die Medizin wächst und wächst, Medikamente werden in Unmengen verkauft, wie es das noch nie vorher gab - und trotzdem werden die Menschen nicht gesünder. Im Gegenteil! Merkst du etwas...?

C}lapuyds?ixa


Mr Jones, merkst DU was?

Vor 100 Jahren wurden die Menschen noch nicht so alt...

Krebs hatte damals einen anderen Namen, es waren eben Geschwüre, dafür starben sie aber sicher an Schwindsucht, Pocken Masern, Keuchhusten und Grippeepidemien.

Da half auch keine kritische Haltung gegenüber der Schulmedizin. Und die Menstruation half komischerweise auch nicht, dass so viele Frauen im Kindbettfieber starben.

Diese Schulmedizin hat mir nun zusammengerechnet mindestens 10mal das Leben gerettet, ich habe keinen Grund ihr gegenüber kritisch zu sein.

Zum ersten Mal wäre ich mit 4 Jahren ohne sie gestorben, zum letzten Mal vor zwei Jahren. Und komm mir ja nicht mit alternativen Methoden, DIE hätten in meinem Fall garantiert nicht geholfen...

Mich haben Medikamente komischerweise immer wieder gesund gemacht...

r(otsschoxpf


mr.jones

zitat von dir aus einem anderen faden - passt aber hier auch sehr gut

ich habe ein etwas exotisches verhältnis zur heutigen medizin

wäre mir jetzt nicht aufgefallen :-/

K-itsuxne


es gibt nen unterschied zwischen angewandter schulmedizin und den interessen der ärtze, und medizin als wissen-schaft. ich rate zu anatomie-und physiologie-büchern, die erläutern nämlich aufbau und funktion des körpers.

und ich würde auch nicht sagen "die leute sind gesünder als..."

krankheiten und verschleisserscheiningen wird es immer geben.

auch leben wir heute oin einem ganz anderen umfeld, das andere krankheiten und beschwerden begünstigt-ich sag nur umweltbelastung, rauch, lärm, stress, globalisierung.

ich stehe der medizin durchaus kritisch gegenüber-das heisst aber nicht, dass ich blind wäre für entwicklungen und ursachen.

die möglichkeiten derselben haben sich definitiv verbessert, was das wissen über den körper, chirurgie, pharmazie (man nehme mal allein die erfindung von antibiotika und impfstoffen, oder die insulinsynthese), diagnosemöglichkeiten etc angeht.

C=laudisia


Was solls, mr jones kann ja seine Thesen mal reinstellen, wir können sie lesen, und das wars dann.

Aber eins würde mich interessieren, mr Jones, wenn das Bluten so gut ist, machst du dann auch Blutegeltherapie?

Weil die soll ja wirklich eine Blutreinigung bringen. Im Ernst jetzt...

Wär ja die einzige Möglichkeit für Männer zu überleben, weil sie ja von selber nicht bluten (außer man schneidet ihnen die Kehle durch... :-/)

rGoOtsDcho]pf


außer man schneidet ihnen die Kehle durch...

also clauds.....

sei doch nicht immer gleich so .....

bei manchen reicht es auch was anderes abzuschneiden - damit gewährleistet ist, dass sie sich nicht vermehren können

CHlauRdsia


Ok, war etwas heftig, aber ich weiß, dass man da eben besonders stark blutet, und darum gehts doch, ...

C3loaudwsixa


Noch eine Frage, angenommen, ich hab meine Mens eines Tages wirklich nicht mehr, soll ich mir dann jeden Monat einmal in den Finger schneiden? Hat das dann auch einen positiven Effekt?

Dann wär das Problem doch gelöst!

:-D

SKhnoxjo


Ich weiß nicht, wozu dieser Krieg geführt werden muss, "alternativ" gegen Schulmedizin - meine heutige Ärztin kombiniert beides und erzielt damit beste Resultate.

Mr.Jones, wenn Dir die Schulmedizin so pauschal und umfassend zuwider ist, zieh doch beispielsweise ins tiefste Westafrika, da gibt es einige himmlische Flecken Erde, die von dieser Seuche noch nicht befallen sind. Frauen menstruieren ganz natürlich, dass es eine wahre Freude ist, kleine Kinder erblinden, weil die Eltern umgerechnet zwei oder drei Euro für eine einfache schulmedizinische Salbe nicht aufbringen können, gegen Krebs werden Stöckchen geschwenkt und Lieder gesungen und Kräuter zerstampft (die Vorstufe der Schulmedizin, nur halt noch nicht synthetisiert und überwiegend nicht sehr erfolgreich), abgebrochene Zähne eitern auf ganz natürlichem Weg heraus oder werden ersatzlos herausgerissen - es ist eine wahre Idylle!

Ich will nicht sagen, dass Deine Kritik nicht hier und da Gründe hätte, natürlich ist die klassische Schulmedizin nicht immer ganz koscher. So what? Die "alternative" Medizin auch nicht. Menschen werden krank und sterben, und Menschen versuchen mit allen Mitteln, NICHT krank zu werden und nicht zu sterben, und die Angelegenheit ist nicht so wahnsinnig einfach und vor allem nicht immer so ganz harmonisch. Verklärung des Mittelalters oder der "Naturvölker" sind einfach nur naiv.

Und mit welcher Frechheit immer wieder selbsternannte Heilande erklären, sie hätten jetzt aber die Weisheit mit Löffeln gefressen und müssten sie in ganz und gar nicht homöopathischen Dosis unters Volk bringen und die Welt einem goldenen Zeitalter zuführen, in dem alle Frauen sich gesundmenstruieren können - das finde ich wirklich vermessen.

Celaiudsixa


Shojo, exzellent formuliert.

:)^

Naturmedizin und Naturheilkunde bewirkt sehr viel Gutes. Aber im MITEINANDER und nicht im GEGENEINANDER mit der Schulmedizin.

S0hCojxo


Ok, war etwas heftig, aber ich weiß, dass man da eben besonders stark blutet, und darum gehts doch, ...

Auf jeden Fall hast Du damit eine hundertprozentig erfolgversprechende Therapie entwickelt: "Sie fühlen sich schlapp? Sie sind todkrank? Sie haben Allergien? Blasenentzündungen? Hautunreinheiten? Mit der Dr.Claudsia-Radikalkur sind sie alles auf einen Schlag los. Garantiert natürlich und ohne synthetische Zusatzstoffe. Probieren Sie es aus - wenn Sie danach noch ein einziges Mal krank werden, bekommen Sie ihr Geld zurück!"

sKtv


Natürlich...

Können Frauen die Regel genießen?

Und ich geniesse meine Barthaare. Und nicht vergessen meine Armeezeit, wie ich die 38 Wochen genossen habe *würg kotz*

KHittsOunxe


und? mal wieder völlig am thema vorbei und sowas von unkonstruktiv.....

sqtFv


@Kit...

und? mal wieder völlig am thema vorbei und sowas von unkonstruktiv

Eine so doofe Frage wie sie hier gestellt wurde kann wohl kaum nur sachliche und ernsthafte Antworten erwarten...

Ich hab in meinen 41 Jahren privat und im Büro schon viele Frauen kennengelernt, aber noch KEINE EINZIGE die über ihre Tage nicht gelästert hätte. Die einzige, die kein Problem (mehr) damit hatte, war meine Exfreundin die ihre ganzen "Geburtsorgane" bereits hatte entfernen lassen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH