» »

Warum fischig?

A-nck hat die Diskussion gestartet


In fast jedem Thread der sich um die Frage dreht, wie eine Vagina schmeckt, taucht irgendwann der Begriff "fischig" auf.

Jetzt interessiert es mich schon lange, wie der Geruch/Geschmack entsteht, ich meine, warum gerade nach Fisch?

Es könnte ja auch alles andere sein. Also was ist für die Assoziation Fisch verantwortlich?

Was haben Vaginas und Fische gemeinsam? ;-)

(Es ist mir schon klar, dass die Ursache Infektionen und Krankheiten sein können, oder es sich um mangelnde Hygiene drehen kann, aber darum gehts mir nicht.)

Bitte ernsthafte Antworten.

Antworten
EfhemaligDerh Nutzer= (#14918x7)


Warum der Geruch entsteht weiss ich nicht. Aber es ist keine Assoziation, es riecht dann tatsächlich nach Fisch. Ich weiss nicht mal, ob der Fischgeruch nur bei Krankheit da ist, oder ob es Frauen gibt, deren dauernder Eigengeruch nach Fisch ist.

Dass jede Frau einen Eigengeruch hat, ist klar, und das dürfte auch für Männer gelten. Die Bandbreite der Unterschiede ist relativ groß, und trotzdem erkennt bestimmt jedermann, dass es der Geruch nach Muschi ist und nach nichts anderem. Ich vermute sogar, dass jeder Mann, würde man ihn blind an Muschis riechen lassen, seine Frau am Geruch erkennen würde.

Ich weiss aus Erfahrung nur, dass es entweder fischlose Nuancen gibt, oder eben mehr oder weniger fischhaltige, von ganz dezent bis sehr kräftig. Warum? Keine Ahnung.

Obwohl ich Fisch gerne mag (zum Essen), hab ich mit fischigem Eigengeruch einer Frau leider erhebliche Probleme, die sich nicht nur so äussern, dass ich sie nicht lecken mag, sondern dass ich mit der Frau überhaupt keinen intimen Kontakt haben mag.

M*TLxA


Klugscheiss!!

Hey, da kann ich doch auch mal meinen Senf zugeben!

Also normalerweise dürfte da nichts nach Fisch riechen. Der fischige Geruch entsteht durch eine Infektion mit Gardnerellen. Diese ist normalerweise nicht weiter wild aber relativ häufig!

E>hemalBi8ger Nutzegr (#1S4918x7)


Bist Du sicher, dass der fischige Geruch nur bei Erkrankung entsteht?

A5nTck


Nach vielem Mitlesen im Forum kann der Geruch auch dann zustande kommen, wenn man zB. länger nicht geduscht hat. Kann aber auch schon einen Tag sein.

Ich hoffe, ich bekomme eine fundierte Aussage dazu.

soeufzserin


Bakterien?

Ich bin mir nicht sicher, aber ich geh mal davon aus, dass Bakterien die sich in der Scheide befinden für den Geruch verantwortlich sind. Ähnlich wie beim Schweiß. Wenn man meint, jemand riecht nach Schweiß, dann sind das ja eigentlich die Stoffe, in die der Schweiß "zerlegt" wurde.

Deshalb geh ich mal davon aus, dass Bakterien das Scheidensekret, sowie das Blut und die Schleimhautreste während der Periode zerlegen, und dabei Stoffe enstehen, die diesen Fischgeruch hervorrufen.

Bei der einen Frau eben mehr, bei einer anderen eben weniger, so wie alle Menschen unterschiedlich schnell nach Schweiß riechen.

Welche Bakterien das allerdings sind, weiß ich auch nicht, würd mich aber auch interessieren!

MJarci dne Marxco


Jetzt muss ich mal Klugscheißern.. sry aber das darf ich mir nicht entgehen lassen ;-D

Jeder kennt Enzyme und Proteine.. Wenn nun der Mann z.B. in der Frau abspritzt und es anschließend in ihr bleibt, zersetzt es sich im Laufe der nächsten Stunden und riecht oft ganz schrecklich (daher kommt oft der fiese Fischgeruch, der der Scheide entströmen kann). Denn genau wie Fisch besteht Sperma vor allem aus leicht verderblichem Protein. (Übrigens, auch ein Schwanz, der nach dem Sex nicht gewaschen wird, müffelt später!!) Spritzt ein Mann nicht in ihr ab und sie riecht trotzdem dann hat sie sich vor etwas längerer Zeit erst gewaschen oder es sind immer noch Reste vom letzten Orgasmus des Mannes in ihr drin. Die Männer können es an sich selber testen quasi. Macht SB geht danach duschen und kippt nicht übermäßig viel Seife auf euren Penis sondern einfach "normal" waschen. Nach ein paar Stunden wird der Geruch trotzdem entstehen.

E^hemaliger .NutzeXr (#1491x87)


MdM

Bei mir weiss ich das, deswegen wasche ich mich ja entsprechend oft.

Deine Erklärung für Frauen nach einem GV ist auch klar.

Aber meine Erfahrung ist, dass es auch mehr oder weniger fischig riechen kann, wenn die Frau z.B. die letzten drei Tage keinen GV hatte und eine gute Hygiene betreibt.

Und dann ist für mich die Frage: ist der Geruch der Eigengeruch oder ist eine Erkrankung?

MVTLA


und nochmal!

Gerüche entstehen durch Bakterien, das stimmt schon! Aber der Fischgeruch ist charakteristisch für Gardnerellen, aber wie gesagt sind viele Frauen damit besiedelt ohne dass sie dadurch probleme haben! Erst wenn diese sich stark vermehren entstehen Probleme wie vermehrter Ausfluss und ein äußerst unangenehmer Fischgeruch! ;-)

MLa{r/ci de. Marcxo


Würde eine Erkrankung ausschließen.. bei einer Erkrankung kommen noch weitere Symptome dazu.. je nach Erkrankung können Hautausschläge, abgestorbene Zellen (sieht quasi aus wie weißer Staub) oder sogar auf den Körper selber Schmerzen ausgeübt werden. Eine Erkrankung hat zudem auch immer eine Ursache. Wenn ich jetzt eine Frau habe die regelmäßig ihre Sexpartner wechselt würde ich eine Erkrankung nicht ausschließen. Wenn ich aber eine Frau habe die sich mit Sex "hütet" und nur in einer Beziehung vor kommt und auch weiß, dass der Mann keine Erkrankungen hat kann eine Erkrankung ausgeschlossen werden. Ich tippe daher auf Eigengeruch..

Beim Harnlassen können diese Gerüche ebenfalls auftreten. In den Nieren wird flüssiger Harn gebildet welcher sich dann in der Blase ansammelt. Da die untere Harnröhre jedoch nicht keimfrei ist, enthält Urin beim Austritt bis zu 10.000 Keime pro Milliliter. Je nach Flüssigkeiten, die die Niere gerade "bearbeitet" können unter anderem auch Proteine in den Urin gelangen. Wird nun die Blase geleert, lagern sich die Proteine an den Zellen an und der selbe Effekt wie beim GV ensteht. Die Proteine werden durch Enzyme zersetzt und der Fischgeruch entsteht. Wenn Mann oder Frau sich längere Zeit nicht waschen und dann beispielsweise mit dem Finger beim Mann über die Eichel streichen oder bei der Frau am Scheideneingang dann findet man diesen Geruch ohne GV ebenfalls wieder.

Maarcbi dze 0Marcxo


@ MTLA das stimmt nicht so ganz..

Gardnerellen:

Zum Keim:

Bei diesem Erreger handelt es sich um ein stäbchenförmiges Bakterium, das sich vorzugsweise auf Scheidenzellen anlagert. Bei Anzüchtung auf einem bluthaltigen Nährmedium zerstört es die Blutzellen, es kommt zur so genannten Hämolyse; darunter versteht man die Auflösung der roten Blutkörperchen infolge der Zerstörung ihrer Zellmembran.

Welche Symptome treten auf?

Beim Mann bleibt die Gardnerellen-Infektion in der Regel symptomlos. Bei Frauen fällt zunächst ein übler "fischiger" Geruch auf, sowie vermehrter Ausfluss, dessen Farbe von gräulich bis gelblich variieren kann. Hinzukommen können Juckreiz und Reizungen des äußeren Genitales sowie leicht stechende Schmerzen und Probleme beim Wasserlassen.

MgTLA


Proteine sind "immer" im Urin! ;-) Und nochmal, eine Gardnerellenbesiedelung ist noch lange keine Erkrankung die irgendwelche Symptome hervorrufen muss! So, das wars nun erstmal! Muss wech! :=o

M-T[LxA


Hier, vieleicht glaubt mir dann ja mal jemand! :°(

[[https://www2.onlineberatung.usz.ch/question/faq.aspx?qst_cat_id=18&qst_id=22772]]

Ahnck


Ich habe seit der Pupertät stärkeren Ausfluss, hatte aber nie Beschwerden, vor Jahren hab ich meinen FA darauf angesprochen, nach der Untersuchung meinte er, es gehöre bei mir einfach zum Körper. Manche Frauen haben viel Ausfluss, manche durchschnittlich, manche wenig. Ausfluss alleine ist noch kein Anhaltspunkt für Gardnerellen.

Allerdings traten bei mir vor 2 Jahren zum ersten Mal Beschwerden auf, die ich noch nie hatte. Jucken, brennen und als ich damit zum FA ging, diagnostizierte er eine Entzündung. Als Ursache gab er ein außer Kontrolle geratenes Vaginalmilieu an, normalerweise kann die Vaginalflora Bakterien von außen abwehren, oder sich in ihr befindliche in Schach halten.

Bei mir ist es aber so, dass ich, wenn ich morgens dusche, schon abends einen leichten unangenehmen Geruch wahrnehmen kann, wenn ich mit dem Finger drangehe (hört sich blöd an :-/), oder dasselbe, wenn ich abends dusche, dann möchte ich mich auch lieber nochmal waschen, zur Sicherheit. :-/ Ich wollte es nie wahrhaben, aber manchmal dachte ich mir auch: Fischig. Aber nur manchmal, sonst war es einfach etwas intensiver.

Nun, ich habe das dem Arzt nicht gesagt, da es ja nicht immer so war. Wenn man Ausfluss hat, überprüft er auf Gardnerellen doch automatisch mit. Oder?

Afnc1k


"dann möchte ich mich MORGENS auch lieber nochmal waschen, zur Sicherheit."

Das Wort morgens hab ich vergessen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH