» »

Sie ist unrasiert

Huairplovexr


RE: Sie ist unrasiert!!!

Wieso hast DU ein Problem damit? Das ist schliesslich ihre Sache ob sie sich rasiert oder nicht.

Wenn du sie wirklich magst, solltest du sie so akzeptieren wie sie ist...

ROalfmü}llxer


da ist wohl einer der auf haare steht was :(v :(v

G@i3rowo


neee...wenn bei dem Namen nicht..... ;-D ;-D ;-D

E=ffchxen88


@Ralfmüller

da ist wohl einer der auf haare steht was :(v :(v

Und wo liegt jetzt das Problem?

LG :)*

cHarammbols


Hab ich auch gedacht Effchen. ziemlich untollerant, "was du rassierst dich nicht? Dann liebe ich dich nicht" :(v

stommerWmor$gen


Noch einmal:

Intimrasur ist eine persönliche Note, die bei Kahlschlag völlig wegfällt. Gepflegtes Schamhaar ist echt schön!

NLaturPbelasxsen


Was ist gegen Natürlichkeit einzuwenden?

Hallo Ihr lieben Leute,

also, ich muss mich Effchen88 und Carambols und einigen Anderen völlig anschließen, denn was ist gegen einen natürlichen Körper einzuwenden?

Im Gegenteil, ich finde sogar diesen bescheuerten Modetrennt sich intimrasieren zu müssen völlig daneben, denn das ist gegen die Natur.

Ich finde, dass jeder Mann, jede Frau sich so akzeptieren sollte wie er/sie von der Natur erschaffen wurde.

Ausserdem finde ich eine schöne Intimbehaarung sehr erotisch und je stärker der Haarwuchs ist, desto geiler ist es.

Das Männer sich intimrasieren finde ich sowieso völlig affig.

Wenn Frauen sich unter den Achseln oder an den Beinen rasieren, dann ist das in Ordnung aber nicht zwischen den Beinen.

Und das Argument vieler Frauen, es sei hygienischer, ist für mich nur vorgeschoben, denn wenn man sich richtig wäscht ist haarig total problemlos.

Ich denke, dass unsere überkanditelte und von Modetrennt gebeutelte Gesellschaft sich endlich wieder auf die wahren Dinge des Lebens konzentrien und bescheuerten Modetrends den Kampf ansagen sollten.

Zum Urheber dieser Diskusion kann ich nur sagen, wenn Du unbedingt darauf bestehst, dass sich Deine Freundin intimrasiert obwohl sie es wahrscheinlich gar nicht will, dann ist es mit der Ernsthaftigkeit Deiner Liebe zu ihr nicht weit her.

Wenn ich eine Frau wirklich liebe, dann ist es mir egal wie sie ihr "Dreieck" bestückt hat, von mir aus kann eine Frau da unten einen ganz dichten Urwald haben, ich finde das nämlich richtig gut.

LG der Naturbelassene

BTlack fBlade


naturbelassener.... würdest du denn deine frau noch genauso attraktiv finden, da unten, wenn sie sich aus eigenem antrieb immer komplett rasieren würde?

ausserdem finde ich es lächerlich immer gleich zu behaupten jemand würde seine freundin/seinen freund nicht lieben nur weil man vielleicht ein einzelnes körperteil weniger anziehend findet so wie´s ist ....

claramb?olxs


Es ist doch aber so, das man den Partenr so akzeptieren sollte wie er ist und nichts fordern sollte, was er auch nicht will.

Ich finde den Aufwand sich alles abzurasieren auch viel zu hoch, und am nächsten Tag stachelt es schon wieder.

Jedem das seine!

N~at&urbevlasssen


Danke Carambols,

was ich mit meiner Aussage in die Runde werfen wollte, hast Du offensichtlich richtig verstanden, denn es ist wichtig den Partner so zu akzeptieren wie er ist, was Menschen wie Black Blade wohl etwas falsch verstehen oder vielleicht auch eine andere Sicht der Dinge haben.

Black Blade, um Dir auf Deine Frage eine Antwort zu geben; natürlich würde ich meine Frau genauso lieben, wenn sie sich rasieren möchte, denn das hat nur was mit Äusserlichkeiten zu tun und nicht mit den wirklich wichtigen inneren Werten.

Gott sei Dank liebt meine Frau diesbezüglich auch das Natürliche und sieht es ebenfalls nicht ein, ihren Körper jedes mal zu verändern/verunstalten, nur weil es ein Modetrend von ihr verlangt. Sie steht zu ihrer Scharmbehaarung und kann erwachsene Frauen nicht verstehen, die zwischen den Beinen wie 10 jährige Mädels aussehen wollen.

Sie meint sogar, dass Männer, die eine Intimrasur von Frauen fordern, dass diese Männer sogar vielleicht leichte petophile Neigungen haben.

Ich muss mich meiner Frau anschließen!

Ich respektiere eine Frau so wie sie von Gottes Hand geschaffen wurde und sehe nicht ein, dass ich ihr, als Mann, einen Modetrend aufdrücken soll, nur weil sich der grösste Teil der deutschen "ja-sager" diesen Trend, aus mangelder Anstrengung der Gehirnzellen, willenlos unterwerfen.

um so schöner ist es, wenn man hier Menschen trifft, die sich diesem Trend nicht zur Geisel gemacht haben.

Wie man hier lesen kann, gibt es genug Frauen, und es werden in Zukunft immer mehr, das sie diese Ansicht teilen und wieder zu ihrer natürlichen Scharmbehaarung stehen.

Ich finde das sehr schön und ausserdem ist es auch sehr erotisch, denn dass ist die individuelle Note einer jeden Frau.

BGlack' Blxade


jaja, aber was ist daran so verkehrt, oder für euch vielleicht auch unverständlich, wenn jemand zb sagt: ich liebe meine partnerin und finde sie attraktiv, aber rasiert/unrasiert fände ich sie noch ein stückchen attraktiver..?

übrigens naturbelassener: wieso antwortest du nicht auf meine frage? du hast selbst geschrieben dass du auf intimbehaarung stehst... deshalb meine frage: würdest du ihre muschi noch genauso attraktiv finden wenn sie sich rasieren würde?

dass das nichts an deinen gefühlen und vor allem deiner liebe ihr gegenüber ändern würde ist schon klar, aber liebe und körperliche anziehung sind keineswegs dasselbe ;-)

EBffche,n88


übrigens naturbelassener: wieso antwortest du nicht auf meine frage? du hast selbst geschrieben dass du auf intimbehaarung stehst... deshalb meine frage: würdest du ihre muschi noch genauso attraktiv finden wenn sie sich rasieren würde?

Na klar hat er darauf geantwortet. Du hast seinen Text wohl nur überflogen??

Black Blade, um Dir auf Deine Frage eine Antwort zu geben; natürlich würde ich meine Frau genauso lieben, wenn sie sich rasieren möchte, denn das hat nur was mit Äusserlichkeiten zu tun und nicht mit den wirklich wichtigen inneren Werten.

LG :)*

c?ara.mbxols


Sehr schöner Beitrag Naturbelassener.

onruos#-lavn


ich sage mittlerweile:

lassen, das unrasiert etwas besonderes geworden ist (das ja auch rasse + klasse darstellen kann) - aalglatte delfinhaut scheinen ja die meisten zu haben - abwechslungslung bringt's und seltenheit hat auch seinen wert!

A?ntelxami


@oros-lan

das unrasiert etwas besonderes geworden ist ... aalglatte delfinhaut scheinen ja die meisten zu haben - abwechslungslung bringt's und seltenheit hat auch seinen wert

Das mag sein, ich kann nicht beurteilen wieviel Prozent einer Alterkohorte welchen Geschlechts rasiert sind und wieviel nicht. Allerdings haben die meisten Menschen nicht, sagen wir mal, fünfzehn Sexualpartner gleichzeitig, sodaß sie zwischen verschiedenen Ausprägungen abwechseln. Oft ist es doch EIN fester Partner, der entweder rasiert ist oder eben nicht. Wenn meine Partnerin rasiert ist, und ich es lieber wildbewachsen mag, dann nützt es ziemlich wenig, daß die Kerstin, die Sabine, die Chantal und die Gabi, also die Mehrheit in meinem Italienischkurs, ihr Schamhaar tragen, wie es eben wächst! Abgesehen davon, daß ich deren Schambehaarung auch nur wenige Male in der Woche sehe! Ich möchte schließlich nicht mit denen Sex haben, sondern mit meiner Partnerin!

Und andersrum.

Das Argument mit "Abwechslung" oder "was anderes haben als alle anderen" führt also bei näherer Betrachtung nicht weiter, da "alle anderen" in einer Beziehung ein irrelevantes Abstraktum sind.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualanatomie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualität · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH